• 31. Januar 2020

Kf 113: Das muss auch in fünf Stunden gehen – StB Erich Erichsen über seine 25-Stunden-Woche

Kf 113: Das muss auch in fünf Stunden gehen – StB Erich Erichsen über seine 25-Stunden-Woche

Kf 113: Das muss auch in fünf Stunden gehen – StB Erich Erichsen über seine 25-Stunden-Woche 1024 536 Steuerköpfe

StB Erich Erichsen will die Luft aus dem Arbeitstag lassen. Lieber fünf Stunden konzentriert ranhauen, als acht Stunden absitzen. Er meint: Dank der strukturierten Arbeit und der Digitalisierung ist das möglich. Der Testlauf war positiv und jetzt schaltet er die ganze Kanzlei runter auf die 25-Stunden-Woche – bei vollem Lohnausgleich. Ach ja, zur Verfahrensdokumentation hat er auch noch eine gute Idee.


Werbung

Deubner Digital Days: Steuerberater zeigen: So digitalisieren Sie Kanzleiabläufe erfolgreich. Am 12. März in Köln, 26. März in München und 16. September in Hannover. Programm & Anmeldung

Das Lexoffice Starterpaket für Null statt 159 Euro: Bedarfsanalyse, Schulung Mitarbeiter und Mandanten, Onboarding erster Mandanten durch einen persönlichen Kanzleibetreuer bei Ihnen vor Ort. Jetzt buchen


StB Erich Erichsen auf dem DATEV Digicamp in Fürth

[00:00:06] Claas: Dann einfach Kanzlei Funktion so viel und dann geht’s gleich los ne okay kanzleifunk 100 und 13 heute mit Erich Erichsen moin Erich.
[00:00:15] Erich Erichsen: Moin Klaus ich freue mich heute dabei sein zu dürfen ist ja toll mit der Technik dass man mittlerweile Interviews führen kann ohne dass man sie leise muss ja also zumindest physisch wir gehen das ja.
[00:00:27] Claas: Wir sehen uns ja dann haben auch nur drei Anläufe gebraucht bis wir es endlich mir.
[00:00:31] Erich Erichsen: Ja ja
[00:00:32] Erich Erichsen: mein Herz hat Majesty die Rechnung gemacht und so weiter und so fort aber jetzt klappt das alles und ich habe gestern mit Hanni Daniel terwersche wieso sie mit dem Nico über Summen ein Interview gehabt im Meeting und das hat auch hervor geklappt
[00:00:46] Erich Erichsen: das war auch also ich werde Firmen in den Dingen.
[00:00:50] Claas: Ja soll doch keine Kritik sein.
[00:00:53] Erich Erichsen: Nein alles gut.
[00:00:55] Erich Erichsen: Ganz entspannt.
[00:00:56] Claas: Du bist der Branche ziemlich schnell bekannt geworden gerade in kürzerer in letzter Zeit weil du ein interessantes Arbeitszeit Experiment in deiner Kanzlei gestartet hast und zwar die 25 Stunden Woche.
[00:01:11] Erich Erichsen: Ja korrekt
[00:01:14] Erich Erichsen: spannendes Thema 25 Stunden Woche wie kommt man auf so eine Idee ja also erstmal bin ich grundsätzlich ein bisschen durchgeknallt als ja dann Berater das war schon immer,
[00:01:23] Erich Erichsen: Ja und ähm ich kannst mich auch ganz gerne mal ab,
[00:01:25] Erich Erichsen: Und ja eines Tages mit der Arbeitszeit habe ich mich schon lange beschäftigt und merkt es auch selber bei mir dass ich halt am Vormittag sehr effektiv und unproduktiv arbeite und am Nachmittag aber ich glaub das gibt fast allen Arbeitnehmern Show,
[00:01:39] Erich Erichsen: sag das doch rapide ab wie haben Sie diese klassische klassische Zeit zwischen 8 Uhr und 13 Uhr also 5 Stunden am Vormittag effektiv arbeiten und am Nachmittag ist dann noch mal drei Stunden so ein bisschen ja auslaufen lassen und ich habe mir gedacht es auslaufen lassen das können wir eigentlich auch mal weggelassen
[00:01:54] Erich Erichsen: wir können einfach mal effektiv noch effektiver am Morgen verarbeiten
[00:01:58] Erich Erichsen: und im dann im Prinzip damit die 25 Stunden Woche ja implementieren und durchsetzen und umsetzen warum bin ich ja eigentlich auf gekommen
[00:02:08] Erich Erichsen: zwei große. Habe mich inspiriert zu dem Thema einmal
[00:02:13] Erich Erichsen: meine eigene Mitarbeiterin Mareike die letztes Jahr noch 38.5 gearbeitet hat und ihr Sohn ist jetzt dieses Jahr im Sommer zur Schule gekommen
[00:02:21] Erich Erichsen: und sie bat mich denn darum ihre Arbeitszeit auf 29 zu reduzieren und das hat natürlich zur Folge gehabt dass das Gehalt reduziert worden ist entsprechend.
