• 15. März 2019

Kanzleifunk 86: Vertrauensarbeitszeit und Arbeitgebersiegel mit StB Nico Schade und StB WP Christian Böke

Kanzleifunk 86: Vertrauensarbeitszeit und Arbeitgebersiegel mit StB Nico Schade und StB WP Christian Böke

Kanzleifunk 86: Vertrauensarbeitszeit und Arbeitgebersiegel mit StB Nico Schade und StB WP Christian Böke 1024 535 Steuerköpfe

Shownotes

StB Nico Schade spricht über das Vertrauenskonzept in seiner Rostocker Kanzlei. Das hat nicht nur Bedeutung für die Arbeitszeit der Angestellten, sondern auch auf die Preisgestaltung der Kanzlei. Controller dürften sich die Haare raufen, aber Nico Schade fährt gut damit. Außerdem: StB WP Christian Böke berichtet über die jüngste Aktion seines StBV Niedersachsen Sachsen-Anhalt: das Arbeitgebersiegel. Es soll Kanzleien helfen, die Arbeitsbedingungen gut herauszustellen und leichter Personal zu gewinnen.

Werbung

TaxTec – Die Führungskraft für die Digitalisierung

Buchhaltroniker®/TaxTec® – Die Weiterbildung der Zukunft: Buchhaltroniker erkennen die Chancen der Digitalisierung und können sie für die Kanzlei und die Mandanten erschließen. Der TaxTec ist der höhere Dienstgrad dazu. Er bereitet die Steuerberater und Steuerberaterinnen auf die Leit-Themen der Digitalisierung vor: Führung und Verkauf.

Werbung

Steuerköpfe-Sonderkonditionen bei diesen Anbietern:

StB WP Christian Böke, Präsident StBV Niedersachsen Sachsen-Anhalt (Foto: C. Beckmann)
StB WP Christian Böke, Präsident StBV Niedersachsen Sachsen-Anhalt (Foto: C. Beckmann)
StB Nico Schade, Steuerbord Rostock (Screengrab aus dem Kanzleivideo)
StB Nico Schade, Steuerbord Rostock (Screengrab aus dem Kanzleivideo)

00:00:00: Musik
[00:00:14] Claas: Kanzleifunk 86 hallo Angela.
[00:00:17] Angela: Ja hallo Klaus grüß Dich.
[00:00:19] Claas: Kanzleifunk 86 haben wir schon längst eingetütet unser Gast Nico Schade kommt gleich hier im im Anschluss aber dann hat uns noch einen Anruf des steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt ereilt und deshalb haben wir jetzt zu Gast Christian Böke dem Präsidenten des selben Verbandes man Christian.
[00:00:35] Christian Böke: Ja hallo Klaus hallo Angela.
[00:00:37] Angela: Ja hallo Christian grüß Dich.
[00:00:38] Claas: Der Verband hat etwas ausgeheckt was schon länger in Planung ist und jetzt mit dem Erz
[00:00:45] Claas: ist das ganze mit Pauken und Trompeten sozusagen gestartet und wir wollten uns gerne noch mal erzählen lassen was das ist wozu man das nutzen kann und wie es damit weitergeht und die Rede ist natürlich vom Arbeitgebersiegel Christian
[00:00:57] Claas: was ist das genau.
[00:00:58] Christian Böke: Ja das Arbeitgebersiegel ist eine Auszeichnung für Steuerberatungskanzleien die,
[00:01:04] Christian Böke: die Personalpolitik bei sich im Unternehmen entsprechend in den Vordergrund gestellt haben das.
[00:01:11] Christian Böke: Hatten wir letztes Jahr schon entwickelt und haben die Ausschreibung dafür letztes Jahr durchgeführt
[00:01:18] Christian Böke: und das sollte also dazu dienen dass wir Steuerberatungskanzleien eine stärkere Sichtbarkeit am Arbeitsmarkt verschaffen
[00:01:26] Christian Böke: ich bin ja viel von Steuerberater und Steuerberaterinnen angesprochen worden kann der Verband mal irgendwas machen um die.
[00:01:36] Christian Böke: Situation zu verbessern dass man Personal gerade gutes Personal besser bekommt und dann
[00:01:45] Christian Böke: hatte ich mir angeschaut
[00:01:47] Christian Böke: wie stehen wir denn eigentlich im Wettbewerb und da muss man eben sehen wir sind natürlich im Personalbereich im Wettbewerb mit mittelständischen Unternehmen mit Konzernunternehmen mit Behörden und die haben natürlich alle viel größere Budgets,
[00:02:00] Christian Böke: für das Personalmarketing als jetzt eine kleine Steuerberatungskanzlei und dann war die Idee dass wir,
[00:02:08] Christian Böke: und bündeln was er überhaupt auch der,
[00:02:11] Christian Böke: Grundgedanke des steuerberaterverbandes ist dass man sich organisatorisch bündelt und die Kräfte vereint und dann haben wir mit einer personalberatungsagentur zusammen,
[00:02:24] Christian Böke: das Arbeitgebersiegel entwickelt und da muss man einen bestimmten Fragenkatalog durchlaufen und
[00:02:32] Christian Böke: das geht also von Kanzlei Strategie bis zu konkret operativer Umgang mit dem Mitarbeiter werden Mitarbeitergespräche geführt wie ist
[00:02:42] Christian Böke: wie Bewerbung organisiert und.
[00:02:49] Christian Böke: Da konnte man sich in einem Fragebogen einstufen bei Fragen von 0 bis 4 und dann haben wir das ausgewertet und.
[00:03:00] Christian Böke: Wir haben dann eine Linie gezogen bei den Ergebnissen natürlich und die sich entsprechend gut positioniert hatten die Kanzleien bekommen jetzt das Arbeitgebersiegel verliehen und können das natürlich auch marketingmäßig für sich nutzen.
[00:03:15] Claas: Herz im ersten Gang sind da glaube ich 150 Teilnehmer ungefähr bei gewesen ich war und fast alle haben das bekommen.
[00:03:24] Christian Böke: Also knapp gut 140 haben zu bekommen ja.
[00:03:29] Christian Böke: Ist jetzt auch nicht verwunderlich weil sich natürlich gerade jetzt auch die Kanzleien also dass die so gut abgeschnitten haben es hat sich jetzt natürlich auch gerade die Kanzleien dafür interessiert die sich sowieso mit dem Thema schon sehr aktiv befe
[00:03:42] Christian Böke: beschäftigt haben also die würde ich mal so als Innovatoren bezeichnen und die muss natürlich auch zu dem Zeitpunkt als wir die Umfrage gemacht haben auch Zeit haben das ist ja auch mein großes Thema in Steuerberatungskanzleien das die.
[00:03:57] Christian Böke: Ja Steuerberater und Steuerberaterinnen nicht genug Zeit haben und die sich aber damit beschäftigt haben das hat man ganz deutlich gemerkt die hatten dem,
[00:04:06] Christian Böke: im Bereich Personal auch schon eine besondere Bedeutung beigemessen.
[00:04:09] Claas: Das war nur so die Kanzleien deiner Meinung nach die die sich Chancen ausgerechnet haben ja ok jetzt ist es ja nicht nur so dass man da ein Siegel für bekommt sondern ihr habt da noch weitere Aktionen drumherum gestrickt was ist das da.
[00:04:23] Christian Böke: Ja also es gibt natürlich weitere Fortbildungsmaßnahmen wo man sich mit dem Thema
[00:04:30] Christian Böke: Mitarbeiter Personalorganisation jetzt noch vertiefen beschäftigen kann,
[00:04:35] Christian Böke: und es gibt ein erfolgreiches den wir eingerichtet haben wo sich die entsprechenden Kanzleien die das Arbeitgebersiegel verdienen bekommen haben
[00:04:45] Christian Böke: gemeinsam treffen können und wo dann ein moderierter Erfahrungsaustausch stattfinden wird zu den Personalthemen die dann gerade akut sind.
[00:04:54] Claas: Herr ist das mit Kosten verbunden wenn ich das gerne haben möchte.
[00:04:57] Christian Böke: Das Arbeitgebersiegel ist jetzt im ersten Durchlauf nicht mit Kosten verbunden gewesen das haben wir also,
[00:05:04] Christian Böke: mit den Mitteln des Verbandes finanziert und die Einzelmaßnahmen die jetzt stattfinden Fortbildungsangebote und so weiter das wird mit den üblichen Kosten versehen sein.
[00:05:17] Angela: Und ihr habt jetzt ja eine weitere Runde auch glaube ich für den Herbst da angesetzt neu.
[00:05:24] Christian Böke: Das ist ja eine Jahresveranstaltung ist es ja so das Bett mir jetzt nicht wenn was einmal verdienen bekommen hat behält man das Arbeitgebersiegel jetzt nicht ein Leben lang sondern man muss jährlich dafür antreten und die nächste Bewerbungsphase dafür ist
[00:05:38] Christian Böke: ist im Oktober für das Arbeitgebersiegel 2020 was dann nächstes Jahr verdienen wird und da
[00:05:47] Christian Böke: können dann wieder alle dran teilnehmen und da ist es jetzt natürlich wichtig dass wir über den Kreis der Kanzleien die jetzt als Innovationsträger bereits
[00:05:56] Christian Böke: Mit teilgenommen haben das war dann noch in die breitere Masse gehen können und auch noch deutlich mehr erreichen als wir jetzt bisher erreicht haben also vom Ergebnis ja kann man ja schon ganz zufrieden sein aber die Idee ist ja wirklich das.
[00:06:10] Christian Böke: Großteil an Steuerberatern auf sich aufmerksam macht und,
[00:06:15] Christian Böke: in der Öffentlichkeit zeigen kann ich bin ein exzellenter Arbeitgeber und da erhoffe ich mir eben jetzt weniger eine Differenzierung zwischen den Kanzleien davon das war ja ausdrücklich nicht das Ziel sondern wir wollen ja erreichen das,
[00:06:29] Christian Böke: der Steuerberater im allgemeinen wahrgenommen wird als sehr guter Arbeitgeber
[00:06:36] Christian Böke: und das dadurch eben auch das Interesse der Bewerber sich verstärkt auf unseren Bereich dann richtet.
[00:06:44] Claas: Ja Personalmangel ist jetzt nicht nur in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ein Thema sondern bundesweit wie ist da die die Rolle des Verbandes seid ihr jetzt,
[00:06:54] Claas: pilot Anwender und kommt da noch mehr also wie habt ihr euch da mit den anderen Verbänden abgestimmt wenn überhaupt.
[00:07:00] Christian Böke: Die anderen Verbände beobachten das derzeit habe ich so den Eindruck ich habe da schon über unser Projekt berichtet beim deutscher Steuerberaterverband da nehme ich ja auch an Sitzungen teil
[00:07:10] Christian Böke: und ich habe den Eindruck dass man da sehr interessiert ist an dem was wir hier machen
[00:07:16] Christian Böke: und wir sind natürlich der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt und kümmern uns um unsere Mitglieder und wir werden also.
[00:07:25] Christian Böke: Bestimmt nicht die Aktion bundesweit verfolgen weil das nicht unsere Aufgabe ist trotzdem wären wir aber natürlich
[00:07:33] Christian Böke: den anderen Verbänden die sich dafür interessieren auch ermöglichen von unserem Wissen zu profitieren und da wär man natürlich schon zubereitet das wäre in unser Konzept übertragen.
[00:07:48] Angela: Ich das finde ich total gut weil der Berufsstand für sich kann da an der Stelle ruhig noch mehr Gas geben weil ich glaube diese Wahrnehmung einfach in,
[00:08:00] Angela: draußen für den Führer Steuerberater und Vivi tolle Arbeitgeber das ja tatsächlich sind und sein,
[00:08:07] Angela: mit Verbindung von Familie und Beruf und den modernen Medien und und und sich glaubt jede jede Aktion sowie diese ist ist super an der Stelle ich finde total gut dass ihr das.
[00:08:19] Christian Böke: Ja richtig Angela das stimmt also gerade die Wahrnehmung des Berufes in der Öffentlichkeit da ist natürlich eine Sache womit man oft auch nicht zufrieden ist weil es.
