• 25. Oktober 2019

Kanzleifunk 106: Consultants aus dem Sim-Land

Kanzleifunk 106: Consultants aus dem Sim-Land

Kanzleifunk 106: Consultants aus dem Sim-Land 1024 685 Steuerköpfe

Shownotes

Claas berichtet vom Datev Digicamp und hat Interviews mit dem Smartexperts-Team und Consultants aus dem Sim-Land mitgebracht. Angela war auf der dmexco und hat sich mit Stax beschäftigt. Es geht um Avatare, Gurus, Canei & Haufe Better Business und neue Podcasts.

Werbung

Das Lexoffice Starterpaket für Null statt 159 Euro: Bedarfsanalyse, Schulung Mitarbeiter und Mandanten, Onboarding erster Mandanten durch einen persönlichen Kanzleibetreuer bei Ihnen vor Ort. Jetzt buchen

Einen Tag lang geht es auf der StB-Expo um Kanzlei-Organisation, Technik und Software: Mehr als 50 Aussteller, Impulsvorträge und Zeit für Gespräche und fürs Netzwerken erwarten Sie. Die Kanzlei-Entwickler laden Sie dazu ein: 30. Januar 2020 in Köln. Weitere Infos unter unter stb-expo.de

Werbung

Steuerköpfe-Sonderkonditionen bei diesen Anbietern:

Haufe & Canei

Stax

STAX oder wie die Branche auf dem Vulkan tanzt – Kanzlei.Blog
https://www.bstbk.de/de/presse/news/2019-09-13_STAX-Sonderauswertungen/index.html

