• 22. April 2018

Eine Plattform für jeden – Addison stellt den nächsten Level von Oneclick vor

Eine Plattform für jeden – Addison stellt den nächsten Level von Oneclick vor

Eine Plattform für jeden – Addison stellt den nächsten Level von Oneclick vor 1024 581 Steuerköpfe

Addison startet im September die Neuauflage der OneClick-Lösungen. Mit ihnen können Steuerberater ihren Mandanten ein eigenes online-Portal zur Zusammenarbeit anbieten. Neu sind Erweiterungen, Chatfunktion und die Gestaltungsmöglichkeiten der Plattform. Ab September geht es los und hier sind die Neuerungen im Detail.

Auf der moveon-Veranstaltung in Berlin stellte Addison das erweiterte Oneclick-System vor. Wer das miterleben möchten, hat dazu übrigens am 26. April in Köln online die Chance.

Wie bisher können Steuerberater und Steuerberaterinnen ihren Mandaten ein Portal zur digitalen Zusammenarbeit eröffnen. Jetzt wurde das System um Anwendungen von Partnern ergänzt (siehe unten).

Der Konfigurator in Oneclick wurde ebenso erweitert. Wer einen Mandanten anlegt, wird durch ein Auswahlmenü geführt, dass die Branche erfragt und so eine Bresche durch die Erfassung schlägt.

Digitalisierung End-to-End

So nennt Addison das Endziel, das mit der Plattform erreicht werden soll. Probleme in der Verarbeitung machen den Kanzleien eher Medienbrüche und die Vielzahl der Belegquellen. Beiden Schwierigkeiten soll mit der Plattform begegnet werden: Das neue zentrale Belegarchiv ist dabei die gemeinsame Datenbasis, an die mehrere Datenlieferanten und -nutzer angebunden werden können (siehe Grafik).

Bildschirmfoto 2018-04-22 um 11.44.14
Stefan Wahle, Managing Director von Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland

Eigene Plattform für die direkte Mandantenbeziehung

„Wir betreiben keine Plattform, auf der der Steuerberater seine Dienste anbieten kann. Stattdessen ermöglichen wir ihm die Bereitstellung einer eigenen Plattform, über die er seinen Mandanten seine Dienste direkt anbietet und so die Mandantenbindung stärkt“, sagt Stefan Wahle, Managing Director von Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland (Foto links).

Bei den Plattformen gilt nach Meinung von Addison: Es profitiert, wer die direkte Kundenbeziehung unterhält. Diese Stellung will Addison seinen Kunden mit dem eigenen Portal erhalten.

Partner

„Ich glaube nicht mehr an ein von Innen heraus“, sagt Stefan Wahle, Managing Director von Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland in Bezug auf den Funktionsumfang von Software. Wenn es im Markt bereits akzeptierte Lösungen gibt, sollte es eher um deren Einbindung gehen, als um die Neuerfindung des Rads. Die ersten Partner:

Mit dem Login für Oneclick erhält der Mandant Zugang zu den von Steuerberater freigeschalteten Apps, auch denen der Partner. Die Mandanten gehen mit den Partner ein eigenes Vertragsverhältnis ein. Die Partner sind auch für den Support zuständig.

Gestaltung

Die Plattform lässt sich farblich und mit Logos an das Kanzleidesign anpassen. Die Berater können Links auf den Plattformseiten platzieren und Newskanäle via RSS anbinden.

Addison Oneclick in Kanzleiaufmachung

Chat

Chatfunktion in Addisons Oneclick

Das neue Portal erhält zusätzlich eine Chatfunktion, mit der die Beteiligten sicher und thematisch sortiert miteinander kommunizieren können und auch Dokumente anfügen – im Webbrowser und auch mobil per App. Rückfragen zu einem Beleg können zum Beispiel mit einer Verlinkung zum  Beleg versehen werden.

Neues Banking-Modul

Das Banking-Modul in Oneclick wurde erneuert und umfasst jetzt auch Paypal.

Das Banking-Modul in Addisons Oneclick

Ein Addison-Video von der Moveon-Veranstaltung in Berlin.

Addison Oneclick online erleben

Addison Oneclick Online testen.