[00:08:30] Christian Böke: Bei denen die sich nicht mit dem Buch beschäftigen eben nicht bekannt ist dass wir eben einen Hightech Beruf sind
[00:08:36] Christian Böke: wir arbeiten mit den modernsten technischen ID Möglichkeiten wir sind sehr stark bald mit Datenanalyse beschäftigt und es ist ein sehr interessanter Berufen ein sehr spannender Beruf
[00:08:50] Christian Böke: und eben auch familienfreundlich auch wie du richtig gesagt hast viele haben auch die Möglichkeit in Teilzeit später weiterzuarbeiten das weiß jeder der Kanzlei hat das immer wieder,
[00:09:02] Christian Böke: Mütter da unten,
[00:09:04] Christian Böke: wo schon bestimmt auch Väter also bei uns jetzt noch nicht aber ist ja ein Trend dass Väter auch die Elternzeit nehmen und das ist ihm in die diesen familiären Strukturen der Steuerberatungskanzlei neben total super möglich alles.
[00:09:18] Claas: Und das hat noch nach oben offen also ich muss nicht als muss nicht als Arzthelferin als Arzthelferin anfangen und als Arzthelferin in Rente gehen sondern ich kann eine Ausbildung machen und zum Schluss als dreifach Bänder was ist echt.
[00:09:32] Claas: In Rente gehen rennen.
[00:09:33] Christian Böke: Das stimmt das stimmt ja.
[00:09:35] Angela: Amt ganz kurz noch mal zum Ablauf weil du doch gesagt hast natürlich die Kanzleien müssen sich Zeit nehmen wie viel Zeit investieren ist ist erforderlich und um das Siegel aus um einfach diesem Prozess zu durchlaufen.
[00:09:50] Christian Böke: Also das dauert ehrlich gesagt nicht so lange das ist ja im Grunde in dem Moment wo man den Fragebogen durchläuft
[00:09:58] Christian Böke: ein eine Art Inventur über die Strategie und Organisation die man in seiner Kanzlei hat das dauert ungefähr,
[00:10:08] Christian Böke: ich würde mal sagen 20 bis 30 Minuten dann ist man mit dem Fragebogen tatsächlich durch das ist ein Online-Fragebogen da wird am ein Link zugeschickt und da klickt man sich dann durch und die Kanzleien die jetzt
[00:10:18] Christian Böke: in 2019 also für das Arbeitgebersiegel 2019 teilgenommen haben die bekommen natürlich die Antworten die sie.
[00:10:26] Christian Böke: Im letzten Jahr gegeben haben wieder angezeigt
[00:10:28] Christian Böke: und wir wollen dadurch natürlich auch so ein Verbesserungsprozess unterstützen und den Gang setzen dass man also sieht was hat man jetzt im letzten Jahr gesagt in welchem Bereich und wollen wir uns verbessern was wollen wir noch anders machen das kriegt man natürlich dann wieder gezeigt.
[00:10:44] Christian Böke: Konfrontiert und auch gefragt was ist denn jetzt passiert,
[00:10:48] Christian Böke: seit einem Jahr insofern dient es eben auch dazu diesen ganzen Bereich.
[00:10:55] Christian Böke: Kommunikation Organisation mit Mitarbeitern bisschen stärker in den Vordergrund zu bringen um.
[00:11:02] Christian Böke: Verbesserungsprozess in dem Bereich auch am Laufen zu halten.
[00:11:07] Claas: Also wenn ich das richtig in Erinnerung habe dann gibt es doch auch so eine Art naja Themen Begrenzung oder Themen Aufteilung ich glaube die die Kammer kümmert sich um alles was mit Ausbildung zu tun hat nicht wahr.
[00:11:19] Christian Böke: Das ist richtig ja.
[00:11:20] Claas: Am jetzt jetzt Funk dass da vielleicht ein bisschen rein wird das mit Wohlwollen aufgenommen oder hätten Sie es lieber selber gemacht.
[00:11:28] Christian Böke: Wir haben ja das ist ja kein Thema was ich jetzt auf Auszubildende erstreckt sondern da geht es ja um Mitarbeiter,
[00:11:37] Christian Böke: Mitarbeiter Kommunikation Organisation wie führe ich regelmäßig beurteilungsgespräche durch mit den Mitarbeitern also es sind ja jetzt keine Themen die mit
[00:11:50] Christian Böke: der Ausbildung zu tun haben sondern das geht ja um den mitarbeiter als solchen um den gesamt
[00:11:56] Christian Böke: Personalbereich ja und insofern sehe ich doch überhaupt gar keine Überschneidungspunkte.
[00:12:01] Claas: Okay gut werden angelernt ich habe einen Fall schon ein bisschen gesprochen darüber und noch mal herzlichen Glückwunsch zu dieser Initiative.
[00:12:10] Claas: Wir müssen natürlich auch meckern das liegt einfach in unserem Naturell am das ganze Brot aus einerseits auf einer Selbstauskunft.
[00:12:18] Christian Böke: Das ist richtig und auch üblich ja das so zu machen.
[00:12:21] Claas: Habt ihr da vielleicht auch Überlegungen wie man das vielleicht noch weiter anreichern kann.
[00:12:27] Christian Böke: Ja natürlich also das werden wir in den nächsten Jahren auch,
[00:12:33] Christian Böke: auch weiterentwickeln natürlich dieses ganze Verfahren jetzt war es erstmal wichtig dass wir möglichst viele mitnehmen bei dem ganzen Prozess und das dürfte auch nicht so aufwendig werden weil wir mal jetzt einen rumschicken der persönliche Interviews
[00:12:47] Christian Böke: führt mit,
[00:12:48] Christian Böke: 150 Kanzleien das ist aber eine Sache die ist überhaupt gar nicht finanzierbar trotzdem werden wir aber in den nächsten Jahren schauen wie können wir allein durch Strukturen des Fragebogens Klausur.
[00:13:01] Christian Böke: Chucks einführen und wir werden auch
[00:13:03] Christian Böke: stichprobenartig den dem ein oder anderen Fall von dem Personalberatungsunternehmen dass das betreut ein Mitarbeiter,
[00:13:12] Christian Böke: dann auch mal hinschicken der dann mit dem kanzleipartner dann auch spricht und dann noch mal die,
[00:13:18] Christian Böke: entsprechenden antworten liebe fiziert also das ist auf jeden Fall in der Planung das war.
[00:13:23] Christian Böke: Die Validität der Aussagen auch etwas stärker in den Fokus nehmen.
[00:13:31] Angela: Also insofern finde ich das einfach gut anfangen nach außen zeigen Kanzleien sind exzellente Arbeitgeber ich mag den Begriff sehr und.
[00:13:43] Angela: Und und dann darauf aufbauend einfach das ganze verfeinern.
[00:13:48] Christian Böke: Genau man muss erstmal anfangen nennt man kann wenn wenn man jahrelang nur plant und nicht
[00:13:52] Christian Böke: macht dann geht die ganze Entwicklung an einem vorbei man muss mit einem vernünftigen Konzept jetzt erstmal anfangen und in modernen Managements Sprachgebrauch spricht man ja auch von agiler Entwicklung und genauso,
[00:14:07] Christian Böke: das auch.
[00:14:08] Angela: Sehr gut.
[00:14:09] Claas: Gut angelassen noch Fragen zum.
[00:14:11] Angela: Ich bin gespannt auf die Pressemitteilung dann von der von der Siegerehrung wenn er 140 Leute auf der Bühne stehen allein das ist klasse.
[00:14:21] Christian Böke: Ich freue mich auch drauf.
[00:14:22] Angela: Freue ich mich sehr.
[00:14:24] Claas: Okay das wird natürlich schon gelaufen sein wenn das jetzt hier an er geht sozusagen aber es gibt einen Event in Hannover Mitte Mitte März.
[00:14:33] Christian Böke: Da sind wir jetzt unserer Zeit voraus ne.
[00:14:39] Claas: Aber wer sich vorab informieren möchte der kann das natürlich tun auf den Internetseiten des steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt das wäre Steuerberater – verband,
[00:14:47] Claas: de und wer noch im Schrägstrich und das Wort Arbeitgebersiegel dran hängt der ist dann gleich an Ort und Stelle oder das ganze packen wir natürlich auch in die schauen uns gut dann wünschen wir gutes Gelingen.
[00:14:59] Angela: Danke Christian.
[00:15:00] Claas: Und wir sehen uns bald wieder und dann sprechen wir wieder darüber wie sich das dann so machen werde danke gleichfalls.
[00:15:05] Christian Böke: Ja da würde ich mich sehr drüber freuen lieber Klaus liebe Angela dann auch euch weiter viel Erfolg.
[00:15:09] Angela: Genau bis dann danke ciao.
[00:15:13] Christian Böke: Ja ciao.
[00:15:15] Werbung: Bevor es hier weitergeht sei mir noch schnell der Hinweis auf die steuerköpfe Deals erlaubt die Deals sind Sonderangebote für höhere das Kanzleifunk und für Leser von steuerköpfe. De,
[00:15:27] Werbung: Sonderangebote von Dienstleistern der Steuerberater Branche bei denen Sie bares Geld sparen können unter steuerköpfe punkt de Schrägstrich Deals finden Sie die ganzen Teilnehmer und die entsprechenden Sonderkonditionen der Ablauf ist immer der gleiche sie hinterlassen ihre Kontakt,
[00:15:42] Werbung: und der Anbieter kommt daraufhin auf sie zu und bei den Anbietern finden Sie so klangvolle Namen wie Edenred e-wise der DWS gutachtendienst,
[00:15:51] Werbung: Datenschutz helfer.de ist dabei lexoffice genauso wie die Giebel ageras contul Mario tut das mit seinen Erfolgs Prozessen die Steuerberater Verrechnungsstelle und seit neuesten Smart Igel mit dem honorarrechner.
[00:16:04] Werbung: Weil du diese Anbieter haben sich Sonderkonditionen für sie überlegt.
[00:16:08] Werbung: Schauen Sie mal einfach unter steuerköpfe punkt de Schrägstrich Deals oder einfach hier in den shoutouts schönen Dank an die ganzen Anbieter,
[00:16:16] Werbung: dass du den Kanzleifunk so unterstützt.
00:16:18: Musik
[00:16:28] Claas: Kanzleifunk 86 hallo Angela.
[00:16:30] Angela: Hallo Klaus grüß Dich.
[00:16:32] Claas: Hallo wir sind noch immer beschäftigt mit den Nachwehen des DATEV Barcamp denn dort haben wir Nico Schade kennengelernt Steuerberater aus Rostock den wir auch dabei haben mein IQ.
[00:16:41] Nico Schade: Moin moin in die Runde.
[00:16:42] Angela: Hi Nico.
[00:16:44] Claas: Angela warum haben wir uns Nico.
[00:16:46] Angela: Also ich habe,
[00:16:48] Angela: Nico zum ersten Mal getroffen er war mein Sitznachbar beim Barcamp in einem Workshop den ein anderer Steuerberater initiiert hat zum Thema Vertrauens Arbeitszeit und ich war fasziniert davon weil er hat quasi.
[00:17:03] Angela: In die Ohnmacht geredet gefühlt.
[00:17:09] Angela: Weil er weil er also beim Thema Vertrauen Arbeitszeit einfach angefangen hat zu reden wie er das macht und wie super das alles funktioniert und so nach dem Motto ja,
[00:17:18] Angela: braucht sich um nichts mehr kümmern alle seine Mitarbeiter sind
[00:17:21] Angela: genau diese wunderbaren Eier legen milch wohlklingenden Säure da und vertraut Arbeitszeit also funktioniert top und allen ist die Kinnlade runtergefallen so nachdem,
[00:17:34] Angela: nee ich kann nicht sein und so fand ich klasse dann habe ich ihn auch gleich angestupst und gemeint er werde ideale Kandidat für den Kanzleifunk und da bist du schon.
[00:17:43] Nico Schade: Dann haben wir es probiert dass wir die technischen Hürden die es doch gab überwinden und siehe da ich freue mich sehr mich mit euch zu unterhalten und ja in der Übertreibung liegt ja auch immer ein Körnchen Wahrheit.