Podcasts

Veranstaltungen

Apps zur Terminfindung

[00:00:00] Werbung: Diese Folge des Kanzleifunk wird unter anderem gesponsert von der StB-Expo.de.
[00:00:05] Werbung: Der was die Ex dB Expo ist eine Messe und zwar am 30.01 am 30 Januar in Köln organisiert von den Kanzlei Entwicklern und zwar von Stefan Homberg.
[00:00:17] Werbung: Und damit wir besser wissen was das ist und warum man hingehen sollte ist ja auch gleich mit dabei mein Stefan ja guten Tag hallo.
[00:00:24] Werbung: Hallo wir wollen Werbung machen für die StB-Expo.de soll ich denn bitteschön am 30. Januar nach Köln kommen zu deiner.
[00:00:34] Werbung: Ja weil du als Steuerberater die Möglichkeit bekommst
[00:00:37] Werbung: dich über fünf Grundprobleme einer Kanzlei Gedanken zu machen und Impuls mit nach Hause zu nehmen wir werden da ganz gezielt Recruiting Schnittstellen digitale Prozesse Steuerberater Software und Fortbildung in den Vordergrund stellen und haben ca 50 Aussteller dabei
[00:00:55] Werbung: die quasi zu diesen Themengebieten die ja Impulse geben um deine Kanzlei perfekt weiterzuentwickeln.
[00:01:02] Werbung: 50 Aussteller und ein ganzen Tag und es dreht sich nur um solche Fragen es geht nicht um steuerrechtliche Fortbildung sonder es geht allein um.
[00:01:12] Werbung: Kanzlei Themen Organisation Technik und so weiter richtig ganz genau also im Prinzip
[00:01:18] Werbung: die fünf Campo nämlich im genannt habe werde noch mal untermalt von ein paar Impuls Vorträgen die unsere Premiumpartner machen werden und genau da geht um die Zukunft
[00:01:28] Werbung: zukünftige Ausrichtung der Kanzlei und natürlich auch über so Themen wie Recruiting was ganz wichtig ist in Kanzlei noch zu Tage auch Mitarbeiterbindung wird dann dabei sein und ja
[00:01:38] Werbung: Messe ist nicht nur für für Steuerberater tatsächlich sondern auch für die Mitarbeiter Führungskräfte digitalisierungsmanager oder wie man so schön sagt die Cops die Kanzlei Konisation sparauftrag and in in Steuerkanzleien eine eintägige Fachmesse
[00:01:52] Werbung: den ganzen Tag Infos rund um Kanzlei Systeme und die Organisation wo ist die Veranstaltung wie heißt das Veranstalter.
[00:02:01] Werbung: Ja das ist die xpost in Köln ist der Gladbacher Wall und das ist sehr zentral in Köln gelegen.
[00:02:08] Werbung: Wenn ich mich informieren will über die Liste der Aussteller über die Anmeldemöglichkeiten und so weiter und sofort gibt es eine Internetseite wo finde ich.
[00:02:15] Werbung: Ganz einfache Netz unter der Adresse www.stb.de.
[00:02:24] Werbung: Der Termin ist der 30.01 eine eintägige Veranstaltung 50 Aussteller viel Zeit zum Schnacken probieren.
[00:02:34] Werbung: Was Kos.
[00:02:36] Werbung: Diese Expo kostet bei ihm wenn man einen Earlybird Ticket ergattern kann die es bis zum 10. November gibt
[00:02:44] Werbung: für 39 € und danach zum Standard Ticketpreis von 65 € alles inklusive Steuern und Gebühren.
[00:02:54] Werbung: Dann.
[00:02:55] Werbung: Wünsche ich gutes Gelingen bei der Veranstaltung ich werde auch da sein werden auch eine Kanzleifunk folge wahrscheinlich dort produzieren also wer hallo sagen will.
[00:03:04] Werbung: Alles Gute und auch super ich freue mich danke tschüss.
[00:03:11] Werbung: Stb.de da gibt es alle Infos und natürlich auch die Early Bird Tickets also ein herzlichen Dank an die Kanzlei Entwickler für die Unterstützung des Kanzlei.
[00:03:21] Musik
[00:03:26] Claas: Kanzleifunk 106 hallo Angela.
[00:03:29] Angela: Hallo Klaus grüß Dich.
[00:03:31] Claas: An die dreistelligen Zahlen muss ich mich echt noch gewöhnen.
[00:03:35] Claas: So wir haben wieder ein paar Themen die wir aufwischen müssen ich warte mal vor auf dem Datev Digicamp.
[00:03:44] Angela: Ja genau das fand ich super dass ich gelesen habe dass du dahin fährst weil ich habe es zeitlich nicht hinbekommen und sowas finde ich immer total spannend erzählen.
[00:03:54] Claas: Ja also es war eine Datev interne Veranstaltungen und das ist also nicht was sie irgendwie für die Mitglieder oder Kunden machen sondern es ist ein tatsächlich eine interne Veranstaltung wo sie aber Gäste zu einladen,
[00:04:07] Claas: was heißt da laufen einige Steuerberater rum andere Dienstleister der Branche und es war ein Tag in Fürth in den dortigen Fußballstadion von von Greuther Fürth übrigens sehr schöner Veranstaltungsort.
[00:04:21] Angela: Kleine Anmerkung ich habe als Kind gegenüber gewohnt.
[00:04:29] Claas: Hätte ich da irgendwie Gedenktafel.
[00:04:31] Claas: Dem Haus versuchen ist okay.
[00:04:36] Claas: Schickes kleines Stadions kleine Schatzkästchen Grün-Weiß finde ich ja sehr sympathisch,
[00:04:43] Claas: und er da war das ganze halt 350 Teilnehmer Stopp 100 externe und der Rest Datev Jahren Ausweis zweite Mal dass die Datev das gemacht hat,
[00:04:53] Claas: und die Mitarbeiter konnten ihren Namen sozusagen in eine Lostrommel werfen und dann wurden halt die diejenigen gezogen die dahin durften was dann glaube ich auch dazu geführt hat dass manche zum zweiten Mal dabei sind und andere Worte von zum zweiten Mal leer ausgegangen sind also
[00:05:07] Claas: ich glaube da können sich doch Datev intern ein bisschen was was anhören dann sonst ist das natürlich eine eher eine Barcamp ähnliche Veranstaltungen parkline unterschieden.
[00:05:17] Claas: Nämlich es gibt keine vorstellungs Runde.
[00:05:21] Claas: Ob wir am Anfang jeder einmal mit einem Satz sich vorstellen muss ja die Leute kennen sich ja halt schon ich schätze mal.
[00:05:28] Claas: Das ist deshalb weggelassen wurde und es gibt auch keinen livepatch sozusagen wo du deine Session vorstellst sondern du hast sie vorher ein.
[00:05:38] Claas: Dann wird sie halt terminiert und kommt in dem an schaltungs kalender und da können die Leute sich schon vorab,
[00:05:43] Claas: schon mal angucken was es zu sehen gibt und sich entsprechend zuordnen und das ganze von schaltungs sind oder sie andere glaube ich wirklich fast jeden Raum genutzt
[00:05:52] Claas: lies on the walking und auch die großen gastronomieflächen oder so oder war eine eine Ecke einer und in der nächsten Ecke der nächste.
[00:06:00] Claas: Nur das sind doch die Unterschiede also keine Vorstellung keine keine Patches aber ansonsten ist es genauso,
[00:06:06] Claas: WWE ein paar Kämpfe auch du gehst dahin wo es dich interessiert wenn es nicht das ist was du,
[00:06:12] Claas: hören willst oder was was dich weiter bringt dann gehst du halt wieder und suchst dir was anderes passt besser zu deinen Interessen passt,
[00:06:19] Claas: und wie gesagt es ist eine Datev interne Veranstaltung wo die Leute über ihre Arbeit informieren können wo sie sich zusammensetzen wo sie wo sie sich irgendwelche Fragen gemeinsam lösen können.
[00:06:32] Claas: Und dann haben sie halt diese hinter dieser externen gestern eine Mitarbeiterin von der Datev sagt auch so ja und dann sitzt du da und dann musst du.
[00:06:40] Claas: Fastenbrechen auf der Zunge beißen weil es ist ja auch ein Kunde dabei aber.
[00:06:45] Claas: Zwar nicht genau ihre Worte ich habe das jetzt so ein bisschen falsch wiedergegeben aber sie sagte ja dass ist ein Kunde noch ein bisschen vorsichtig aber die Stimmung genauso offenbar kein Wasser sehr sehr lebhaft sehr freundlich und aufgeschlossen,
[00:07:00] Claas: und ja ich habe auch ein paar oder ein zwei kleine Interview zurückgekommen
[00:07:04] Claas: nachher noch reintun der gesamte Vorstand war da habe ich das richtig verstanden habe hatten die irgendwie gerade so eine mehrtägige Strategiesitzung und haben Zeit dafür dann abgezwackt und die saßen dann halt auch da mit drin,
[00:07:17] Claas: es gab natürlich wieder dieses Veranstaltungs du,
[00:07:20] Claas: und später stand der robert-mayer dann auch auf der Bühne und erzählte wir da halt Fahrstuhl gefahren das und wieso bist du aus dem Fenster guckst du dabei und dann sagst du irgendwas und was machst du heute noch so,
[00:07:30] Claas: und guck dir weit aus dem Fenster fühlte sich gar nicht angesprochen dass das reagiert hat dass ihn jemand erwartungsfroh anguckst.
[00:07:41] Claas: Also.
[00:07:43] Claas: Muss er sich auch dran gewöhnen aber er ist es halt das Veranstaltungs du da wird jeder ungefragt geduzt und es wurde dann aber auch gesagt man kann halt nach Feierabend kann man dann halt wieder zum Zombie wechseln aber wir haben heute.
[00:07:56] Claas: Und ja das war die Veranstaltung schöne Sache finde ich.
[00:08:04] Claas: Und ich glaube das wichtigste daran ist dass sie sich ein bisschen öffentlich machen also es ist du kannst jetzt in die Küche gucken.
[00:08:13] Claas: Und das finde ich eine interessante.
[00:08:16] Claas: Entwicklung und das ist auch glaube ich zurzeit das große Thema was ihr bei der Datev immer auch Transformationen nennen.
[00:08:25] Claas: Dass sie sich da halt anders aufstellen wollen und ich hatte dann noch im Interview mit Robert Meyer hoffe dass das schon veröffentlicht ist wenn wir hier online gehen und da war das halt auch großes Thema der Umbau der Datev dass man.
[00:08:40] Claas: Einfach in diesem modernen Zeiten andere Entscheidung.
[00:08:44] Claas: Wege und Strukturen braucht wenn man sonst einfach nicht mehr schnell genug reagieren kann und das ist irgendwie zurzeit das große Thema da gibt’s so ein dass das Wort wird Dir gefallen sie sprechen jetzt gerne von workstreams.
[00:08:57] Angela: Workstreams schön.
[00:08:59] Claas: Ja weiß ich nicht.
[00:09:01] Angela: Aber was bedeutet es.
[00:09:03] Claas: Ich hoffe ich kann das halbwegs korrekt wiedergeben aber im Grunde ist das ein okay also ein Webstream ist im Grunde ein Team für ein Produkt und dieses Team.
[00:09:16] Claas: Wird aber unterschiedlich besetzt je nach Lebenszyklus,
[00:09:20] Claas: das Produkt das heißt wenn du ein frisches Produkt hast ohne halt viel Entwicklung geleistet werden muss dann hast du vielleicht mehr Entwickler in diesem Team und wenn es halt ein ausgereiftes Produkt ist was schon ein bisschen amactus wo.
[00:09:33] Claas: Wo einfach alles läuft und ein bisschen nur noch aktualisiert werden muss dann dann sind da vielleicht halt mehr Support und Service Leute drinnen.
[00:09:40] Claas: Also da hast du eine sich einander Zusammenfassung Zusammensetzung aber es ist halt immer ein Team für ein ein Produkt.
[00:09:48] Claas: Und der Sinn des Ganzen ist dass man möglichst die Entscheidung dort treffen kann wo die Frage auch aufgepoppt ist.
[00:09:58] Claas: Und in der bisherigen Organisationsform hast du halt das eine Frage sozusagen die Befehlskette hoch gereicht wird.
[00:10:08] Claas: Und dann wird es irgendwann wieder herunter gereicht und dann an diesem dieser Prozess nimmt einfach schon so viel Zeit in Anspruch dass das einfach nicht mehr nicht mehr angemessen ist um vernünftig zu reagieren.
[00:10:21] Claas: Und das ist das große Thema deiner sie glaube sie haben gehört diese beliebte Datev Kritik ja da hat er wissen Öltanker groß leistungsstark.
[00:10:29] Claas: Und so weiter aber halt nicht besonders wenn nicht die haben Sie wahrscheinlich auch nicht zum ersten Mal gehört und.
[00:10:36] Claas: Dir ja die Schlussfolgerung war dass man sich da halt auch entsprechend anpassen muss und das ist jetzt ein ein Begriff an dem wir uns gewöhnen.
[00:10:44] Angela: Okay also das ist ja von dem was ich auch kenne im im Rahmen dieses agilen Projektmanagements diese,
[00:10:52] Angela: dieses laufende arbeiten an einem Thema mit auch unterschiedlichen Menschen das denke ich ist auf alle Fälle die
[00:11:00] Angela: die Herausforderung geht größer ein Unternehmen ist das alles dann ins Rollen zu bringen da stelle ich mir schon heftig vor und wenn das jetzt überwiesen workstreams läuft