[00:02:29] Claas: Ja der typische Vormittag nur für Leute.
[00:02:31] Erich Erichsen: Genau die Schulkinder haben genau.
[00:02:35] Erich Erichsen: Sie wollte sich einfach nur um die Kinder kümmern ist doch völlig in Ordnung finde ich auch gut und da bin ich auch nicht dass ich jetzt dagegen bin oder sag nee das will ich nicht ich habe aber einfach zu ihr gesagt du weißt dass wir lassen einfach mal deine Mandats Liste so wie sie ist,
[00:02:47] Erich Erichsen: Und wenn du es nicht schaffen solltest dann schauen wir einfach mal.
[00:02:52] Erich Erichsen: Was wir da machen können dann Verfall wir die Sachen bisschen um und ich habe das immer über meine ganzen Checklisten gesehen dass sie das alles schafft und wenn wir sprachen also da brauchen irgendwie die Brisanz dass die Buchhaltung irgendwie spät fertiggestellt wollten oder Abschluss und da will er 100% digital sind
[00:03:07] Erich Erichsen: sich auch so dass wir auch wirklich wöchentlich die Mandate bearbeiten das hast du
[00:03:12] Erich Erichsen: laden die Beläge wöchentlich hoch oder mehrmals in der Woche und sowas haben einen sehr strukturierten Tagesablauf noch schockierter als vorher vor der Digitalisierung und irgendwann im Juli saßen zusammen haben Abschluss nachgeguckt und dann sag das noch mal,
[00:03:25] Erich Erichsen: schaffst du deine ganze Arbeit in die 29 Stunden ich sagte jetzt eben nicht gemerkt dass du in den Druck kommst oder schwimmst.
[00:03:32] Erich Erichsen: Ist alles in Ordnung oder müssen irgendwas verändern was du mir nicht alles gut lass das mal so und ich ich schaffe das ich habe sogar Luft nach oben ist das interessant ist auch und warum ist das so ja weil ich das will.
[00:03:45] Erich Erichsen: Und man muss dazu sagen ich habe das weiß jeder Chef der Teilzeitkräfte beschäftigt die fünf Stunden am Vormittag arbeiten dass die in der Regel eigentlich genauso effektiv sind wie acht,
[00:03:53] Erich Erichsen: 8 Stunden Zeit Kräfte oder sogar teilweise Effekt noch effektiver arbeiten das ist der eine Puppe überlegt habe war irgendwie.
[00:04:02] Erich Erichsen: Für die das schafft und das will ich schaffen wieder anderen das vielleicht auch und dann kam
[00:04:08] Erich Erichsen: am 21.08 heraus das Buch von lasse Rheingans die fünf Stunden Revolution der lasse Rheingans kommt aus Bielefeld hat eine digitale Werbeagentur die heißt Rheingans digital enabler die hat der endet sogar im Sommer 217 übernommen und dort die schon uns dann schon Woche eingeführt weil er sich auch längere Zeit mit dem Arbeitszeit
[00:04:26] Erich Erichsen: Modell und
[00:04:27] Erich Erichsen: auseinandergesetzt hat und selber zwei kleine Kinder hat und einfach die aufwachsen sehen wollte um mit seiner alten Agentur mit drei Partnern das wohl nicht vereinbaren Konto das mal kurz zu halten also hat er die Möglichkeit gehabt die sagen tut zu kaufen hat die gekauft hat es umgesetzt und es funktioniert R2 anbei die haben es einmal für drei Monate ausgesetzt diese 25 schon Woche
[00:04:45] Erich Erichsen: weil die ein ganz gravierendes Problem hat
[00:04:47] Erich Erichsen: und zwar ist die Presse über die hergefallen weltweit also wenn Mama so ein bisschen mal guckt der hat dieses Jahr im Herbst du gabst ihm dann York Times ihr wollt die djournal also der ist weltweit bekannt mit dem Hotel und er sagt der erste und einzige Unternehmer bisher gewesen dass in Deutschland so konkret umgesetzt hat
[00:05:03] Erich Erichsen: und M
[00:05:05] Erich Erichsen: er hatte gedacht durch diese ganze mediale Aufregung die er erzählt hat damit was auch gar nicht beabsichtigt hat das hat sich einfach so ergeben werden schon die Kunden.
