• 10. Juli 2017

Neues aus Nürnberg

Neues aus Nürnberg

Neues aus Nürnberg 1024 683 Steuerköpfe

Die Datev will den Kanzleien mittels Dreisprung in die Zukunft helfen: digitale Prozesse unterstützen, vernetzen und automatisieren – mit dem Ziel kaufmännische und deklaratorische Arbeitsabläufe medienbruchfrei zu gestalten. Neue Werkzeuge waren eines der Themen auf der jährlichen Pressekonferenz in Nürnberg.

Die Datev will den Kanzleien mittels Dreisprung in die Zukunft helfen: digitale Prozesse unterstützen, vernetzen und automatisieren – mit dem Ziel kaufmännische und deklaratorische Arbeitsabläufe medienbruchfrei zu gestalten. Neue Werkzeuge waren eines der Themen auf der jährlichen Pressekonferenz in Nürnberg.

Wenn die Datev im Sommer zur Jahrespressekonferenz lädt, geht es um die Ausrichtung der Genossenschaft. Die Geschäftszahlen sind zwar auch ein Thema, wurden aber bereits im Frühjahr veröffentlicht.

Neuerdings hat sich die Genossenschaft den Partnerschaften verschrieben. In den Worten von Robert Mayr geht es darum, ein Ökosystem aufzubauen, „in dem die verschiedenen Partner ihre Kompetenzen wie Puzzlesteine zu einem größeren Ganzen zum Wohle des Kunden verbinden“. So war der Datev Marktplatz eines der ersten Themen – seine vollständige Rede hier – des Vorstandsvorsitzenden:

Fastbill und d.velop sind die zwei jüngsten Zugänge auf dem Datev-Marktplatz. Mit Fastbill (Website und „Marktstand“) erstellen Nutzer Angebote und Rechnungen, die Daten gelangen per Datev-Connect-online zum Steuerberater.

Das tax office von d.velop ist eine Scan-App, die Belege zur Kanzlei überträgt. Die App kommt als so genanntes white-label und lässt sich in der Aufmachung von Kanzleien gestalten, die das ihren Mandaten anbieten möchten.

Zu Jahresbeginn waren rund 30 Anbieter auf dem Datev-Marktplatz vertreten, heute sind es 80, zum Jahresende sollen es mehr als 100 sein.

Dr. Robert Mayr, Datev 2017 JPK, jahrespressekonferenz

Buchhaltungsautomat

Mitten in der Entwicklung befindet sich ein Modul, das aus den Belegen in Unternehmen online nicht nur die Rechnungsmerkmale ausliest, sondern auch die geeigneten Sachkonten zur Verbuchung vorschlägt.

Dazu greift das Modul auf historische Beleg- und Buchungsdaten des Mandanten zu und setzt künstliche Intelligenz ein. Ziel ist ein Buchhaltungsautomat, der c. 80 Prozent der Buchungsvorfälle selbstständig abwickelt. Menschliche Kontrolle bleibt erhalten.

In einer Machbarkeitsstudie hat nach Angaben der Datev ein Prototyp auf Basis von rund 15.000 vorhandenen Belegdaten eine Trefferquote von über 90 Prozent korrekter Sachkontenzuordnung erzielt.

Die Sachkontenzuordnung ist auch ein Feature vieler Cloud-Buchhaltungen, die sich direkt an Mandanten richten. Die Datev will hier mit einer höheren Erkennungsrate punkten und die Detailtiefe der Erfassungsmaske beibehalten – viele Cloud-Buchhaltungen vereinfachen an dieser Stelle für Laien diesen Prozess.

Die Datev verspricht sich dadurch „enorme Effizienzgewinne“ für Kanzleien. Berater können künftig – ein Startdatum steht noch nicht fest – diesen Service kaufen und ihn ähnlich wie den Kontoauszugsmanager „hinter den Kulissen“ laufen lassen.

Das „Lernmaterial“ für die künstliche Intelligenz sind die Belegdaten der vergangenen zwei Jahre der jeweiligen Mandanten in Unternehmen online. In Nürnberg wurde auch die Möglichkeit angesprochen, die Erkennungsrate zusätzlich zu verbessern, indem – unter Beachtung des Datenschutzes – das System auf den mandantenübergreifenden Gesamtbestand in Unternehmen online zugreifen kann.