[00:17:56] Claas: Okay ja wir hatten wir hatten schon mal versucht muss man dazu sagen es dann an technischen Schwierigkeiten gescheitert und jetzt sind wir aber am Valentinstag ihr zusammengekommen.
[00:18:08] Claas: Vertrauen ja Vertrauens Arbeitszeit also ich war bei dieser Session nicht dabei wahrscheinlich war ich gerade Kaffeetrinken was ist Vertrauens Arbeitszeit.
[00:18:18] Angela: Nico ist nur von seiner Kanzlei erzählen ganz kurz.
[00:18:19] Claas: Ach ja genau die guck genau Nico was hast du für eine Kanzlei.
[00:18:23] Nico Schade: Ja sehr gerne das eine hängt aber ja auch unmittelbar mit dem anderen zusammen was sind wir für eine Kanzlei wir sind Steuerbord in Rostock und haben ja
[00:18:33] Nico Schade: die Anlage in der maritimen Wirtschaft gesucht im Siegeln Steuerbord und wir haben auch noch wie sich das gehört in Unternehmensberatung die heißt dann Backbord
[00:18:42] Nico Schade: und damit sind wir Mitte 2016 hier in Rostock noch einmal neu durch gestartet ich habe vorher eine sehr intensive interessante ja sehr coole Zeit mit anderen Kollegen verbracht,
[00:18:55] Nico Schade: in einer anderen Einheit eine sehr klassische Kanzlei wie man die kennt aber es war da nicht mehr so meins.
[00:19:03] Nico Schade: Man könnte auch sagen um es mit meiner Frau zu sagen hast wo die Midlife-Crisis erwischt war so um mein 40. Geburtstag rum herum und habe gesagt komm das muss doch auch irgendwie anders gehen und wir haben,
[00:19:15] Nico Schade: dann,
[00:19:15] Nico Schade: uns überlegt hier im Team mit dem Staat ja was was was bedeutet das eigentlich anders miteinander umzugehen und deshalb hat das auch was mit Vertrauen zu tun das hat auch was mit Arbeitszeit,
[00:19:25] Nico Schade: und wir haben dann im Jahre 2016 dieses Steuerbord auf Kiel gelegt und sind dann los gestartet,
[00:19:33] Nico Schade: und haben das bis jetzt sehr sehr gut durchgehalten und haben und kleinen Slogan nehme ich Steuern hart am Wind
[00:19:40] Nico Schade: genauso ist es auch was machen wir na das was du an Steuerberater so typischerweise macht wir haben eine sehr sehr quirlige Mandantschaft eine sehr sehr junge Mandantschaft weil wir uns
[00:19:50] Nico Schade: auf Existenzgründer auf Startups auf Spin-Offs also Ausgründungen aus den Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern fokussiert haben.
[00:19:58] Nico Schade: Wir haben insbesondere digitale Geschäftsmodelle die wir sehr gerne begleiten funktioniert nicht immer liegt vielleicht auch manchmal an uns manchmal auch an Geschäftsmodell und dann gibt es eine Passion die mich selber treibt
[00:20:11] Nico Schade: das ist die Umsatzsteuer insbesondere internationale Umsatzsteuer und das Zoll und Verbrauchsteuer Recht bin selber also auf dem Weg zum Fachberater für Zölle und Verbrauchsteuern und das greift so ein bisschen auch ineinander
[00:20:24] Nico Schade: wir haben also eine Idee in einem Team ge formieren und begleiten das Team
[00:20:28] Nico Schade: also bei den Gründern das kann auch jemand sein der muss nicht blutjungs sein der sagt ich will noch mal was anderes machen oder ich will wachsen Ich will ins Ausland dann suchen wir demjenigen zu seinem Produkt den Preis den Finanzier Frieden mit,
[00:20:42] Nico Schade: Mit Venture Capital geben mit Business Angels mit Fonds mit Family Office ist alles was heute dazu gehört und dann sind wir an dem Punkt dass er tatsächlich eine Halle braucht
[00:20:52] Nico Schade: Mitarbeiter einstellen muss eine Organisation hochzieht und dann kommt das erstmal die Frage sama könntet ihr uns auch die Buchhaltung machen.
[00:20:59] Nico Schade: Überlege mir dann kurze sagen na gut dann machen wir das auch noch Lohn und Gehalt wird auch abgerechnet Jahresabschlüsse dazu.
[00:21:07] Nico Schade: Gepackt und dann ist der wichtigste Ansatz für uns dass man vor allen Dingen auch die Leuten das abnimmt was sie gar nicht so sehr machen soll nämlich die Aufbereitung der Zahlen sie sollen sie deuten sie sollen
[00:21:17] Nico Schade: mit diesen Zahlen umgehen das bieten wir regelmäßig im Rahmen der Wirtschaftsberatung an,
[00:21:23] Nico Schade: sind auch Coach bei der BAFA z.b. für diese Programme die dort ja daher Bundesrepublik Deutschland wie ich finde vernünftigerweise parat hält,
[00:21:32] Nico Schade: so dass das Ganze dann also sehr sehr und wird
[00:21:34] Nico Schade: ja und dann geht’s ins Ausland dann will man da hin exportieren wie sicher ich das ab wie mache ich das mit meiner Hausbank mit Euler Hermes wie funktioniert das eigentlich beim Zoll dass die Ware nicht stehen bleibt
[00:21:45] Nico Schade: oder dass sie dann losgeschickt wird und vielleicht auf der anderen Welthalbkugel doch zu Zöllen führt na ja der hat warm spielt uns da so ein bisschen in dieses Geschäftsmodell hinein gewähren dazu sehr viel.
[00:21:58] Nico Schade: Sehr intensiv gefragt und dürfen uns weil wir so nah dran sind am
[00:22:02] Nico Schade: Prozess bei unserem Mandanten recht frühzeitig auch einbringen und sie würde ich mir noch mal überlegen verstößt vielleicht gegen Sanktionen die bestehen willst du das wirklich dahin schicken und an denjenigen verkaufen
[00:22:12] Nico Schade: und dann ist die Sache sehr sehr schön rund das heißt also mehr als die Hälfte unseres Umsatzes erzielen wäre tatsächlich mit der Wirtschaftsberatung,
[00:22:22] Nico Schade: und wir sind ein Team von 20 quirligen positiv bekloppten die wir haben ich bin nicht der einzige Steuerberater Gott sei Dank bin ich das nicht oder gibt ihm auch noch Kollegen die,
[00:22:32] Nico Schade: um mich drum herum das ganze flankieren und das ist Steuerbord in Rostock.
[00:22:38] Claas: Nicht schlecht da hast du ja zum Schluss hast du mir dann noch die Frage aus dem Mund genommen weil ich hätte natürlich gerne gewusst wie viele Leute da bei euch arbeiten,
[00:22:45] Claas: was mich aber darüber hinaus angesprochen hat ist dass die üblichen Leistungen über die man halt zum Mandanten oder zum Mandat kommt dass die bei dir so weit hinten angesiedelt sind also die meisten fangen mit Buchhaltung an und überlegen Sie später wie man die,
[00:22:59] Claas: vielleicht noch zusätzlich irgendwie beglücken kann bei dir ist es andersrum heißt das heißt dass ihr habt auch ja so.
[00:23:07] Claas: Akquise Aufwand und aus wie vielen Anbahnung wird tatsächlich ein Mandat.
[00:23:13] Nico Schade: Wir haben relativ hohe Trefferquote warum kann ich das sagen weil wir deletes auf neudeutsch auch messen,
[00:23:19] Nico Schade: das heißt wenn jemand anruft wenn sie sich über Facebook meldet über instagram über.
[00:23:25] Nico Schade: Insbesondere persönlichen anspannen dass ich halt relativ viele Vorträge bin beim anlegerforum der,
[00:23:33] Nico Schade: Sparkasse auch aktiv und dann kommt da raus nachgelagert ja Kontakte zustande es gibt hier ein ganz wunderbares Format 12 minutes me heißt das.
[00:23:43] Nico Schade: Vorstellen kurz durchatmen einmal pullern gehen 12 minuten Frage Antwort Runde da kommen alle sehr sehr viele sehr frühe Kontakte her wir werden häufig empfohlen
[00:23:53] Nico Schade: und damit es messen haben eine Trefferquote von 8,
[00:23:58] Nico Schade: Prozent das heißt also von zehn Anfragen machen wir tatsächlich in der Wirtschaftsberatung 8 zu Mandaten,
[00:24:05] Nico Schade: Gesang gebraucht ganz klar was wir nicht tun und vielleicht das nur zur Erklärung wir haben für uns gesagt macht doch keinen Sinn sich um den xten Baubetrieb zu prügeln mit den Kollegen oder um das weiß ich nichts solons D-Arzt Mandat.
[00:24:18] Nico Schade: Das machen die Kollegen sehr gut dass er trotzdem zu spezialisiert also machen wir was anderes und wir fangen halt soweit früh,
[00:24:25] Nico Schade: so früh wie möglich an das ist quirlig das will man vielleicht nicht aber weil will ich bin Steuerberater aber nicht um.
[00:24:33] Nico Schade: Originäre Steuerberatung zu machen sondern eben auch solche Projekte mit begleiten zu dürfen dafür bin ich auch sehr dankbar dass das so funktioniert.
[00:24:41] Claas: Okay hast du selber irgendwie deine Vergangenheit da in den Hochschulen der Gegend und kommen da noch weitere Kontakte durch zustande.
[00:24:49] Nico Schade: Das ist einer der wichtigsten Kanäle für uns sogar haben eine ganz ganz agile wenn auch kleine überschaubare aber
[00:24:55] Nico Schade: unheimlich effiziente und und hochspezialisierte gründungs Landschaft in Mecklenburg-Vorpommern es gibt hier das
[00:25:04] Nico Schade: Steffi das Zentrum für entrepreneur ship an der Universität Rostock also das ist eine Einheit die wird tatsächlich mit Geld der Universität,
[00:25:11] Nico Schade: und des Landes unterstützt wir haben mit der Landesregierung.
[00:25:15] Nico Schade: Jemanden der ganz aktiv aussagt die haben einen Digital von aufgesetzt der soll auch gelebt werden bitte gib das Geld aus die Landesregierung war letztes Jahr,
[00:25:25] Nico Schade: Gründen auf der CeBIT des Gemeinschaft Standes auch wenn es die letzte gewesen ist aber es war ja,
[00:25:30] Nico Schade: der richtige Aufschlag und deine Ministerpräsidentin unser digitalisierungsminister und wie sie nicht alle heißen haben sich dort eingefunden,
[00:25:38] Nico Schade: auch unser Finanzsenator aus Rostock ist wirklich sehr sehr viel getan und insbesondere die Hochschullandschaft ist da also eine Keimzelle da kann gerne noch mehr passieren aber nur müssen wir ja auch die sag mal bisschen ob,
[00:25:53] Nico Schade: ich betrachte es muss ja nicht jeder Gründen ja so eine nicht jede coole Idee die an der Universität geboren wird hat dann am Ende auch im Markt aber sehr sehr viele und da gibt
[00:26:01] Nico Schade: gibt es neben der IHK neben den Forschungsverbünden neben den Technologiezentren der,
[00:26:08] Nico Schade: Beteiligungs und Bürgschaftsbank im Lande und ihm taucht den Sparkassen und den Banken hier in den ganz ganz aggitis sehr intensives miteinander umgehen.
[00:26:18] Nico Schade: Dass das trägt jetzt Früchte das funktioniert und wir sind ein kleiner Teil da.
[00:26:23] Claas: Okay das klingt für mich schon fast so als ob du gar nicht so furchtbar viel in der Kanzlei bist.
[00:26:28] Nico Schade: Doch leider ja das hat auch etwas mit dem Personal zu tun in meiner Wunschvorstellung
[00:26:36] Nico Schade: das Leute die quasi aus mir geklont wurden und gerne das wissen was ich habe dann in die Arbeit umsetzen die mir nicht ganz so liegt das ist wirklich mal mehrere Stunden am Schreibtisch verbringen Planungsrechnung machen plausibilisieren irgendwelche
[00:26:50] Nico Schade: DATEV ist Daten einspielen muss sein also darf ich auch ganz viel Zeit in der Kanzlei verbringen das mache ich aber auch gern.
