• 27. September 2019

Kanzleifunk 104: Spiele und Krückstockgefuchtel – Spiele, Prozesse, Marketing

Kanzleifunk 104: Spiele und Krückstockgefuchtel – Spiele, Prozesse, Marketing

Kanzleifunk 104: Spiele und Krückstockgefuchtel – Spiele, Prozesse, Marketing 1024 685 Steuerköpfe

Shownotes

Angela berichtet von der delfinet-Innovationswerkstatt. Es geht um spielerische Prozesse und unser Fremdeln damit. Wir kommen auf die ersten Ergebnisse der neuen Stax-Umfage zu sprechen. Und wir müssen ein wenig mit unseren Krückstöcken fuchteln, denn diese moderne online-Marketingwelt … Also sagen wir so: in den 1980ern hat sie weniger genervt.

Werbung

Tagesseminar in Berlin Deubner Digital Days. Steuerberater zeigen: So funktioniert der digitale Belegaustausch mit Mandanten bei uns. Am 10. Oktober in Berlin. Infos und Anmeldung

Das Lexoffice Starterpaket für Null statt 159 Euro: Bedarfsanalyse, Schulung Mitarbeiter und Mandanten, Onboarding erster Mandanten durch einen persönlichen Kanzleibetreuer bei Ihnen vor Ort. Jetzt buchen

Einen Tag lang geht es auf der StB-Expo um Kanzlei-Organisation, Technik und Software: Mehr als 50 Aussteller, Impulsvorträge und Zeit für Gespräche und fürs Netzwerken erwarten Sie. Die Kanzlei-Entwickler laden Sie dazu ein: 30. Januar 2020 in Köln. Weitere Infos unter unter stb-expo.de

Steuerköpfe-Sonderkonditionen bei diesen Anbietern:

Ein Hörer schreibt uns – und wer Hinweise oder Lösungsvorschläge hat, der schreibt uns bitte auch an kanzleifunk@steuerkoepfe.de. Wir reichen die Antworten dann per Mail weiter. Dankeschön!

Hallo Herr Beckmann,

heute Morgen habe ich mit großem Vergnügen Folge 6 („Kommt wann Ihr wollt“) gehört. Sympathisch und einleuchtend der Ansatz, dass es nicht so sehr drauf ankommt, wann gearbeitet wird, solange die Arbeit erledigt ist.

In dem Beitrag ging es auch um Mitarbeiter-Motivation durch gute Bezahlung. Um sich das leisten zu können, braucht eine Kanzlei zumindest ordentliche Umsätze. Wo nach Zeithonorar gearbeitet wird, ist dafür die Erfassung der Arbeitszeit unabdingbar. Auch arbeitsrechtlich kommt man darum nicht herum (noch weniger nach der aktuellen EuGH-Rechtsprechung).

Abgesehen von den rechtlichen Grenzen, die das Arbeitszeitgesetz und sonstige Arbeitnehmer-Schutznormen ziehen, kann die Zeiterfassung auch zum praktischen Problem werden:

1. Schwierig kann Vertrauensarbeitszeit auch sein, wenn man von Kollegen oder Chefs beobachtet wird, und sich dann doch Misstrauen und Neid einschleichen (Fehlzeiten untertags sind eher sichtbar als Nachtschichten und Wochenendarbeit)…

2. Die permanente Selbstbeobachtung und das akkurate Dokumentieren der konkreten Arbeiten fallen nicht jedem leicht (insb. wenn man nicht von der Buchhaltung kommt). Gerade bei höheren Stundensätzen läuft man Gefahr, Betrug am Mandanten zu begehen, wenn man einfach großzügig schätzt (bedingt vorsätzliche Täuschung über die geleistete Arbeitszeit, wenn’s tatsächlich weniger war).

Wär das nicht ein Thema für den Kanzleifunk? Gibt’s da gute Lösungen, außer Schachuhr, Appellen und Mahnungen zur Selbstdisziplin? Big Brother im Sinne von (un-)heimlicher Beobachtung würde mir nicht gefallen, aber es wäre schon eine Wohltat, wenn man nicht ständig selber dran denken müsste – zumal, wenn man oft unterbrochen wird, verschiedene Mandanten anrufen, Kollegen hereinspazieren (ganz abgesehen davon, dass auch der eigen Geist nicht selten hin und her springt).

Haben Sie von anderen Kanzleien schon mal ähnliche Klage gehört?

