• 7. Februar 2014

Die erste steuerkoepfe.de Video-Gala

Die erste steuerkoepfe.de Video-Gala

Die erste steuerkoepfe.de Video-Gala 150 150 Steuerköpfe

Es war die Woche der Videos. Erst konnte ich endlich meinen ersten eigenen Film hier veröffentlichen, dann schickt mir Michael von Arps-Aubert seinen seinen neuen Image-Film und dann setzt er mir noch einen Floh ins Ohr. Aber der Reihe nach.

Oben sehen Sie den Image-Film für von Arps-Aubert + Partner, den ich ganz großartig finde. Der erste Image-Film aus der StB-Branche ohne Peinlichkeitsfaktor. Und wie wir so hin und her mailen, schreibt von Arps auf einmal:

Vielleicht können Sie ja mal den ersten deutschen Steuerberaterfilmpreis ausloben

Prima Idee! (Und falls demnächst ein Verlag, eine Marketingfirma oder die Berlinale mit einem ähnlichen Einfall um die Ecke kommt, denken Sie dran: Wer hat’s erfunden? Der Herr von Arps!).

Für einen Film-Preis reicht es bei mir nicht. Aber für diesen Film lade ich Sie zum Essen ein, Herr von Arps. Wie wäre es mit Calamari?

Wenn schon keine Film-Preis-Verleihung, dann wenigstens eine Filmyoutube-Gala der ur-amerikanischen Kunstform: den Werbe-Spots.

Ich dachte mir, wenn wenn es jemand schafft, das Thema Steuern und Steuererklärung mit Humor und Schwung zu präsentieren, dann doch wohl die Amis, oder? Ich wurde nicht enttäuscht.

Meine sehr verehrten Damen und Herren! Die erste steuerkoepfe youtube-Gala mit Zombies, viel Musik und noch mehr Gefühl

Zuerst zur moralischen Erbauung (da müssen Sie jetzt durch): Videokampagne der Europäischen Kommission gegen Steuerbetrug und -vermeidung. (via @stbweb, danke Frau Maurer!)

Manchmal macht mir Werbung Angst. Nämlich wenn sie es schafft, die eigene Erwartung an etwas völlig umzudrehen. Schauen Sie mal: Dieser Werbespot von Turbotax (amerikanische Steuererklärungs-Software) macht fast Lust auf die Steuererklärung. Der Spot ist leichtfüßig, voller Humor und Wärme.

So sehen zufriedene Mandanten aus:

Mit dem folgenden Spot warb Turbotax während des Super Bowl, der teuersten Werbezeit:

Verstorbene Präsidenten geben als Zombies Steuertipps. Zombies und Steuern – ich hätte im Leben nicht gedacht, dass ich diese zwei Worte mal in einen Satz packen würde:

Eine Steuererklärung ist mit schwierigen Fragen verbunden, aber Sie haben schon viel schwierigere Fragen beantwortet, suggeriert Turbotax hier und verbindet clever die Themen Partnerschaft und Steuererklärung:

Im Alltag verlassen wir uns ständig auf Technologie, also sollten wir sie auch zur Steuererklärung nutzen:

Im diesem Spot für H&R Block versucht Amor, einen Steuerbeamten zu erweichen. Ich denke, wir können das Ergebnis erahnen. Der herzlose Finanzbeamte scheint ein globales Feindbild zu sein.

Bei dieser Werbung bin ich mir nicht sicher: Ist das ernst gemeint oder verpasse ich die Ironie? Jedenfalls habe ich sowas in Deutschland noch nicht gesehen: Bonusaktion von Steuerbüro H&R Block (online tax filing and tax software) und Gebrauchtwagenhändler. Schrille Musik und aufgedrehte Stimme und alle Attribute, die für die mangelnde Seriosität von Gebrauchtwagenhändlern stehen.

Und hier geht H&R Block unter die Gürtellinie. Wie fasst ein youtube-commenter es so schön zusammen: „I get it. The government F’d him in the A.“

Hier mal zwei Beispiele für Produktionsaufwand. Ein durchproduzierter Spot und ein Handyvideo.

Und hier noch etwas für mitlesende Anwälte. So sieht Anwaltswerbung in den USA aus. (Mit einer traurigen Hintergrundgeschichte, die Jamie Casino hier auswalzt.)