• 12. Juli 2017

lexoffice – Im StB-Cockpit durch die Cloud-Buchhaltung [Werbung]

lexoffice – Im StB-Cockpit durch die Cloud-Buchhaltung [Werbung]

lexoffice – Im StB-Cockpit durch die Cloud-Buchhaltung [Werbung] 1024 532 Steuerköpfe

Rund 50.000 Unternehmen arbeiten mit der online-Buchhaltung lexoffice. Jetzt legt der Hersteller Lexware den Fokus auf die Anbindung der Steuerberater: Patrick Nassall vom lexoffice-Team über Mandantenverwaltung, Datev-connect-online und den Wegfall wertschöpfungsloser Tätigkeiten.

Was ist Ihr Angebot an die Berater?

Aus Sicht der Berater ist sicherlich am attraktivsten, dass sie ihren Mandanten mit lexoffice eine zeitgemäße und GoBD-konforme online-Zusammenarbeit anbieten können, die FiBu-Daten effizient angeliefert bekommen und die Warterei auf Belege weitgehend wegfällt.

Wir laden Steuerberater und Steuerberaterinnen ein, die digitale Landschaft zu nutzen, die wir für kleine und mittlere Unternehmen aufgebaut haben. Neu ist unser Steuerberater-Cockpit, mit dem sich die Berater kostenlos in die lexoffice-Welt einklinken können.

Patrick Nassall, lexoffice Marketing Manager
Patrick Nassall, lexoffice Marketing Manager

Gratis E-Book

Starten Sie die Digitalisierung Ihrer Kanzlei mit den lexoffice Steuerberater Fachinformationen. Laden Sie das eBook „Digitalisierung: Endlich verständlich erklärt“ herunter und lernen Sie die wichtigsten Erfolgsfaktoren kennen.

Was ist das StB-Cockpit genau?

Es ist die Steuerberater-Sicht auf lexoffice, bei der Sie mit einem Login alle verbundenen Mandate einsehen und verwalten können. Das Cockpit deckt drei Funktionen ab: Auswertungen, Daten-Export und Direktzugriff.

Drill-down zum Originalbeleg

Im Cockpit finden Sie verschiedene Auswertungen wie die vorläufige Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) des laufenden Jahres und die amtliche EÜR der vorherigen Jahre. Die EÜR mit Drill-down bis zum Originalbeleg bietet einen komplett transparenten Einblick in die finanzielle Situation Ihres Mandanten. Und das Besondere an lexoffice: nicht nur auf Jahressicht, sondern auch auf Monats- und Quartalsbasis.

Darüber hinaus können die OP-Liste sowie Buchungs- und Kontenübersicht und die über die Software abgegebenen Elster-Dokumente wie zum Beispiel Zusammenfassende Meldungen oder USt.-Voranmeldungen aufgerufen werden.

Die Export-Funktionen sind zahlreich, um die Mehrheit der Kanzlei-Software direkt füttern zu können. Die komfortabelste Möglichkeit ist dabei die DatevConnect Online Schnittstelle. Buchungssätze und Belegbilder sind aber auch auf anderen Wegen zu transferieren: Belegexport als pdf, Datev-konforme Buchungsdaten und die Allzweckformate wie txt und csv.

Der Direktzugriff erlaubt, sich quasi aus Mandantensicht in das Benutzerkonto einzuloggen. Das ist hilfreich, wenn Berater und Mandant telefonieren und gleichzeitig die identische Sicht auf die Buchhaltung einnehmen möchten – sei es bei einem Beratungstelefonat oder wenn Sie Korrekturbuchungen vornehmen möchten.

Wer steuert den Zugriff auf ein lexoffice-Account?

Immer der lexoffice-Kunde. Er muss immer die Datenhoheit haben und kann dann sowohl den Berater wie auch dessen Kanzleimitarbeiter zur Zusammenarbeit einladen.

Der Standard-Weg ist also: Mandant lädt die Kanzlei zur Zusammenarbeit ein. Digitalisierungsfreudige und bei lexoffice registrierte Berater können aber auch den anderen Weg gehen und Mandanten einladen. Sobald der Mandant annimmt, fällt ihm aber natürlich die Datenhoheit zu.

Wie weit ist lexoffice verbreitet?