Mit besten Grüßen, auch an Frau Hamatschek

[00:00:00] Werbung: Der Trockner Verlag lädt wieder ein zu den Treppen hat die Titel der ist ein Tagesseminar dieses Mal in Berlin am 10. Oktober,
[00:00:07] Werbung: wo ist sich den ganzen Tag darum dreht so funktioniert der digitale Beleg Tausch mit Mandanten.
[00:00:13] Werbung: Als Referenten sind dabei verschiedene Praktika die ihre Sicht auf die Dinge einbringen,
[00:00:18] Werbung: durch den Tag für z.b. Steuerberater Tobias Wewers von der Kanzlei Manufaktur es spricht außerdem André nünninghoff von der paypal.es GmbH über die Einführung digitaler Prozesse in Steuerkanzleien,
[00:00:29] Werbung: Stefan Homberg von denen Kanzlei Entwickler und spricht über digitale Buchhaltung für 4/3 Rechner und sie haben ihn bereits gehört und gelesen hier auf steuerköpfe de und im Kanzleifunk stauberater Marcus Ferchland darüber
[00:00:42] Werbung: wie er die Verwaltungsarbeit in seiner Kanzlei mittels Automation mittels Robotik in den Griff bekommen hat
[00:00:48] Werbung: die ganze Veranstaltung setzt sehr auf den direkten Dialog das heißt es wird kleine Gruppen geben,
[00:00:53] Werbung: modern ganz eng mit dem Referenten gesprochen und gearbeitet werden kann den Link zur Anmeldung finden sie hier nicht ohne uns und natürlich auch direkt unter Deubner Vinos akademie.de,
[00:01:05] Werbung: Veranstaltungsort diesmal ist Berlin und das Datum ist der 10. Oktober das Seminar findet statt von morgens um 9 Uhr bis nachmittags um,
[00:01:15] Werbung: also falls du dich für die Details der Digitalisierung,
[00:01:19] Werbung: die Schwierigkeiten bei der Einführung in der Kanzlei informieren wollen mit Beratern und Kollegen und Kolleginnen sprechen wollen die da vielleicht schon weiter sind und wer viel Erfahrung gesammelt haben dann sind die Deutener digitalize eine gute Adresse,
[00:01:32] Werbung: Anmeldung wie gesagt unter deutner – akademie.de oder einfach hier den Link in den shoutouts auf.
[00:01:39] Werbung: Mein herzlichen Dank an den dorner-verlag für die Unterstützung des Kanzleifunk.
[00:01:43] Musik
[00:01:55] Claas: Live von 100 und 4 hallo Angela.
[00:01:58] Angela: Ja hallo Klaus grüß Dich.
[00:02:00] Claas: Nein das habe ich lange nicht mehr gesagt und ich freue mich dass ich es mal wieder sagen kann.
[00:02:04] Angela: Ja Wochen ist es her ist ja Wahnsinn oder.
[00:02:07] Claas: Ja du warst lange unterwegs ich habe Fotos gesehen ich bin aufrichtig neidisch.
[00:02:12] Angela: Und ich kann nur sagen ich liebe die Digitalisierung weil nur dadurch was möglich dass ich mir da weniger 3 Monate in Skandinavien verbracht habe und trotzdem gearbeitet habe.
[00:02:25] Claas: Okay es ist ein bisschen was auf gelaufen du hast etwas Großes worüber du erzählen willst ich habe ein bisschen krank.
[00:02:32] Angela: Aber eins wollte ich schon sagen Danke dass du den Kanzleifunk so wacker aufrechterhalten hast
[00:02:38] Angela: also hast ja tolle Interview Gäste dir geholt habe ich auch gerne zugehört also insofern funktioniert auch das super gut konnte ich mich auf dich auch verlassen,
[00:02:47] Angela: das sah Kanzlei Funk nicht wegen meiner Abwesenheit hier einschläft genau.
[00:02:54] Claas: Was ist das große was du erzählst erzählen.
[00:02:56] Angela: Ja ich hatte letztes letzte Woche haben wir zwei Tage einen innovationsworkshop,
[00:03:03] Angela: 5z Kanzleien in Hamm Montabaur und vielleicht erinnert sich der eine oder die andere ich habe extra auch nachgeguckt am 11. Oktober 2015 gab es schon mal eine ähnliche Veranstaltung,
[00:03:17] Angela: die Zukunftswerkstatt aus dem Delfine das war unsere dritte Aufnahme und da bist du noch live in Bremen dabei gewesen du erinnerst dich.
[00:03:25] Claas: Ja natürlich erinnere ich mich und wir haben diese Woche also wenn der Praxis offen ist ist schon wieder vorbei aber wir haben Podcast Geburtstag was hs15 nee 13.09 war unsere erste Folge draußen III.
[00:03:39] Angela: Das ist ja schön bei da wir da ich ja die hundertste Folge nicht mit dir verbracht habe wollen wir doch wenigstens unseren Geburtstag da gebührt mal erwähnen sehr schön sehr schön.
[00:03:52] Claas: Gut also ich warte in Montabaur 15 Kanzleien was habt ihr da gemacht.
[00:03:57] Angela: Ja Glück und ich hatte berichtet ja auch schon das war im letzten November da war ich mit Cordula in Heidelberg zu einem zweitägigen offenen Seminar innovationsmanagement habe ich denke ich mal ein bisschen Bericht
[00:04:10] Angela: drüber und wir haben uns diesen Referenten gebucht einfach für zwei Tage im Rahmen des Delphi nett und da haben,
[00:04:20] Angela: mit seiner Hilfe und Anleitung einfach neue Geschäftsfelder identifiziert und konzipiert und das spannende Wahrheit das war ganz konkret auf die Steuerberater Branche bezogen
[00:04:31] Angela: und ich muss mal sagen also.
[00:04:36] Angela: Wenn ich mich jetzt erinnere an unsere 2015a Zukunftswerkstatt da war alles noch sehr,
[00:04:44] Angela: nebulös ist der Ofen nicht wirklich so konkrete Dinge
[00:04:49] Angela: aber jetzt in den zwei Tagen haben wir mal so richtig Gas gegeben und auch tolle Inhalte mögliche Geschäftsmodelle entwickelt als sehr sehr,
[00:04:59] Angela: ah gut gut von mir vom arbeiten und Ergebnis her.
[00:05:02] Claas: Wer war das denn.
[00:05:04] Angela: Der Referent des ist der Prof dr Dennis Lotter,
[00:05:10] Angela: er klingt unglaublich beeindruckend jetzt von den Titeln aber erst ein sehr lockerer Typ gar nicht so alt kommt mit dem T-Shirt und einem lässigen Sakko der hat,
[00:05:22] Angela: Institut oh mein Gott über diese was da haben sich unsere Leute sehr beschwert immer diese englischen
[00:05:28] Angela: soll doch Begriffe the Institut for sustainable learning and change management,
[00:05:36] Angela: Institut für nachhaltiges Lernen und Veränderung.
[00:05:40] Claas: Geht ja auch so ne.
[00:05:40] Angela: Es geht auch so und mir versteht es dann auch glatt.
[00:05:44] Angela: Da der bietet eben diesem Bereich Innovationsmanagement sehr viele verschiedene Seminare an ich kann ich kann es wirklich nur jedem ans Herz legen
[00:05:54] Angela: besucht eines der offenen Seminare oder Buch durch den wenn wenn es eine Kanzlei Gruppe gibt einfach mal für sich selber,
[00:06:03] Angela: weil es so schön ist einfach mal out-of-the-box zu denken unter Anleitung.
[00:06:11] Angela: Und 1 muss ich jetzt vorweg sagen ich verrate dir nicht unsere Ergebnisse.
[00:06:16] Angela: Die 15 Kanzleien wird mir das glaube ich schwer übel nehmen wenn ich diese unglaublichen Geschäftsmodelle verrate darüber noch was draus machen aber so ein paar Sachen haben mag ich dann natürlich.
[00:06:27] Claas: Ja so ein bisschen wusste schon die Tür aufmachen jetzt bin ich neu.
[00:06:31] Angela: Genau also das was ich sehr toll finde,
[00:06:37] Angela: das heißt ja immer Ideen kriegt man unter der Dusche oder irgendwie so in spontanen Geistesblitz and dass Du tatsächlich unter methodische Anleitung
[00:06:47] Angela: auf neue Gedanken und Überlegungen kommst es er hat mit uns am ersten Tag im Prinzip drei unterschiedliche
[00:06:56] Angela: methodische Ansätze gewählt immer mit dem Ziel entwickelt neue Geschäftsideen das war zwar
[00:07:04] Angela: C also irgendwie wer du da sitzt und auf so ein Blatt Papier startest und überlegen sollst was ist denn jetzt die neue Geschäftsidee da guckt man sich irgendwie man mal in die Augen und denkt sich paar das wird heute nichts mehr
[00:07:16] Angela: irgendwie bei uns fällt nichts ein und hin und her aber das wusste ich gestern das war eine immer,
[00:07:23] Angela: drei Arbeitsgruppen die parallel gearbeitet haben und eines der ist ich soll es mal als Beispiel eines der,
[00:07:31] Angela: Methodiken ist es neun Felder Modell anhand des,
[00:07:37] Angela: Hades Kunden und du stellst ja einfach im Zeitablauf vor Vergangenheit heute Gegenwart was macht da konkret wenn er mit deinem Produkt arbeitet also wenn das jetzt wir haben am Beispiel
[00:07:49] Angela: es ganz einfach Lust am Beispiel Buchhaltung das.
[00:07:53] Angela: In der Gegenwart wenn der Buchhaltung macht also das macht dann der Steuerberater aber was macht der davor was macht der danach dann stellst du dir vor welche,
[00:08:03] Angela: habt Prozesse sind noch in irgendeiner Form betroffen,
[00:08:08] Angela: und das wieder in der Dimension Vergangenheit heute und und morgen,
[00:08:15] Angela: was läuft davor und danach ab und welche globalen Aufgaben hat der Unternehmer die dann irgendwo dazu angrenzen und eine kleine Idee die haben aber auch nicht gar nicht weiter verfolgt weil es,
[00:08:26] Angela: machen schon viel aber sie machen es halt nicht so ausgeprägt und wir haben den ganzen auch ein Produktnamen gegeben eines der großen nicht großes und so einer der,