[00:05:14] Erich Erichsen: Von alleine kommen das war der aber nicht der Fall als ich mussten dann eher viel Zeit für Interviews und Vorträge verbracht und musste dann einfach mal 3 Monate das wieder aussetzen
[00:05:24] Erich Erichsen: um Kundenakquise zu machen und dann ist im Februar 218 glaube ich oder März sind die wieder mit der 25er angefangen und die Mitarbeiter haben auch alle
[00:05:34] Erich Erichsen: nicht März 2019 fange ich wieder und die haben auch alle gesagt ja wir wollen E25 wieder haben das glaube ich richtig super und sind total begeistert die schaffen das und das Buch habe ich mir dann durchgelesen.
[00:05:46] Erich Erichsen: Oder als Hörbuch angehört sehr spannend geschrieben ist jetzt keine konkrete Anleitung dafür aber es ist friert auf alle Fälle und dann habe ich mir dazu noch viele andere Bücher angehört wie die 4 Stunden Woche von Ferres oder,
[00:06:00] Erich Erichsen: tja so anziehen von Gary Keller und andere Themen und im Studien gelesen die auch alle grundsätzlich empirisch belegen dass man 40% eines 8 Stunden Tages nicht effektiver,
[00:06:11] Erich Erichsen: ich will nicht behaupten dass das in dieser Branche geht ja dann werden alle Pflegedienste und sozialen Berufe aufschreien das geht dann natürlich nicht es geht auch nicht im Vertrieb und es geht doch nicht in der Hotline
[00:06:20] Erich Erichsen: ähm aber ich glaube in vielen Bereichen und wenn man einfach nur mal eine große Branche nehmen alle deutschen Versicherungskonzerne im Studio der deutschen Krankenkassen ja wenn man da mal alle Backoffice Mitarbeiter nimmt.
[00:06:31] Erich Erichsen: Und die Cancun großen Kundenkontakt haben einfach nur Fälle abarbeiten.
[00:06:36] Erich Erichsen: Behaupte ganz klar dass da keine acht Stunden effektiv arbeitet dass da sogar noch löscht leggera abgeht und sogar 50% nicht
[00:06:43] Erich Erichsen: richtig effektiv gearbeitet werden und ich glaube die könnten alle am Mittag nach Hause gehen und würden ihre gleiche Arbeit schaffen würden die Leute da Visionär sein die in den Vorständen sitzen ja aber das sind die halt einfach nicht,
[00:06:54] Erich Erichsen: beides hat mich dazu inspiriert ich habe das auch folgendermaßen gemacht ich habe meine mitarbeiter mit ins Boot geholt ich habe das
[00:07:00] Erich Erichsen: basisdemokratisch entscheiden lassen weiß ja nichts für dich als Chef sagt ey das wollen wir mal machen müssen wir dann ganz tolle ich finde ihn ganz tolle Idee und die Mitarbeiter stehen nicht dazu oder die können sich das nicht vorstellen also du musst diese Vision noch mit den Leuten teilen und wir haben dann einen Kanzlei Leitfaden entwickelt und auch Zeitfresser
[00:07:16] Erich Erichsen: erfasst und auch eliminiert jetzt schon in diesem Jahr und es ist erstaunlich was dabei rauskommt also wenn jetzt sich mit aber dass ich auch mal selber persönlich schonungslos mit ihrem Arbeitsrhythmus auseinandersetzt
[00:07:27] Erich Erichsen: der macht wieder einen Mitarbeiter auch offen im Team nicht nur 44 also viel und dafür Augen dass er
[00:07:35] Erich Erichsen: jede Stunde ungefähr zehn Minuten bei Bild online reinguckt was Sport macht was die Welt macht und ich das auf 8 Stunden rechnen sind das 80 Minuten für Bild online ja.
[00:07:45] Erich Erichsen: Ey das kann er doch um 13 Uhr zu Hause machen ist doch viel geiler.