Etwa 50.000 kleine und mittlere Unternehmen arbeiten mit unserer online-Lösung. Das Interesse steigt, sowohl unter den Endkunden wie auch unter den Beratern. Das merken wir im persönlichen Gespräch an den Messeständen und natürlich an den Zugriffszahlen. Die Desktop-Produkte von Haufe Lexware sind gut etabliert und unser Mutterhaus hat eine große Kompetenz in Steuerthemen, das hilft bei der Vermarktung unseres Cloud-Angebots.

Vorteile cloud-Buchhaltung

Das Schöne an cloud-Software ist ja, dass sie laufend verbessert wird. Es ist nicht mehr nötig, auf das jährliche Release einer Software zu warten, um dann ein Jahr damit arbeiten zu können. Mehrmals im Monat aktualisieren wir lexoffice, meist Kleinigkeiten, die die Nutzer kaum bemerken, aber das System verbessern oder gesetzlichen Änderungen Rechnung tragen. Regelmäßig fügen wir auch neue Features, Erweiterungen und Partnerangebote hinzu. Über die Weiterentwicklung können unsere Nutzer über ein Forum mitbestimmen und eigene Vorschläge mit einbringen.

lexoffice basiert auf den Anforderungen von Selbstständigen und Kleinunternehmen, die zumeist keine Buchhaltungsprofis sind. Eine Vielzahl automatischer Funktionen unterstützt deshalb den Anwender – die Buchhaltung läuft praktisch automatisiert im Hintergrund ab. Beispiel: Ein Beleg wird mit der lexoffice Scan-App fotografiert und die automatische Texterkennung (OCR) und Kategorisierung sorgen für eine korrekte Verbuchung auf Knopfdruck. Die konsistente Datenbasis kombiniert mit den verschiedenen Exportmöglichkeiten, stellen dann auch für den Buchungsprofi in der Kanzlei eine einfache Weiterverarbeitung sicher.

Ist lexoffice erweiterbar?

Ja. Unter lexoffice.de/partner sind Erweiterungen aufgelistet, die sich per API direkt einbinden lassen. Darunter finden Sie Lösungen zur Zeiterfassung, Reisekostenabrechnung, automatischer Belegabholung in online-Portalen, Lösungen für online-Shops und vieles mehr.

Wie helfen Sie Steuerberatern bei der Einführung?

Zur Einführung von lexoffice können Sie sich auf unserer Website umfassend zum Angebot und zum StB-Cockpit informieren. Wir haben auch eine eigene Telefon-Hotline für Berater eingerichtet.

Hilfe bei der Digitalisierung

Die Einführung von lexoffice ist ein erster Schritt Richtung “digitale Kanzlei”. Auch hierbei möchten wir Steuerberater unterstützen: Denn die Umstellung auf cloud-Zusammenarbeit ist sicher nicht über Nacht zu bewerkstelligen. Wir haben Branchenexperten zu den nötigen Schritten befragt und aus den Antworten einen Digitalisierungs-Ratgeber erstellt. Auf unserer Website zur digitalen Transformation können Sie das eBook „Digitalisierung: Endlich verständlich erklärt“ kostenfrei bestellen.

Der Weg lässt sich in vier Schritten beschreiben:

  1. Verantwortung bündeln. Digitalisierung ist Chefsache und muss zentral koordiniert werden.
  2. Eigene Kanzlei digitalisieren. Nur was Sie durch und durch verstehen, können Sie überzeugend verkaufen. Auch Fragen der Infrastruktur werden hier bedacht: Gibt es genügend Bandbreite? Wie steht es mit revisionssicherer Archivierung? Wie kann ich die Vernetzung mit meinen Mandanten vorantreiben?
  3. Mandanten unterstützen. Die selben Fragen sind auch für die Mandanten zu klären und die Kanzlei kann sich hier als kompetenter Begleiter etablieren.
  4. Digitale Lösungen rechtzeitig anbieten. Wir raten dazu, nach gründlicher Vorbereitung die online-Zusammenarbeit in den Mandantenkreis zu tragen, anstatt auf Nachfrage zu warten. Bündeln Sie die Mandanten nach Ihrem digitalen Reifegrad und beginnen Sie mit den fortschrittlichsten Mandanten.

Wie verändert online-Kollaboration das Verhältnis zwischen Berater und Mandant?