[00:26:59] Nico Schade: Aber um mich drumrum posiert ja das Leben ja mein Großraumbüro wenn man sich in einem Druck davon verschaffen wollen würde.
[00:27:06] Nico Schade: Www Steuerbord – rostock.de der ist ein Video da kann man sich das angucken die sitzen alle beieinander und auf die Berater sitzen mittendrin.
[00:27:14] Nico Schade: Wir gehen da miteinander sorgsam um das man sich also nicht zu brüllt aber wenn jemand mal brüllt dann wird das wohl einen Grund haben auch wenn er sauer ist dafür haben wir ein Wohnzimmer,
[00:27:24] Nico Schade: dann könnte er dahin gehen du siehst also ja das macht durchaus Sinn auch in der Kanzlei zu sein und hier ein Teil seiner Zeit zu verbringen,
[00:27:33] Nico Schade: den anderen Teil denken nicht unwesentlichen Teil bin ich aber auch draußen bei Banken bei Bank Gesprächen morgen haben wir z.b. im Call mit dem Investor eines unserer Teams dass wir betreuen in München
[00:27:45] Nico Schade: habe ich auch ein bisschen aufgeregt weil ich nicht weiß ob das alles Englisch ist aber so ist das wenn der Mecklenburger mit möchte ne.
[00:27:52] Claas: Okay gut schlagen wir den Bogen zurück zur Vertrauens Arbeitszeit.
[00:27:59] Nico Schade: Tja das habe ich mich auch gefragt dafür und genau aus dieser Frage heraus geboren ist ja beim DATEV Barcamp mein Interesse für diesen Workshop end,
[00:28:09] Nico Schade: bin also ohne das war ganz gut ein Anspruch ohne zu wissen was vorhin die Kollegen denn da jetzt bereden da hin gegangen und fand spannend und es war ja der richtige Workshop für mich weil er uns gezeigt hat,
[00:28:22] Nico Schade: komm wir gucken mal ob das was wir hier tun richtig ist.
[00:28:26] Nico Schade: Na das ist schon richtig und was ist falsch ob das passend ist und ich habe mich davor echte nicht wiedergefunden Vertrauens Arbeitszeit ist glaube ich ein schwieriges Thema weil das.
[00:28:36] Nico Schade: Zwischenmenschlichen Dingen etwas zu tun hatte mich mit Vertrauen und da setzen wir wieder bei Steuerbord an und sagen.
[00:28:43] Nico Schade: Dieses Vertrauen kriegt bei uns grundsätzlich jeder und das ist quasi grenzenlos das gilt sowohl für Mandanten als auch für Mitarbeiter und es bezieht sich eben nicht nur auf die Arbeitszeit das beginnt damit.
[00:28:56] Nico Schade: Dass derjenige der sich bei uns bewirbt also.
[00:28:59] Nico Schade: Ja quasi auch aufgenommen wird er bekommt einen Coach an die Seite er soll mit diesem Code mit seinem Mentor er ist dann der menti herangeführt werden was sind die Eigenarten unserer Kanzlei wie funktioniert das,
[00:29:11] Nico Schade: wo finde ich den Kaffee und LPS.
[00:29:15] Nico Schade: Wer ist eigentlich doof und wen mag ich lieber das kann man ja auch mal transferieren also dass man mitgenommen wird da kommt das Vertrauen her und das Vertrauen spiegelt sich auch in unseren Arbeitsverträgen sind alle auf du abgefasst wir duzen uns ja alle,
[00:29:28] Nico Schade: alle,
[00:29:29] Nico Schade: auch die Berater nicht nur untereinander sondern alle damit es keine Hemmschwelle gibt auch tatsächlich Fehler sie haben keine null Fehler Kultur sondern ist sind Fehler beim Menschen arbeiten auch,
[00:29:40] Nico Schade: zugelassen dass man sich traut diese Fehler zu kommunizieren und das Vertrauen genießen darf das einem dafür der Kopf nicht abgerissen wird,
[00:29:49] Nico Schade: und genauso ist es auch bei der Vertrauensarbeitszeit.
[00:29:52] Nico Schade: Also das ist eingebettet quasi bei uns in das habe ich bei vielen Kollegen wiedergefunden und bei den Skeptikern in dieser Veranstaltung in diesem Workshop nämlich ausdrücklich nicht.
[00:30:04] Nico Schade: Jo und das hat fand ich das unheimlich spannend und auch die Dynamik die sich entwickelte sorgte dafür dass der Workshop 1 m am Ende viel zu schnell vorbei gewesen ist.
[00:30:14] Claas: Trans Arbeitszeit ich weiß ich fange bei dir an ganz normalen vollzeitvertrag irgendwie als Kanzleimitarbeiter und dann vertraust du darauf dass ich auch die entsprechende Arbeit hinein stecke auch wenn du mich nicht jederzeit siehst.
[00:30:28] Nico Schade: Genau weil purer Anwesenheit heißt nicht dass ich arbeite
[00:30:31] Nico Schade: das heißt auch wenn du ein Vollzeitarbeitsverhältnis bei uns eingehst oder Teilzeit geht Homeoffice Gegner ist heißt das noch lange nicht dass das auch eine gute Arbeit gewesen ist oder dass du überhaupt nur durch Anwesenheit,
[00:30:44] Nico Schade: gearbeitet hast Bier messen das auch nicht bei uns gibt es keine Zeiterfassung warum und das war ein ganz wesentlicher Punkt der die Kollegen auch um die.
[00:30:53] Nico Schade: Kann man nicht sein.
[00:30:54] Angela: Das war der ganz große Aufreger in DMAX.
[00:30:57] Nico Schade: Meranti laxalt,
[00:30:59] Nico Schade: ging das geht gar nicht du musst das doch kontrollieren was soll ich denn kontrollieren habe ich gefragt naja ob dann der Ertrag stimmt ist er ja okay habe ich verstanden und was tue ich wenn er nicht stimmt ja mit dem Mandat reden dass es mehr bezahlen muss aha okay ja.
[00:31:13] Nico Schade: Das kann man so machen habe ich in meinen bisherigen Leben im beruflichen Lebensweg auch so kennengelernt fand ich allerdings doof dann
[00:31:21] Nico Schade: sind wir doch mal ehrlich wenn der Mitarbeiter Zeit aufschreibt dann schreibt er die auch auf einen schreibt auch auf Nase popeln pinking gegangen Azubi bespaßt,
[00:31:30] Nico Schade: und auch irgendwie ein bisschen Buchhaltung gemacht oder man sich das anschaut.
[00:31:35] Nico Schade: Wie lange und wie viel und wie intensiv er den Azubi bespaßt hat dann ist das schon interessant bei so viel Azubis hat Manni in der Kanzlei also das war dann der Ansatz dass wir gesagt damit tun das nicht warum brauchen wir das nicht,
[00:31:46] Nico Schade: ja mit unserem Mandanten grundsätzlich also weit über 95% Pauschalvergütung Verträge wir rechnen nicht nach der vergütungsverordnung ab.
[00:31:56] Nico Schade: Und diese Pauschalvergütung Verträge kann ich ja zwölf Monate lang sowieso nicht ändern also muss ich,
[00:32:00] Nico Schade: Titan die Prozesse anpassen intern für eine Verbesserung Sorgen bin ich den entsprechenden Deckungsbeitrag.
[00:32:07] Nico Schade: Vertrag auf dem Auftrag trotzdem haben will und dann mal trete ich doch nicht meinen Kollegen dass er die Zeit erfasst braucht er nicht kann er sowieso nicht beeinflussen das Honorar er kriegt auch nicht
[00:32:17] Nico Schade: eine Prämie nur weil er den Mandanten besonders viel Honorar in Rechnung gestellt hat das hat nämlich für uns jedenfalls zum essbar,
[00:32:25] Nico Schade: den negativen Touch das dann das Mandat unzufrieden mit jetzt schick die mir für jeden Scheiß eine Rechnung nee Moment
[00:32:32] Nico Schade: auch das ist bei uns bepreist wie beim Friseur.
[00:32:35] Nico Schade: Warst du Bescheinigung z.b. für eine Krankenkasse dann sagen wir dir vorher das kostet X möchtest du diese Bescheinigung haben kann er sich entscheiden ja oder nein und Kost auch immer gleich.
[00:32:45] Nico Schade: Und der,
[00:32:47] Nico Schade: Mitarbeiter hat dadurch die Zufriedenheit beim Mandanten hoffen wir jedenfalls erreicht dass der ihn nicht köpft weil ihm dann hinterher für eine gute Arbeit dir gemacht hat auch noch eine Rechnung geschickt war ja vorher vereinbart,
[00:32:58] Nico Schade: wieder zurück zur Vertrauensarbeitszeit das heißt also wir schreiben schon deshalb nicht auf weil.
[00:33:03] Nico Schade: Wir werden es ja gar nicht auf aus und wir schreiben deshalb nicht auf weil eine pure Anwesenheit für uns nicht originär Arbeit bedeutet.
[00:33:13] Nico Schade: Na also nicht messbare tatsächlich
[00:33:15] Nico Schade: effektiver Arbeit bedeutet heißt nicht dass wenn ich an der Kaffeemaschine stehe oder wenn ich wenn ich mich vielleicht auch bei denen Sport und mit den Kollegen Unterhalt das kann ja auch Arbeit sein dass Katja auch Inhalte zur Folge die insgesamt ganz
[00:33:28] Nico Schade: Pruchten Türken könnten okay so soweit die Vorstellungswelt.
[00:33:32] Angela: Ja genau da möchte ich hinterfragen weil das ist auch bei dem Workshop zu kurz gekommen also ich finde die Idee
[00:33:38] Angela: keine Zeit Ausschreibung sehr charmant und ich glaube alle Mitarbeiter die ich ihr zuhören beim Kanzleifunk jubeln innerlich und bewerben sich schon bei dir
[00:33:48] Angela: ach nee aber was natürlich die Frage ist die eben jetzt im Kopf herumschwirrt ja.
[00:33:53] Angela: Kalkuliert Ihr einen Auftrag des heißt es kommt ein neuer Mandant oder auch der bestehende wie legte den Preis fest was hinter die Kriterien wenn es nicht die Zeit ist welche Wertparameter hab
[00:34:07] Angela: ihr oder andere Messkriterien wo er sagt ok lieber Mandant das ist der Umfang dass es dein Preis und den haben wir schon zu ermittelt.
[00:34:15] Nico Schade: Ich mache es wieder an den Beispiel zum Einstieg unsere Existenzgründer Pakete wir wissen ja gar nicht worauf wir uns einlassen aber wir wissen ganz,
[00:34:25] Nico Schade: sichere das bei einem sehr jung gestarteten Team in den nächsten ein anderthalb manchmal auch längere Zeiträume lang keine Einnahmen fließen werden das heißt dann würde ich,
[00:34:38] Nico Schade: Massi Verlustvorträge auf die aber finanziert sind das ist ja im Startup Bereich normal so das heißt das kann ich schon mal überhaupt nicht.
[00:34:46] Nico Schade: Kennziffer nehmen ist das jetzt hier wenn jemand eine Millionen ausgegeben hat um zum Produkt zu kommen oder ist viel 5000000 ungeeignet da sollen wir das alles total egal was ist da wesentlich was ist wichtig dass die Beratung,
[00:35:00] Nico Schade: also bieten wir dem Gründer Paket in die Beratungsleistung an also eine,
[00:35:05] Nico Schade: Gründung bei uns kann in den ersten Monaten je Monat mit 250 € eingekauft werden.
[00:35:11] Nico Schade: Diese 250 € beinhalten eine Flatrate zur Beratung achtung die sollen natürlich mit der Existenzgründung zu tun haben wenn es denn um Erben und verschenken geht hat das mit der Existenzgründung nichts mehr zu tun das haben wir auch in der Leistungsbeschreibung reingeschrieben,
[00:35:25] Nico Schade: und wir erledigen auch die Finanzbuchhaltung ja die ist also auch wieder nur.