[00:07:48] Erich Erichsen: In meiner Freizeit da kann sie mir auseinandersetzen und er hat einfach mehr Zeit für sich und seine Familie oder alle haben mehr Zeit für ihre Familie also haben wir diese Zeitfresser persönlich eliminiert ich selber auch viele Zeitfresser als ich die mich da überhaupt nicht aus ja
[00:08:01] Erich Erichsen: und wir haben diesen Leitfaden erarbeitet und ich habe immer wieder mich mit dem Thema beschäftigt ich habe z.b. eine gesamte Familie aus der Apple familienfreigabe rausgeschmissen
[00:08:09] Erich Erichsen: und meine Mitarbeiter eingeladen in die familienfreigabe weil die an allen meinen die sollte sollten alle an meinen Büchern partizipieren die ich in meinem.
[00:08:18] Erich Erichsen: Guckst du aber ja.
[00:08:20] Erich Erichsen: Das heißt ich will auf Augenhöhe mit den Arbeiten das heißt die haben die genau die gleiche Verpflichtung gehabt wie ich sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und mussten alle,
[00:08:28] Erich Erichsen: und das sage ich auch die mussten alle die Bücher hören.
[00:08:32] Erich Erichsen: Und lesen die ich dazu gelesen habe weil ich einfach möchte dass sie auf Augenhöhe uns begegnen und bei und beide Seiten wissen was auf uns zukommt
[00:08:40] Erich Erichsen: es wird nicht einfach und wir sind jetzt schon in der Testphase wir haben also offiziell ist der Start 1.FC 20 ist einfach ein schönes Datum ich sag mal erst erste 25 Jahre für die Woche für das Thema noch ein bisschen geiler gewesen aber
[00:08:53] Erich Erichsen: und Jahre wollte nicht mehr warten.
[00:08:54] Claas: Ja jetzt ja die 21 Stunden Woche durch 20.
[00:08:57] Erich Erichsen: Ja
[00:08:57] Erich Erichsen: genau aber das ist warum ja und warum gerade 25 und nicht 20 oder nicht 30 weil ich einfach meine das 30 zu viel Arbeit ist und zu wenig Freizeit übrig bleibt und 20 ist definitiv zu wenig Arbeit
[00:09:08] Erich Erichsen: in der Zeit ist nicht schaffbar und der Klassiker ist ja morgens 8 Uhr bis 13 Uhr die meisten Unternehmen haben 8 bis 13 Uhr dann ist mir das Pause ich heißt die Mitarbeiter gewinnen ja einmal drei Stunden Arbeitszeit am Nachmittag an Freizeit und die eine Stunde
[00:09:21] Erich Erichsen: Mittagspause die ja nicht mehr genommen wird jetzt darf ich schon die haben uns ja beim Digicam das erste Mal kennengelernt habe ich eine sehr
[00:09:31] Erich Erichsen: interessante und sehr stark frequentierte die ist ja schon gehalten und die hat ja da wird doch das ganze auch letztendlich losgetreten und
[00:09:40] Erich Erichsen: ähm ich pack ich habe ja bisher mehrere Vorträge zu dem Thema gehalten und ja immer nur aus dem.
[00:09:45] Erich Erichsen: Wollen heraus und gar nicht jetzt so eine richtige Breite Erfahrung da mehrere Monate und da kommen auch viele kritische Fragen und die Fragen sind auch oft in dem Bezug.
[00:09:56] Erich Erichsen: So gestellt worden das gesagt wird ja also einmal ist ja acht Stunden mehr Arbeitszeit und 5 Stunden ist ja auch eine Arbeitszeit ja das ist richtig aber.
[00:10:05] Erich Erichsen: Wir arbeiten effektiv nach Leistungen in 5 stunden das Problem ist ja immer dass dass ich heute,
[00:10:15] Erich Erichsen: kann das Arbeitszeitgesetz oder das Arbeitsgesetz Aufschrei aufschlagen da wird geredet von Arbeitszeit gleich Arbeitsentgelt.
