• 11. Juli 2014

10 Fragen an StB Andreas Lier

10 Fragen an StB Andreas Lier

10 Fragen an StB Andreas Lier 1024 575 Steuerköpfe

Strategie-Coach, Marathon-Läufer und fleißiger Ausbilder: Andreas Lier ist den Praktiker-Weg zum Steuerberater-Titel gegangen. Er stammt aus Düsseldorf und hat lange in Bayern gearbeitet, bevor es ihn nach Schleswig-Holstein verschlagen hat. Seine Kanzlei liegt in Schwarzenbek bei Hamburg. Er bildet regelmäßig aus. Neben der steuerlichen Beratung bietet er Unternehmens-Coaching nach den Prinzipien der Engpasskonzentrierten Strategie (wikipedia), womit er hauptsächlich auf Handwerks-Unternehmer zielt.

1. Warum sind Sie StB geworden?

Mein Stief-Opa war Steuerberater und hatte einen Reißwolf, den ich schon im Kindergartenalter bedienen durfte. Da war es keine Frage, ob ich was anderes erlernen würde. Leider gab es in meinem Ausbildungsbetrieb keinen 🙁

2. Ihre fachliche Dienstleistung bieten auch zig andere Kanzleien – was stellen Sie heraus, wenn Sie potentiellen Mandanten Ihre Kanzlei empfehlen möchten?

Natürlich mag keiner gerne Steuern zahlen. Aber ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, meinen Mandanten zu helfen am Ende des Jahres mehr Liquidität als am Anfang des Jahres zu haben.

3. Wo holen Sie sich Inspiration für Ihre Arbeit?

Ich versuche einfach mit offenen Augen durch das Leben zu gehen.

4. Welche geschäftliche Herausforderung beschäftigt Sie derzeit am meisten?

Den Bereich des Unternehmercoachings und der Strategieberatung speziell für Handwerksbetriebe auszubauen.

5. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?

Wir verbringen mit unseren Mitarbeitern mehr Zeit als mit unserer Familie. Deswegen entscheide ich nach dem Bauchgefühl, weil einfach die Chemie stimmen muss. Fachliches kann jeder lernen, Mensch zu sein ist wichtiger.

6. Mal angenommen, der Kammerzwang fällt, jeder darf Steuerberatung anbieten und Steuerberater auch gewerbliche Leistungen: Was tun Sie?

Nichts anderes als heute auch, nämlich Unternehmer dabei unterstützen erfolgreicher zu werden, ob jetzt als Steuerberater oder Strategiecoach.

7. Auf welche geschäftliche Entscheidung/Erfolg sind Sie stolz?

Mich selbständig gemacht zu haben.

8. Sie können – unbemerkt und ungestraft – hinter die Kulissen einer anderen Kanzlei schauen: Was würden Sie ausspionieren?

Nichts, denn jede Kanzlei für sich ist ein Unikat

9. Welche natürliche Gabe würden Sie gern besitzen?

Wüsste jetzt keine.

10. Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

Deutschland spielt in drei Tagen um die Weltmeisterschaft und in meinem Büro sind gefühlte 50 Grad. Darf ich einen Joker setzen?

Über StB Andreas Lier