[00:35:31] Nico Schade: Stückchen davon bei der Fokus liegt ja eben bei den Gründern das ist unser Paradebeispiel ja nicht darauf dass die irgendwie eine Buchhaltung fertig kriegen,
[00:35:39] Nico Schade: bei so viel Geschäftsvorfälle haben die noch nicht sondern wir nie sagen ihm Pass auf Frage bitte wann immer du fragen willst und zwar so intensiv und dafür bezahlst du,
[00:35:47] Nico Schade: das ist unser Preis hier 250 € im Monat was passiert wenn das gründerpaket ausläuft dann gucken wir uns an.
[00:35:54] Nico Schade: Wie viel Aufwand verursacht derjenige Aufwand aber so dass wir sagen wie digital ist er,
[00:36:01] Nico Schade: hat der vorgelagerte System hat den CRM hat er materialwirtschaftssystem was auch immer nutzt er vielleicht unser,
[00:36:09] Nico Schade: DATEV Unternehmen online oder wir haben sehr sehr gute Erfahrung und arbeiten intensiv und sehr gerne ja jetzt kommt der kleine eingeschaltete Werbeblock
[00:36:16] Nico Schade: Tim buchhaltungsbutler in Berlin junges kreatives Team wir dürfen mit den gemeinsam und die mit uns lernen wie tickt die Steuerberatung daslerni von uns und wie.
[00:36:26] Nico Schade: Jemand der das irgendwie alles anders machen will das lernen wir von denen also auch dieses Programm setzen wir sehr intensiv ein und das,
[00:36:36] Nico Schade: bepreisen wir heißt wir gucken dass wir eine Untergrenze die wir uns selber gesetzt haben in der Buchhaltung nicht unterschreiten.
[00:36:44] Nico Schade: Mit den internen kalkulierten Stundensatz und dann gibt es vier Pakete XS.
[00:36:48] Nico Schade: Na wie man das so kennt ne ml XL und die haben einige wenige aber da muss man auch sehr vorsichtig mit sein dass man diesen Anspruch dann auch erfüllen kann Premiumpakete die bezahlen dann ebend Beratungstage das ist auch so eine Flatrate.
[00:37:03] Nico Schade: Bei uns kostet der Beratungsvertrag 1200 und 50 € das ist umgerechnet 8 Zeitstunden.
[00:37:11] Nico Schade: Also nur so und da kopieren wir das ein wir sag mal wie lange werden wir dafür intern wohl brauchen
[00:37:16] Nico Schade: was ist eine reine Mischkalkulation die eben auch nicht nachvollzogen werden kann weil ich ja keine Zeit drauf schreibe und wenn jetzt das Mandat erheblich springt,
[00:37:26] Nico Schade: dann reden wir auch mit dem Mandat und sagen pass auf es ist dir jetzt geglückt deine
[00:37:30] Nico Schade: Markteintritts Phase ist ein Jahr vorher gekommen wir wollen jetzt mit dir gerne darüber reden er macht es Sinn dass du die Buchhaltung in dein Unternehmen gibst wir dich begleiten bei diesem Prozess
[00:37:40] Nico Schade: dann setzen wir das auf Schnüren ein Beratungspaket dazu das heißt bei uns gogi digital warum ne weil auch,
[00:37:48] Nico Schade: Bundesprogramm dass das unterstützt und das mit Vater mit den versehen kann ebenfalls zu heißt und dann haben wir
[00:37:55] Nico Schade: dem ihm geholfen seine Buchhaltung digital zu machen und uns geholfen dass wir uns nicht vollsaugen mit Sachen die wir vielleicht nicht haben wollen würden ok.
[00:38:04] Nico Schade: Also keine keine hardfacts sondern Pakete die wie das immer so ist wenn man pauschal macht für den Einzelfall ungerecht sind.
[00:38:14] Nico Schade: Uns aber helfen uns nicht selber zu verlieren bedeutete mich auch wir schreiben jeden unserer Mandate nur einmal im Jahr eine Rechnung eine dauerrechnung.
[00:38:23] Nico Schade: Und die wird dann gezwölftelt immer zum Monatsende per Lastschrift eingezogen das war’s ja mal so relativ wenig eigenen internen Verwaltungs Wahnsinn.
[00:38:33] Angela: Und er verstehe ich das richtig und das gehört dann ja auch aus meiner Sicht in dieses Thema Vertrauen Vertrauens Arbeitszeit dazu das heißt der einzelne Mitarbeiter
[00:38:43] Angela: entscheide dann in Anführungszeichen aus dem Bauch raus wenn wenn das Honorar wenn das Mandat aus dem Ruder läuft.
[00:38:51] Nico Schade: Jetzt könnte man sagen oh je dann liefern wir uns ja vollständig aus naja.
[00:38:56] Nico Schade: Sag mal wenn der Maler mir ein Angebot gibt und jetzt ganz deutlich zu doof ist die waren richtig zu malen da musst du auch fünf mal ran.
[00:39:04] Nico Schade: Das ist die interne Steuerung Ich muss in der Lage sein dieses Angebot dass ich abgegeben habe am Ende zu einem für mich Ertrag,
[00:39:13] Nico Schade: dringenden Produkt oder Auftrag zu machen oder es auch so abzuschließen es ist dann an dem Mitarbeiter dass er weil er die Mandats Verantwortung trägt,
[00:39:22] Nico Schade: klingt bisschen sperrig aber wir haben keinen anderen Namen dazu wir wollten nicht Steuermann sagen weil er eben diese Verantwortung hat das auch anzubringen.
[00:39:31] Nico Schade: Und ja wir haben Mandate die sagen nö ich habe ja noch hier die letzten drei Monate nur von den 12 Monaten Laufzeit das gilt noch dann sagen wir ja das ist richtig.
[00:39:40] Nico Schade: Das gilt noch und wir bleiben auch dabei wir passen die Preise nicht rückwärts an
[00:39:44] Nico Schade: und für die drei Monate die wir haben bleibt das auch so bitte lass uns für den vierten Monat der dann kommt bitte jetzt schon mal sagen was du tun kannst du könntest da ein bisschen digitaler werden oder hier kannst du die Daten anders anliefern oder aber wir buchen
[00:39:58] Nico Schade: bei dir vor Ort einmal sehr konzentriert was auch immer und siehe da das finden jeweils eine vierte der Mandanten gut.
[00:40:08] Nico Schade: Klappt nicht immer.
[00:40:09] Nico Schade: Aber ich meine und es hat sich auch intim durchgesetzt kommunikation ist alles als einfach ansprechen und ich miteinander umgehen und wir haben ja Mandate die haben wir deshalb weil wir die mögen.
[00:40:21] Nico Schade: Bei dir uns mögen und weil wir davon ausgehen dass wir sie vor einem sehr sehr lange betreuen dürfen nur dann funktioniert das auch.
[00:40:29] Angela: Und darf ich noch mal rein Fragen klar.
[00:40:31] Nico Schade: Ja klar.
[00:40:33] Angela: Claas kommt heute nicht mehr zum Reden.
[00:40:36] Angela: Findet so spannend ich ich versuche jetzt mal mich in den in den Kopf des typischen Steuerberaters zu versetzen
[00:40:43] Angela: ich glaube eine der Fragen die der dann so hat ist wie geht ihr mit leistungsschwachen Mitarbeitern um oder gibt’s die gar nicht weil das höre ich ja immer wieder so nach dem Motto naja einer ein Mitarbeiter braucht für die Buchhaltung,
[00:40:56] Angela: 10 Stunden und der andere würde nur 4 Stunden brauchen wie merkt ihr das wenn ihr keine zeitaufschreibung habt und wie geht ihr damit um.
[00:41:02] Nico Schade: Ja das ist auch wiedergeboren deshalb war es mir so richtig dass ich vorher gesagt habe wie wir funktionieren wie wir ticken geboren aus der Idee.
[00:41:12] Nico Schade: Es ist nicht jeder gleich wir haben sie mit Individuen zu tun also mit 20 vollkommen unterschiedlichen Menschen und da sind wir ja dabei wenn ein Mitarbeiter sechs Stunden dafür braucht warum so in der Mandate das Mandat dafür dann sechs Stunden bezahlen.
[00:41:24] Angela: Na ihr wisst ja gar nicht dass er 6 Stunden dafür braucht.
[00:41:29] Nico Schade: Brauche ich auch nicht wissen warum wir haben,
[00:41:33] Nico Schade: so habe ich das doch damals auch in meiner eigenen Ausbildung kennengelernt der hat immer ein Mitarbeiter alles gemacht naja war also der der Onkel oder die Tante für die Mandanten der durfte alles abgeladen werden,
[00:41:42] Nico Schade: das haben wir nicht gemacht haben im Prozess auseinandergenommen und sagen wir haben ein richtig klasse Counter die unseren Empfang die sehr sehr viel wegbügeln organisieren auch immer für dich mit Tools Wärme sich mit mir
[00:41:55] Nico Schade: unterhalten möchte kann sich bei per calendly selber einladen brauche nicht die Mädels und Jungs vorne am Counter für beschäftigen.
[00:42:05] Nico Schade: Die haben also eine individuelle ja Intensität ihrer Arbeit,
[00:42:23] Nico Schade: Digitalisierung und Vorbereitung gehören das sind vor allen Dingen unsere Fuß liegen Studenten die brauchen,
[00:42:29] Nico Schade: meine ich aber nicht so wenn ich jetzt sage erstmal Streulicht gar keine Ahnung zu haben die digitalisieren die bereiten auf die ziehen Daten von Dank und Banken runter und liefern das an das Team Finanzbuchhaltung und genau dieses Team Finanzbuchhaltung hatte eine Kapazität.
[00:42:44] Nico Schade: Ja wenn ich jetzt rechne sonst so viel Mitarbeiter gehören zum Team Buchhaltung und die sind alle 40 Stunden da dann müssten die doch das und das schaffen schaffen Sie deshalb weil sie sich selber helfen
[00:42:54] Nico Schade: tatsächlich jemand dabei der mit einem Mandat nicht klar kommt gib dir das an jemand anders absieht tauschen selber durch und die Mandats Verantwortlichen Steuern dieses Team Finanzbuchhaltung kriegen also live mit wenn ihn nicht zum vorgegebenen Zeit,
[00:43:07] Nico Schade: bitte liefer mir bis zum damit ich es durchgucken kann damit ich Fragen klären kann Antworten geben kann.
[00:43:13] Nico Schade: Wenn das nicht funktioniert Mario das ist hier nicht so ganz richtig und wie justieren dann nach ob derjenige.
[00:43:22] Nico Schade: Der das noch nicht so gut hingekriegt hat oder vielleicht auch mal ein Ausreise hatte bisschen Unterstützung braucht.
[00:43:30] Nico Schade: Und dann kann er sich auch gerne ein bisschen zurücknehmen mal tief durchatmen unseren okay war jetzt nicht so gut,
[00:43:37] Nico Schade: und dann reden wir mit ihm Sommer willst du zum Seminar gehen oder hier guck dir das mal bitte an es gibt hier wunderbare Videos der DATEV die haben ja auch als Flat gebucht mach dich da mal ein bisschen fitter wir reden nächste Woche noch mal drüber und dann geht’s weiter
[00:43:51] Nico Schade: also dadurch dass wir die Teams haben und die Teams so
[00:43:53] Nico Schade: eng beieinander sitzen und auch miteinander agieren wird es über den Team gegangen Gedanken ausgeglichen und dazu gehört eben auch selbst wenn einer mehr macht
[00:44:04] Nico Schade: ist jetzt bisschen ungerecht aber würde er dadurch auch nicht mehr Gehalt bekommen warum und das glaube ich,
[00:44:12] Nico Schade: brauche einmal kurz angeklungen ich meine jedenfalls dass ich es erzählt habe wir haben ein Prozess aufgesetzt indem die Mitarbeiter durch durch uns durch die Berater beurteilt werden nach zum Anforderungsprofil dazu grafisch dargestellt,
[00:44:25] Nico Schade: Und wenn Sie dieses Anforderungsprofil zu 80 % erfüllt haben kriegen sie eine 3 prozentige Gehaltserhöhung,
[00:44:32] Nico Schade: immer ab einem gewissen start also der jeder FiBu Mitarbeiter kriegt gleich jeder Mann dazu antwortlich gekriegt gleich jeder countermitarbeiter kriegt gleich und wir gehen das dann noch ein Stückchen weiter.