[00:11:10] Angela: bin ich gespannt wie dann die Ergebnisse ausschauen.
[00:11:13] Claas: Ja also das ist ein Wort an dass wir uns gewöhnen können was sie aber auch gezeigt haben auf dieser Veranstaltung ist wie das
[00:11:22] Claas: live aussehen kann und zwar gibt es ja diese smartexperts nur diese Plattform wo du dich halt als Kanzlei präsentieren kannst in der Hoffnung dass du da halte Kunden oder Mandanten zugeführt Chris und für dich erwärmen kannst
[00:11:36] Claas: und das Team dass dieses Produkt betreut war da und die haben gesagt wir wollen das gemeint können uns eigentlich mal eben anhören oder.
[00:11:45] Angela: Ja mach mal.
[00:11:47] Gäste: Steffen Halbig Steffen du bist Product Owner von was bitte von dem Produkt Datev smartexperts ein Produkt von der Datev,
[00:11:56] Gäste: genau und ihr habt euch für den heutigen Tag hier etwas Besonderes vorgenommen mir wollte nicht nur reden ihr wollt auch tun,
[00:12:02] Gäste: Christian Hering du bist auch mit von der von der Partie was habt ihr euch vorgenommen und wie gut habt ihr euch darauf vorbereitet ja unser großes Ziel ist heute wir haben uns vormittags Feedback geholt.
[00:12:15] Gäste: Haben die Softair vorgestellt haben gesagt wir wollen Kundenwünsche entgegennehmen und unser großes Ziel die Kundenwünsche soweit zu entwickeln,
[00:12:23] Gäste: und bis zum Abend also live hier noch an der auf der Veranstaltung die Software im Internet zu haben und so dass sie verwendbar ist.
[00:12:33] Gäste: Also Kundenwunsch einholen umsetzen und abends damit live gehen dass es,
[00:12:37] Gäste: ziemlich ambitioniert jetzt kann mir einer noch erklären warum das denn wichtig ist für die für die eigentlichen Kunden für die für die Genossen für die Mitglieder Martin Martin grau.
[00:12:47] Gäste: Was ist das Produkt und warum ist das wichtig für dich.
[00:12:50] Gäste: Das Produkt arbeitet eigentlich nach dieser Methode schon seit es in der ersten Entstehung ist nur dass es nicht an einem Tag passiert ist wir sind mit einem Team von knapp 10 Beratern,
[00:13:01] Gäste: seit Anbeginn das dieses Portal angedacht wurde und dann entwickelt wurde,
[00:13:06] Gäste: regelmäßig dabei und wir entwickeln quasi als Entwicklungspartner gemeinsam mit den Kollegen aus dem Team diese Plattform die ja für uns als such.
[00:13:16] Gäste: Seite oder Suchplattform konzipiert ist und die dann letztendlich sogar mit dem Interessenten Datenbank für uns ist er möglich die Interessenten dann im DATEV-Software,
[00:13:29] Gäste: Plattform und in der unserer Software weiter zu betreuen und möglicherweise dann den Abschluss zu machen.
[00:13:36] Gäste: Also es geht darum die Plattform smartexperts zu erweitern und zwar in enger Abstimmung mit dem Kunden mit den Steuerberater und Steuerberaterinnen.
[00:13:45] Gäste: Welche Wünsche haben die euch denn heute in eurer auftragstaschen präsentiert.
[00:13:51] Gäste: Vieles wahren Wünsche die einfach die Benutzerfreundlichkeit aus der Suchenden Sicht widerspiegelten.
[00:13:58] Gäste: Klar das Produkt steckt aktuell noch in seinen Kinderschuhen und da sind wir ja dran wir wollen diese Produkt
[00:14:03] Gäste: nicht erst auf den Markt bringen wenn es vollständig entwickelt ist sondern immer in kleine Stufen weiterentwickeln und als Beispiel was wir heute entwickeln wollten es gibt seit einiger Zeit ein
[00:14:13] Gäste: Siegel das heißt digitale DATEV Kanzlei das haben wir heute schon auf einer Detail Seite der Kanzlei auf der Plattform mit anzeigen lassen aber die Kanzleien heute haben sich
[00:14:22] Gäste: beispielsweise gewünscht warum eigentlich ist auf der Detailseite ich als Suchender möchte gleich wenn ich die Ergebnisse der Kanzlei einer halte angezeigt bekommen
[00:14:29] Gäste: bei welchen Kanzleien ist sich um diese digitalen Kanzleien handelt genau und das haben wir jetzt heute morgen in diesem werden überfahren und wir sprechen den ganzen Tag von Kundenwunsch um,
[00:14:38] Gäste: Kundenwunsch umsetzen und Wertschöpfung und genau das machen wir heute am Ende des Tages werden wir wirklich in Produktion umgesetzt haben dass dieses Level angezeigt.
[00:14:48] Gäste: Okay das war der Kundenwunsch der gekommen ist seit das bestehende Label digitale Kanzlei auch in der smartexperts suche besser zu Promod.
[00:14:57] Gäste: Besser sichtbar zu machen ne ok ist du für die für die Entwickler zuständig Christian.
[00:15:06] Gäste: Also meine Aufgabe ist gerade dafür zu sorgen dass die Ablauforganisation.
[00:15:12] Gäste: Funktioniert dass das Team arbeiten kann also ich bin Teamleiter wir machen in der Datev gerade eine Transformation durch das heißt alle Führungskräfte bei uns spezialisieren sich entweder auf die Entwicklung der Menschen auf die Entwicklung des Produkts.
[00:15:26] Gäste: Oder auf die Entwicklung der Prozesse die neue rollenbezeichnung die mir zuteil wurde ist der skalierte Scrum Master finde ich sehr spannend.
[00:15:37] Gäste: Haben was wirklich kommt geht die Zusammenarbeit zu verbessern und dafür zu sorgen dass die Teams lieferfähig sind gerade diese Lieferfähigkeit der Teams wollen wir eben heute präsentieren.
[00:15:48] Gäste: Das heißt du glaubst der Transformationsprozess der Datev ist da er funktioniert und er setzt sich durch im Unternehmen das hoffe ich stark.
[00:15:59] Gäste: Der Transformationsprozess wurde begonnen wir sind denke ich ein ganz gutes Beispiel dafür dass es losgeht dass es funktionieren kann aber wir haben noch viel zu tun.
[00:16:09] Claas: Also Samstag sächlich geschafft am Abend war das erledigt und der Martin grau hat er auch gesagt so haben Sie eigentlich die ganze Zeit gearbeitet,
[00:16:18] Claas: na also als als Berater von außen Impulse rein gegeben das Team hat umgesetzt und das ganze haben wir jetzt einfach einmal öffentlich,
[00:16:26] Claas: gemachter mit ein bisschen Zeitdruck live auf dem Digicam also hut ab.
[00:16:31] Angela: Was was ich gut finde an
[00:16:34] Angela: diese Art der Arbeitsweise ist ja wirklich es geht drum man muss jetzt nicht immer das Riesenrad
[00:16:41] Angela: erfindungs technisch umsetzen sondern einfach mal so in diesen ganzen winzigen steps sich vorwärts zu bewegen und das finde ich hat man dann dann,
[00:16:51] Angela: Bad ganz gut gesehen mit mit dem Beispiel digitale David DATEV Kanzlei dann direkt einarbeiten,
[00:16:57] Angela: finde ich dann TÜV ich wo ich allerdings gestolpert bin bei dem Interview der Titel skalierter scoremaster den habe ich
[00:17:06] Angela: noch nie gehört was ist das denn.
[00:17:08] Claas: Das darfst Du mich nicht fragen ob ich glaube es war squama.
[00:17:11] Angela: Das habe ich dann auch hinterher,
[00:17:15] Angela: mir zurecht gereimt aber ich fand es dann ich habe echt gegoogelt was ist installiert hast cormaster und danach bin ich nur auf Flipper Informationen gestoßen.
[00:17:28] Angela: Also sorry das Scrum Master,
[00:17:32] Angela: das ist ja auch eine diese AG im Projekt Methoden der dir zuhört tschuldigung dass ich mich verhört habe.
[00:17:39] Claas: Also der Meier hat auch noch erzählt dass.
[00:17:43] Claas: Dass sie diesen Umbau den machen sie halt da wo es sinnvoll ist es wird jetzt nicht alles in diese Neuorganisation Organisationsform gepresst aber mir das ist halt so ein Teil wo wo es sinnvoll ist.
[00:17:56] Claas: Okay ich habe da auch noch Ulf kortenkamp Betroffene kennst du glaube ich auch oder.
[00:18:01] Angela: Also ich kann mich jetzt zwar nicht eine persönliche Begegnung erinnern aber der Name den Namen sagt er sagt mir was.
[00:18:07] Claas: Er ist einer der Datev consultens und der hatte auch ein interessantes Projekt unterm Arm weil das hatte mir so am Rande der Veranstaltung erzählt und und dann wir dazu auch ein kleines Gespräch aufgenommen es geht um Beratung.
[00:18:23] Claas: Online und zwar jetzt erstmal für Kanzleien aber da kann man auch mehr draus machen aber was ist ist das für uns jetzt mal eben glaube ich am besten zusammen an.
[00:18:32] Gäste: Und kortenkamp aus dem Datev Consulting läuft mir wann weg und erzählt mir etwas von Avatar Beratung und jetzt könnte ich dich überzeugen dass du doch ein bisschen darüber erzählst es ist kein fertiges Produkt,
[00:18:44] Gäste: das hat denn einige Sachen dabei die ungesagt bleiben müssen aber ein Einblick kannst du geben was genau soll das sein Avatar Beratung.
[00:18:55] Gäste: Ja wir nehmen unsere Kunden an die Hand wir begleiten unsere Kunden in einem,
[00:19:00] Gäste: strategischen Coachingprozess und treffen uns mit unseren Kunden in einem virtuellen 3D Gebäude,
[00:19:07] Gäste: das und sämtliche Möglichkeiten zur Verfügung stellt.
[00:19:11] Gäste: Für die man für einen Workshop mit Kunden benötigt also insbesondere auch Flipcharts Besprechungsräume Medien Landschaften wie sie halt in einem Hotel auch vorfindbar das sind der Kunde kommt zu diesem Meeting als Avatar,
[00:19:25] Gäste: als Avatar ich muss mir so ein Kunde vorstellen bisschen wie die Sims.
[00:19:29] Gäste: Man steuert eine Person durch eine virtuelle Welt aber man steuert sie nicht nur man kann Sachen alte auch bewegen und,
[00:19:36] Gäste: kommst aus dem Consulting das heißt ihr müsst euch auch mal zusammen eine Präsentation angucken oder irgendwelche Fotos besprechen wie kann können die Assistentin Verein teilnehmen sollen viele wie können die Teilnehmer diese,
[00:19:50] Gäste: diese Dateien waren wahrnehmen oder sehen also man muss wirklich ganz variabel vorstellen es ist ein virtuelle 3D Welt der Teilnehmer hat die Präsentation dir,
[00:20:01] Gäste: zeigen möchte oder auch der Consultant auf seinem PC jeder Teilnehmer sitzt in seiner Kanzlei vor einem PC hat die Möglichkeit über Headset,
[00:20:11] Gäste: an der Diskussionsrunde in diesem Meeting zu partizipieren und wenn er was zeigen möchte spielt er die Präsentation der hat direkt technisch in das System ein und jeder Teilnehmer sieht
[00:20:24] Gäste: entweder in einem kleinen Format wie über einen Beamer in einem Gebäude diese Präsentation oder kann sie auch auf Bildschirmgröße vergrößern,
[00:20:31] Gäste: also wenn dann diesen Konferenzraum wo man sich dann trifft zum Consulting ein Beamer steht dann kann ich ihn benutzen wie einen echten Beamer ich kann meine Dateien darauf werfen und der projiziert sie dann an diese Wand dieses Gebäude ist das ist gar nicht
[00:20:43] Gäste: sondern das nur aus irgendwelchen Bits und Bytes besteht ok das ganze ist ein Consulting Projekt.
[00:20:53] Gäste: Warum bietet ihr das an welche welche Grenzen wollt ihr damit überwinden
[00:20:58] Gäste: wir möchten unseren Kunden die Möglichkeit geben in verschiedenen Formaten mit unseren Austausch zu kommen also das sollte nicht so klingen dass Datev Consulting eine 1 zu 1 Beratung vor Ort aufgibt sondern wir bieten einfach die Möglichkeit,
[00:21:12] Gäste: bedarfsgerechte dass der Kunde bedarfsgerecht mit uns kommunizieren kann und begleitet werden kann momentan das Thema avatar Beratung grenzt sich noch ein Stück weit von einem klassischen Tages mal videoberatung,
[00:21:26] Gäste: Video Beratungs Umgebung ab
[00:21:28] Gäste: was für uns auch Neuland ist wir sind da gerade mal einer Testphase drin wir haben erst Bildungsprojekt abgeschlossen gehen noch mal ein zweite Beta-Phase Pilotierung herauszufinden noch mal um und selbst noch mal ein Stück weiter zu verbessern sicherlich auch noch mal zu testen
[00:21:43] Gäste: wie wird das vom Markt weiterhin angenommen,
[00:21:45] Gäste: aber so unser Portfolio erweitern neben der klassischen Beratung vor Ort und den Arbeitskreis und die ist natürlich auch im Präsens Format gibt aber auch eben im Online Format klassischerweise über über Webcams daneben auch eine Beratung