[00:10:22] Erich Erichsen: Das bedeutet ich bekomme ein Geld fürs absetzen im eines Tages jetzt war provokativ gesagt ja und wenn
[00:10:29] Erich Erichsen: ich mir mal überlegen wo kommt denn überhaupt eine Arbeitszeit her also eine 8 Stunden Woche
[00:10:35] Erich Erichsen: das wissen ja die wenigsten eigentlich gar nicht die reden ja mal über irgendwas wovon sie gar keine Ahnung haben also setz dich ja keiner mehr auseinander der 8 Stunden Tag ist in Australien 854 als erstes Land weltweit implementiert worden wir wissen heute alle dass die Australier einen ganz anderen Bezug zur Arbeit habe und zu ihrem Leben also die leben die wirkliche one Balance ja,
[00:10:54] Erich Erichsen: ich immer Work-Life-Balance live Wirbel ist alles scheiße,
[00:10:57] Erich Erichsen: one life balance das ist der entscheidende Faktor ich muss mit meinem Job mit meiner Familie mit meinem Leben in Einklang sein und dann kann ich dich sicherlich auch mal im Momenten
[00:11:06] Erich Erichsen: die heiße Phasen haben die die ist auch bei uns in der Steuerberatung gibt kann ich auch sicherlich mal zwölf Stunden arbeiten weil es gerade sein muss ja.
[00:11:15] Erich Erichsen: Des passt aber in mein Gesamtbild rein aber es muss ja gut sein das Gebild und die Australier haben,
[00:11:21] Erich Erichsen: ganz relativ perfektioniert da fängt der Tag erst um 9:30 Uhr ur an 80% aller Australier lieben an mehrern an Küsten ja
[00:11:29] Erich Erichsen: die gehen auf dem oft morgen surfen am Strand die haben ganz andere Lebensgefühl na und er lasse Rheingans hat hat ein Jahr lang in Dürnten Australien studiert und der da dieses Lebensgefühl ehrlich implementiert und mitgenommen und gesagt er da sie hetzen ist das ein ich habe dieses Lebensgefühl nicht und das müssen wir nicht implementieren und da gebe ich ihm auch völlig Recht und
[00:11:46] Erich Erichsen: Neuseeland folgte zwei Jahre später und wenn man sich dann mal überlegt 30 Jahre lang passierte in der Welt nichts mit der Arbeitszeit und der
[00:11:55] Erich Erichsen: hattest du scheiße in der Welt damals in der westliche Hemisphäre 1884 die denn die 8 Stunden Tag eingeführt haben das war Degussa.
[00:12:05] Erich Erichsen: Die gute alte Degussa gibt’s heute noch.
[00:12:07] Erich Erichsen: Edelmetallhändler früher wesentlich Wichtigeres Unternehmenssitz heute noch ist aber die haben die acht stunden eingeführt in Deutschland und als erstes Land in der westlichen Hemisphäre.
[00:12:18] Erich Erichsen: Die waren sozusagen Apple oder Google von heute,
[00:12:21] Erich Erichsen: Ja und und die hat das an richtig weit gebracht getreten breitgetreten hat diese Arbeitszeit an Henry Ford der erkannt hat dass man früher die Menschen 14-16 Stunden am Tag gearbeitet und die hat einfach erkannt das am Fließband einer 40 Stunden stehen kann,
[00:12:35] Erich Erichsen: das hält aber körperlich gar nicht aus und er hat noch eine These gehabt
[00:12:38] Erich Erichsen: er hat gesagt er hat schon damals sehr viel Geld bezahlt für seine Mitarbeiter mehr als sie an Automobilhersteller und andere Branche warum weil er wollte dass seine Mitarbeiter seine Autos kaufen warum wollte er das weil er wollte dass die mit den Autos rumfahren,
[00:12:50] Erich Erichsen: die Leute sehen was für Autos es gibt ja und Nachfrage erzeugt Nachfrage erzeugt Nachfrage das ist das Prinzip und wenn die 40 Stunden arbeiten haben die keine Zeit mehr mit dem Auto zu fahren
[00:13:00] Erich Erichsen: paar Stunden schon ja das ist der Hintergrund also er wollte dass sich das Auto leisten können und dann wollte dass sie das Auto besiegen.
[00:13:07] Erich Erichsen: Das ist irgend ganz entscheidende. Und Henry Ford war ja insoweit auch Visionär in diesem ganzen Thematiken,
[00:13:14] Erich Erichsen: der die Mama gefragt hat warum hat denn sich auf die Automobilbranche gestürzt hat und warum hat er Autos entwickelt und sagt er wenn man ihn gefragt hätte was die Menschen haben wollen damals dann hätten die gesagt ein schnelleres Herd.
