• 11. Oktober 2017

Zur Digitalisierung bitte hier entlang

Zur Digitalisierung bitte hier entlang

1024 670 Steuerköpfe

Christian Wenzel (xing) hat erforscht, wie es um die Digitalisierung der FiBu in den Kanzleien steht. Seine Forschungsarbeit mit Antworten von mehr als 600 Kanzleien hat er anschließend zu einem Buch erweitert, das viele brennende Fragen berührt. Ab Freitag ist er zu hören im Kanzleifunk 49, mehr Infos zu seinem Buch jetzt und hier:

Die wohl wichtigste Erkenntnis: Ab 20 Prozent digitalisierter FiBus macht es Spaß, die Vorteile der digitalen Zusammenarbeit zahlen sich aus. Der Weg dorthin führt nach seinen Worten durch das „Tal der Tränen“: Doppelte Prozesse, Umstellung, Vermarktung, Gewöhnung, Rückschläge, Fortbildung – viel Mühe.

Wenzel rät: Zuerst die Kanzleibuchhaltung auf eine cloudbasierte Lösung umstellen und alle Schritte durchspielen, die die Mandanten später auch gehen müssen. Er vermarktet sein Buch über eine eigene Website und bietet dort auch eine Leseprobe: digitalekanzlei.com. Aber selbstverständlich ist das Buch auch im normalen Buchhandel on- wie offline zu haben: 144 Seiten, Paperback, ISBN 978-3-8482-2253-7. Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Axel Pestke.

Christian Wenzel: Digitalisierung in den steuerberatenden Berufen

Nachtrag vom 19. Oktober 2017 – Der Podcast ist jetzt veröffentlicht und hier zu hören:

YOU MIGHT ALSO LIKE