[00:44:42] Nico Schade: Dass er die Beurteilung von uns wir wären übrigens auch andersrum beurteilt ne du musst mir mal auf die Zunge beißen aber das gehört auch dazu muss man aushalten und jetzt gehen wir weiter.
[00:44:54] Nico Schade: Wir stellen dann das ist allerdings noch in der Erprobung und Testphase einen bestimmten Betrag zur Verfügung den die Mitarbeiter bitte unter sich.
[00:45:03] Nico Schade: Ohne die Teilnahme der Berater aufteilen wenn sich jemand als Team Sau erweist.
[00:45:09] Nico Schade: Dann dürfte er wohl an dieser verteilungs runter nur marginal teilnehmen ja und das Testen mir gerade ist Macht.
[00:45:18] Nico Schade: Und gutes Gefühl weil es dem Mitarbeiter auch zeigt dass er selber was mitzuentscheiden hat dass er Teil eines großen Ganzen ist.
[00:45:27] Nico Schade: Und das ist dann dann das ist dann der Blumenstrauß die im bestricken und darüber hinaus starten wir kennen das nicht anders aber wir hatten auch keine andere wirklich bahnbrechende Idee mit 24 Tagen Urlaub.
[00:45:40] Nico Schade: Klingt erstmal wenig je vollständiges Jahr der Zugehörigkeit zum Team kriegst du einen obendrauf sendet bei 30 Tagen soweit so gut.
[00:45:48] Nico Schade: Wir haben aber etwas aufleben lassen dass ich als gelernter Ossi kennengelernt habe das ist der haushaltstag.
[00:45:56] Angela: Ich war gestern im Osten und haben auch drüber geredet ist ja lustig.
[00:46:00] Nico Schade: Das heißt wenn insbesondere.
[00:46:06] Nico Schade: Doch mein Arztbesuch ansteht oder unsere Väter oder Mütter morgens feststellen oh Gott ich muss mein Kind zum Arzt es funktioniert nicht dann bricht er regelmäßig Stress ausnehmen musste nicht wir schreiben dann in die Gruppe als wir haben slack,
[00:46:20] Nico Schade: achtung ich nehme heute gerne meine haushaltstag und dann ist gut.
[00:46:24] Nico Schade: Dann könnt dann ist das der Hausarzt Tag der ist denn für den Tag weg der ist gesperrt und kann auch niemand anders mehr es sei denn er hat ihn ohnehin geplant dann ist das halt so und dann hast du halt 12
[00:46:35] Nico Schade: nenn es mal zusätzliche Tage aber da hast du keinen Anspruch darauf dass heißt wenn im Team die Arbeit geschafft ist z.b. beim Team FIBO.
[00:46:43] Nico Schade: Dann könnt ihr auch allem gerne einen Hochzeitstag machen wenn sich allerdings jemanden Hochzeitstag am 8. eines Monats geben denn vor dem X ne.
[00:46:54] Nico Schade: Dann kann er sich so ungefähr vorstellen wie toll seine mit Kollegen das finden und dann kann sie so ungefähr ausrechnen dass das als Bumerang zurückkommen könnte.
[00:47:04] Nico Schade: So funktioniert das.
[00:47:04] Claas: Aber würdest du das überhaupt merken also was ich ich weiß nicht muss jetzt hier was ich heute Vormittag noch einen Botengang machen wenn ich Vertrauens Arbeitszeit habe dann ist es ja vielleicht auch normal dass ich mal um 11 Uhr komme.
[00:47:17] Nico Schade: Aber wenn ich gar nicht komme dann fällt schon auf deshalb also es soll auch der haushaltstag dafür da sein dass ich ohne Reue
[00:47:26] Nico Schade: ich finde es affig wenn man sagt heute mein Kind und jetzt musste ich mein Kind nein das ist keine Entschuldigung das ist toll wenn Mitarbeiter Kinder bekommen wenn sie sich das trauen wenn sie sich.
[00:47:37] Nico Schade: Ich finde das gut,
[00:47:38] Nico Schade: und deshalb gehört da keine Reue oder zu nur wenn man es Kind zum Arzt bringt oder wenn man mit dem Kind weiß ich nicht eine Aufführung im Kind in der Kita um 14:30 Uhr besuchen wir da muss ich ja gar nicht fragen und wenn ich das nicht
[00:47:49] Nico Schade: mit Stress machen möchte sondern das Planen kann dann komme ich an dem Tag gar nicht weil ich den haushaltstag nehmen und dann ist gut.
[00:47:56] Nico Schade: Aber ist richtig krass der der einfach ich könnte ja auch einfach gar nicht kommen weil ich habe ja Vertrauens Arbeitszeit na ja wir sind dann schon so drauf
[00:48:05] Nico Schade: der eine Kombüse früher dann sonst müssen später
[00:48:08] Nico Schade: wenn derjenige gar nicht kommt dann beginnen wir uns Sorgen zu machen schreiben wieder zurück ist alles gut bei dir und dann gibt’s wirklich auch so schon Monat und ja Sitze in der Straßenbahn Auto vor uns ist ins Gleisbett gefahren brauche noch ein bisschen
[00:48:20] Nico Schade: ja und dann haben wir alle was davon.
[00:48:24] Angela: Hast du auch schon mal Mitarbeiter bei euch gegeben von denen ihr euch getrennt habt weil sie mit damit nicht umgehen können.
[00:48:30] Nico Schade: Ja haben wir leider schon gehabt.
[00:48:36] Nico Schade: Ich möchte kein Mitarbeiter verlieren weil jeder Mensch mit seiner Individualität ist eine Bereicherung für unsere und unser Team wir haben aber auch schon Mitarbeiter gehabt die,
[00:48:47] Nico Schade: im Privatbereich Probleme gehabt haben.
[00:48:51] Nico Schade: Alternate kann das jetzt es versteht sich von selbst natürlich nicht im Detail sagen wo wir gesagt haben das wird so aber nicht zwei natürlich,
[00:49:00] Nico Schade: belastet das dann auch das Team an dieser Moment das geht aber nicht dass wir das ständig kompensieren das wird kompensiert wird auch Unterstützungsleistung gegeben und dann haben wir ja
[00:49:29] Nico Schade: dann haben wir haben wir ein Fehler gemacht wie als die ihn in die das beeinflussen können die das auch entscheiden können dann haben wir seine sein Vermögen,
[00:49:38] Nico Schade: falsch eingeschätzt diese von uns konkret vorgesehene Aufgabe zu erledigen vielleicht hat er ja eine andere Stärke die haben nur noch nicht gefunden oder nicht gesehen oder gar nicht erst gefragt
[00:49:47] Nico Schade: und dann versuchen wir das erst so rum in ebend für etwas anderes zu begeistern und das doch das geil einer Steuerberatung hier das ist doch Leben pur wir haben doch so viel dass er nicht nur Buchhaltung und soll an haben ich möchte das nicht disqualifizieren ja aber da gehört auch
[00:50:02] Nico Schade: jede Menge dazu aber es ist ihm doch noch mehr was wir beraten was wir begleiten können.
[00:50:08] Nico Schade: Und vielleicht ist das der Mitarbeiter genau dafür vielleicht ist das der Troubleshooter oder derjenige der vor Ort immer schon Lohn einrichten wollte das nur nicht weiß,
[00:50:17] Nico Schade: dann soll er das doch probieren.
[00:50:19] Claas: Hattet ihr auch schonmal weg Gänge die gesagt haben ne also hier,
[00:50:24] Claas: ich bin gern bereit was rein zu hauen an Leistung Arbeit das sticht nicht heraus das wird irgendwie alles gleich gemacht so in dieser in diesem ganzen Team Ausgleich das ist eigentlich zu meinem Nachteil das.
[00:50:45] Nico Schade: Wie alt sind die erst Mitte 216 gestartet und die Mitarbeiter die aus dem vorherigen Büro mich begleitet haben oder die ich überzeugen konnte die wussten ja auf was sie sich einlassen
[00:50:58] Nico Schade: ja sie wussten um eine Beklopptheit und haben gesagt ja ja.
[00:51:04] Nico Schade: Wir begleiten Dich wir bleiben bei dir und es ist auch die Keimzelle und wir mittlerweile aber soviel anderes frisches Blut dazu bekommen dass das eine Bereicherung ist ist immer zuerst unten ist irgendwie komisch,
[00:51:17] Nico Schade: und damit gewöhnt sich ganz schnell daran ich gehe aber davon aus dass wir auch das erleben werden und dann ist das auch.
[00:51:25] Nico Schade: Ich doch zulässig wenn jemand sagt nein ich bin auf Karriere fixiert ich will jetzt hier und heute meinen Porsche verdienen ist das vollkommen in Ordnung.
[00:51:33] Nico Schade: Hast du mir aber nicht zu ihm.
[00:51:35] Nico Schade: Ja also er passt da nicht ich würde nicht so weit gehen zu sagen dass er nicht zu uns passen nie wir passen nicht zu ihm na dieses Modell fliegen wir hier nicht das ist genau das gleiche wie nicht jedes Mandat zu uns passt.
[00:51:47] Nico Schade: Bist du.
[00:51:48] Claas: Und dieses ganze Vertrauens Arbeitsverhältnis zahlt sich das auch für dich als als Kanzlei Leiter aus also das viele haben halt du hast Frauen zwei Kinder.
[00:52:05] Angela: Nimmst auch die regelmäßig dein haushaltstag hoffe ich.
[00:52:08] Nico Schade: Leider nicht.
[00:52:14] Claas: Also kannst du das auch kannst du dich in der Leitungsfunktion auch da daran schadlos.
[00:52:20] Nico Schade: Also erstens wir machen das nicht weil ich altruistisch veranlagt bin und die Welt beschenken möchte das ist und bleibt eine Steuerberatungskanzlei die als Unternehmen funktioniert und es wäre vermessen von uns.
[00:52:31] Nico Schade: Unternehmerinnen und Unternehmer beraten zu wollen und ich genau in finanziellen Ding und es selber nicht hinzukriegen oder andersrum ja klar muss da Geld bei rauskommen.
[00:52:41] Nico Schade: Da geht ja gar nicht anders ich merke aber dass es,
[00:52:48] Nico Schade: auch stressfreier funktionieren kann ich habe ja nicht gesagt dass wir es besser machen wie man es heute halt nur einmal anders mir sind bestimmte Dinge einfach schlichtweg überhaupt nicht wichtig.
[00:52:57] Nico Schade: Ja
[00:53:00] Nico Schade: Bin aber man darf natürlich sagte ich möchte Controlling haben ich möchte eine Vollkostenrechnung haben ich will das alles wissen ja nur ich okay dann bitte dann dann ist das auch doch vollkommen in Ordnung.
[00:53:12] Nico Schade: Ja wir sind wirtschaftlich erfolgreich es geht mir aber da auch darum dass.
[00:53:20] Nico Schade: Das abgedroschene Wort von der Work-Life-Balance also Geld ist nicht alles und Gier frisst Hirn
[00:53:27] Nico Schade: ja wir wollen Geld verdienen ja wir müssen Geld verdienen wir müssen nicht Geld um alles in der Welt verdienen das ist nicht notwendig ein ja man kann auch Leistung durchaus mal mit einem freundlichen danke schön quittiert
[00:53:40] Nico Schade: bekommen oder mit einem und das mögen die Mitarbeiter sehr gerne,
[00:53:44] Nico Schade: sehr intensiven Gespräche deiner Einladung des Mandanten der sagt Mensch ich möchte ich gerne hier mal um die Ecke oder Currywurst einladen
[00:53:51] Nico Schade: magst mal mitkommen ja klar geht der mit weil das ist doch das worum es geht das menschliche Miteinander der liefert ja hier nicht eine Buchhaltung an sondern der vertraut uns
[00:54:01] Nico Schade: der möchte sich mit uns unterhalten über alles das was ihn so umtreibt.