[00:08:35] Angela: wichtige Aufgaben in in vielen Betrieben ist sie brauchen eine Vorkalkulation und Nachkalkulation das sind Dinge die sind angelagert an die Buchhaltung,
[00:08:45] Angela: und unsere namensidee war einer der kalkulations Meister zu sagen du kriegst von uns ein Dashboard mit dem du deine.
[00:08:54] Angela: Die Kennzahlen immer sofort zur Verfügung hast die du brauchst um ein Angebot zu erstellen.
[00:09:01] Angela: Charmante kleine Idee ist es jetzt das ist jetzt meine aufregendes das haben jetzt auch gar nicht weiter verfolgt aber über solche Dinge spricht man dann und.
[00:09:11] Angela: Rede.
[00:09:13] Angela: Andre Methodik tiefer angewendet haben das war schon wieder sehr sehr lustig ist über Trend Karten,
[00:09:22] Angela: ich weiß nicht ob ich die zur Verfügung stellen darf er wahrscheinlich nicht aber ich finde vielleicht einen Link wo man sich das angucken kann einfach.
[00:09:31] Angela: Über die Megatrends.
[00:09:33] Angela: Gucken was könnte mich betreffen was könnte auf uns irgendwo Auswirkungen haben und da sage ich da haben die Teilnehmer glaube ich am meisten Fremdsprache gelernt.
[00:09:44] Angela: Padawan Begriff für dabei wo ich gesagt habe habe ich noch nie gehört.
[00:09:50] Angela: Lieblings neuer Lieblings Patrick Begriff ist Scheidegg.
[00:09:55] Claas: Schlüchtern.
[00:09:59] Angela: Ach bin ich froh dass es auch noch nicht gehört als ich war so verblüfft ich kenne was nicht so gibt’s,
[00:10:04] Angela: hat das besagt eigentlich nichts anderes als diese ganzen Assistenzsysteme die im Hintergrund laufen von dem du gar nichts mit kriegst und die dann alles für dich Regeln also klassische Anwendung ist dein Kühlschrank der im Supermarkt die Milch bestellt.
[00:10:19] Angela: Das ist Scheidegg.
[00:10:21] Angela: Dies hätte ich zurück es ging im Hintergrund und kannst dich dann will gar nicht mit dir reden aber regelt alles für dich ganz süß.
[00:10:29] Angela: Ja genau da haben wir dann auch die ich weiß nicht ob du die schon mal gesehen hast ganz großartig die die Trend Map vom Zukunftsinstitut vom horrocks.
[00:10:39] Claas: Nein habe ich nicht.
[00:10:40] Angela: Besiktas schicke ich dir den Link erst da kann man einfach aufs Bild hin verlinken das ist sieht aus wie ein U-Bahn Plan.
[00:10:50] Angela: Und da werden alle Megatrends aufgezeigt und da kann man eine Box dafür für 650 € kaufen die dann genau beschrieben werden bis jetzt habe ich sie mir noch nicht geleistet aber ich liebäugle immer noch mit dem Gedanken,
[00:11:02] Angela: aber da werden alle Megatrends beschrieben und du guckst einfach ok welcher Megatrend betrifft unsere Branche,
[00:11:11] Angela: wie kann man auf den Aufsätzen und das war eigentlich ganz witzig weil wir haben in unserer Arbeitsgruppe dann,
[00:11:17] Angela: einfach das waren jetzt glaube ich neun Megatrends haben denen Nummern gegeben und haben dann einfach bei unseren Überlegungen und Entwicklungen gesagt okay,
[00:11:27] Angela: Geschäftsidee betrifft diese Trends also hat hat die Zukunft,
[00:11:33] Angela: und einer der großen Trends wo man dann auch weiter denken kann ist immer Sicherheit
[00:11:39] Angela: in im Sinne bei Big Data und Co dass wir da ja eigentlich ein gutes Fundament bieten als in den Steuerberatungskanzleien und bei diesen Megatrend mit vorne mit zu.
[00:11:52] Claas: Das erinnere mich so ein bisschen an das was Judith Klups da gemacht hat und dabei bei Lexoffice mit der Werkstatt war ja auch diese Trends und dann halt überlegen wie man da rein.
[00:12:05] Angela: Genau es ist es ist eigentlich die gleiche Methode quidi vidi Judith das auch gemacht hat damals bei Haufe in der Zukunftswerkstatt und Didi funktioniert einfach alles tolle war auch wenn ich schwitze schon gesagt,
[00:12:20] Angela: sich zeitweise ist RC angefühlt hat oder man wusste nicht was was raus kommt haben wir dann,
[00:12:27] Angela: jeweils in den drei Arbeitsgruppen am Ende des Tages 22 Ideen gehabt und moonshot Ideen im Sinne von,
[00:12:36] Angela: da lässt sich was draus machen einige Hammer gar nicht mit reingenommen in die in denen in den Ideenpool also sind wesentlich mehr entstanden und du hast das einfach so so ein Bild vor dir hey also,
[00:12:49] Angela: da geht noch was also du kannst aus deiner Kanzlei richtig da dann noch.
[00:12:57] Angela: Neue neue Dinge rausholen auch wenn wenn man im ersten Moment denkbar Steuerberatung was was soll das denn sein was soll das denn werden,
[00:13:04] Angela: und am zweiten Tag das war nicht eben von der Methode oder wie er das gemacht hat sehr sehr gut,
[00:13:10] Angela: sehr sehr hilfreich dass er dann gesagt hat okay es macht jetzt keinen Sinn dass wir uns von dir 22.12 raussuchen und da immer so ein bisschen herumdoktern
[00:13:19] Angela: wir suchen uns drei raus also ich Arbeitsgruppe eine und die wird dann mal komplett über dieses Business Canvas ausgearbeitet.
[00:13:30] Angela: Und Business Canvas da hatten wir hier auch schon mal drüber gesprochen oder.
[00:13:34] Claas: Kann man auch alles nachlesen ich verlinke das.
[00:13:37] Angela: Super super weil das fand ich jetzt auch wieder für mich sehr toll,
[00:13:44] Angela: du erinnerst dich also auch 2015 haben wir schon mit diesem Business Canvas gearbeitet und da sind ja diese neuen Felder.
[00:13:53] Angela: Und auch die haben das weiterentwickelt.
[00:13:57] Angela: Das finde ich großartig wenn wenn einer der sich über solche Dinge Gedanken macht nicht einfach sagt habe einmal das Buch draußen bin Millionen Bestseller und gut ist die haben dieses Plakat weiterentwickelt und,
[00:14:12] Angela: ursprünglich war es so ich habe das mal so vor Augen die neuen Felder auf der linken Seite ging es geht um Partner und Ressourcen auf der rechten Seite um Zielgruppe Mandanten und Kanäle.
[00:14:25] Angela: Wir hatten immer schon das Problem dass die Cola nicht bearbeiten der auch praktisch damit wenn wir in der Beratung sind und bei unseren Seminaren.
[00:14:34] Angela: Die hatten immer das Problem das war dann mit unserem Steuerberater Kunden
[00:14:40] Angela: an der Reihenfolge erklären muss mussten also weil wir denken halt nun mal im im westlichen Raum von links nach rechts und anfangen tust du immer mit der Zielgruppe erst links oben angefangen das war unlogisch.
[00:14:54] Angela: Und die haben das Canvas jetzt umgedreht hast du fängst jetzt rechts oben an sowie die natürliche arbeitsreihenfolge ist das finde ich schon mal gut,
[00:15:03] Angela: und sie haben es noch erweitert um die,
[00:15:07] Angela: buyer persona also die Käufer Zielgruppe dass du eben da konkret dann noch mal deine Zielgruppe definierst und dir dir quasi einen einen.
[00:15:20] Angela: Menschen vorstellst mit Name mit alter mit Familienstand und seinen Befindlichkeiten damit du dein Produkt besser auf den zu schneidest.
[00:15:29] Claas: Okay jetzt hast du mich aber gerade ein bisschen verwirrt jetzt fängt man rechts oben an.
[00:15:35] Angela: Links oben sorry ja genau.
[00:15:38] Angela: Ja das hat das Stift das weibliche links hahaha ich darf nämlich.
[00:15:41] Claas: Hahaha 5 € sie Chauvi Kasse.
[00:15:45] Angela: Ich hatte aber ich bin tatsächlich betroffen von der rechts links Schwäche.
[00:15:51] Angela: Wenn Männer eine Rot-Grün-Schwäche haben darf ich mir rechts-links-schwäche haben na genau also links oben,
[00:15:57] Angela: ist fängt die Zielgruppe jetzt an und man arbeitet sich tatsächlich vom Kunden über den des Mehrwert Angebot zu den Ressourcen und dann entwickelt man das Preismodell.
[00:16:10] Angela: Ja und da kann man einfach in diesen Plakaten gearbeitet und und richtig das Plakat voll voll ausgefüllt das war.
[00:16:20] Angela: Riche richtig gut ist weil das Gefühl hatten am am Ende des Tages wer mit den drei Modellen Kammergut weitermachen werden wir natürlich auch und dass eben die,
[00:16:31] Angela: Teilnehmer.
[00:16:35] Angela: An dem zweiten Tag oft auch richtig euphorisch wann ist der erste Tag weg hat war ein bisschen 10 mit diesem neuen Methoden und Co aber zweiten Dahak man das nicht das Gefühl gehabt
[00:16:44] Angela: jawoll jetzt geht’s vorwärts das einzige in Anführungszeichen aber es ist immer das Problem dass ein paar gesagt haben ja wenn ich das jetzt aber,
[00:16:52] Angela: tatsächlich Umsätze muss ich glaube ich meine Kanzlei verkaufen und gestern die Zeit dafür zu haben das zu realisieren.
[00:17:01] Angela: Das ist natürlich der ewige.
[00:17:04] Werbung: Lexoffice setzt seinen Siegeszug durch die Reihen der Mandanten und der Steuerberater weiter fort,