[00:21:59] Gäste: nein virtuellen 3D Welt darzustellen also eine Beratung ohne dass ich das Haus verlassen muss.
[00:22:06] Gäste: Na wird das noch etwas erzählt von von vorgeschalteten Videos also wenn ich mir so ein Consulting programm an lache dann gibt es erstmal was zu tun für mich,
[00:22:16] Gäste: ja das hatten wir eben im kurzen Vorgespräch heute nur drüber gesprochen wir haben das Konzept
[00:22:22] Gäste: blended Consultings aufgegriffen das heißt wir geben den Kunden die Möglichkeit im Vorfeld einer Beratung,
[00:22:28] Gäste: mit uns er sich erstmal ein Video anzuschauen über das video.
[00:22:33] Gäste: Beispielsweise unsere Beratungsmethode kennenzulernen entsprechend auch mit erstem Aufgaben sich auf die anstehende Beratung Session vorzubereiten um dann auch auf einem etwas anderen Niveau auf einem anderen Level mit dem Kunden Austausch zu kommen,
[00:22:47] Gäste: oder er mit uns vielmehr dann auch und um möglichst effektiv und Effizienz solch ein Beratungstag zu gestalten oder ein Beratungs fashion.
[00:22:56] Gäste: Gut.
[00:22:58] Gäste: Ich habe ja nicht nur einen Avatar stehen sondern jemand aus Fleisch und Blut ein Versuchskaninchen Martin grau Hallo du schon wieder entschuldigt habe ich ganz voll,
[00:23:09] Gäste: Tier mit dem Mikrofon hin und her reichen wie gut hat das funktioniert du hast an dieser Consulting Pilot Geschichte teilgenommen du bist also als Avatar in diesem Gebäude gewesen obwohl du
[00:23:21] Gäste: weiterhin in Troisdorf wahrscheinlich warst was hast du dort erlebt.
[00:23:26] Gäste: Ist ja musste nicht als Kaninchen mich dort verkleiden das war schon mal ganz gut ich konnte mir,
[00:23:32] Gäste: eine Person aussuchen die konnte ich sogar bekleiden wie es mir möglich war ich bin also in Jeans und T-Shirt da natürlich rein und hab dann mehrere Kollegen getroffen die ich alle nicht kannte.
[00:23:45] Gäste: Imbiss auf die beiden consultens oder alle consultancy eigentlich in den Räumen war und dann haben wir,
[00:23:52] Gäste: vorbereitet durch die vorgeschalteten Arbeitsunterlagen die wir bekommen hatten uns daran gemacht Geschäftsmodelle zu entwickeln und das haben wir mit dem Team zusammen also ich mit meinem Team zusammen gemacht
[00:24:05] Gäste: und in den Sessions in den wir als Avatare in diese Räume
[00:24:11] Gäste: gegangen sind haben wir uns dann ausgetauscht sowohl mit den Kollegen von Datev Consulting als auch mit den Berater Kollegen die dort dann als Avatare zugegen waren,
[00:24:20] Gäste: wie merkwürdig ist das da als Avatar herum zu Geistern und gleichzeitig man hört wahrscheinlich die realen Stimmen der anderen Teilnehmer gleichzeitig erstmal so ein also einer Pics liegen Kunstwelt was ist was ist das für ein Gefühl aus.
[00:24:33] Gäste: Also kein ungewohntes wer was die anderen hatten weiß ich nicht aber ich hatte ein Headset auf und habe mich dann in diesen Raum bewegt und das einzige was ich ungewöhnlich fand am Anfang war mit Maus und Tastatur,
[00:24:45] Gäste: mich zu bewegen also mein Avatar war schon gar nicht mehr so dann mich zu bewegen und als man das gelernt hatte dass man schneller laufen konnte und man konnte winken man kann es sogar Händeklatschen hat sich das sehr sehr gut angefühlt und was ich am,
[00:25:00] Gäste: spannendsten und am positivsten fand war das.
[00:25:06] Gäste: Aktivität beim Lernen also beim Arbeiten da war es ging ja doch darum etwas zu erarbeiten sich auszutauschen wir reden hier immer über neue Formate übers lernen wie lernen wir
[00:25:17] Gäste: das
[00:25:18] Gäste: war Aktivität dabei und in andere Räume gehen man kann sich mit denen hinsetzen stellen rennen diese Dinge tun und das war sehr wertvoll und durch die Vorbereitung vorher war man auch
[00:25:32] Gäste: direkt
[00:25:32] Gäste: drin im Thema und zwar alle und konnte sich so unterschiedlich wie die Ansätze dann gewesen sind was die Teams oder die Kollegen erarbeitet hatten direkt austauschen und ja man war sehr schnell auf einem hohen,
[00:25:46] Gäste: ja auf einem hohen arbeitsniveau sozusagen weil man,
[00:25:52] Gäste: wenn man sich denn dann vorbereitet hatte weil man ihn nicht erst anfängt von Adam und Eva und dies und das und tralala sondern Mann stieg direkt ein Mann hatte Präsentationen von jedem konnte über diese sprechen und kam dann schon sehr sehr weit in der Entwicklung.
[00:26:06] Gäste: Du hast es gesagt man kann man kann den Avatar klatschen lassen oder schneller oder langsamer laufen lassen.
[00:26:14] Gäste: Du hast vorhin im Vorgespräch schon gesagt dass es da etwas zu beobachten gibt also wann waren das an die ganzen jeder der Fortbildung jeder der wissen zu verkaufen hat sitzt zurzeit,
[00:26:24] Gäste: Videoformate,
[00:26:25] Gäste: na weil mit Video kann man die Distanz überbrücken der Kunde muss nicht irgendwohin kommen um etwas zu erleben sondern er kann das dort konsumieren das ist natürlich das geht nur in eine Richtung gut ich kann das Video anhalten wie ich will dich ganz doppelt gucken und dreifach wenn ich lustig bin ja aber,
[00:26:40] Gäste: zum Lernen gehört ja ein bisschen mehr was gehört dann noch zu und und wo ist der Fortschritt gegenüber sonnrain TV-Format.
[00:26:50] Gäste: Sind die Abgrenzung zum klassischen Video klar es ist es ist ein Live Session ich bin direkt im Austausch mit anderen.
[00:26:58] Gäste: Kollegen mit Berufskollegen ich kann individuell natürlich Themen ansprechen Fragen stellen der große Vorteile und lernen zum Lernen gehört auch ein Gefühl
[00:27:07] Gäste: es ist ein Gefühl und das war für uns der größte Hebel dieses Angebot dass wir gesagt haben
[00:27:14] Gäste: oder nicht dass wir sagen und wir haben es gemerkt förmlich in der ersten Session dass das
[00:27:19] Gäste: über diese Steuerung des Avatars dadurch dass ich aus den Augen des Avatars in meine Umwelt schaue dass ich die Kollegen die Daten im Raum zugegen sind tatsächlich auch so wahrnehme fast wie in einer realen Welt,
[00:27:31] Gäste: dass das ein gewisses gefühlt mittransportiert also ich Beispiel kann ich gerne mal in den Schildern wir haben eine Station gemacht wo wir längere Zeit gestanden haben und haben dann
[00:27:42] Gäste: den Raum gewechselt müssen einen Besprechungsraum ähnlich wie hier wo wir uns gerade befinden in ein geraten und da waren Stühle und das erste was wir getan haben wir uns gesetzt
[00:27:52] Gäste: und phänomenaler Weise hat uns unsere Küche da einen kleinen Streich gespielt,
[00:27:56] Gäste: wir hatten ein erleichterungs Gefühl nach dem ungefähr anderthalb Stunden stehen als Avatar sich plötzlich hin zu setzen oder klassischerweise wenn wir beim Gespräch zu nah und zu nah gekommen sind was man in der realen Welt
[00:28:08] Gäste: wahrscheinlich nicht so machen würden dass man fast mit der Nase aufeinander stößt dadurch dass ich aus den Augen meines Avatars mein Gegenüber wahrnehme
[00:28:15] Gäste: passiert etwas was ich auch im realen Leben mache ich gehe automatisch obwohl ich will Tastatur das ganze Steuer ein Schritt zurück.
[00:28:22] Gäste: Und versuche wieder die Optik ins rechte Licht zu entfernt rechte Licht zu rücken die richtige Perspektive Anna okay.
[00:28:30] Gäste: Du hast vorhin gesagt dass es Lösung bisschen das Problem dass man beim Consulting üblicherweise es gibt natürlich viele Formate aber üblicherweise ist es eine eins zu eins Situation.
[00:28:40] Gäste: Na meinst du mit solchen Formaten kommt man in eine 1 zu N also beliebige Zahl einen Wissens Geber oder Moderator wählen willst und beliebig viele Kunden,
[00:28:51] Gäste: das ist ja ein Problem was ihr Martin auch habt Steuerberater können sich noch nicht vervielfältigen.
[00:28:59] Gäste: Und Organe Anwälte haben das Problem noch also manche schaffen es ja an einem 24 Stunden Tag 48 abrechenbare Stunden zu produzieren aber.
[00:29:09] Gäste: Jagdgeschäft entwickeln Modelle jetzt entwickelt in diesem in dieser Avatar Welt ist das nicht auch etwas,
[00:29:17] Gäste: was ihr braucht wenn ihr z.b. sich Kleinunternehmer irgendwie das Einmaleins der Buchhaltung vielleicht bei biegen wollt.
[00:29:25] Gäste: Wenn’s um das Einmaleins der Buchhaltung geht vielleicht,
[00:29:32] Gäste: das ist ja ihr auch eine Geschäftsmodell bei uns was so auf dem Meer abnehmenden hast ist aber,
[00:29:39] Gäste: natürlich kann auch der Steuerberater z.b. wegen Micha Abendveranstaltung die man sonst so angeboten hat,
[00:29:49] Gäste: oder wenn die Spezialisierung schon so weit gediehen ist dass man sich z.b. in der Prozessberatung
[00:29:54] Gäste: tummelt oder gewisse Berufsgruppen besonders in den Fokus bringen kann man darüber natürlich
[00:30:01] Gäste: auch diese Angebote bieten und das muss ja nicht nur eine Fortbildungsveranstaltung sein das können ja auch ganz andere Veranstaltung sein in die man sich wenn man Eichel eine solche Welt,
[00:30:12] Gäste: bereithält ja und wenn man die Angebote dann an den teilnehmenden macht in die der sich dann ein wählen einbringen kann und dort dann teilnimmt,
[00:30:22] Gäste: das können Hinweis Veranstaltung sein das können,
[00:30:27] Gäste: Fortbildung sein das können aber auch reine Informationsveranstaltung sein die wir heute in mandantenveranstaltung machen wo immer ja vor Ort was da ist wo große Räume vorhanden sein müssen also.
[00:30:38] Gäste: Stör ohne keine virtuellen wo Bewirtung rzez geboten wird und da
[00:30:45] Gäste: verkauft man ja oder der präsentiert man ja auch Erlebnis ich glaube das Wort lernen und Erlebnis ist gar nicht so unwichtig dass das zusammen kommt wenn man etwas erlebt,
[00:30:55] Gäste: lernt man viel mehr als wenn man da nur davor sitzt und es konsumiert und mit so einer avatar Welt ja das stimmt kann man natürlich den Kunden ein Erlebnis bieten,
[00:31:05] Gäste: was ihm so schnell erstmal nicht abhanden kommt
[00:31:10] Gäste: und auch direkt Inhalte präsentieren und es aktiv dabei ich fand das als Teilnehmer ganz ganz ganz wichtig dass ich ab,
[00:31:18] Gäste: ich dabei sein könnte er konnte und in andere Räume z.b. Gegenkonto oder mich mal setzen drehen oder was auch immer das war schon toll ja und du hast recht.
[00:31:27] Gäste: Das können wir natürlich auch als Plattform nutzen um Mandanten oder auch potenzielle Mandanten zu erreichen.
[00:31:36] Gäste: Er hat wahrscheinlich eine Zielgruppe im Auge gehabt als ihr oder ihr seid ja noch dabei für die dieses Angebot entwickelt wie würdest du dich beschreiben.
[00:31:45] Gäste: Yatzy Gruppe wir sind muss ich ehrlicherweise sagen am Anfang mit dem andere Gedanken reingegangen wir sind mit dem Gedanken reingegangen,
[00:31:52] Gäste: dass wir gesagt haben das muss doch was für innovative Kanzleien sein Kanzleien die schon sich auf dem Weg gemacht haben beim bestimmte Größe haben wir haben relativ schnell eine andere Erkenntnis gewonnen nämlich gerade der Ansatz mit,
[00:32:06] Gäste: ja ein Coaching zum Betreiben über kleinere Einheit,
[00:32:10] Gäste: den Kanzleien die Möglichkeit zu geben ihre Kanzleien nicht zu fahren verlassen das fokussierte unseren Blick ganz klar auf die Möglichkeit kleinere Kanzleien auch können Seitenleistung zugänglich zu machen oder andere Beratungsleistung auf die sich über dieses,
[00:32:24] Gäste: virtuelle Umfeld transportieren lassen das ist der eine Blick auf der anderen Seite natürlich auch Begeisterung schaffen für dieses Thema virtuelle,
[00:32:32] Gäste: Beratung Arsenal in diesem 3D Umfeld auf das Wendemöglichkeit sicherlich für die eine andere kleinere Kanzlei auch hier in den Mandanten Beratung reinzugehen und dieses Medium entsprechend zu nutzen,
[00:32:44] Gäste: also einiges über dieses Projekt muss ungesagt bleiben weil es einfach noch nicht spruchreif ist und,