Tätigkeiten der Kanzlei wie die Belegerfassung oder der Pendelordnerversand fallen durch Automation weg oder in die Zuständigkeit der Mandanten. Das eröffnet Chancen für neue Beratungsleistungen. Es ist nicht nur die Digitalisierung der Zusammenarbeit, für die die Mandanten ihre Berater brauchen. Fundierter steuerlicher und betriebswirtschaftlicher Rat bleiben unverzichtbar und durch online-Zusammenarbeit wird er künftig besser einzubringen sein. Denn der Zugriff auf die tagesaktuellen Finanzdaten bieten die Chance zur proaktiven Beratung in vielen Bereichen. Die Beratung rückt stärker in den Fokus, wertschöpfungslose Tätigkeiten verschwinden hingegen. Mein Optimismus stützt sich nicht nur auf meine Wertschätzung für den Berufsstand, sondern auch auf Zahlen:

Vom einfachen Rechnungsprogramm bis hin zur vollständigen Buchhaltungslösung: lexoffice gibt es in drei Versionen, die für eine unterschiedliche Arbeitsteilung zwischen Mandant und Steuerberater ausgelegt sind. Über 80 Prozent arbeiten mit einem Steuerberater zusammen – unabhängig von der gewählten Version. Denn der Steuerberater ist für unsere Zielgruppe die zentrale Vertrauensperson und nicht wegzudenken. Und das begrüßen wir ausdrücklich.

Die Zahlen zeigen uns zweierlei: Eine online-Zusammenarbeit funktioniert, wenn die richtige Infrastruktur bereitsteht. Und das Verhältnis Steuerberater-Mandant ist beständig, selbst wenn die Handarbeit in der FiBu weitgehend verschwindet. Es wird spannend sein zu sehen, welche Beratungsleistungen auf dieser Basis entstehen werden. Die Daten liegen jedenfalls bereit, sind tagesaktuell und mit einem Klick einsehbar.

Mehr Infos

lexoffice

Die innovative Buchhaltungssoftware von Lexware. Verfügbar für Desktop, Smartphone & Tablet (iOS, Android) und Windows, Mac OSX, iOS, Android.

Features

 

  • Nutzbar für 1 Gewerbe/Firma
  • Zugriff für mehrere Benutzer/Mitarbeiter
  • Zugriff für Steuerberater möglich
  • Angebote & Rechnungen schreiben
  • Online-Banking mit Zahlungsabgleich
  • Mobil arbeiten auf Smartphone und Tablet
  • Kassenbuch & offene Posten
  • Umsatzsteuer-Voranmledung elstern
  • Zusammenfassende Meldung elstern
  • Gewinn- und Verlust-Rechnung (GuV)
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)
  • Abschreibungen (Anlagegüter verwalten)

 

Erweiterungen

Schnittstellen-Partner: TimeTrack Zeiterfassung, clockodo, German Market for WooCommerce, Versa Commerce, shop queue, AdBill, Einfach Reisekosten, Getmyinvoices.com, Onexma Reisekostenabrechnung, fileee, lexoffice Scan App, smartsteuer, Datevconnect online, Rechnung36

lexoffice

Die innovative Buchhaltungssoftware von Lexware. Verfügbar für Desktop, Smartphone & Tablet (iOS, Android) und Windows, Mac OSX, iOS, Android.

Features

 

  • Nutzbar für 1 Gewerbe/Firma
  • Zugriff für mehrere Benutzer/Mitarbeiter
  • Zugriff für Steuerberater möglich
  • Angebote & Rechnungen schreiben
  • Online-Banking mit Zahlungsabgleich
  • Mobil arbeiten auf Smartphone und Tablet
  • Kassenbuch & offene Posten
  • Umsatzsteuer-Voranmledung elstern
  • Zusammenfassende Meldung elstern
  • Gewinn- und Verlust-Rechnung (GuV)
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)
  • Abschreibungen (Anlagegüter verwalten)

 

Erweiterungen

Schnittstellen-Partner: TimeTrack Zeiterfassung, clockodo, German Market for WooCommerce, Versa Commerce, shop queue, AdBill, Einfach Reisekosten, Getmyinvoices.com, Onexma Reisekostenabrechnung, fileee, lexoffice Scan App, smartsteuer, Datevconnect online, Rechnung36

Kostenfreie Hotline für Steuerberater

+498007234255

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Lexoffice Logo

Screenshots lexoffice