[00:17:11] Werbung: inzwischen sind mehr als 2000 Steuerberater und Steuerberaterinnen in der steuerberatersuche von Lexoffice registriert und dort als Lexoffice kundige Berater aufzufinden,
[00:17:23] Werbung: falls Sie noch nicht dazu gehören dann hat Lexoffice erzeugt interessantes Angebot für Sie und zwar können Sie jetzt das Lexoffice Starterpaket führen Nudel anstatt 159 € bekommen was ist in diesem Paket drinne mein Gewissen,
[00:17:36] Werbung: und zwar persönlich vermittelt und das ist der Clou wenn Sie das Starterpaket bestellen dann bekommen Sie eine persönliche Begleitung in die Digitalisierung,
[00:17:45] Werbung: Kanzlei Betreuer wird mit ihnen die drei Schritte gehen die sie gehen müssen wenn sie Mandanten mit Lexoffice betreuen möchten einen persönlichen Beratungsgespräch wird erstmal,
[00:17:54] Werbung: ihr persönlicher Bedarf analysiert dann legen Sie gemeinsam Maßnahmen fest einigen sich auf Ziele und Termine und planen die nächsten Schritte zweite Phase,
[00:18:04] Werbung: da gibt’s schon das Onboarding der Kanzlei.
[00:18:06] Werbung: Das heißt auch wieder im persönlichen Besuch durch einen Kanzlei Betreuer werden ihre Mitarbeiter und sie in der Benutzung von Lexoffice geschult und in der dritten Phase geht es um das Onboarding der Mandanten,
[00:18:17] Werbung: auch dabei bekommen sie persönlich Unterstützung durch den ganz ein Betreuer dann sehen Sie auch ob sie vernünftig geplant haben ob alles funktioniert wie bei,
[00:18:25] Werbung: Und wenn das nicht der Fall ist dann werden sie mit dem Kanzlei Betreuer die nötigen prozessanpassung noch vornehmen und dann können Sie selber fliegen dieses persönliche betreuungspaket gibt es wie gesagt zur Zeit für soll statt 159 €,
[00:18:38] Werbung: also anmelden lohnt sich am schnellsten geht das natürlich auf Lexoffice. De Schrägstrich Steuerberater oder Aufstocker ver.de in den Deals dort finden Sie auch den Eintrag von Lexoffice,
[00:18:50] Werbung: also nicht lange zögern sondern lassen Sie sich persönlich beraten und mit in die Cloud helfen.
[00:18:55] Werbung: Mit den ganzen Betreuern und dem Starterpaket von Lexoffice dann gehören sie dazu dann können Sie das nächste Mal wenn ein Mann dann fragte können Sie auch Lexoffice Antworten mit aber sowas von denn sie haben ja nicht nur sich und Ihre Mitarbeiter,
[00:19:08] Werbung: durch den Kanzlei Betreuer schulen lassen sondern habe ich den Kanzlei Betreuer Lexoffice in ihre Kanzlei Abläufe eingebaut so dass sie das sicher beherrschen,
[00:19:17] Werbung: und leicht Mandanten aufnehmen können also Lexoffice punkt de Schrägstrich Steuerberater dort das kostenlose Starterpaket bestellen und durchstarten.
[00:19:27] Werbung: Mein herzlichen Dank an Lexoffice für die Unterstützung ist Kanzleifunk.
[00:19:32] Claas: Soll ich mit solchen Methoden auseinandersetzen ist ja interessant und fühlt sich manchmal auch komisch an aber diese Methoden die werden immer Zahnrad.
[00:19:40] Claas: Und ich habe dir gerade einen Link geschickt zu einer Toolbox Toolbox wo ein Verzeichnis angelegt ist von verschiedenen Methoden,
[00:19:48] Claas: die für sowas angewendet werden also ich hatte in letzter Zeit häufiger mit Design Sprints zu tun und so etwas und solche Methoden werden da gesammelt erklärt und so dass du sie,
[00:19:59] Claas: anwenden kannst und ich finde auch ist es ein bisschen merkwürdig ist manchmal ein bisschen gezwungen.
[00:20:05] Claas: Damit zur Arbeit nimmt irgendwie hat man auf Wiesen eingebaute Skepsis nachts immer das kann ja nicht sein ja aber.
[00:20:14] Claas: Man kann sich darauf einlassen man kann zumindest spielerische Ergebnisse damit erzählen mit dem man dann weiter arbeiten kann es funktioniert komischerweise schon.
[00:20:24] Angela: Sehr gut du lieferst mir noch ein Stichwort oder in zweierlei Hinsicht und das eine auch bei den zwei Tagen natürlich wird wären dann auch ein paar so Spiele gemacht,
[00:20:36] Angela: wo du lernst durch eigenes erfahren so paar Kenntnisse kriegst und auch da wieder,
[00:20:43] Angela: beim Spiel selber denkt sich jeder auch nicht ich will das nicht aber hinterher ist die Erkenntnis so schlagend,
[00:20:51] Angela: so eindeutig du brauchst das Spiel und er den Tipp sie nicht hier geben wir den hat mir einer der Teilnehmer der Armin gesagt tolles Buch rettet das Spiel,
[00:21:01] Angela: vom Gerald Hüther das ist sowieso ein ganz großer habe viele Bücher schon von dem gelesen das habe ich mich jetzt erst bestellt der auch sagt,
[00:21:10] Angela: echtes lernen passiert nur durch try and error.
[00:21:14] Angela: Und das ist im Spiel verankert und wir müssen mehr einen spielerischen Zugang zu den Dingen bekommen um auch die Angst vorm verlieren.
[00:21:25] Angela: Zu verlieren,
[00:21:28] Angela: finde ich sehr sehr gut von Gedanken und wir hatten ein Spiel und jeder der schonmal im Qualitätsmanagementprozess war oder sich dort noch hin begibt,
[00:21:39] Angela: bitte besorgt euch dieses Spiel ich gucke auch noch mal nach wie es heißt Pfadfinder und kann man bei metalog,
[00:21:45] Angela: bestellen kriegst du einen großen Teppich mit 60 Quadranten und eine Gruppe von Teilnehmern muss einen Weg rüber finden und nur das Spielleiter kennt aber den Weg.
[00:21:58] Angela: Jetzt gibt’s welche die beobachten die Felder und die dann rüber gehen und sagen den immer auf das Feld wenn du schonmal gibt also der Spielleiter pfeift immer wenn du auf ein falsches Feld trittst.
[00:22:13] Angela: Dann musst du zurück und das nächste Feld probieren das warst immer die um in die umliegenden Felder wo du drauf treten kannst und wenn du beim ersten Mal falsch trittst,
[00:22:25] Angela: wird einfach nur küssen beim zweiten Mal wenn du wieder aufs falsche Feld trittst zahlst du 1000 € hast immer gehen er das Spielfeld Spielgeld,
[00:22:35] Angela: du hast nur 10000 € zur Verfügung also darfst nur 10 mal falsch treten und das da stehen,
[00:22:41] Angela: fünf bis sieben Leute die genau beobachten auf den Feldern das da ja keiner falsch tritt und sie haben es trotzdem geschafft Pleite zu gehen,
[00:22:49] Angela: also die haben die 10000 € verbraucht weil sie zu oft dann doch mal zu schnell wieder auf den,
[00:22:55] Angela: auf das Feld gegangen sind oder nicht glauben wollten dass dieses Feld ein falsches ist weil irgendwann vorher hat schon mal funktioniert und das war ein so
[00:23:03] Angela: also lustiges aber auch erkenntnisreich ist spiel nach dem Motto einmal darfst du was falsch machen und beim zweiten Mal tut’s weh.
[00:23:11] Claas: Okay aber wie passt das dazu dass wir dass wir spielerisch mehr mehr Fehler machen sollen klingt ja ja so bestraft mich heißt das Spiel wahrscheinlich.
[00:23:18] Angela: Nee dass du dieses schnelle ausprobieren durchaus ist wird ja das wird ja goutiert also kannst ja aber.
[00:23:29] Angela: Zweimal den gleichen Fehler machen ist ja das ist ja doch dumm also wenn es tatsächlich ein Fehler ist.
[00:23:34] Angela: Das einfach darüber zu zeigen aber er sah gab’s noch ein paar so andere Tricks zwischen auf einmal funktioniert der Einweg nicht mehr und das musst du selber rausfinden,
[00:23:43] Angela: und so nach dem Motto ok ich weiß doch wie es geht und so muss es gehen und dann sagt er aber dein Kundin dir der will das so nicht,
[00:23:52] Angela: bestehst aber drauf weil es war deine Idee und und diesen einmal beschritten den Weg wieder zu verlassen das gehört er dann auch zu diesem Lernprozess dazu.
[00:24:02] Angela: Das hat schon viel auch in in diesem spielerischen Bereich mit ja Innovationen was Neues entwickeln was ausprobieren dürfen ist halt nicht so einfach das liegt uns schon lange nicht mehr im Blut.
[00:24:14] Claas: Okay aber kannst du vielleicht doch eine eine Idee die ausklamüsern habt ein bisschen Zeit.
[00:24:22] Angela: Also ich kann Eis eines kann ich verraten weil das haben wir 2015 schon,
[00:24:28] Angela: hier in unserer Zukunftswerkstatt er hatte ich schon erzählt ich kann sie immer wieder nur lobend nach vorne hängen die Queen of profit also
[00:24:37] Angela: diese Grundidee der Queen of Prophet zu sagen ich mache ein Coaching-Programm also ich nehme den Unternehmer an die Hand und helfe ihm dabei.
[00:24:50] Angela: Mehr Gewinn oder mehr Umsatz zu machen nachdem was man mit ihm vereinbart und das mache ich so konsequent als ich bin der tritt im Hintern deines schlechten Gewissens dass er,
[00:25:01] Angela: funktioniert.
[00:25:03] Claas: Ist aber auch ist mutig na also gerade so als Berater hält man sich ja oft fein raus ne was du machst egal ich erkläre den Rest sich da der Arzt zu verpflichten Mutti.
[00:25:18] Angela: Aber erst ich finde nach wie vor also in der da verrate ich jetzt nicht zwei weil bei ihnen in unserer