[00:32:50] Gäste: spruchreif ist auch nicht irgend einer Deadline oder einen ein Zeithorizont aber wenn sich jemand dafür interessiert wo kann er da vielleicht.
[00:33:00] Gäste: Sich auf eine Warteliste setzen lassen oder einen Kontakt bleiben oder einfach mal sich was zeigen lassen genau also auf eine Deadline
[00:33:08] Gäste: liegt momentan noch nicht vor wir sind in einer Pilotierungsphase wir haben einen Pilotierung dieses Jahr abgeschlossen auch eben oder Martin mit dabei war wir gehen Anfang Januar 92,
[00:33:18] Gäste: Notierung hinein mit Kunden die daran interessiert sind sie können sich wir suchen auch noch
[00:33:23] Gäste: natürlich Teilnehmer dafür und Kunden können sich bei uns im Datev Consulting melden also direkt beide Datev und oder über dem Kunden Verantwortlichen auch,
[00:33:34] Gäste: sicherlich den Wunsch weitertragen lassen ok dann schönen Dank für deinen Weg.
[00:33:38] Claas: So kommt dir das irgendwie bekannt vor.
[00:33:41] Angela: Ja ich erinnere mich dunkel es gab mal SecondLife sag dir das noch was hast Du eher hast du mal geguckt wann das war das ist ja irgendwie Zweitausender oder.
[00:33:52] Claas: Ich bin immer noch in den 2008 oder.
[00:33:55] Angela: Naja also.
[00:33:57] Claas: Nein ich habe es jetzt nicht auswendig drauf wann das war aber ich erinnere mich an eine CeBIT da gab es dazu auch schon eine kleine Demo bei der Datev
[00:34:06] Claas: und zwar konnte man da auch so
[00:34:08] Claas: online Besprechungsräume da konnte man dann auch seinen Avatar ein steuern und dann konnte man auch sehen was ich Angler an cordula gehen jetzt in den Besprechungsraum das war doch noch wieso so ne,
[00:34:19] Claas: Geschichte mit Glaswänden und dann konntest du aber auch die die Glaswände auf Milchglas umschalten sozusagen online und dann konnte man nicht nicht mehr da von außen sehen wer da sich jetzt drinnen unterhält,
[00:34:32] Claas: ja so hat mich hat mich daran erinnert ja.
[00:34:35] Angela: Ja und wenn du dich auch erinnerst also wir auf der CeBIT waren vor zwei oder drei Jahren das sind wir auch mit VR Brillen,
[00:34:44] Angela: in so einem Schulungsraum herumgelaufen und was ich jetzt auch jetzt mal um die Entwicklung dazu beobachten zu SecondLife oder was jetzt heute da am Markt,
[00:34:55] Angela: diese Realität ist eine ganz andere also Second Life war ja noch sehr,
[00:35:00] Angela: also holprig sage ich jetzt mal vom Feeling her aber das fand ich schön ich glaube der martin hat er gerade gesagt an dieses,
[00:35:08] Angela: ich setze mich dann als Avatar hin aber habe das persönliche erleichterungs Gefühl also dass man wirklich in diesen.
[00:35:17] Angela: Emotional und unpersönlich da auch drin ist in der Welt und sich nicht sowieso,
[00:35:24] Angela: Figur außerhalb bewegt das finde ich spannend an diesem virtuellen Räumen.
[00:35:29] Claas: Das hat mich auch fasziniert dass sie das berichtet haben das.
[00:35:33] Claas: Konnte ich kaum glauben also ja gut ich verstehe das natürlich auch so schon ja wenn ich einmal durch meinen Twitter Feeds lese dann bin ich danach auch entweder hoffentlich amüsiert er manchmal aber auch sehr verärgert über
[00:35:43] Claas: etwas was die Welt da so schreibt natürlich warum soll man sich da nicht so warum soll man da nicht mitfühlen und das ist auch glaube ich genau das was
[00:35:53] Claas: was irgendwo so ein bisschen fehlt also wenn du dir jetzt auch für die fortbildungs Landschaft anguckst es gibt halt jetzt mehrere Video Anbieter die ihre Fortbildungen
[00:36:03] Claas: per per video verteilen
[00:36:05] Claas: und natürlich ist das toll wenn die Leute nicht mehr aus dem Haus müssen um irgendwie einen halben Tag durch Deutschland zu fahren und dann im Konferenzraum zu sitzen Zürich ist das fantastisch schon eine Erleichterung aber es fehlt ja doch irgendwas
[00:36:17] Claas: es fehlt das persönliche und so etwas aufwenden wenn du das dadurch wieder mit ein bisschen Herr einbringen kannst dass man da irgendwie,
[00:36:25] Claas: nicht nur wie was hirntot vorm Fernseher hängt sondern dass man da auf Jochen mitfühlt dann ist das glaube ich etwas ja was man im Auge behalten sollte als.
[00:36:35] Angela: Ja und also wenn man so ein bisschen den die Berichte liest oder guckt dieses virtuelle Erlebnis also virtuelle Realitäten des wird ihr jetzt in den nächsten Jahren,
[00:36:47] Angela: das große technische Ding werden weil,
[00:36:51] Angela: zum wenn die bei die Breite brannte die Bandbreite wirklich mal 5 g und besser ist,
[00:37:00] Angela: hoffentlich und.
[00:37:03] Angela: Technischen Möglichkeiten dass er nicht mehr zurück wir haben zu Hause jetzt so eine VR-Brille und ich habe da mal ein paar Szenen jetzt nur,
[00:37:13] Angela: erlebt das ist so also.
[00:37:17] Angela: Ihre EL wir wir machen im November beim devnet treffen Technik und Trends dann nehme ich die mit das muss man mal.
[00:37:24] Angela: Erlebt haben selber ich habe so ein kleines Spiel gibt’s mit Robinson wenn ich ein mit Robinson mit Robin Hood und du sitzt auf deinem Sofa und dann guckst du nach links und dann steht der neben dir und du erschrickst.
[00:37:38] Angela: Na sowas was macht der da und des deshalb kriegt so so viel Emotionalität und ich glaube auch dass diese virtuellen Räume da in Zukunft noch eine ganz neue Bedeutung spinnenwerk.
[00:37:51] Claas: Wir werden sehen wir werden sehen.
[00:37:54] Angela: Kann kann ich aber wenn du magst gleich erkennst nicht war ja auf der dmexco.
[00:37:59] Claas: Okay.
[00:38:00] Angela: Das ist die größte Marketing Messe für online und Pipapo Geschichten und auch um da noch mal weil wenn wir jetzt diese,
[00:38:10] Angela: avatar sich anguckt dieses zugibt die machen dann doch alles und ein etwas unfertigen Eindruck und da habe ich mir auf einem Stand die heißen,
[00:38:22] Angela: puppet ihr’s so nennt sich die Firma und die stehen Firmen Avatare her die dann quasi wie ein Chat Chatbot auf deiner Website oder in irgendwelchen Umgebungen haben sagen und,
[00:38:35] Angela: Antworten geben.
[00:38:38] Angela: Und die haben jetzt einen entwickelt ich habe den Namen vergessen und ein freundlicher Jugendlicher sage ich jetzt mal der kommuniziert mit dir also.
[00:38:48] Angela: So so auf auf ganz klassische ja hallo wie geht es dir womit kann ich dir helfen und es deshalb der hat Sohn.
[00:38:59] Angela: Gutes Gesicht also so so der der wirkt nicht sowieso ein technischer Roboter sondern hey das ist der Kumpel von dem Mann mit den kannst du mal quatschen und die sagen sie wollen das eben in diesen,
[00:39:13] Angela: Chatbot,
[00:39:15] Angela: Umgebungen einsetzen dass es nicht nur ein Schreiben also tippen und schriftlich an und lesen sondern dass du halt mit denen redest und die machen einen wirklich.
[00:39:28] Angela: Angenehmen Eindruck in der Interaktion und die haben da jetzt so classic Paket also den den,
[00:39:36] Angela: jungen gibt’s jetzt eben für ich glaub viereinhalb 1000 € damit kannte für dich nicht viel Geld damit kannst du den,
[00:39:43] Angela: individuell konfigurieren für deine Firma ist der kriegt ein T-Shirt mit einem Logo an und kannst ihm die Fragen und Antworten vorgeben und der hat künstliche Intelligenz dabei und lernt aufgrund der Fragen die im gestellt werden dann immer bessere Antworten zu geben.
[00:39:58] Angela: Und solche Geschichten finde ich spannend wenn man die jetzt wie hier auf der dmexco da geht natürlich um um,
[00:40:08] Angela: werbung möchte Werbung des aber auch in so Vorfeld Beratungen mit einzusetzen zusammen okay,
[00:40:18] Angela: immer wieder die klassischen Fragen heute schaut man sich vielleicht ein Video an wie geht ein Prozent Regelung aber später dann mal in mit so einem freundlichen avatar dabei zu interagieren
[00:40:31] Angela: kann ich mir auch gut vorstellen in den klassischen Aufgaben und wenn du dann die überlegst und wenn es dann.
[00:40:39] Angela: Zu schwierig wird die Frage dann übergeben diese Boccia an einen echten Berater das lässt sich heute alles schon Steuern.
[00:40:47] Claas: Ja das wird sicherlich zu nehmen.
[00:40:53] Angela: Und die bei der Messe haben gemeint wo sie sich gut vorstellen können und wo auch der die Nachfrage groß ist ist im Mitarbeiter Recruiting.
[00:41:05] Angela: Also wenn du eben auf so eine Web-Site gehst und da empfängt Dich da freundliche Oskar und du kannst ihn fragen ja wie ist denn das Team und wie viel Urlaub kriege ich dann dann gibt er da nette Antworten dazu stelle ich mir irgendwie goldig.
[00:41:19] Claas: Na ich frage mich gerade ob die das nun sagen weil zurzeit halt jeder Personalmangel hat und du packst dann natürlich deine potenziellen Kunden am besten bei den bei den Schmerzen.
[00:41:30] Angela: Ja hast du hast du wahrscheinlich recht weil das ist mir tatsächlich auf der dmexco eingefallen oder aufgefallen oder vielleicht hatte ich den Fokus auch schon so überall an allen Städten wo ich,
[00:41:40] Angela: mich unterhalten habe war dann immer der zweite Satz ja und auch fürs Recruiting ist das gut.
[00:41:46] Angela: Also da scheint da scheint auch insgesamt der Bedarf da zu sein.
[00:41:52] Claas: Ja also ich finde es interessant und ich finde interessant wie sich das zunehmend vermischt damit man so aus dem reinen konsumieren,
[00:42:01] Claas: rauskommt und in eine Interaktion kommt und das ist auch gleitender gewissen Emotionalität aufgeladen werden kann.
[00:42:09] Claas: Ist schon interessant hast du nicht da das Vorgespräch gesagt da gibt’s heute Veranstaltung die in dieses Schema passt.
[00:42:17] Angela: Ja genau eine virtuelle Messe der Steuer Konvent von bfdh in December.
[00:42:26] Angela: Da darf ich freundlicherweise einen Vortrag halten online das geht über zwei Tage und dann da gibt es auch
[00:42:36] Angela: virtuelle Messestände aus ich bin gespannt wie die ausschauen ich werde mich natürlich auf dieser Messe auch,
[00:42:42] Angela: herumtummeln und gucken wie das ausschaut ich kenn das auch aus Amerika schon
[00:42:48] Angela: wo man dann halt wie beim echten stand mit so einem Avatar hingeht und sich mit dem dort anwesenden Berater unterhalten kann und sich die Dinge zeigen lassen kann
[00:42:59] Angela: mal gucken wie die das umsetzen bin ich auch schon gespannt.
[00:43:02] Claas: Also es ist eine Online Messe das heißt nicht so der Kohlenstoff Welt sondern eine Online Veranstaltung.
[00:43:08] Angela: Genau klimaneutral muss mir heute zu sagen ja also du bist zwei Tage,
[00:43:17] Angela: Blog sich dort online ein also zwei Tage finden in Anführungszeichen live statt,
[00:43:23] Angela: und entscheidest halt wo du herum läufst was du dir anguckst wir dann auf einer echten Messer warum machst du es von deinem PC aus.
[00:43:33] Claas: Oder störe ich auseinander also wie bei den Sims.
[00:43:36] Angela: Das weiß ich noch nicht das habe ich selber noch nicht gesehen das ist dann zu gucken wie das da ausschaut diese Welt.
[00:43:42] Claas: Ja also BFD ist hiermit aufgerufen mehr Informationen rauszuhauen ja weitere sein siehst du wieder eine Vermischung na also dann Stadt treffen oder Messe das dann halt mal.
[00:43:56] Claas: Rein online.
[00:43:58] Angela: Und mein persönlicher Tipp allerdings an der Stelle ist wirklich weil dieses jetzt virtuelle 3D Welt und und Arbeit auch gut es klingt dann ja für viele noch sehr weit weg.
[00:44:12] Angela: Anfangen mit zu Tools wie Skype Meetings zu wie sie alle heißen einfach mal erstens mit Teammitgliedern auch solche Dinge auszuprobieren einfach diese Videokonferenzen,
[00:44:27] Angela: zu nutzen und das auch mal mit Mandanten zu machen das erlebe ich das machen immer noch viel zu wenige.