Weitere Neuerungen

  • Datev Abschlussprüfung mobil Ein Werkzeug zur digitalen Prüfungsdurchführung vor Ort beim Mandanten bzw. in der Kanzlei. Prüfungsnachweise mit dem mobilen iOS-fähigen Smartphone oder Tablet erzeugen. Alle gesammelten Unterlagen, Fotos und Notizen werden damit vom Ort der Prüfung direkt in die Prüfungsakte an den Prüfer-PC übertragen.
  • Arbeitnehmer „Meine Reisen”: Mit diesem Modul erfassen Mitarbeiter jederzeit und überall ihre Reisedaten. Sobald die Daten der Reise vollständig sind, leitet sie der Reisende an die Abrechnungsstelle weiter. Diese erstellt anschließend die Reisekostenabrechnung.
  • Juristische Textanalyse: Mit der Software Juristische Textanalyse
    bietet die Datev Anwaltskanzleien eine semantische Analysefunktion, die selbständig u.a. Normen, Fundstellen, Adressen und Ortsangaben zu einem beliebigen maschinenlesbaren Dokument erkennt und markiert.

Datev-Branchenbarometer für Steuerberater

Zweiter Mess-Punkt auf der FieberStimmungskurve: gute Stimmung mit 124,7, einem leichten Plus im Vergleich zum Tertial zuvor.

Das Datev-Branchenbarometer umfasst eine Skala von 0 bis 200 und wird analog zur Methode des ifo-Instituts berechnet, wobei 100 den Mittelwert für ein neutrales Geschäftsklima definiert.

Teilgenommen haben 414 Kanzleien. Hoffentlich werden es künftig mehr …

Diana Windmeißer, Finanz Vorstand Datev, Datev 2017 JPK, jahrespressekonferenz

Geschäftszahlen

Finanz-Vorständin Diana Windmeißer (rechts) stellte die Zahlen des abgeschlossenen Geschäftsjahres vor (siehe den steuerkoepfe-Artikel dazu). Ihre vollständige Rede ist auf den Datev-Seiten nachzulesen.

Nach ihren Angabe hat sich die Produktgruppe Rechnungswesen besonders gut entwickelt: Das absolute Wachstum beträgt hier 12,7 Millionen Euro. Inzwischen nutzen 94.000 Firmen Unternehmen online. Innerhalb der Produktgruppe IT Organisation und Businessprodukte verzeichneten die Softwarelösungen für die Eigenorganisation und das Dokumentenmanagementsystem in 2016 Anwenderwachstum. Dies führte zu einem Mehrumsatz von 5,7 Millionen Euro.

Im ersten Halbjahr 2017 setzte sich der Wachstumstrend weiter fort. Die Zahl der Angestellten stieg auf 7148. Rund 70 der 143 Neueinstellungen entfielen auf die Entwicklung.

Finanz-Vorständin Diana Windmeißer (unten) stellte die Zahlen des abgeschlossenen Geschäftsjahres vor (siehe den steuerkoepfe-Artikel dazu). Ihre vollständige Rede ist auf den Datev-Seiten nachzulesen.

Nach ihren Angabe hat sich die Produktgruppe Rechnungswesen besonders gut entwickelt: Das absolute Wachstum beträgt hier 12,7 Millionen Euro. Inzwischen nutzen 94.000 Firmen Unternehmen online. Innerhalb der Produktgruppe IT Organisation und Businessprodukte verzeichneten die Softwarelösungen für die Eigenorganisation und das Dokumentenmanagementsystem in 2016 Anwenderwachstum. Dies führte zu einem Mehrumsatz von 5,7 Millionen Euro.

Im ersten Halbjahr 2017 setzte sich der Wachstumstrend weiter fort. Die Zahl der Angestellten stieg auf 7148. Rund 70 der 143 Neueinstellungen entfielen auf die Entwicklung.

Diana Windmeißer, Finanz Vorstand Datev, Datev 2017 JPK, jahrespressekonferenz

Geschäftszahlen 2016 und Vorjahre

2016 2015 2014 2013 2012 2011
Umsatz 928,3 Mio. 885,2 Mio. 843,5 Mio. 803 Mio. 760 Mio. 731 Mio.
Umsatzsteigerung prozentual 4,9% 4,9% 5% 5,7% 5,7% 4%
Umsatzsteigerung absolut 43,1 Mio. 41,7 Mio 40,5 Mio. 43 Mio. 29 Mio.
Angestellte 7005 6.839 6780 6606 6411 6110
Genossen 40.559 40.501 40.393 40.274 40.013 39.771
Betriebsergebnis 54,3 Mio. 56,7 Mio. 52,4 Mio. 51 Mio. 45,8 Mio.
Rückvergütung 39,6 Mio. 38,1 Mio. 36,8 Mio. 35,4 Mio. 33,9 Mio.
Rückvergütung in % 5% 5% 5% 5% 5%
Finanzergebnis n.k.A. -6,9 Mio. -7,2 Mio.
Jahresüberschuss n.k.A. 5,9 Mio. 6,3 Mio 1 Mio. 3,8 Mio. – |

Ausland

Übersicht über die Umsätze der ausländischen Vertriebsgesellschaften der Datev

Umsatz der ausländischen Vertriebsgesellschaften der Datev