[00:25:23] Angela: motivationsworkshop hat mir haben eine andere Richtung eingeschlagen was es unternehmenscoaching betrifft aber ich finde diese,
[00:25:32] Angela: ganz grandios und du hast sie ja hier auch schon mal entsprechend weiterentwickelt als du nach der Zukunftswerkstatt hier berichtet hast deine Idee ich sag du kannst bei mir Buchhaltung machen,
[00:25:43] Angela: und für euch was hast Zeit fürs doppelte oder machst bei mir das Unternehmer Programm das ist ja das.
[00:25:50] Angela: Großartig also alle Zuhörer da draußen ich wünsche euch ich wünsche eine von euch das aus umsetzt oder sie.
[00:25:58] Angela: Und wenn es so ist bitte berichtet uns.
[00:26:02] Claas: Genau Herr Hanselmann wenn Sie das gehört haben Hansemann.
[00:26:04] Angela: Frau Frau Gisela Mustermann bitte melden Sie sich sie werden von uns persönlich interviewt.
[00:26:12] Werbung: Diese Folge des Kanzleifunk es wird unter anderem gesponsert von der StB-Expo.
[00:26:19] Werbung: Der was die Ex dB Expo ist eine Messe und zwar am 30.01 am 30 Januar in Köln organisiert von den Kanzlei Entwicklern und zwar von Stefan Homberg,
[00:26:31] Werbung: und damit wir besser wissen was das ist und warum man hingehen sollte ist ja auch gleich mit dabei mein Stefan ja guten Tag hallo,
[00:26:38] Werbung: hallo wir wollen Saubermachen für die StB-Expo warum soll ich denn bitteschön am 30. Januar nach Köln kommen zu deiner StB-Expo.
[00:26:48] Werbung: Ja weil du als Steuerberater die Möglichkeit bekommst
[00:26:51] Werbung: dich über fünf Grundprobleme einer Kanzlei Gedanken zu machen und Impuls mit nach Hause zu nehmen wir werden da ganz gezielt Recruiting Schnittstellen digitale Prozesse Steuerberater Software und Fortbildung in den Vordergrund stellen und haben ca 50 Aussteller dabei
[00:27:09] Werbung: die quasi zu diesen Themengebieten die a Impulse geben um deine Kanzlei perfekt weiterzuentwickeln.
[00:27:16] Werbung: 50 Aussteller und einen ganzen Tag und es dreht sich nur um solche Fragen es geht nicht um steuerrechtliche Fortbildung sonder es geht allein um.
[00:27:26] Werbung: Kanzlei Themen Organisation Technik und so weiter,
[00:27:29] Werbung: ganz genau also im Prinzip die fünf Kernprobleme nicht im genannt habe werden noch mal untermalt von ein paar Impuls Vorträgen die unsere Premiumpartner machen werden und genau oder geht um die Zukunft
[00:27:42] Werbung: zukünftige Ausrichtung der Kanzlei und natürlich auch über so Themen wie Recruiting was ganz wichtiges sind ganz Liner zutage auch Mitarbeiterbindung wird dann dabei sein und ja
[00:27:51] Werbung: Messe ist nicht nur für für Steuerberater tatsächlich sondern auch für die Mitarbeiter Führungskräfte digitalisierungsmanager oder wie man so schön sagt die,
[00:28:00] Werbung: UPS die Kanzlei auch nicht Nations‘ beauftragten in in Steuerkanzleien eine einzige Fachmesse den ganzen Tag Infos rund um Kanzlei,
[00:28:09] Werbung: Systeme und die Organisation wo ist die Veranstaltung wie heißt das Veranstaltung,
[00:28:14] Werbung: ja das ist die xpost in Köln ist der Gladbacher Wall und das ist sehr zentral in Köln gelegen.
[00:28:21] Werbung: Wenn ich mich informieren will über die Liste der Aussteller über die Anmeldemöglichkeiten und so weiter und sofort gibt es eine Internetseite wo finde ich.
[00:28:29] Werbung: Ganz einfache maps unter der Adresse www.stb.de.
[00:28:38] Werbung: Der Termin ist der 30.01 eine eintägige Veranstaltung 50 Aussteller viel Zeit zum Schnacken probieren.
[00:28:47] Werbung: Amber Scott.
[00:28:50] Werbung: Diese Expo kostet bei ihm wenn man einen Earlybird Ticket ergattern kann die es bis zum 10. November gibt für 39 € und danach zum Standard Ticketpreis von 65 € alles inklusive Steuern und Gebühren.
[00:29:06] Werbung: Na gut dann,
[00:29:08] Werbung: wünsche ich gutes Gelingen bei der Veranstaltung nicht werde auch da sein werden auch eine Kanzleifunk folge wahrscheinlich dort produzieren also wer hallo sagen will.
[00:29:18] Werbung: Stefan alles Gute und auf super ich freue mich danke tschüss,
[00:29:24] Werbung: stb.de da gibt es alle Infos und natürlich auch die Early Bird Tickets also ein herzlichen Dank an die Kanzlei Entwickler für die Unterstützung ist Kanzleifunk.
[00:29:35] Claas: Das passt aber übrigens dazu dass gerade die aktuelle DAX Umfrage rausgekommen ist hast du schon gesehen.
[00:29:40] Angela: Nee habe ich noch nicht erzähl.
[00:29:43] Claas: Bundessteuerberaterkammer hat sie gerade veröffentlicht bzw einen eine kleine Zusammenfassung davon.
[00:29:49] Claas: Und da ist z.b. auch der Anteil der vereinbaren Tätigkeiten der war beim ersten Staxx Umfrage 2012 bei 2,3% bei den Einzelpraxen er liegt jetzt bei 6,6.
[00:30:02] Claas: Eine an Steigerung genau.
[00:30:05] Angela: Ist noch nicht viel aber es steigert sich sowas finde ich dann doch schon.
[00:30:07] Claas: Ja und bei den großen also bei den Gesellschaften ist es von 4,4 auf 10,5.
[00:30:16] Angela: Das merkt man dann ja doch Gott sei Dank ist sie ist die schon zur steht die schon zur Verfügung.
[00:30:25] Claas: Die Zusammenfassung kann man jetzt schon herunterladen wenn der Podcast ja wird rauskommt dann gibt es noch ein bisschen mehr und zwar gibt es einen Sonderbericht Digitalisierung und attraktiver Arbeitgeber heiße glaube ich,
[00:30:36] Claas: und den wollen sie zuerst India dstr beilegen und dann gibt es ihn aber auch ab Mitte September so zumindest angekündigt zum Herunterladen da bin ich auch gespannt da drauf.
[00:30:48] Angela: Sehr gut sehr gut.
[00:30:50] Angela: Werde ich mir gleich auf die Watchlist setzen und entsprechend gucken wann wann es rauskommt das ist gut können uns ja vielleicht beim nächsten mal ein bisschen ausführlicher über die Erkenntnisse die wir draußen unterhalten.
[00:31:02] Angela: Als ich das wollte ich muss ich noch sagen wenn jemand so innovationsworkshop plant Montabaur kann ich,
[00:31:11] Angela: absolut empfehlen wir waren dort in einem Innovation Lab also in so einem Coburg inkspace der ganz hervorragend dafür geeignet war,
[00:31:20] Angela: passt genau für bis zu 20 Teilnehmer man hatte ganz viel Platz und Sitzecken und es war in diesem typischen wir bauen Möbel aus Paletten.
[00:31:31] Angela: Katja heute auch dazu bestand kein ist stand kein Kicker drin aber der der dieses Land ist
[00:31:40] Angela: ganz großartig geeignet dafür man wird quasi alleine gelassen man hat seine eigene Bar Getränke und und kümmert sich um sich selbst und mittags als das Schloss montabaur ist ein riesiges Veranstaltungszentrum geht mein oben
[00:31:53] Angela: ins ins Restaurant von denen die haben natürlich auch riesige Zimmer Gästehäuser und Co also
[00:32:00] Angela: sehr sehr zu empfehlen für für solche Workshop.
[00:32:04] Claas: Und halt auch mit dem ICE.
[00:32:07] Angela: Ja genau ist Anbindung ist natürlich sensationell deswegen hatten wir uns auch dafür entschieden weil das dann von oben unten links rechts dann gut zu erreichen.
[00:32:17] Claas: Amrum.
[00:32:21] Claas: Wir hatten eben schmier Satellit digitalisieren und attraktiver Arbeitgeber ich war in Celle auf der steuerfachtagung und habe dann Christian bökel noch mal,
[00:32:29] Claas: und dieses arbeitgebersiegel des steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt das versteht jetzt gerade vor der Neuauflage,
[00:32:37] Claas: ich meine im Oktober geht es los da kann man sich dann wieder bewerben sie ja mit Sekretärin wohl auch ein bisschen verschärft wie im Detail weiß ich jetzt nicht aber Christian berichtete das halt.
[00:32:47] Claas: Na also wer mitmachen will ab Oktober geht das wieder los.
[00:32:51] Angela: Hast du Rückmeldung wie das angenommen wurde also haben wir viele mitgemacht.
[00:32:56] Claas: Er hat Zahlen genannt ich habe es jetzt nicht auswendig drauf aber der Folge zuvor die veröffentlicht sein wird bevor wir diese feucht.
[00:33:04] Claas: Bei erzählt das also einfach eine Folge.
[00:33:08] Angela: Okay gut gut beides ist natürlich auch da kann ich auch nur hoffen und jeden ermuntern solche Dinge mitzumachen aber dass das wird dir in Zukunft nach wie vor das bestimmende Thema sein.
[00:33:23] Claas: Okay es gibt noch eine Veranstaltung auf die ich die gerne hinweisen würde,
[00:33:29] Claas: und zwar hast du wahrscheinlich auch schon gesehen Ende Januar 30. Januar in Köln die STP,
[00:33:36] Claas: von Stefan Homberger organisiert Kanzlei Entwickler und da hat er wohl ich meine sind so 30 oder 40 Aussteller schon zusammen.
[00:33:44] Claas: Und mach dann eine 1 tägige Messe,
[00:33:47] Claas: Mit innovationsimpuls Vorträgen heißt es ja wohl na und so dann kannst du dich halt da mit den üblichen Anbietern treffen und unterhalten,