[00:44:34] Angela: Ins klassische Kommunikationsprogramm aufnehmen nach dem Motto sie erreichen uns per Telefon Fax brauchen wir ja nicht mehr E-Mail und per Zoom oder per Skype und das dann auch mal
[00:44:49] Angela: aktiv zu nutzen ist schon mal der erste Schritt bevor man den 15 Schritt vom 3 geht.
[00:44:56] Claas: Okay aber dann als Kommunikationskanal anbieten wie du deine Telefonnummer auch nach außen gibst sagst du dann okay und für Veranstaltungen.
[00:45:07] Claas: Also unserem Kaminabend mit dem Berater oder der Beraterin und das einer vielleicht Thema vorbereitet man sich online.
[00:45:17] Angela: Ja da würde ich immer den Unterschied machen natürlich kommt aufs Thema an in welcher Art ich kommuniziere und ein Strategie Thema oder.
[00:45:28] Angela: Visionen Planungen entwickeln es macht mehr Sinn des im persönlichen Gespräch zu machen aber eine bilanzbesprechung ganz ehrlich ich frage mich immer,
[00:45:41] Angela: wenn ich dort sitze ich war letzte Woche wieder dort wozu bin ich es war ja nur um die Ecke wozu fahre ich hätte irgendwie online auch sagen,
[00:45:54] Angela: das ist jetzt nichts und da macht es aber trotzdem es macht schon mal einen Unterschied ob ich mit Videokonferenzen arbeite oder ohne,
[00:46:03] Angela: das einfach mal ausprobiert zu haben ist schon was.
[00:46:06] Claas: Also ich frage mich auch wie das mit deinem mit deiner Kanzlei da ist also die dich betreut ist nicht was du machst.
[00:46:13] Angela: Doch ich wechsle ja gerade auch.
[00:46:17] Angela: Ja hatte es hat sich jetzt besprochen nächstes Jahr bin ich bei dem anderen Steuer da wäre ich dann andere Dinge berichten hoffentlich nur die gut ja genau.
[00:46:32] Claas: Gut aber wo war gerade bei Veranstaltungen sind also wir können auch noch mal hinweisen Ende Januar da bin ich auch das ist die
[00:46:40] Claas: Stefan Homberg Kanzlei Entwickler hat die Veranstaltung auf die Beine gestellt ich glaube es sind so 40 Ausstellers ein Messetag kleines kleines Vortragsprogramm und ansonsten einfach treffen quatschen ganze Kanzlei mitnehmen.
[00:46:54] Claas: Und sich mal ja ein Tag lang mit diesen Themen beschäftigen dort 40 Aussteller.
[00:47:01] Claas: Moderator Preise muss man sagen ich glaube 40 50 € zurzeit noch so pronase.
[00:47:08] Angela: Das habe ich auch gemerkt jetzt gekackt hat kurz schon erwähnt wir machen jetzt im November bei Delfine
[00:47:14] Angela: Treffen Technik Trends und Tipps und einfach nur in der Vorbereitung welche Tools könnten wir denn alles vorstellen und zeigen habe ich jetzt eine Liste beieinander wo ich mir denke um Gottes Willen wir brauchen 5 Tage dafür also da merkt man schon diese Entwicklung ist sagt mir der letzten 3 Jahre was ist da was da jetzt
[00:47:36] Angela: alles auf den Weg gebracht worden ist,
[00:47:40] Angela: und Gesang auch auf einige bei uns schon du du kommst ja nicht mehr durch also sind finde ich so eine Expo super dass man mal,
[00:47:49] Angela: über alles,
[00:47:50] Angela: oder über alles halt über die sie da sind zumindest mal sich im Überblick verschafft was gibt’s denn eigentlich was könnte ich nutzen und und was was macht Sinn oder weniger Sinn also das finde ich das sieht man wirklich was ich technisch.
[00:48:05] Claas: Und sag nicht nur halt in der Kanzlei Software Geschichte sondern es tut sich auch sonst noch so furchtbar fühlen ich hatte letztens noch ein Tool war auch so zur Terminabstimmung so halbautomatisiert und dann pagead ich packs in die Shownotes also,
[00:48:19] Claas: ist Markus sowas zu kennen weil sie einfach das ganze Büro Umfeld so wandelt und was jetzt wirklich so viel auf dem Handy was möglich ist tatsächlich unfassbar.
[00:48:31] Claas: Aber Veranstaltung da immer schon bei dem Thema sind es gibt ja noch zwei weitere Fahrer oder Veranstaltung die gehen bis in eine andere Richtung und zwar ist das einmal,
[00:48:42] Claas: Daniel Taverna mit den Juden das ist jetzt im November und dann gibt es noch upgrade for success.
[00:48:51] Claas: Und das sind so zwei Veranstaltungen du hast es da den schönen Begriff Guru Veranstaltungen für LG bricht kann dich da nicht drinne also du holst irgendwelche Leute die irgendwas hingekriegt haben,
[00:49:02] Claas: hat jetzt auch nicht unbedingt was mit Schraube hat uns tun muss auf die Bühne und ja die die lassen dann einen los.
[00:49:12] Claas: Wahrscheinlich auch geübte sprechen also die machen ein bisschen bisschen schau was hältst du von solchen.
[00:49:20] Angela: Ich sage jetzt nicht mehr viel dazu wir haben glaube ich bei der letzten,
[00:49:26] Angela: schon ausreichend abgelästert was für vongo ich muss alten das ist eben,
[00:49:32] Angela: also die haben ihre Berechtigung das ist dieses chuka und du gehst nach dem Tag hochmotiviert raus ganz bestimmt weil er auch die Redner entsprechende,
[00:49:43] Angela: oder sollten entsprechende gute Motivationsredner sein die mit mit Impulsen da was bewegen in den Zuhörern.
[00:49:51] Angela: Die Frage ist einfach was machst du wenn du dann wieder zu Hause bist also da kann ich ja über Hübner und Hübner ein Lied
[00:49:57] Angela: davon singen wenn Wendy der Höhenflug vorbei war machen wir ganz oft eben die Rücken
[00:50:04] Angela: Junge bekommen es war toll das hat sich gelohnt nur wenn ich dann in der Kanzlei bin und mir fehlt die Zeit für die Umsetzung dann ist halt das Tal der Tränen schnell wieder da
[00:50:13] Angela: da muss man einfach für sich entscheiden was nehme ich mir damit habe ich Zeit hinterher Dinge umzusetzen oder,
[00:50:20] Angela: will ich einfach nur die Motivation haben das ist ja auch ein berechtigtes Anliegen sich einfach nur diese Impulse zu holen genau.
[00:50:29] Claas: Ich habe da doch ein bisschen ich kann ihn vielleicht ein bisschen mehr abgewinnen also ich finde es ich finde mich die Idee gut dass du andere Leute in diesem Steuerberater Zirkus rein holst.
[00:50:41] Claas: Diese Idee finde ich einfach gut weil sonst hast du es ist so eine kleine Gruppe kocht in meinem eigenen Saft und dann,
[00:50:48] Claas: gerade bei den anderen großen Veranstaltung ist halt immer noch dieses ganze fortbildungs Thema mit dabei eine Hundesteuer in Baden-Württemberg oder was dass ich.
[00:50:59] Angela: Ganz wichtig wir haben zwei Hunde.
[00:51:01] Claas: Ja
[00:51:07] Claas: Und das ist halt so ein Ausbruch davon und deshalb finde ich das ganz interessant bei dir das wird wird total ungewohnt sein wahrscheinlich und vielleicht auch ein bisschen viel Chaker wer weiß.
[00:51:22] Claas: Aber wie du gesagt hast dann muss ich halt klar machen wofür gönne ich mir das und was mache ich hinterher,
[00:51:29] Claas: und wenn wenn du halt hinterher noch irgendwie tatsächlich ins Umsetzen kommen willst das ist ein völlig anderes das ist nicht mit einmal und wohin gehen erledigt das ist ja glaube ich ein Glarner.
[00:51:40] Angela: Nicht genau hostessenwelt Messi wie heißt du so schön neudeutsch Mindset.
[00:51:45] Claas: Jau das Wort habe ich in letzter Zeit auch so oft gehört.
[00:51:48] Angela: Und möglichst noch ein agiles Mindset haben dann bist du top top on the pop.
[00:51:54] Claas: Ich hatte letztens einen Tweet gesehen von einem harten Foto aus dem Wald gepostet,
[00:52:00] Claas: und bald bald zu sehen und dann stand da drunter da geht mal irgendwie so sinngemäß da geht man schon mal in den Wald und dann ist kein Wildschwein zu sehen was für Zahl 1 Mindset.
[00:52:14] Claas: Mario super.
[00:52:16] Angela: Sehr witzig genau.
[00:52:19] Claas: Naja wahrscheinlich besser für die Wildschweine weil sonst würden sie alle vier Rennen Zeit hätten.
[00:52:27] Claas: Also diese beiden Veranstaltungen ich pack die Links natürlich dazu auch in die Shorts und wer hingeht ich weiß nicht ob ich.
[00:52:35] Claas: Einfach mal bin ich weiß es noch nicht gerne berichten oder.
[00:52:40] Angela: Genau genau Zimmer immer interessiert.
[00:52:43] Werbung: Lexoffice setzt seinen Siegeszug durch die Reihen der Mandanten
[00:52:51] Werbung: und der Steuerberater weiterfahren,
[00:52:54] Werbung: inzwischen sind mehr als 2000 Steuerberater und Steuerberaterinnen in der steuerberatersuche von Lexoffice registriert und dort als Lexoffice kundige Berater aufzufinden,
[00:53:05] Werbung: falls Sie noch nicht dazu gehören dann hat Lexoffice erzeugt interessantes Angebot für Sie und zwar können Sie jetzt das Lexoffice Starterpaket führen Nudel anstatt 159 € bekommen was es in diesem Paket drinne mein Gewissen,
[00:53:19] Werbung: und zwar persönlich vermittelt und das ist der Clou wenn Sie das Starterpaket bestellen dann bekommen Sie eine persönliche Begleitung in die Digitalisierung,
[00:53:28] Werbung: Kanzlei Betreuer wird mit ihnen die drei Schritte gehen die sie gehen müssen wenn sie Mandanten mit Lexoffice betreuen möchten einen persönlichen Beratungsgespräch wird erstmal,
[00:53:37] Werbung: ihr persönlicher Bedarf analysiert dann legen Sie gemeinsam Maßnahmen fest einigen sich auf Ziele und Termine und planen die nächsten Schritte zweite Phase,
[00:53:46] Werbung: da gibt’s schon das Onboarding der Kanzlei.
[00:53:49] Werbung: Das heißt auch wieder im persönlichen Besuch durch einen Kanzlei Betreuer werden ihre Mitarbeiter und sie in der Benutzung von Lexoffice geschult und in der dritten Phase geht es um das Onboarding der Mandanten,
[00:54:00] Werbung: auch dabei bekommen Sie persönliche Unterstützung durch den ganz ein Betreuer dann sehen Sie auch ob sie vernünftig geplant haben ob alles funktioniert wie bei,
[00:54:07] Werbung: und wenn das nicht der Fall ist dann werden sie mit dem Kanzlei Betreuer die nötigen prozessanpassung noch vornehmen und dann können Sie selber fliegen dieses persönliche betreuungspaket gibt es wie gesagt zurzeit 40 statt 159 €,
[00:54:21] Werbung: also anmelden lohnt sich am schnellsten geht das natürlich auf Lexoffice. De Schrägstrich Steuerberater oder Aufstocker ver.de in den Deals dort finden Sie auch den Eintrag von Lexoffice,
[00:54:32] Werbung: also nicht lange zögern sondern lassen Sie sich persönlich beraten und mit in die Cloud helfen.
[00:54:38] Werbung: Mit den ganzen Betreuern und dem Starterpaket von Lexoffice dann gehören sie dazu dann können Sie das nächste Mal wenn ein Mann dann fragte können Sie auch Lexoffice Antworten mit aber sowas von denn sie haben ja nicht nur sich und Ihre Mitarbeiter,
[00:54:51] Werbung: durch den Kanzlei Betreuer schulen lassen sondern habe ich den Kanzlei Betreuer Lexoffice in ihre Kanzlei Abläufe eingebaut so dass sie das sicher beherrschen,
[00:55:00] Werbung: und leicht Mandanten aufnehmen können also Lexoffice punkt de Schrägstrich Steuerberater dort das kostenlose Starterpaket bestellen und durchstarten.
[00:55:10] Werbung: Ein herzlichen Dank an Lexoffice für die Unterstützung ist Kanzleifunk.
[00:55:14] Angela: Ich habe noch du hast vorhin weil du von den Tools gesprochen hast.
[00:55:19] Angela: Hat nur ganz kurz nebenher ein Begriff noch notiert fand ich ganz spannend es gibt ja jetzt eine eine zusammen in Zusammenschluss von von Haufe bitte Business und Kanne hast du das mitbekommen.
[00:55:33] Claas: Ja
[00:55:35] Angela: Und das fand ich jetzt ganz interessant vielleicht kurze Hintergrund ich habe
[00:55:41] Angela: kann er schon seit längerem auf dem Bildschirm schon bestimmt 2-3 Jahre die machen ja betriebswirtschaftliche Auswertung Software für Unternehmer und für Steuerberater und warum nicht DC,
[00:55:55] Angela: gut fand und immer empfohlen habe
[00:55:58] Angela: auf der Seite Kanne damals die ist anders heißt gab es einen Persönlichkeitstest für Unternehmer,