[00:13:26] Erich Erichsen: Ja die können sich das nicht vorstellen und wenn du mal also diese haben ja viele alte Gedanken geht also Jahrzehnte bei uns festgesetzt sind
[00:13:34] Erich Erichsen: ist die sich lösen und wenn man sich mal überlegt als die erste Eisenbahnstrecke von Fürth nach Nürnberg öffnet worden ist und der Zug sollte 30 kmh fahren da haben die Menschen gesagt Wissenschaftler das hält der menschliche Körper nicht aus.
[00:13:45] Erich Erichsen: Das wäre nicht möglich so schnell zu fahren heute fahren wir auf der Autobahn 300 dann wenn wir es können und aufpassen Auto dazu haben er und wir sterben nicht dabei außer
[00:13:55] Erich Erichsen: ein Reh läuft über die Straße dann ist Feierabend ich will einfach damit sagen wir sind oft in unseren Gedanken festgezogen lösen uns nicht davon und ich finde einfach auch und ich beziehe das jetzt mal ganz klar auf Deutschland wir trauen uns nichts mehr,
[00:14:08] Erich Erichsen: wo ist denn unser Erfindergeist gibt die man sich mal die Jahrhundertwende anguckt die meisten Erfindungen im medizinischen Bereich im technischen Bereich sind deutsche Erfindung gewesen.
[00:14:18] Erich Erichsen: Die Deutschen haben die Welt erfunden oder medizinisch Sauerbruch
[00:14:23] Erich Erichsen: Marie Curie und wie sie alle heißen also der sind so viele Wissenschaftler die viel gemacht habe und heute habe ich das Gefühl passiert da nicht mehr so viel.
[00:14:32] Erich Erichsen: Gut in die den 8 Stunden Arbeitstag wann ist der denn in Deutschland chatten Gesetz festgeschrieben worden erst 1918 nach dem Ersten Weltkrieg mit den Sozialdemokraten Arbeitgeber und Arbeitnehmer verwenden
[00:14:41] Erich Erichsen: Bastian hundertundein Jahre Achtstundentag
[00:14:43] Erich Erichsen: aber die Arbeitszeit hat sich doch geändert oder das Arbeiten zu sichert sich geändert wir sind der digitalen Welt angekommen sind in der digitale Revolution wir haben Revolution 4.0 Industrie LG.
[00:14:54] Erich Erichsen: Ja und das befasst uns doch als Kind schon als wenn wir geboren werden werden wir digitalisiert.
[00:15:01] Erich Erichsen: Und wenn ich die industrielle Revolution 1.0 sie mit Dampfmaschinen da hat das hauptsächlich betroffen den Fabrikanten der sie gekauft hat.
[00:15:08] Erich Erichsen: Den Arbeitnehmer die sie bedienen musste und als dritte Position die Bevölkerung die elektrizitäts irrt wurde dadurch ja aber das war ja sehr beschränkt.
[00:15:17] Erich Erichsen: Und es hat denn jeder gehabt und heute betrifft Digitalisierung jeden und ich bin auf der ganz festen Meinung die Digitalisierung ist
[00:15:24] Erich Erichsen: unabdingbar für eine 25 Stunden Woche um die zu implementieren und will mich jetzt viele Berater für verrückt halten mögen das sollen sie gerne tun ja aber einzige klar wir Berater wir haben doch den strukturierten Arbeitsablauf,
[00:15:36] Erich Erichsen: perfektioniert Scheiß die haben jede Woche
[00:15:38] Erich Erichsen: jedes Quartal jeden Monat immer die gleiche Arbeit das heißt wir können wenn wir strukturiert arbeiten können wir ganz
[00:15:46] Erich Erichsen: sauber die Sachen abarbeiten in einem festen Rhythmus und wenn wir das schaffen dann können wir auch effektiver arbeiten oder können wir auch 25 Arbeit und ich bin sogar der Meinung dass hier in den 25 in ner schaffen werden.
[00:15:58] Erich Erichsen: In den 40 Stunden weil die Fokussierung einfach nur höre ist.
[00:16:03] Claas: Also du machst das ja so dass oder geplant ist es jetzt wenn du bei den großen Staat hast jetzt zum Jahresbeginn dass es dann halt mit dem sogenannten vollen Lohnausgleich ist ne also es gibt das gleiche Gehalt sie brauchen aber halt nur noch 25 stunden.
[00:16:17] Claas: Bei dir sein in der Hoffnung.
[00:16:20] Claas: Dass man einfach in der Zeit ordentlich ran Haut und gar nicht so die Verlegenheit aufkommt dass man mal 20 Minuten aus dem Fenster start oder oder einfach Zeit vertrödelt.