[00:33:58] Claas: und ich werde wahrscheinlich auch hinfahren und auch davon berichten und vielleicht machen wir auch eine Aufzeichnung ich weiß es noch nicht genau aber,
[00:34:07] Claas: da kann man sich ja mal anschauen.
[00:34:08] Angela: Ja das ist gut ich habe nämlich echt mir tut es richtig datus Mama im Herzen weh ich habe an dem Tag schon an den Termin den ich auch nicht verschieben will und kann und ich kann nicht hin
[00:34:21] Angela: tut mir total leid ich hatte der Homberger hatte Päckchen schon auf eingeladen ja für dich sehr Expo und da habe ich echt gedacht Mensch das wäre wirklich mal da was.
[00:34:33] Angela: Gut geht nicht aber dann bist du ja dort und quasi mein Ohr am Trend.
[00:34:38] Claas: Ohr und Auge in dem Fall übrigens ich glaube die Tickets kosten für Frühbucher 39.
[00:34:44] Angela: Okay gut das ist ja Schnäppchen genau.
[00:34:47] Claas: Bezahlt und sowas gerade loslegen sonst.
[00:34:53] Angela: Ausgemacht nur ich habe mir das beste bis zum Schluss aufgehoben.
[00:34:57] Claas: Wo habe ich dich sonst abgeschnitten mit der Novation zwergstadt also.
[00:35:02] Angela: Nee nee nee nee passt alles gut.
[00:35:05] Claas: Gut wir haben nämlich eine sehr interessante Post bekommen von jemanden das ein Problem ich kann vielleicht auch einfach durchreichen möchte.
[00:35:14] Claas: AG zum Arbeitszeit Vertrauens Arbeitszeit und wie man das alles organisiert vor einigen wenn man ja auch Umsatz machen will und muss.
[00:35:22] Claas: Und ja da geht’s dann halt um die Fassung Erfassung der Arbeitszeit und arbeitsrechtliche auch teilweise so gefordert ist.
[00:35:32] Claas: Aber das schreibe ich wollte ihn jetzt namentlich nicht nennen weil ich mich nicht mit ihm abstimmen konnte aber er fragt im Grunde welche welche Lösung da die Leute,
[00:35:42] Claas: im Anschlag haben und das kommt mir vielleicht mal durch,
[00:35:45] Claas: amreich Nase weiß halt auf die die Probleme mit der Zeiterfassung im ihr sagt z.b. spiele ich kann Vertrauens Arbeitszeit auch sein wenn man von Kollegen oder Chefs beobachtet wird und sich dann doch Misstrauen und Neid 1.
[00:36:00] Claas: Permanenter Fehlzeiten untertags und halt er sichtbar ist Nachtschicht das ist so ein Problem was er damit hat und dann zweitens
[00:36:09] Claas: ja die permanente Selbstbeobachtung und das akkurate dokumentieren der konkreten Arbeiten fällt nicht jemanden fällt nicht jedem leicht insbesondere man nicht aus der Buchhaltung kommt.
[00:36:18] Claas: Bei hohen Stundensätzen läuft man Gefahr Betrug an Mandanten zu begehen wenn man nicht wenn man einfach großzügig chatten.
[00:36:25] Claas: Und er fragt gibt es da gute Lösung außer Schachuhr abpellen und Mahnung zur Selbstdisziplin und auch.
[00:36:33] Claas: Big brother im Sinne von unheimlicher Beobachtung würde mir nicht gefallen aber es wäre schon eine Wohltat wenn man nicht ständig selber daran denken müsst.
[00:36:44] Claas: Also ich am meinem Apfel PC hab da so ein Programm was im Hintergrund läuft und aufzeichnet welches Programm ich wann benutze und dann kann ich das nachher zuordnen ich weiß nicht wahrscheinlich gibt es sowas auch für für.
[00:36:57] Claas: Die DATEV bellt und so aber ja reichen heute ich frage doch einfach mal offen durch.
[00:37:03] Claas: Mein Bruder blöd ist ja den den Kern der ganzen abrechnungs Geschichten aber wenn wenn du eine Vertrauens Arbeitszeit hast aber halt nach Zeit verkaufst.
[00:37:14] Claas: Dann lag das an wie ein bisschen durcheinander vielleicht muss man dann auch anders denken und weniger noch Zeit verkaufen.
[00:37:22] Angela: Und wir hatten ja sorry mir fällt der Name spontan nicht ein aber unser.
[00:37:29] Claas: War dort Marco Windhorst hatten wir zu dem Thema.
[00:37:31] Angela: Ja genau es ist Steuerbord und sauer und Windhorst Leute die ja mit diesem Prinzip zumindest arbeiten erfolgreich so wies es zumindest die ich erinner Kanzleifunk Berech
[00:37:43] Angela: echte Tanten wenn du ich weiß ja nicht was nicht hast du gefragt wenn man einfach den Text jetzt die Frage des Kollegen veröffentlichen dürfen und sich dann,
[00:37:53] Angela: ja jeder der mag dazu äußern dann könnten wir gerne auch noch mal Kanzleifunk machen zu dem Thema und überlegen was da,
[00:38:02] Angela: mit rein spielt und was nicht.
[00:38:03] Claas: Wir sind für alle Anregungen offen,
[00:38:06] Claas: na also ich schreib die Frage in die schauen uns wer sich dazu äußern mag bitte Nico schade habe ich auch in Nürnberg auf dem DATEV Barcamp getroffen und werden auch verabredet dass wir dann Folge Folge von machen,
[00:38:18] Claas: eine nachfass Folge weil er sagt es hat sich auch schon wieder viel geändert bei ihm.
[00:38:23] Claas: Und dann gucken wir am nachgeguckt wann diese Folge war was ist eigentlich noch gar nicht noch Zeit vergangen dass man das schon rechtfertigen kann aber wir haben schon mal ins Auge gefasst und werden das.
[00:38:36] Angela: Wäre genau also gerne auch mit einer Folge Folge mit Nico oder einem der hier schonmal im im Kanzleifunk Quad.
[00:38:49] Angela: Ja und abschließend ich habe im Sommer zwar Skandinavien bereist doch ein bisschen Denkarbeit habe ich betrieben und mir ist also ganz konkret,
[00:39:04] Angela: wie was ist so gewesen ich Fuchs mich gerade so ein bisschen in das Thema Social-Media-Marketing ein also,
[00:39:13] Angela: ich habe ein ganzes Buch drüber geschrieben aber da tut sich ja einiges und irgendwie so immer dieses Gefühl der muss mir jetzt wirklich auf Instagram aufspringen als Steuerberater oder ist es nicht doch eine Influenza pillepalle,
[00:39:28] Angela: Und und wenn man sich anguckt Wer ist also wenn du hip hip sein wirst dieses bist du jetzt halt Content Marketer.
[00:39:37] Angela: Diese ganzen Begriffe also ich habe mich noch nicht mit Google unterhalten wir beide dass es entweder sind jetzt wirklich einfach alt aus wenn diese Welt nicht mehr verstehen.
[00:39:47] Angela: Sie ist einfach wirklich zu nicht nicht alles aber in Teilen einfach unfassbar blöd.
[00:39:56] Angela: Ja folgendes ist weil ich einfach nur scheda weil es begegnet mir jetzt wirklich oft das dass ich Google irgend
[00:40:06] Angela: was in dem Fall habe ich instamarc Instagram Marketing für Dienstleister gegoogelt,
[00:40:10] Angela: dann kriegst du im Suchergebnis irgendeinen ein Webinar Angebot die 5 größten Fehler die drei tollsten Rezepte die sieben schnellstmöglich.
[00:40:24] Angela: Fernseh sich unser Webinar an,
[00:40:28] Angela: und dann verdient also auch gerne immer verbunden mit verdienen sie 100000 in 6 Monaten also diese Heils
[00:40:37] Angela: verspreche dies übrigens also da kann ich nachher doch mal mit meinem Alter Punkten vor 20 bis 25 Jahren hießen die Bodo Schäfer
[00:40:47] Angela: Jürgen Höller E-Mail ratelband die alle in diesem riesen Motivation zahlen also die mit motivationssprüchen die Hallen füllten Kaka gemacht haben und,
[00:41:00] Angela: also das Prinzip,
[00:41:02] Angela: nehme ich jetzt war ist das gleiche eben in die Online-Welt übertragen es wird mit einem riesen Tamtam und ich sag mal Angeber Sprüche ohne Ende.
[00:41:15] Angela: Das Blaue vom Himmel versprochen und letztlich wenn ich mir dann die Substanz angucke also da wird es mir dann einfach manchmal schlecht und also dieses eine konkrete Beispiel das war dann so,
[00:41:29] Angela: unfassbar Lust ist fast schon wieder lustig für mich also ich habe mir dann.
[00:41:34] Angela: Bin dann ja neugierig nach habe mir dieses Webinar angehört und wusste auch nach dem Webinar beginnt der Verkauf von dem Produkt also mit dem Webinar des bieten dir alle gratis an,
[00:41:46] Angela: und danach wird irgendwas verkaufen ich dachte jetzt bin ich mal gespannt was du denn.
[00:41:50] Angela: Und er übrigens für alle die Smileys bei so einem Webinar zu hören wenn das so groß aufgemacht hat Prozess ist das habe ich auch erst ich war im April in einem eintägigen Online Marketing Workshop da habe ich mir das auch mal angeguckt,
[00:42:06] Angela: sind zum Teil gar nicht mehr Live-Webinar de sondern das wird einmal aufgezeichnet und dann wird es aber du hast aber das Gefühl.
[00:42:15] Angela: Du bist also der der Redner macht es live aber in Wirklichkeit im spielt es einfach ab und Wasser was er macht ist im Hintergrund er sitzt dabei und beobachtet den Chat also er chattet mit.
[00:42:26] Angela: Damit du live irgendwo aus 1LIVE Gefühl hast aber das sind automatisierte abspielen so einer war alles auch und dann,
[00:42:37] Angela: mach da halt die drei die drei größten Fehler des Instagram und Facebook Marketing mein Gott also boah.
[00:42:45] Angela: Ich habe schon genug Bücher gelesen dass ich weiß du musst die Zielgruppe definieren du musst Jan Inhalt für die Zielgruppe überlegen und du musst präsent sein also das war die Aussage.