[00:56:08] Angela: also war nicht nur für Unternehmen und für Menschen allgemein aber man konnte dann der ganz gute Einschätzung für sich selber gewinnen bin ich eben eher der Visionär oder der Praktiker oder der Macher und der war so.
[00:56:21] Angela: Auf der einen Seite einfach du hast vier mal vier Fragen beantwortet aber dann gleichzeitig so treffend ich habe den geliebt den habe ich jeden empfohlen und so toll jetzt die Zusammenarbeit ist zwischen Hause und kann eh also im Zug
[00:56:35] Angela: bist du jetzt zumindest von dem was ich da gesehen habe macht es einen ausgesprochen tollen Eindruck finde ich total gut aber der hat der Test ist nicht mehr da.
[00:56:45] Angela: Sollte jemand von Haufe zu hören nur für mich könnt ihr diesen Test wieder aktivieren ich fand den vermisse ich.
[00:56:53] Claas: Okay und was genau wurde abgetastet.
[00:57:00] Angela: Na du hast im Prinzip,
[00:57:03] Angela: wie tickst du also das was auch Cordula mit insights macht er diese Farben bist du eher der innovative oder bist du eher der in Anführungszeichen dominante der Chef der Macher Typ und das war noch ein bisschen differenziert,
[00:57:17] Angela: das da gibt’s da kommen 16,
[00:57:21] Angela: unterschiedliche Profile raus ich glaube das passiert auf diesem Reis bin jetzt aber nicht ganz sicher.
[00:57:28] Angela: Da konntest Du eben einfach so ein bisschen extravertiert introvertiert aber sehr gut auch von den Erläuterungen bist du,
[00:57:38] Angela: mit wem kannst du gut arbeiten oder mit wem wirst du voraussichtlich Probleme haben was ärgert dich was stört dich an anderen und wie kannst du damit umgehen war sehr.
[00:57:49] Angela: Geziert obwohl es nur so wenig Fragen waren.
[00:57:53] Claas: Ja okay dann schicke ich dir mal einen Link zu einem anderen Test ich hoffe ich finde den wieder da geht es um die Big Five und das ist wohl auch ein sehr etabliert hat er dann kannst du wenigstens den kleinen psychcast.
[00:58:09] Claas: Okay.
[00:58:10] Angela: Aber esse ich bin ja ein totaler Fan von diesem
[00:58:12] Angela: fundierten Samsung Store also Brigitte Test mache ich nicht da weiß ich immer was ich was rauskommt wenn man schon die Fragen liest sondern von dir sind doch psychologisch fundierten Sachen weil sie einem erstens über sich selber,
[00:58:25] Angela: Stamm mir geht’s immer Datum für sich selber Erkenntnisse zu gewinnen wie reagiere ich oder via gierig wirklich auf andere aber eben jetzt jetzt für auf Kanzleien bezogen dass es
[00:58:37] Angela: super wichtig und hilfreich in der Kommunikation zwischen Mitarbeitern,
[00:58:43] Angela: untereinander und Chefs aber auch besser zu verstehen wie tickt der Mandant und wie ticke ich und warum funktionieren manche Dinge einfach nicht.
[00:58:54] Angela: Wann funktionieren welche und das hat eben viel mit der Persönlichkeit zu tun und da kann man, gute Schlüsse daraus ziehen.
[00:59:01] Claas: Okay gut also diese Big Five ist auch nicht ist kein Brigitte oder bravo Niveau sondern da geht es halt um 5 Uhr Eigenschaften.
[00:59:11] Claas: Die werden halt die Big Five genannt da ist einmal offen ist.
[00:59:15] Claas: Extraversion also expects a virgin halt auf Englisch neueste City also Empfänglichkeit für für negative Emotionen Fleiß und Griebel agreeableness also.
[00:59:29] Claas: Thurnher’s übersetzen übersetzen.
[00:59:32] Claas: Jemand der zu allem Ja und Amen sagt ist hoch Griebel und jemand der sagt nein und sind doch die Welt an mir egal ja der ist es halt nicht.
[00:59:44] Claas: Dass das Wetter halt Erforschung also wenn du da mal nach suchst dann warst du da auch häufiger etwas zu finden und es gibt auch eine.
[00:59:55] Claas: Es gibt da von Thomas Späth der Herr da auch noch da war auch schon hier
[01:00:00] Claas: Kerstin und der hatte erzählt dass ich glaube was zusammen mit ihm LSPD oder mit anderen Steuerberater Netzwerk aus der Ecke da unten die haben auch den die Big Five bei den Steuerberatern also Thomas wenn du das hörst
[01:00:14] Claas: wir hätten jetzt gerne mal die Ecke.
[01:00:16] Angela: Freche Kinder.
[01:00:19] Claas: Ja Veranstaltung hatten aber war und wir haben im Vorgespräch festgestellt wir haben Konkurrenz bekommen oder Konkurrenz.
[01:00:33] Angela: Nein.
[01:00:34] Angela: Das finde ich jetzt bei der Podcast Landschaft gar nicht sondern das ist ja Erweiterung.
[01:00:44] Angela: Ich höre selber auch so viele Podcasts ich wüsste jetzt nicht dass ich sag der der eine tut sich mit dem anderen beißen sondern ich finde es eher bereichernd sind so von da da bin ich entspannt.
[01:00:56] Claas: Ja jetzt auf einmal richtig viele also.
[01:00:58] Angela: Ja genau dass das ist mir aufgefallen dass auch bei den Podcast ist richtig cool aufgibt zu laufen generell genau.
[01:01:07] Claas: So und jetzt damit niemand dumm sterben muss können wir sie erst auch mal eben auflisten,
[01:01:12] Claas: wir hätten da z.b. Stauwasser Thomas Lang mit Meister Kanzlei ne,
[01:01:17] Claas: der Mann mit seinem Mitarbeiter dem Tobias Exner da keine Podcast Aufnahme macht die holen dann auch mal gästefotos Mikro anmachen sogar hier in Datev beauftragten oder,
[01:01:28] Claas: Kundenbetreuer gleich verhaftet dann musst du da was sagen und er ist glaube ich ein bisschen bekannt geworden weil er war auf dem,
[01:01:36] Claas: DATEV Barcamp und das war das Team was in diesem Magenta farbene T-Shirts rumgerannt ist und er hat sehr intensiv,
[01:01:45] Claas: OneNote in der Kanzlei im Einsatz wie auch hier aus Ostfriesland.
[01:01:49] Angela: Genau wieder Michael Art auch.
[01:01:51] Claas: Und er schult halt auch dazu wie man das einsetzen kann in der Kanzlei ansonsten zeigt das jedem der sich dafür interessiert und da berichtet er sehr stark drüber und wen haben wir noch neu.
[01:02:05] Angela: So und dann ist es dann das witzig also unsere Gäste finde ich dann auch in in diesen anderen Podcasts wieder und ich habe jetzt mir angehört die den Podcast steuerbar von NWB,
[01:02:19] Angela: die berichten ob ich einen Monat und die haben jetzt aktuell über das NWB Forum dass im September in Düsseldorf war,
[01:02:26] Angela: Bahn Podcast aufgenommen und da war ihm auch der Thomas Lang der Peter Kusel der bei uns
[01:02:32] Angela: auch schon war der Nicolai Müller der auch schon bei uns war und jetzt den vierten habe ich jetzt leider den Namen vergessen aber von dem Forum und die machen das
[01:02:42] Angela: schön locker auch in dieser Interviewform haben die eben berichtet da war das große Thema,
[01:02:48] Angela: der Mensch das Miteinander die Teams und da berichten die eben drüber die vier die da interviewt werden die haben glaube ich auch alle vier dorten Vortrag gehalten und.
[01:03:01] Angela: Ist gut anzuhören kann ich empfehlen.
[01:03:03] Claas: Ja siehst du und dann hat noch einen eine Firma aus Nürnberg ihre Podcast Aktivitäten wieder aufleben lassen weil die Datev hatte früher schon mal ein Podcast.
[01:03:15] Claas: Haben sie aber irgendwie wieder eingeschlafen eingestellt und zwischendurch hatten mal auch so Audiobeiträge von Veranstaltungen dann noch in diesem.
[01:03:25] Claas: Gepostet und jetzt wird es ganz anscheinend neu belebt und neu gemacht und heißt hörbar steuern.
[01:03:32] Claas: Und wendet sich glaube ich aber eher so an auch an Mandanten.
[01:03:37] Claas: Also du hast dann wieder als Steuerberater als Datev Berater hast du dann auch wieder Material in deinem Köcher mit dem du Mandanten bewerfen kannst.
[01:03:48] Claas: Und dass du da dann halt ist doch ein Podcast hast ja wunderbar ich habe ihn noch nicht gehört erste Folge Betriebsprüfung Doppelpunkte was nun?
[01:03:56] Claas: Und haben sie glaube ich den Berater unten Unternehmer und lassen die berichten.
[01:04:03] Claas: Was man denn so macht und er wird dann in dem Fall moderiert von von Constanze Elter dir auch.
[01:04:08] Claas: Als Hörfunk Journalistin früher glaube ich gearbeitet hat und.
[01:04:14] Angela: Cash American Konstanz sie auch irgendwie mal begegnet irgendwie immer wieder den gleichen doppelten to.
[01:04:21] Claas: Natürlich ist es es ist eine kleine Branche.
[01:04:23] Angela: Die Szene kennt sich.
[01:04:25] Claas: Genau ja und dann gibt es natürlich noch vom Finanzgericht Münster die haben ja auch ein Podcast das ist das schon mitgekriegt.
[01:04:34] Claas: Auch so fachlich orientiert wo die Leute auf Rechtsprechungen eingehen ja ja.
[01:04:41] Claas: Willkommen auf der Szene wir wünschen uns gemeinsam größer zu werden dass das mehr Leute hören und ist einfach man sich gegenseitig.
[01:04:53] Claas: So du hattest jetzt aber keiner angesprochen und ja finde ich auch hochinteressant.
[01:04:58] Claas: Was die da machen mein Einwand wäre an der Stelle also kann ein ist eine Software zur Unternehmensberatung und die haben ein Joint Venture aufgesetzt mit Haufe zusammen und das läuft unter hoffe better business.
[01:05:13] Claas: Und damit kannst du so ein bisschen die Betriebs oder es soll darauf zählen die betriebswirtschaftliche Beratung auch ein wenig zu outre-mer automatisieren und die Leute ins ins Handeln zu bringen weil,
[01:05:25] Claas: du kennst das ja das was den Leuten am meisten fehlt ist sind drei Sachen ist Zeit Zeit und Zeit.
[01:05:30] Claas: In den Kanzleien und diese Software unterstützt dich halt.
[01:05:35] Claas: Was soll ich dadurch unterstützen du gibst denen du letzten sozusagen die Jedi die Susa hoch und dann laufen da bestimmt einer Analyse und drüber und es kommen gleich Handlungsempfehlungen raus.
[01:05:47] Claas: Und dieser Schritt geht halt unheimlich schnell und du gewinnst Empfehlungen und das ist ja die Beratung und da bist du dann gleich im Handel machen und tun das ist das große Versprechen von dieser Lösung uns finde ich Kuchen.
[01:06:02] Angela: Und was ich was mir einfach gut gefällt du kriegst auch als Mandant wirklich ein Zeugnis das aussieht wie ein Zeugnis das finde ich sehr.
[01:06:15] Claas: Ja man kann sich das ein unternehmer Zeugnis erstellen lassen.
[01:06:17] Angela: Genau genau.
[01:06:19] Claas: Monats Zeugnis was ausdenken.
[01:06:20] Angela: Und ja das sind diese Punkte wo ich sage da komme ich als Kanzlei eben noch besser in die Beratung Schiene rein
[01:06:29] Angela: der Mandant kriege ich regelmäßig von mir Auswertungen mit diesen empfehlungs Maßnahmen und ich kann ihm dann anbieten zumindest ich begleite dich bei diesen Maßnahmen ich helf dir bei der Umsetzung ich zeige dir die Schritte wie du dahin kommst.
[01:06:42] Claas: Und ich messe regelmäßig bei dir und dann sehen wir auf eine Verbesserung hinkriegen und wenn das geschafft ist dann ist glaube ich die Mandanten Bindung noch mal eine Runde fester.
[01:06:55] Claas: Also dass du wirklich hochinteressant ist Versprechen das finde ich auch ich hätte aber auch ein Einwand wenn es tatsächlich an meine eine Software ist.
[01:07:07] Claas: Dann ist es ja nur wieder die Frage wer hat dieser.
[01:07:12] Claas: Siehst du also kann ich mir die dann auch selbst gut dann habe ich vielleicht nicht jemanden der damit mir das umsetzt oder so ne siehst du da nicht ein bisschen.
[01:07:24] Angela: Also dein in dem Fall nicht weil dass du das die gleiche Frage müsste ich mir ja bei meiner Buchhaltungssoftware auch stellen also das sehe ich jetzt nicht an der Stelle.
[01:07:35] Claas: Wir werden sehen wie das angenommen wird und wie das funktioniert also das war einziger Haken den ich im wieder dran,
[01:07:44] Claas: dann finden konnte weil ich musste halt auch an meiner Entwicklung denke nicht ich habe mich nur gesagt wieso gibt’s denn kontoauszugsmanager nur für Kanzleien ich will sowas auch.
[01:07:54] Angela: Na gut gibt’s ja inzwischen.
[01:07:56] Claas: Gibt es inzwischen siehste habe ich mir auch gleich angeschafft.
[01:07:59] Angela: Genau.