[00:16:32] Claas: Fummeln muss oder nicht mehr so kann oder.
[00:16:35] Erich Erichsen: Ja ist das das ist so das Ziel und das ist natürlich auch anstrengend und jetzt ist die große Frage was ist mit der sozialen Bindung eines 8 Stunden Tages.
[00:16:44] Erich Erichsen: Kaffeeküche Teeküche private Gespräche soziale Medien das sind ja alles die Zeitfresser die uns ja enorm.
[00:16:51] Claas: Eins bis zwei können sie sich ja gerne auf einen Kaffee bei dir noch hinsetzen oder ich meine.
[00:16:55] Erich Erichsen: Genau z.b. das oder was wir auch machen das nach war heute schon wir gehen mit den Mitarbeitern gehe ich 1 bis 2 Woche essen und ich lade dir ein.
[00:17:05] Erich Erichsen: Nach 13 Uhr jetzt ist nächsten Jahr geplant der Mittwoch der feste Tag ab 13 Uhr,
[00:17:12] Erich Erichsen: kochen wir bauen eine neue Küche ein dass wir auch richtig kochen können also gemeinsam kochen oder auch irgend einsam essen gehen und in diesen eineinhalb Stunden halt dieses soziale aufzuholen und dass wir halt auch haben
[00:17:25] Erich Erichsen: wir haben Freitags immer wie eine große Teambesprechung die immer so eine halbe dreiviertel Stunde.
[00:17:31] Erich Erichsen: Bisher und im dass wir machen wir heute auch immer noch so und das wird auch weiterhin so sein und die ist auch mal Fehler in der Viertelstunde zu Ende aber wir eine gute Woche hatten und die haben von Montag bis Donnerstag gut gearbeitet
[00:17:43] Erich Erichsen: ja gut dann sag ja zu meiner Mitarbeitern Menschen komm geh mal rüber zu Rewe und hole man Kilo Mett hole Zwiebel hole Brötchen oder machen wir mal Friday von Matt ja
[00:17:53] Erich Erichsen: das machen wir gerne freitags und jetzt sitzen wir mal da zwei Stunden zusammen oder unterhalten es privat oder auch entwickeln Ideen für die Kanzlei oder die Mitarbeiter haben Ideen für die Kanzlei,
[00:18:01] Erich Erichsen: auf die ich noch nicht gekommen bin und das ist auch Arbeitszeiten dass es auch soziale Zeit und das bindet und eins ist ganz klar meine Mitarbeiter sind so unter Strom zu dem Thema positiv die sind so hohl.
[00:18:14] Erich Erichsen: Begeistert.
[00:18:16] Erich Erichsen: Ja also die sind richtig richtig heiß drauf und ich bin eigentlich derjenige der letzten Wochen Güstrow gelaufen sind was er mit Stolz schaffen das wirklich meinte weg kriegen das hin und meine Mutter sagen ja gleich an wenn das und dass meine Mareike hat auch ein Gleichnis Beispiel ist ja lieb vorgelebt hat oder immer noch verliebt seit einem Jahr das hat funktioniert und meine Mitarbeiter sind einfach
[00:18:34] Erich Erichsen: ähm wir sind da die erste kannst du einen Deutschland Steuer im Steuerbereich die das so macht und das ist das ganz Besonderes ich glaube sogar dass es ein Stück weit im Saronischen
[00:18:44] Erich Erichsen: was historisches was ganz andere ob das andere Kanzleien umsetzen oder auch machen oder ob sie überhaupt das mindset dafür haben gedanklich
[00:18:52] Erich Erichsen: ja das sei mal dahingestellt aber meine Mitarbeiter sind be proud ja also die die sind.
[00:18:58] Erich Erichsen: One company sind wir ja also wir sind ein Team und das merkst Du ganz klar hier hier ist
[00:19:03] Erich Erichsen: breites Wissen breit aufgestellt und dann passt schon Erstaunliches über die sozialen Medien des Interview DATEV Blog und das ist überall eingestellt worden in bei Twitter bei instagram und bei LinkedIn und Xing also ich das Telefon steht ja
[00:19:17] Erich Erichsen: jetzt habe ich keine mehr still ich bekomme so viele Anfragen zu dem Thema und ich habe jetzt.