[00:54:06] Nico Schade: Und das geht manchmal zu Hause nicht oder das will derjenige nicht aber wir haben die Möglichkeit so nah bei ihm zu sein.
[00:54:15] Nico Schade: Dass er das dann traut sich traut und aus dem Vertrauensverhältnis dass wir den Mitarbeitern entgegenbringen dass der Mitarbeiter dass die Mandanten hinbringen gegen bringt und das kriegen wir eins-zu-eins auch wieder zurück,
[00:54:26] Nico Schade: funktioniert.
[00:54:30] Angela: Ich habe noch eine Frage zu eurer,
[00:54:33] Angela: Informationskultur also erstens finde ich das Großraumbüro spannend da kannst du gleich noch mal ein bisschen erzählen wie das funktioniert ohne also auch,
[00:54:41] Angela: wird’s gut Puttkammer.
[00:54:43] Nico Schade: Ja
[00:54:44] Angela: Das heißt du sitzt ja auch mit in dem Großraumbüro es ist ja wirklich für alle in der wo du hast doch gesagt ihr nutzt slack
[00:54:53] Angela: das interessiert mich wie genau was ihr da macht und welche Erfahrungen ihr habt und so grundsätzlich wie ist denn eure Informationskultur also bei Großraumbüro klickt mir ja schon sehr viel miteinander mit,
[00:55:05] Angela: was ist los wie ist die Stimmung was passiert mach dir,
[00:55:08] Angela: trotzdem oder zusätzlich monatsmeeting wie sind alle im in Strategie Fragen beteiligt bei größeren Entscheidungen gibt’s da Reglement bei Euch oder einfach so institutionelle
[00:55:23] Angela: dessen oder www gelehrt dass das für dich noch spannen.
[00:55:30] Nico Schade: Ich will das letzte Spiel bitte an Dich also dann korrigieren wir da einzugreifen wenn ich was vergessen.
[00:55:37] Nico Schade: Fange mal mit den Sachen an die für uns schwer gewesen sind.
[00:55:43] Nico Schade: Sich Lee mich zu disziplinieren nur weil der andere neben einem sitzt oder weil er sichtbar ist sofort und mit allen und immer in voller Breitseite auf ihn loszugehen.
[00:55:54] Nico Schade: Weil wir nur weil derjenige das heißt das noch lange nicht dass ich den Belag haben muss sondern ich lade ihn ein ich schicke ihn peszleg z.b. an oder.
[00:56:02] Nico Schade: Dann kommen wir mit mir mal Mittagessen ich möchte was mit dir bereden es bleibt ja immer noch übrig dass ich sowieso zu ihm hingehen kann wenn ich es vollkommen verzweifelt bin alles gut
[00:56:10] Nico Schade: haben deshalb gesagt dass die Mitarbeiter wenn sie nicht gestört werden möchten als äußeres sichtbare Zeichen Kopfhörer aufsetzen.
[00:56:20] Nico Schade: Also bei uns hat doch einen Spotify Account das heißt Sie können auch sowieso Musik hören wenn Sie Musik hören sind sie gesperrt zur Ansprache dann.
[00:56:28] Nico Schade: Ist es schon eine Hemmschwelle auf denjenigen Linien auf die Schulter zu klopfen und nur dass ich vorhin aufzubauen war mal weiters möchte das ist also die Möglichkeit dass ich nach außen hin ohne dass ich es kommunizieren muss.
[00:56:39] Nico Schade: Nicht angesprochen werden möchte darüber hinaus haben wir Rückruf Zeiten das heißt die Mitarbeiter untereinander vertreten sich mit den Rückruf zeiten damit.
[00:56:48] Nico Schade: Wenn eine Anfrage kommt sie den normalen Arbeitsablauf bitte nicht stört da fahren wir ein Ticket System da ist man ruft bei uns an das Ticket wird eröffnet das wird,
[00:56:58] Nico Schade: ob derjenige das schon erledigen kann oder nicht und wir können auch sehen ob jemand schon den 35 Anrufe am Tag hat und das im Leben nicht richtig hinkriegt dann wird das einmal um Fett.
[00:57:07] Angela: Was ist das für ein System was ihr da habt.
[00:57:09] Nico Schade: Team leader.
[00:57:10] Angela: Team Leder.
[00:57:11] Nico Schade: Sie hatten bis vor kurzem Microsoft Dynamics 365 es hat uns überfordert es waren bisschen too much team leader ist intuitiv ist also.
[00:57:22] Nico Schade: Ich finde ihn gut also müssen alle alleine auch gut finden nein das nehme ich zurück II wir haben sprintmeeting.
[00:57:31] Nico Schade: Das heißt auch wieder auf den einzelnen Ebenen das heißt load zum Runde dienstags die sagt das Lot bohren und der wird geguckt.
[00:57:41] Nico Schade: Was ist eingegangen wo müssen wir noch was anfordern also die Aufträge auch wieder Teamleader gesteuert werden durchgeschaut werden verteilt auf die Kalender auch der Mitarbeiter,
[00:57:52] Nico Schade: die Planton ist derjenige da also einfach rübergezogen das gleich zu mit Outlook ab
[00:58:04] Nico Schade: Bier selber und das heißt also die die Berater haben auch eine steuerungsrunde auch mindestens einmal in der Woche.
[00:58:14] Nico Schade: Und ich habe zweimal in der Woche ist nennt sich bei uns Decks Rundgang.
[00:58:20] Nico Schade: Da lasse ich einmal rum und guckst du auf die Schreibtische was hast denn was denn los und da kommen
[00:58:26] Nico Schade: die für mich in Fahrt fruchtbarsten Sachen er da kommt nämlich du da habe ich hier noch dabei ja ich habe vorbei bis denn gerade ja habe ich ihr das und das und ist er aha okay ja verstehe ich,
[00:58:35] Nico Schade: habe ich jetzt keine Lösung für los lad dich mal bei mir rein und auch dass es im Kalender so unstrukturiert.
[00:58:42] Nico Schade: Montags freitags ist besprechungs Tag mittwochs ist wirtschaftsberatungs Tag Donnerstag ist mein Homeoffice Tag der darf auch gerne über planen werden und,
[00:58:52] Nico Schade: jeder weiß also relativ verlässlich ich kann auf den anderen zugreifen ich muss das nicht jetzt klären
[00:58:59] Nico Schade: na weil ist immer alles ganz wichtig und die Welt wird uns verschlucken wenn ich nicht jetzt kläre nee so ist das nicht jedenfalls sind wir ja nicht in der Medizin unterwegs wo derjenige der wirklich stirbt wir machen dann Steuern und da kann man das ja strukturiert sehr vernünftig angehen
[00:59:12] Nico Schade: dann finden wir uns zusammen auch zu bestimmten Themen relativ viel Hotellerie also Thema no-show z.b. machen Schlaf versuchen die Mitarbeiter auf zu schlauen indem sie sich zu diesem Thema vorbereiten dann gehen alle auseinander haben Aufgaben.
[00:59:26] Nico Schade: Diese auch wieder angesteuert kriegen das programm erinnert einen ja auch in drei Tagen läuft eine folgende Aufgabe ab mit jemand anders zuweisen weg weg weg,
[00:59:36] Nico Schade: und so versuchen wir das zu steuern Strategie war glaube ich noch eine Frau.
[00:59:41] Nico Schade: Haben wir drei Arbeitskreise gebildet wenn die dann nicht weiter weißt dann bilde einen Arbeitskreis habe gemacht das ist Leitbild Qualität und Service,
[00:59:53] Nico Schade: und dazu gehört auch dass wir telefonschulung jetzt angehen mit einer befreundeten Kanzlei,
[00:59:58] Nico Schade: wie mache ich denn das höflich zu sagen dass der Handy nicht das jetzt erst im Klassengespräch dessen Calista man sagt doch der aus auf Toilette,
[01:00:07] Nico Schade: Amada stell mir nicht durch er sag doch einfach wie es ist das ist für den Mandanten viel besser ist und biete ihm konkret eine Lösung an
[01:00:15] Nico Schade: darf ich sie toll dachte Kollege sie dann und dann zurückrufen ich stelle in den coreline sie sind eingeladen fertig und dann ja okay passt mir oder eben passt nicht,
[01:00:24] Nico Schade: bleibt auch dabei wir machen eine Arbeit die ist hoch konzentriert die ist so speziell dass wir sie nicht mit 08 15 Antworten erledigen kann also möchte ich mich auch auf Gespräche vorbereiten und diese auch nachbereiten dürfen wir verkaufen hier keine Bausparverträge.
[01:00:40] Nico Schade: Und das ist eben auch Strategie wir wollen uns überlegen was ist das was heißt denn das Service und der Steuerberater,
[01:00:45] Nico Schade: was ist denn der Anspruch des Mandanten was will denn der eigentlich wirklich wissen müssen wir ihn wegen dem Fahrschein aus dem öffentlichen Nahverkehr für 150 deiner Buchhaltung fehlt Anfragen wenn ja wie.
[01:00:57] Nico Schade: Und das ändert sich auch ein Glück,
[01:01:01] Nico Schade: na so die an die die Anforderungen der Mandanten an uns aber ebend auch unsere Bereitschaft diese Anforderung unterschiedlich erfüllen zu wollen das Schreiben wir dann auf.
[01:01:11] Nico Schade: Packen das in slack in einen geschlossenen Bereich in unser Wiki und dann kannst du ja eingeben was du willst und irgendein Schlagwort wird immer funktionieren sodass wir.
[01:01:30] Nico Schade: Wieder an alle oder nur untereinander oder zu einem bestimmten Thema da mehr und am Ende des Themas wenn es erledigt ist schließen wir sind Channel in slack und damit ist es früher,
[01:01:41] Nico Schade: erledigt so machen wir das nur zur Konkretisierung.
[01:01:48] Nico Schade: Unser führendes System ist und bleibt das DATEV System es hat aber kein Ticketsystem die Auftragsverwaltung ist ja kann man so machen,
[01:01:56] Nico Schade: passt aber nicht zu dem was wir machen dass wir nur an meine Rechnung schreiben nicht also ich kann da nicht auswerten das ist für mich nicht nicht händelbar wir leben im fast life Beratungszeit Alter soll heißen.
[01:02:08] Nico Schade: Wenn wenn uns jemand antiker dass wir haben auch channels wo wir die Mandanten auch ans Leck angebunden haben damit das ein geschützter Raum ist wo wir mit ihm kommunizieren können dann muss ich das auch
[01:02:21] Nico Schade: meine Anfrage kommt wirklich bitte auch live erledigen liegt an unsere Mandantschaft Dean ist E-Mail zu langsam.
[01:02:28] Nico Schade: Und deshalb machen wir das eben öffnen wir Freiräume in den Kalender wo das dann auch erledigt werden kann und der Mitarbeiter
[01:02:36] Nico Schade: ist tatsächlich ich bin da selber ja auch teilweise überfordert
[01:02:40] Nico Schade: dann erfülle der Eingangskanäle auf denen uns Anfragen erreichen also wo kündigen wir Sie und machen für alle sichtbar dass es die Frage schon mal gegeben hat,
[01:02:49] Nico Schade: jetzt fängt ja ganz einfach an einer ruft dass unser unsere man anruft das dritte Mal an.
[01:02:54] Nico Schade: Sag jetzt aber nur mal wirklich und hab das wirklich da muss das jemand übernehmen und sehen dass dass das dritte Mal ist dass er anruft über eine Outlook Aufgabe,
[01:03:03] Nico Schade: kriege ich das nicht mit Nase das ist so der Ansatz und wir probieren uns aus wenn etwas nicht funktioniert fliegt wieder raus Mama etwas anderes.
[01:03:12] Nico Schade: Probieren etwas.
[01:03:14] Claas: Das ist ja doch alles sehr strukturiert gar nicht so.
[01:03:18] Nico Schade: Es ist kein Chaos.