[00:42:55] Claas: Kann man durch Krankheit so schnell mitschreiben sehr sehr fenomenal.
[00:42:58] Angela: Also an.
[00:42:59] Claas: Gibt es da vielleicht einen E-Mail Kurs den du mir.
[00:43:01] Angela: Du verdienst Millionen mit diesem Wissen sagte ich.
[00:43:07] Angela: Und dann also ich habe das ja nebenher gehört haben haben noch was anderes gemacht,
[00:43:13] Angela: ich kriege dann total die Krise weil so nach dir jetzt sagst endlich wo ist das Geheimnis.
[00:43:20] Angela: Es kommt nichts kommt nicht weil das kommt ja das kommt ja dann erst in dem Online Kurs den du buchst im 6 Monat Coaching.
[00:43:30] Angela: Das war das beste ich habe aber wirklich die Klappe runtergefallen also ich tue ich kenne mich ja auch ein bisschen preispsychologie aus und mit Druck machen und schnell und und du musst jetzt buchen blabla.
[00:43:45] Angela: Er sagte er dann beschreibt und unter türlich musst du deinen deinen Nutzen verpacken und
[00:43:50] Angela: bevor du den Preis sagst musst du den Nutzen hunderttausend Mal erwähnt haben hatte auch toll gemacht also jetzt von der einen Lehrer Herr perfekt und dann schreibt er sich nur sagt ja und in diesem Online-Kurs.
[00:44:05] Angela: Haben sie Dings und Angst und das ist dann alles drin und Video Learnings und und Checklisten und so weiter.
[00:44:13] Angela: Üblicherweise also der Wert dieses Onlinekurs ist im Monat beträgt mindestens 600 € mindestens also 600 € ist schon
[00:44:23] Angela: ganz günstig aber weil sie ist heute sind und ich es so toll finde dass ihr mir zuhört nur und jetzt kommt 49.
[00:44:32] Angela: Und da sitzt du davor nichts sehr verarscht dich jetzt.
[00:44:35] Angela: Also wenn er 995 und 49 gesagt hätte oder 150 und 50 aber 649 ist so weit weg,
[00:44:45] Angela: ich weiß nicht glauben die wirklich das jetzt eine lauter dumme Menschen die das,
[00:44:51] Angela: die kaufen das wahrscheinlich auch aber da kann ich welche haben was ich mir echt mal so aufregend weil mir das so oft jetzt auch,
[00:44:59] Angela: begegnet Ananas ich weiß nicht ob du die kennst das also ich sag das jetzt mich also es gibt ja Menschen die erzeugen bei mir Aversionen.
[00:45:10] Angela: Und die Baulig Brüder gehören da dazu hast hast du sowas nicht so auf YouTube.
[00:45:18] Angela: Jurassic wenn ich dir jetzt zu nahe trete weil du sie toll findest entschuldige ich mich nicht an dieser Stelle und muss muss und.
[00:45:28] Angela: Und muss jetzt unsere Zusammenarbeit überdenken.
[00:45:32] Claas: Ich habe mir es tatsächlich mal angeguckt und wie es heute halt so ist du wirst danach wochenlang mit
[00:45:40] Claas: online und facebook-werbung gestraft zu dem Thema du darfst es dir nicht angucken so mit mir sagt meine Frau kannst du mal so und so Google nicht das nicht
[00:45:47] Claas: Das mach mal auf deinem Gerät versau dir du dir deine search history ich mache das nicht ja ich habe mir das angeguckt weil er,
[00:45:57] Claas: es ist eine bestimmte Art fast ihn ja also man muss ja sagen die haben Erfolg.
[00:46:03] Claas: Das ist wohl so und sicherlich ist dieser Erfolg.
[00:46:08] Claas: Groß und sicherlich freuen sich auch darüber dass also die sagen ja auch nie was konkretes oder so aber sie arbeiten noch mal sehr stark mit dem Schein also ich weiß gar nicht ob die erfolgreichsten ob ich nehme einfach mal an.
[00:46:22] Angela: Also sie tun so sag was du siehst sie machen den Eindruck härteste.
[00:46:26] Claas: Und na ja also dann guckst du dir das an und das wo wo wo.
[00:46:32] Angela: Und Arbeit ist auch was du sagst also was mich was mich so unfassbar nervt ich habe jetzt heute auch hat mir die cordulan Artikel geschickt wo sich auch ein Manager aufregt über hört auf uns,
[00:46:45] Angela: zu penetrieren mit dieser Werbung also du,
[00:46:48] Angela: macht einmal eine Anfrage und dann kriegst du ja gefühlt im Stundentakt irgendwie jetzt sofort unbedingt noch nutzen Sie die Gelegenheit die letzte Chance um den günstigen Preis zu bekommen
[00:47:01] Angela: und er wird es also das war auch bei diesem 600 und 50 € natürlich,
[00:47:06] Angela: da lief dann auch noch eine Stoppuhr mit also du hast es hattest eine halbe Stunde Zeit um auf ich kaufe zu klicken wenn du aber wenn du.
[00:47:15] Angela: Ja ja wenn du aber drei Monate später wieder dir so ein Webinar von dem anschaust ist ja der gleiche,
[00:47:21] Angela: Stoppuhr Effekt da also das ist alles dann auch noch so so Augenwischerei und dann dieses penetrante.
[00:47:30] Angela: Penetrante E-Mail Verfolgung oder also du wirst dir getrackt dann access ja dann wenn du dann auf Facebook gehst,
[00:47:38] Angela: kriegst du dort die Werbung von denen eingeblendete da sage ich mal ob warum greift warte ich dsgvo nicht.
[00:47:47] Angela: Dann wünsche ich sitze irgendwie an jeder Stelle werde ich es verfolgt von diesem Marketing Maß.
[00:47:56] Claas: Ich glaube die gereifter ich weiß jetzt nicht ob sie dsgvo LAN Anrufe Richtlinie ist sie greift hat tatsächlich und es geisterte gerade sonderzahl herum irgendwie 0,1%
[00:48:07] Claas: der Internetnutzer Stimmen den Cookies zu wenn du sie ordentlich fragst,
[00:48:12] Claas: und es gibt inzwischen Leute die also du kriegst früh kannst du sagen ja nein.
[00:48:19] Claas: Was bei nein passiert ist aber auch keiner so richtig genau heute hast du eine Auswahl darf Cookie setzen zu 2K B&C und so und dann kannst du auswählen ja und wenn man den Leuten überall lässt.
[00:48:33] Claas: Dann ist es wirklich nur noch ein Promill,
[00:48:36] Claas: was dem ganzen Zustand ja das ist wirklich also du googelst einmal was irgendwie als Konsument und Christa nach rechts und links chrissis hinterher gereicht das ist.
[00:48:46] Angela: Und deshalb also im April bei diesem Online Marketing Seminar der macht auch diese Praktiken,
[00:48:52] Angela: gibt ja auch offen zu und verrät sie dir dann halt in dem Seminar ist dass ich das will ich nicht der erklärt dir dann halt auch wie du das jetzt mit dem dass du den so trägst dass er wenn er dir einmal irgendwo deine Seite besucht hat,
[00:49:03] Angela: dass er dann wenn er Facebook oder Instagram auch macht das dann deinen deine Bannerwerbung Darscheid und solche Geschichten ganz gruselig und was mich aber noch also
[00:49:12] Angela: wie gesagt ich war in den 2000 dann aber einigen dieser Chuck agudos und auch noch das erinnert mich so an dieser Anthony Robbins.
[00:49:22] Angela: Also ich kann dir den kann ich auch nicht leiden übrigens ich weiß den finden viele ganz toll und der war auch präsidentenberater und alles aber der geht mir so gegen den Strich,
[00:49:33] Angela: gegen alles und diese diese heißt Verkünder wo dann auch ganz ehrlich also ich ich,
[00:49:40] Angela: bestell mir dann ja auch durchaus mal solche Leitfäden oder Checklisten weil ich wissen will ob da was da und wenn dann keine Substanz dahinter steht war die drei Säulen des schießmichtot und du denkst ja und.
[00:49:55] Angela: Und da hat er ganz kurz dieser Artikel die nicht heute gelesen habe der war so nett weil der sagte ich wünsche mir die birkenbihl zurück.
[00:50:04] Angela: Also wer sie kennt eine wirklich die Frau hattet noch haue und Substanz und,
[00:50:10] Angela: von sich in die behauptet ich bin die größte tollste und schönste und ich verspreche dir was die hat einfach durch Inhalt überzeugt.
[00:50:18] Angela: Da hat er einfach so ich wünsche mir ein bisschen,
[00:50:21] Angela: wieder was von dieser Bescheidenheit und und einfach der Liebe zum zum Wissen und das ist mir da auch aufgefallen dieser im April den wir da besucht hatten der hat jetzt auch ein Buch geschrieben,
[00:50:35] Angela: ja ich bin ja auch Autorin aber,
[00:50:38] Angela: da merkst du der hat tatsächlich nur ein Buch geschrieben damit er da mit E-Mail-Adressen kassiert.
[00:50:46] Angela: Also um eine Verteilerliste aufzubauen da geht’s nicht drum dass er was zu sagen hat sondern der des also der der Maßnahme zu begreifen und das finde ich schlimm.
[00:50:57] Claas: Ja man man spürt man spürt die Absicht ne.
[00:51:03] Claas: Ist ja halt dass man man wird halt sein Netz aus online und dann hast du diesen sogenannten sales-funnel den,
[00:51:10] Claas: verkaufstrichter am Anfang sind es viel und dann Schluss und halt immer weniger und je automatisierter du diese diese Verdünnung mit diese Zuspitzung halt treffen kannst umso besser ja,
[00:51:23] Claas: also hat auch oft so etwas sehr formelhaft ist ne also ich habe mir letztens noch mal angeguckt es gibt ja die richtige store24 kennst du auch ne.
[00:51:31] Angela: Ja das ist übrigens das ist der Typ den ich da im April besucht habe das ist der der das Buch jetzt gerade geschrieben hat.
