• 1. Mai 2014

10 Fragen an … Cornelia Kisslinger-Popp

10 Fragen an … Cornelia Kisslinger-Popp

10 Fragen an … Cornelia Kisslinger-Popp 1024 429 Steuerköpfe

Steuerberaterin Cornelia Kisslinger-Popp hat ganz frisch die zweite Auflage ihres Buch „Unternehmen Steuerkanzlei. Die erfolgreiche Kanzleiführung“ veröffentlicht. Ein guter Anlass, um die Autorin mittels eines kleinen Fragenkatalogs mal näher vorzustellen.

Am 13. Mai um 19 Uhr präsentiert Kisslinger-Popp ihr Buch übrigens auf einer kleinen Veranstaltung in der Buchhandlung Schweizer Sortiment in München (Lenbachplatz 1). Eine kleine Inhaltsübersicht finden Sie ganz unten.

Aber nun, 10 Fragen an Cornelia Kisslinger-Popp:

1. Warum sind Sie StB geworden?

Weil ich Mathe in der Schule sehr gerne mochte und einen Beruf wollte, den man auch mit Kindern ausüben kann.

2. Ihre fachliche Dienstleistung bieten auch zig andere Kanzleien – was stellen Sie heraus, wenn Sie potentiellen Mandanten Ihre Kanzlei empfehlen möchten?

Wir machen Steuern verständlich für jeden – gerne auch mit Bildern (Haus, Auto, Kinder etc.).

3. Wo holen Sie sich Inspiration für Ihre Arbeit?

Tageszeitung, erfolgreiche andere Firmen, Bücher, Germans Speakers Association

4. Welche geschäftliche Herausforderung beschäftigt Sie derzeit am meisten?

Genau die Menge an Arbeit für meine Kanzlei zu haben, die uns auslastet, nicht überlastet und unseren Lebensunterhalt sichert.

5. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?

Aus dem Bauch heraus – und nur zusammen mit dem ganzen Team.

6. Mal angenommen, der Kammerzwang fällt, jeder darf Steuerberatung anbieten und Steuerberater auch gewerbliche Leistungen: Was tun Sie?

Nichts anderes

7. Auf welche geschäftliche Entscheidung/Erfolg sind Sie stolz?

Die Kanzlei so aufgebaut zu haben, wie sie jetzt dasteht, trotz Kindern. Das Buch Unternehmen Steuerkanzlei veröffentlicht zu haben.

8. Sie können – unbemerkt und ungestraft – hinter die Kulissen einer anderen Kanzlei schauen: Was würden Sie ausspionieren?

Wie die Gespräche mit den Mandanten ablaufen.

9. Welche natürliche Gabe würden Sie gern besitzen?

Mit den Gaben, die ich habe, bin ich zufrieden. Die meisten Dinge müssen erworben werden und sind keine natürlichen Gaben.

10. Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

Cool, was im Leben alles möglich ist, wenn man sich keinen Kopf macht.

Aus der Buchbeschreibung auf der Seite des Verlags Springer:

  • Potenziale in der Kanzlei erkennen und richtig nutzen
  • Schwerpunkt Onlinemarketing
  • Praxisbewährte Tipps für den Kanzleialltag

Wie komme ich an neue Mandanten? Was unterscheidet meine Kanzlei von anderen? Welche Art der Kooperation mit Kollegen ist für mich die Richtige? Soll ich für unsere Kanzlei werben und wie? Was ist (m)eine Kanzlei wert? Wie vermittle ich dem Mandanten mein Honorar?

Die Antwort zu diesen und weiteren Fragen zur Steigerung Ihres Kanzleierfolges liefert Ihnen dieses Buch in besonders anschaulicher und praxisnaher Darstellung. Zahlreiche Top-Experten geben ihr Fachwissen – branchenspezifisch aufbereitet – weiter: Klaus G. Finck – Gaby S. Graupner – Angela Hamatschek – Gunther Hübner – Thomas Jäger – Stefan Lami – Christine Lindenthaler – Maria A. Musold – Wolfgang Ronzal – Florian Sperk- Ulrich Thiemann – Wolfgang Wehmeier – Josef Weigert – Kirstin Wolf – Barbara Zollner

Der Inhalt Kanzleikauf und –verkauf – Corporate Identity – Empfehlungsmarketing – Honorare – Werbung – Richtig Netzwerken – Lustarbeit statt Frustarbeit – Kommunikation – Beschwerdemanagement – Richtig telefonieren – Benchmarking – Kooperationen – Partnerschaften – Internet- und Onlinemarketing.

Über Cornelia Kisslinger-Popp