[01:03:20] Claas: Nee kein Chaos,
[01:03:21] Claas: also besonders was mir aufgefallen ist halt die Tage die du organisiert hast und dass man sich halt du sorgst dafür dass dass du dass die Fragen an dich kommen dem du aktiv umgehst und du hast auch Zeiten in denen du die Antworten dafür abarbeiten kannst ja.
[01:03:45] Nico Schade: Ja also ich habe einen.
[01:03:47] Nico Schade: Stadt auch wieder werden Leute also ich habe den von Bose und bin damit extrem zufrieden die Mitarbeiter finde ich nicht schick die haben als Anna Meyer hier wie hier Dr.Dre Beats By Dr.Dre.
[01:04:00] Claas: Ja ja das ist ne interessante Technik und kleine selbst Selbstbeweihräucherung noch mit der Kanzleifunk ist auch aus.
[01:04:11] Nico Schade: Gut dann schicke ich gleich den Link rum an alle unser hier guck mal Zwangs anhören Test.
[01:04:19] Claas: Falls ihr auf diesen der FIBO oder eine wirtschaftsberatungs playlist habt und die Arbeit besonders gut von der Hand geht immer her damit.
[01:04:26] Nico Schade: Chirurgie.
[01:04:29] Angela: Habe aber noch noch noch zum technischen also Kopfhörer super habe gibt’s sonst noch irgendwelche technische Trainer die ein bisschen den Schall bei euch im Raum mildern.
[01:04:40] Nico Schade: Das machen die Möbel wir hatten einen ganz also hatten wir haben ja angefangen mit nix.
[01:04:46] Nico Schade: Und haben ganz ganz toll jemand gefunden der ihm nicht nur Möbel liefert sondern hat er dir auch DATEV Systempartner ist wir haben alles aus einer Hand egal was bei uns hier steht
[01:04:58] Nico Schade: dass die Laptops sind ob das der die Bildschirme sind die Beamer alles.
[01:05:04] Nico Schade: Septi Kabelei kommt alles aus einer Hand Heinrich Hünecke ist das bei uns und die haben gleich die Möbel mitgeliefert die sind mit Stoff bespannt zum Teil.
[01:05:14] Nico Schade: Dass die den Schall schlucken und derjenige der jetzt telefoniert,
[01:05:19] Nico Schade: der geht z.b. wenn wir unsere ich nenne es mal Hogwards Häuschen das ist dann da zwar da nicht wie Harry Potter mich transformieren lassen aber.
[01:05:31] Nico Schade: Wir haben so so so Glaskästen und da kann ich dann reingehen und auch die schlucken den Schal,
[01:05:37] Nico Schade: ich sehe derjenige telefoniert ich brauche da gar nicht erst versuchen durch zu stellen,
[01:05:41] Nico Schade: weil er ist jetzt dabei zu telefonieren er kann er mit seinem Headset z.b. also ja rüber latschen Clark da steht ein Laptop und dann kann er da einfach weitermachen falls er besucht und dadurch nehmen wir tatsächlich.
[01:05:55] Nico Schade: Ja auch viel viel dass das Geräuschpegel Zweck es passiert.
[01:06:00] Nico Schade: Das ist wirklich mal sehr laut wird das dann seid das auch dann reicht ein ganz kurzes das geht auch leise und ihr glaubt gar nicht das wirkt,
[01:06:09] Nico Schade: passiert ja manchmal da wenn gelacht wird oder sowas dann finde ich das eher positiv nur gemeckert werden sollen nicht dafür gibt’s den Brutraum oder bitte geh nach Haus.
[01:06:18] Angela: Aber das heißt ihr habt so Boxen wo wir auch mal ist ja mal konzentriert arbeiten kann wenn man sagt ich muss jetzt wirklich mal um mich herum die die Ruhe haben.
[01:06:29] Nico Schade: Ja natürlich aber nicht erstens die Besprechungsräume sind so gestaltet dass ich sie jederzeit umstellen kann und ich hier die Technik und so dafür da ist dass ich mich zu
[01:06:48] Nico Schade: und dass ich das alleine machen oder mal mit dem Kollegen und ein ganz wichtiger Punkt war wir haben ja auch Prüfer zu Besuch schicken.
[01:06:56] Nico Schade: Die könnten wir schon dazwischen packen da wir aber gar keine Lust drauf das lassen wir mal ganz doll sein das war mein Prüfer Zimmer.
[01:07:05] Nico Schade: Ja also und auch das kann und darf natürlich genutzt werden.
[01:07:10] Nico Schade: Aber das mag der Prüfer ja auch nicht also erstens der muss das alles nicht mitkriegen und der soll das ja auch gar nicht alles mitkriegen sollte eine gezielte Aufgabe die soll er erledigen und dann.
[01:07:19] Nico Schade: Geben wir ihm sein Prüfer Zimmer was wir noch nicht haben ist Frau frauenruheraum oder auch kein herren-sport Zimmer oder sowas das haben wir Milch.
[01:07:36] Angela: Sehr gut an also die Zeit verfliegt wir sind schon,
[01:07:41] Angela: 50 Minuten du merkst also auch wenn du am Anfang dir nicht vorstellen konntest du dir es läuft es ist locker bei uns ich habe aber also
[01:07:48] Angela: vielleicht doch nicht abschließend aber doch eine Frage das was du erzählst es klingt einfach so paradiesisch aber wir wissen alle kochen nur mit Wasser
[01:07:57] Angela: in welche an welche Stellen würdest du sagen unbehagt öfter mal oder da arbeiten wir gerade dran das kann noch Reh das kann noch besser.
[01:08:06] Nico Schade: Es ist auch das wieder hanseatisch übersetzt das alte Bekannte Problem der Fisch fängt am Kopf an zu stinken das heißt das sind doch das bin im Wesentlichen ich wenn ich zu schnell zu viel will.
[01:08:20] Nico Schade: Wenn wenn ich zu ungeduldig bin dann oder und vergesse die Mitarbeiter mitzunehmen und dann hat sich bei uns hier etwas eingeprägt dann kriege ich nur das Buch vom kleinen Prinzen gezeigt ich bin also schon wieder auf einem anderen.
[01:08:47] Nico Schade: Im Zweifel zu schnell bin.
[01:08:50] Nico Schade: Und ein ganz tolles Team aber habe die 1 wieder einfangen die dann sagen nein das kannst du vergessen das wird so nicht funktionieren weil und das gehört eben auch zu Vertrauen dazu dass sie sich trauen ganz offen zu sagen pass mal auf.
[01:09:24] Nico Schade: Das ist mein Risiko das ist unser Risiko hier bei den Beratern wir müssen es tragen wir unterschreiben das auch also müssen wir es organisieren deshalb ist es ihm.
[01:09:36] Nico Schade: Im Detail so wie es mit sich dass bei der Steuerberatung gehört aber ich muss es ja nicht so detailverliebt auch bei Mitarbeiter dann bis hinein in die Vergütung in der die Arbeitszeit auch lieben müssen.
[01:09:51] Nico Schade: Ungefähr verstanden was ich sagen wollte okay.
[01:09:56] Angela: Und er plant ja zu wachsen oder ist sagst du so diese 20 bis 25 ist so meine Grössenordnung da habe ich alles im Blick oder wir nehmen es noch Partner auf das sind ja auch so ganz, zukunftsorientierte fragen.
[01:10:10] Nico Schade: Was will man machen wenn man überrannt wird er nein sagen gehört auch nicht zu meinen Stärken.
[01:10:18] Nico Schade: Da wachsen wir wir wachsen gerne wir sind zu schnell gewachsen seit 2016 eindeutig zu schnell.
[01:10:27] Nico Schade: Haben das gemerkt dass ihm dann doch vieles erklärungsbedürftig ist vieles einfach auch gelebt werden muss Zeit braucht die wollen wir uns auch zukünftig nehmen er muss nicht auf die Fahnen geschrieben dass wir jetzt weiß ich nicht in.
[01:10:39] Nico Schade: 2 Jahren dann irgendwie viereinhalb Millionen Euro Umsatz haben müssen oder sowas wenn das so ist dann ist das so wir halten uns für gut gewappnet für die Zukunft auch Digitalisierung bringt uns nicht um da treiben uns die Mandanten genug davor und selber her
[01:10:53] Nico Schade: wir haben tolle Mandanten im tolle Mitarbeiter haben eine geile Branche ich meine was draußen noch meckern so ein anderer.
[01:11:01] Angela: Zack und also meine Fragen sind damit voll vollständig ausgeschöpft wunderbar Glas du.
[01:11:10] Claas: Ja ich bin bestimmt begeistert also meine Frage ist einfach nur kommst du noch mal wieder Nico erzähl uns mal wie das wieder soll ich so weiterentwickelt hat also du bist du bist von uns aus bist du schon fest gebucht.
[01:11:21] Nico Schade: Ja
[01:11:21] Angela: Genau das Jahr des Check-up.
[01:11:25] Nico Schade: Ja sehr gerne auch auch vom Scheitern erzählen was scheitern gehört dazu scheitern heute nicht dass ich das große Ganze in Frage stellen sondern kleine Teile vielleicht auch mal ein bisschen größer sein können dann zu überprüfen und zu,
[01:11:38] Nico Schade: gucken war dieser Ansatz richtig ja auch eine Strategie zu überdenken und da bleibe ich dabei das geht nur im Team.
[01:11:46] Nico Schade: Ich würde Nina Einzelkanzlei haben wollen ich kenne das aber auch nicht anders,
[01:11:50] Nico Schade: und wir fühlen uns hier tatsächlich wohl ja denn wir dürfen ja da arbeiten wo andere Urlaub machen im Urlaubsland noch mal eins.
[01:11:58] Angela: Ach übrigens das wollte ich das habe ich ganz vergessen zu sagen eure Anzeige eure Mitarbeiter Anzeige mit diesem Strandkörbe.
[01:12:08] Angela: Sensationell also als ich das gesehen habe habe ich echt gedacht also ich bewerbe mich zwar nicht mehr irgendwo aber wenn ich den Job hätte darf würde ich,
[01:12:16] Angela: und auch dieses anheuert Steuerbord also einfach diese Begrifflichkeiten mit denen ja arbeitet das zieht ja so schön durch großartig.
[01:12:26] Nico Schade: Vielen vielen Dank und da gibt’s ja Gott sei Dank noch ganz viele andere Kollegen und das hat mich bestärkt beim Barcamp wir sind nicht alleine wir sind keine Exoten es gibt ganz viele und es gibt kein falsches oder Geschäft richtiges Geschäftsmodell es gibt immer nur das eigene
[01:12:40] Nico Schade: du spieltest halt regelmäßig zu überprüfen und wenn ihr daran teilhaben möchtet seid ihr herzlich eingeladen ich freue mich darauf das mit euch zu diskutieren und uns abzugleichen.
[01:12:50] Claas: Ja
[01:12:51] Claas: finde ich auch super so ich bin ich habe mich bestimmt zurückgehalten also ich finde das nämlich total sympathisch diese diese Vertrauensgrundlage frage mich aber doch wenn diese ganze pi mal Daumen Kalkulation ob ihm das
[01:13:03] Claas: aber ich hoffe nicht und.
[01:13:07] Nico Schade: Gucken wir mal in die Buchhaltung diese auch für alle sichtbar und auf also dann auch da sind wir transparent.
[01:13:14] Claas: Ganz herzlichen Dank.
[01:13:15] Angela: Und ich sagen,
[01:13:16] Angela: ich habe neues Lieblingswort und Klaas falls ich das in den nächsten Kanzleifunk verwende du weißt es kommt von Nico nein das ist von Nico quirlig ich war das habe ich noch nie verwendet aber ich finde dieses Wort so charmant das wird jetzt mein neues Lieblings.
[01:13:31] Angela: Alles ist quirlig.
[01:13:32] Nico Schade: Dann bleibt schön quirlig vielen lieben Dank das war eine sehr angenehme intensive Stunde ich freue mich auf mehr.
01:13:41: Musik
[01:13:42] Angela: Alles klar mach’s gut bis dann ciao.
[01:13:43] Claas: Schönen Dank ciao.
[01:13:44] Nico Schade: Danke schön tschüss.