[00:51:39] Claas: Ja also ich habe mir das auch angelacht weil ich ja auch bestimmte Pläne mit habe aber so von der Ansprache hat es mich auch geschaut dass erstmal Männer mit Dutt.
[00:51:52] Claas: Das ist etwas brauch ich nicht so gut kann und dann ja der Bonsai auf dem Schreibtisch und ich zeige dir in diesem Kurs und dann ganz speziell für mich allein und so hat er.
[00:52:06] Angela: Für Glas dem lieben Glas und wir sind jetzt zum Schluss ja die meisten wahrscheinlich gar nicht mehr zu Test.
[00:52:16] Claas: Wir sind ja heute und so kein fluchen und lass.
[00:52:17] Angela: Ich schaue noch ich habe noch einen raus da läuft der gerade so ein Steuercodes durch die Gegend durch die Facebook Gegend hast du bestimmt auch schon mitbekommen oder.
[00:52:27] Claas: Ja ich kann mit denken wenn du meinst.
[00:52:29] Angela: Ich nenne keine Namen boah und ein paar von unseren Technikern sein die sind ja auch neugierig die haben sich zumindest mal in den in das Auswahlverfahren begeben da musst du dich bewerben dafür also ich sag mal,
[00:52:44] Angela: da kann ich jetzt nicht beurteilen ob inhaltlich diese steuerstrategien die er dann in seinem zu verkaufenden Kurs präsentiert ob die,
[00:52:53] Angela: Substanz haben oder nicht kann ich nicht beurteilen ich kenne Steuerberaterin die sagt ja das hat Substanz also insofern wenn ich dann was draußen mache wunderbar
[00:53:04] Angela: aber du musst in dieses Bewerbungsverfahren und dann,
[00:53:09] Angela: ich weiß nicht das ist wahrscheinlich eine persönliche moralische Hemmschwelle die ich habe die nur in meinem Kopf stattfindet aber wenn du dann ein Jahresprogramm anis ist gar nicht ja sondern paar Wochen oder Monate,
[00:53:22] Angela: Programm für 15000 €.
[00:53:25] Angela: Absolvierst und dann laufen 500 Leute durch ich weiß nicht mir macht es irgendwie Bauchschmerzen.
[00:53:36] Claas: Ja ich habe mich dann nicht mehr mit beschäftigt.
[00:53:41] Angela: Aber die geht also wie gesagt ich sag mal so also ich glaube es ja wohl egal bei diesen Dingen was die da anbieten und wenn die dann in dem echten Coaching-Programm dahinter Substanz haben.
[00:53:54] Angela: Dann ist es gut dann funktioniert es aber dann wirst du und ich erinnere also.
[00:54:01] Angela: Das ist ja immer diese diese Produkte im Nachverkauf du musst sie dann halt umsetzen,
[00:54:07] Angela: dann werden sie auch funktionieren aber von diesen Hund also sage ich mal 100 Leuten die jetzt den Online-Kurs kaufen hören
[00:54:15] Angela: 50. Fitnessclub Prinzip 50 hören zu und
[00:54:19] Angela: drei davon machen was die werden dann auch ewig in die Referenzlisten als die Erfolgsbeispiele durch gedonnert und 97 haben einfach 15000 € ausgegeben und das ist schön für die.
[00:54:34] Claas: Genau also es ist nicht die Komplettlösung für die es immer angepriesen wird die Probleme bleiben bestehen
[00:54:42] Claas: Zeit für die Umsetzung in die Umsetzung kommen es durchhalten gegen alle Misserfolge oder dem ausbleibenden Erfolg das sind die Probleme die,
[00:54:52] Claas: immer bleiben werden und ja es ist Coaching ja auch da interessantes Angebot weil das ja gerade offene längerfristige.
[00:55:01] Claas: Zusammenarbeit aufbauen also es passt schon irgendwie.
[00:55:03] Angela: Ja genau.
[00:55:04] Claas: Ja diese formelhafte Ansprache die großen Hals versprechen dass.
[00:55:13] Angela: Ja das können wir zum Schluss noch kleines Bonmot also das ist insofern ein eigener Geschäftszweig das wusste ich vorher auch nicht so in diesem April Seminar saß einer drin von Jüngling,
[00:55:25] Angela: und der hat erzählt er macht folgendes er wertet aus ich weiß nicht mit welchem Tool heute gibt’s schon eins er wertet aus welche Google Suchanfragen,
[00:55:37] Angela: sind derzeit aktuell oft und häufig also signifikant häufig und zu denen erfindet er dann das Produkt,
[00:55:46] Angela: der hat gar keine Idee von sich aus sondern guckt einfach was wird denn zurzeit oft auf Google gesucht.
[00:55:53] Angela: Und dazu macht er dann so ein Online Marketing Kurs und des was er da draus entwickelt hat es fand ich denn schon wieder so trägt er hat ein Lärm also ein online Coaching lerne Nein sagen.
[00:56:06] Angela: My kannst viele Menschen auf Google anscheinend die Frage stellen ich kann nicht nein sagen
und dann
[00:56:14] Angela: machen das macht dann die aller also das hat auch gesagt dass das geht immer so in den Zyklen dann
[00:56:20] Angela: Graf da quasi die große Menge der Interessenten darf mit seinem mit seinem Coaching Angebot zieht die dann halbes Jahr in Anführungszeichen über den Tisch und dann guckt danach Nixon.
[00:56:34] Angela: Finde ich als Geschäftspraktik einfach grässlich so möchte ich nicht so möchte ich nicht dicken.
[00:56:40] Claas: Ich habe mir ja ein paar Videos von von den baulich Brüdern angeguckt und da wird das halt auch immer wieder explizit gesagt du brauchst zum Start keine Inhalte.
[00:56:50] Claas: Du suchst dein Publikum und dann fragst du dir was die wollen.
[00:56:55] Angela: Wetter da gehe ich nicht mit.
[00:57:00] Claas: Ja das war auch ein bisschen steil für mich.
[00:57:05] Claas: Aber ja ist es funktioniert und bei Facebook habe ich auch zunehmend ein schlechtes Gefühl einerseits funktioniert ist toll.
[00:57:15] Claas: Ja also mit Freunden Kontakt bleiben oder halt auch Werbung da einsetzen funktioniert toll aber facebook ist.
[00:57:25] Claas: Moralisch fragwürdig ist glaube ich noch zurückhaltend formuliert.
[00:57:30] Claas: Na ach herrjemine.
[00:57:34] Angela: Ach ja.
[00:57:35] Claas: Na ja also ich nutze es ja auch.
[00:57:40] Angela: Ja also es ist es wie immer es gibt gute Möglichkeiten
[00:57:46] Angela: TTT es gibt immer die Möglichkeit die Dinge in im positiven Sinne zu nutzen und du kannst dir halt auch
[00:57:51] Angela: missbrauchen oder oder über ich weiß nicht mal den Bogen überspannen ist es dann ja auch das Empfinden jedes Einzelnen und wie gesagt alle die da draußen herumfuhrwerken sie finden ja irre
[00:58:05] Angela: ihr Publikum es gibt ja anscheinend auch dann die Menschen die das denen es hilft und insofern
[00:58:11] Angela: werden die wohl auch ihre Berechtigung haben ich habe nur für mich festgestellt dass
[00:58:16] Angela: ich möchte so nicht herüber kommen nicht in dieser Penetranz und nicht mit und wenn du einmal bei mir bestellt hast habe ich dich in meinen Fängen und wenn du einmal in meiner Verteilerliste bist kriegst du fünf Anrufe von irgendwelchen
[00:58:31] Angela: Callcenter Mitarbeitern die der dann schmackhaft machen warum warum wir jetzt wissen wie die Welt funktioniert.
[00:58:41] Claas: Also auf jeden Topf passt ein Deckel und wie gesagt wenn sie wenn sie was haben wenn der Substanz da ist dann ist auch alles schick aber halt diese Masche geht mir auch ein bisschen.
[00:58:54] Angela: Also der Appell lautet für mehr Substanz in dieser Welt dafür sind wir ja mit unserem Kanzleifunk Podcast.
[00:59:02] Claas: Und unserem E-Mail Kurs buchen Sie.
[00:59:04] Angela: Unser E-Mail kurz wie ist die mit Podcast erfolgreich Kunden gewinnen.
[00:59:11] Claas: Mein eBook lernen nein zu sagen besteht aus einem Wort nein.
[00:59:17] Angela: Das war so lustig,
[00:59:19] Angela: ich erzähl ja niemand weniger zum Seminar komm erzähle ich ja Erwin mein Mann immer von diesen Dingen und habt es ihm auch erzählt und er guckt mich an und sagt er sie es jetzt nicht war Ernst das ist so einfach wie du sagst ne nein was gibt’s da zu lernen,
[00:59:33] Angela: Wort mit vier Buchstaben dafür hat er null Verständnis was ich auch immer lustig finde dann ist da immer so,
[00:59:41] Angela: bei was gibt’s da zu lernen wir sollen einfach Nein und er sagte okay dann das kann ich auch das bringe ich dir bei.
[00:59:53] Angela: Ja
[00:59:54] Claas: Ich will aber noch auf
[00:59:56] Claas: auf eine Facebook-Aktion hinweisen die ich gerade laufen hatte und zwar haben wir die Leute von taxdoo Interview zusammen mit Florian Kappler mit dem ich jetzt da da kooperieren und da gibt es auch ein ein Deal dazu Auftrag Köpfe und,
[01:00:11] Claas: Übersetzer meine schamlose eigen Promotion noch mal darauf hinzuweisen weil das immer ganz nett ist und die Leute lassen sich tatsächlich was einfallen die Anbieter um um da wegen kleinen Rabatt raus zu tun also.
[01:00:25] Claas: Schamlose ein Promotion zu Ende aber vorher draufklicken und dreimal.
[01:00:29] Angela: Gut dann hat doch gut funktioniert nach so langer Pause.
[01:00:43] Claas: Okay dann ziehen wir jetzt wieder getrennt unserer Wege und sprechen uns bald wieder und ja eine gute Zeit bis dann.
[01:00:50] Musik
[01:00:51] Angela: Ja genau da hast ja auch wir hören uns ciao.