[01:08:02] Claas: Okay.
[01:08:05] Claas: Ich habe einen interessanten Artikel im Internet gefunden den hat eine Steuerberaterin geschrieben.
[01:08:14] Angela: Cssd.
[01:08:15] Claas: Steuerberaterin Hundebesitzerin.
[01:08:20] Angela: Ja genau.
[01:08:21] Claas: Cordula ja natürlich bei dir Offenburg und zwar zum Thema Staxx.
[01:08:27] Claas: Den fand ich super den musste ich auch gleich auf Facebook noch mal rum reichen den kann man mit Gewinnen lesen und ja fantastisch aber sag doch mal ein bisschen.
[01:08:40] Angela: Also danke an cordula wir schreiben ja regelmäßig auf dem Kanzlei Block und teilen uns immer die Artikel zu und ich habe meinen sie soll mal was über Staxx schreiben weil dann kann ich ihm im Kanzlei Funk davon berichten
[01:08:54] Angela: toll aber ist er hat sie das gemacht ja ich habe mir ja die Stadt
[01:09:00] Angela: Auswertungen auch angeguckt im Vorfeld
[01:09:04] Angela: und das was sie auch gut herausgearbeitet hat und es ist auch des Rehs eines der Resümee in in der Umfrage ist tatsächlich die die Einzelkanzlei entstehen auf der digitalen Bremse ich habe mir das noch mal für mich aufgeschrieben
[01:09:19] Angela: und wenn es eine Empfehlung gibt dann ist es geht gebt Gas an beim Thema Digitalisierung damit soll ich nicht vom
[01:09:29] Angela: damit da was der Tanz auf dem Vulkan damit soll ich nicht wegbläst weil das zeigt diese Auswertung schon sehr deutlich
[01:09:38] Angela: dass da Handlungsbedarf ist für die alten Kanzleien bzw wenn die nichts tun sich diese Digitalisierung Schere noch weiter öffnet
[01:09:47] Angela: haben das eben die kleinen Kanzleien die weniger Investitionen oder weniger Aktivitäten an der Digitalisierung
[01:09:57] Angela: auf Seite planen immer weiter zurückfallen werden und die größeren die Sozietäten die da im Vergleich dazu stehen dann einfach.
[01:10:07] Angela: Immer schneller noch weiter vorwärts kommen und dann ist die Schere mal so groß dass die Einzelkanzlei in die sich um dieses Thema nicht kümmern,
[01:10:17] Angela: Ja und durch den Rost fallen.
[01:10:19] Claas: Ja geht auch explizit auf den Gewinn ein,
[01:10:24] Claas: Schnitt von 107 2013 zollkanzlei da Katze sie schon an den Begriff Vollexistenz also da sagte sie wird die Luft zu dünn.
[01:10:38] Claas: Dass du eigentlich die nötigen Investitionen vielleicht auch gar nicht mehr dir leisten.
[01:10:43] Angela: Und er
[01:10:45] Angela: ich habe sie gefragt ich darf sie damit zitieren wir haben uns ja hier auch unterhalten da drüber und sie hat dann gesagt na ja gut bei so um die 100000 Gewinn das ist ja Nebenerwerb das macht ja Nagelstudio auch.
[01:10:59] Angela: Zwar nicht so süß ich hier vorstelle wenn dann die Stiege Stiege eins kann sein umschulen auf eine Stunde.
[01:11:08] Claas: Beratung für Nail extensions.
[01:11:11] Angela: Sorry nee aber was mich erschreckt hat dann wirke ich war ja bei der Befragung.
[01:11:18] Angela: Kam eben in diesem digitalen Bereich was halten sie von der Nutzung Folgen der digitale Anwendungen und dann kommt eine riesen Auswahl
[01:11:28] Angela: DMS kontoauszugsmanager Steuerbescheid dieser Abgleich diese digitale abbrechen und 11,4 % der Einzelkanzlei und sagen ich halt von alldem gar nichts nichts davon,
[01:11:42] Angela: das schockiert mich dann nach dem Motto totale Ablehnung gegen alles Digitale das fand ich war.
[01:11:53] Claas: 10 % aus 11.
[01:11:55] Angela: Finde ich den heutigen Zeit viel.
[01:11:59] Claas: Okay.
[01:12:00] Angela: Wenn das positiv sieht 90 % tun was aber die Einzelkanzlei tun halt da halt,
[01:12:09] Angela: im Vergleich zu den Sozietäten eine ganze Ecke weniger und das ist das wo die noch
[01:12:16] Angela: Aufholbedarf am aber was was auch immer gut da rausgekommen ist als wichtige Botschaft der ein hoher digitalisierungsgrad erhöht zurzeit das Umsatzwachstum aber nicht die Umsatzrentabilität.
[01:12:31] Angela: Aber sie schreiben auch rein sie eben noch nicht.
[01:12:36] Angela: Also das ist das im Moment bist du noch in der Investitionsphase als Kanzlei du musste das Know-how erwerben damit sich das dann,
[01:12:45] Angela: rechnet und auch auf dem Gewinn auswirkt das wird sich in den nächsten drei Jahren zeigen also darf er dann bis gespannt sein auf die Auswertung stacs 2021 wird es dann ja.
[01:12:56] Claas: Ja ist schon gut und Frage haben die jetzt eigentlich die detaillierten haben die noch mehr raus getan als als die Ankündigung von vor ein paar Wochen oder ist das alles was du zur Zeit.
[01:13:08] Angela: Ich habe jetzt nur also diese diese kurzen kurz Ergebnisse zu Umsatz und Gewinn und und Größenordnungen und dann dieses Sonderbeilage Digitalisierung und Arbeitnehmer sonst mehr habe ich jetzt auch noch.
[01:13:24] Angela: Aber was ich gut fand also deswegen empfehle ich auf alle Fälle diese auch diese Sonderbeilage sich noch mal anzugucken erstens da da hat es mir schon bisschen geschüttelt,
[01:13:38] Angela: zum Thema Digitalisierung sanxia über 99%,
[01:13:43] Angela: dann setzen sich damit aktiv auseinander oder wissen dass es das erfordert das ist ja ein super Wert 70 % fühlen sich vorbereitet.
[01:13:53] Angela: Euch auch alle acht.
[01:13:55] Claas: Tim ist bescheuert ja.
[01:13:56] Angela: Genau und 50 % der Befragten sagen deklaratorische Tätigkeiten werden wegfallen.
[01:14:03] Angela: Durch die Digitalisierung und die Auswirkung des schreiben die dann zu ganzen nüchtern in einen Einsatz rein ja
[01:14:13] Angela: die Verschiebung zu wissensintensiven Tätigkeiten führt zu geringeren Bedarf an Mitarbeitern für Routinetätigkeiten.
[01:14:22] Angela: Also mal soeben in einem Halbsatz ja Mitarbeiter werden an der Stelle freigesetzt wenn Sie.
[01:14:31] Angela: Weiter nur in diesem deklaratorischen Bereich tätig sind.
[01:14:34] Claas: Ja wenn man die Betonung auf die zweite Hälfte des Satzes legt dann ist ja wieder an also.
[01:14:38] Angela: Genau aber das muss man sich doch aber das muss man sich schon anschauen weil wenn du dann die Umsatz Aufteilung anguckst und 25% ein Viertel des Kanzlei Umsatzes ist bei Buchhaltung.
[01:14:52] Angela: Dann ist genau das Viertel betroffen da drüber mal nachzudenken wie
[01:14:59] Angela: wie ist mein buchhaltungs Umsatz wo oder woraus generiere ich den mit was für einer arzttätigkeit dann kannst du in den nächsten drei Jahren auch noch mal gucken ob und wieder Preiswettbewerb
[01:15:12] Angela: stattfinden und unter musste in die Prozessoptimierung gehen.
[01:15:18] Claas: Ja das ist die Frage ob das auf so einen Preis Wettbewerb hinauslaufen wird also im Grunde hast du mich,
[01:15:25] Claas: Gesprächspartner da noch auf dem Gewissen gab es diese Entwicklung auch schon mal mit dem kontoauszugsmanager ja es ist viel Arbeit automatisiert worden viele Stunden sind weggefallen hat man es überlebt das Kanzlei gab es im Breisgau.
[01:15:41] Claas: Denn die konnten die Preise halten und den Gewinn einstreichen und sein Berater sagt mal hätte zwei Kanzleien.
[01:15:48] Claas: Mit dem kontoauszugsmanager saniert na also es steckt schon ganz schön ganz schön Musik.
[01:15:57] Angela: Ja genau,
[01:15:58] Angela: aber was ich noch sagen wollte zum Thema Mitarbeiter warum sich diese diese Sonderbeilage lohnt da ist eine Übersicht
[01:16:10] Angela: nehme ich was macht Steuerkanzleien
[01:16:14] Angela: aus Sicht der Mitarbeiter attraktiv und die unterscheiden zwischen materiellen und immateriellen Arbeitsbedingungen,
[01:16:22] Angela: und haben von jeweils 14 bzw 16 Kriterien untersucht was trägt zur Zufriedenheit bei was ist neutral und was ist was macht unzufrieden.
[01:16:35] Angela: Diese Liste ist,
[01:16:38] Angela: super wenn ich sage mit welchen Themen gehe ich nach außen als Kanzlei und und machen mich spannend für potentielle Mitarbeiter und da ist eben dies Jahresgehalt ist neutral.
[01:16:53] Angela: Also das macht nicht unzufrieden aber auch nicht zufriedene aber die z.b. die Anzahl der Urlaubstage.
[01:17:01] Angela: Unter digitalisierungsgrad der Kanzlei ist auch eine materielle Arbeit.
[01:17:06] Claas: Ja bei der als als Mitarbeiter wenn du noch 30 Jahre bist du heute hast dann möchtest du natürlich in einem Laden sein der diese 30 Jahre auch.
[01:17:17] Angela: Genau aber ich will be und es gibt nur zwei Punkte die tatsächlich Unzufriedenheit hervorrufen sind regelmäßige Überstunden und oft Konflikte mit Vorgesetzten.
[01:17:30] Angela: Aber das.
[01:17:33] Claas: Na tolle Liste also diese Sonderveröffentlichung ist in der DST erschienen wenn ich das richtig in Erinnerung habe nur müsste von daher ja also jeden Fall.
[01:17:43] Angela: Kannst ich habe den Link wo man sich downloaden kann kann ich dir sonst auch noch drüber schicken kannst den die schon auspacken.
[01:17:53] Angela: Und.
[01:17:54] Claas: Was dürfen.
[01:17:55] Angela: Man kann sie hier also was ich an solchen Aufstellungen über gut und spannend finde,
[01:18:00] Angela: man kann ja auch einfach mal mit sein Team diese Liste durchgehen und mal so einen kleinen Workshop besprechen
[01:18:06] Angela: wie seht ihr das was ist für euch wichtig wie seht ihr das bei uns umgesetzt wie können wir das verbessern als auch des trägt ja zur,
[01:18:14] Angela: individuelle Zufriedenheit der Mitarbeiter bei weil was die dann auch im Resümee sagen bei der Sonderbeilage ist und letztlich ist es immer eine Frage des individuellen Mitarbeiters was dann dem da wichtig ist da draus.
[01:18:29] Angela: Ist ja auch immer der Lebenssituation und den Umständen geschuldet das heißt es wird immer.
[01:18:36] Angela: Bei dem einzelnen nenne unterschiedliche Kombination der Arbeitsbedingungen sein.
[01:18:42] Angela: Aber das mal für sich zu klären und was können wir davon bieten was wollen wir davon bieten und lästern nach außen zu tragen da hat man glaube ich ziemlich viel,
[01:18:51] Angela: Stoff den man dann auf seine Webseite mal präsentieren kann zum Thema was tun wir Gutes für unsere Mitarbeiter.
[01:19:00] Claas: Ja aber du sagtest 25% immer noch mit mit mit FiBu machen der Stefan kaumeier hatte das auf die gute Formel gebracht das neue Geschäft sicher dir das alte.
[01:19:12] Claas: Nase wenn du halt.
[01:19:15] Claas: Beratungsleistung obendrauf setzen kannst wenn du mit einer guten operativen Arbeitsweise da punkten kannst dann kannst du auch diese alten Umsätze sozusagen weiter.
[01:19:29] Angela: Ja genau oder also
[01:19:31] Angela: bringe ich ja gerne noch mal das Beispiel aus Australien wenn du die deklaratorischen Tätigkeiten erstes Brot und Butter oder des Basisgeschäft verstehst und dann aber
[01:19:43] Angela: dir daraus Beratungsdienstleistungen aufbaust auf und Ausbau ist dann kannst du es machen wie in dieser einen australischen Kanzlei dir sagen,
[01:19:52] Angela: natürlich vorausgesetzt du machst Cloud Buchführung mit der Lösung die dich auch haben dann,
[01:20:00] Angela: ist die Buchhaltung gratis,
[01:20:03] Angela: also das dass das über uns läuft und wir noch mal ein Blick drauf werfen und du kriegst einfach über dieses Zahlenwerk des wir regelmäßig zur Verfügung gestellt bekommen von uns die Empfehlungen für Beratung und,
[01:20:16] Angela: daraus generieren wir dann unseren unser.
[01:20:19] Claas: Luka Modric.
[01:20:22] Angela: Die Australier die gehen lieber surfen am Strand als Geld verdienen keine Ahnung nein.
[01:20:31] Claas: Okay gut ich glaube wir haben Zeit haben eh schon fast einer Stunde.
[01:20:39] Angela: Haben wieder einen großen Rundumschlag gemacht.
[01:20:41] Claas: Ja okay aber ich freue mich schon auf den nächsten und habe eigentlich morgen Wecker nichts weiter zu sein.
[01:20:43] Musik
[01:20:51] Angela: Wunderbar Klaus alles klar bis denn ciao.