[00:19:22] Erich Erichsen: Info vor zwei Wochen eine Vortragsveranstaltung gehabt mit meinem DATEV Lösungspartner schon mal 300 das Hamburg da mehr also auch Mitarbeiter motiviert oder,
[00:19:32] Erich Erichsen: kannst du ein aber wo die wird die Digitalisierung überzugehen oder auch die die stecken geblieben sind und nicht weiter kommen dass die also ein bisschen im motiviert werden das habe ich mit dem Daniel Grünke dem Geschäftsführer macht im Teamteaching und es war schon ganz witzig das denn zu Latif
[00:19:45] Erich Erichsen: zum Ende der Veranstaltung eine Steuerberatung fragte ja sagen Sie mal ehrlich wann erziehen sie letztmals würde ich Funktion Woche,
[00:19:51] Erich Erichsen: Sauna ich werde es drauf gekommen ich habe gut dass ihr schon ansprechen ne und dann habe ich ein bisschen erzählt und sagt sie ja eins kann ihn ganz klar sagen eher wir haben etliche Mitarbeiter und ich ganz ehrlich sie sind permanentes Gesprächsthema WhatsApp Kanzlei
[00:20:03] Erich Erichsen: alle reden von ihre Erichsen und der Freund sein schon Woche also das ist schon irre was das für eine für eine Welle geschoben hat das Thema das ist schon.
[00:20:12] Erich Erichsen: Fasziniert hätte ich so selber auch nicht erwartet und was für mich in ganz tolle toller Termin war das war der
[00:20:19] Erich Erichsen: das war im beim lutherischen Festival von dem Daniel terwersche da habe ich mich.
[00:20:27] Erich Erichsen: Am Vortag vor dem Festival in Bielefeld mit dem lasse Rheingans getroffen und die haben uns.
[00:20:34] Erich Erichsen: Zweieinhalb Stunden unterhalten hat in der Stunde es wird für mich vorgesehen ich war schon bisschen früher da und dann hat er mich ganz schon meine Kanzlei oder an die Agentur kommen und dann hat er halt die nachfolgende Termine alles verschoben dir hatte
[00:20:46] Erich Erichsen: weil wir uns so gut unterhalten haben wirst jemals einfach spannend war mit jemand drüber zu reden das implementiert hatte das seit zwei Jahren live lebt und welche Probleme auch auftreten wird pro,
[00:20:56] Erich Erichsen: treten Probleme auf der denkt man gar nicht dran die haben jüngere Mitarbeiter 21 Jahre alt der kam irgendwann nachher nur noch die motiviert zur Arbeit da mal gesagt dass mit dem los der hat sich.
[00:21:06] Erich Erichsen: Über Freizeit also der hat
[00:21:08] Erich Erichsen: zu viel Freizeit gehabt hat also zu viele Projekte gemacht in seiner Freizeit da hat sich also sozusagen mit freier Zeit und Freunden treffen und vielschichtigen sportlich kiten.
[00:21:18] Erich Erichsen: Hat er sich sozusagen weggebeamt ja und war ausgelaugt
[00:21:22] Erich Erichsen: aber im privaten Bereich nicht im beruflichen Bereich wir mussten erstmal wieder klar machen ja also das ist auch was diese Freizeit muss man auch.
[00:21:30] Erich Erichsen: Dosieren und einteilen und ich glaube ganz wichtig ist einfach dass man nicht anfängt
[00:21:34] Erich Erichsen: 33 Sportarten anzufangen übertrieben und den Freundeskreis zu verdreifachen sondern dass man einfach auch mal auf dem Sofa sitzt oder einfach mal irgendwo an der Elbe spazieren geht und die Gedanken laufen lässt und einfach nichts macht oder einfach mal zwei stunden sich Namen das hinlegt,
[00:21:48] Erich Erichsen: und in Müller Stunde hält und einfach mal schläft
[00:21:51] Erich Erichsen: was ist auch Freizeit das ist für den Körper ja auch wichtig und man muss damit umgehen können das muss jeder für sich finden wo er da den Weg findet.
[00:22:00] Claas: Ja okay aber noch so ein paar organisatorische Sachen über Erreichbarkeit der Kanzlei sagt man ja auch mal.
[00:22:06] Erich Erichsen: Ja also Erreichbarkeit der Kanzlei.
[00:22:08] Claas: Da sagt man ja auch mal man sollte zwischen zu den normalen Bürozeiten erreichbar sein wie macht ihr das jetzt wenn ja.
[00:22:14] Erich Erichsen: Also wir sind generell erreichbar zwischen 8 Uhr und 13 Uhr und wir haben auch die meisten Telefon fertig tatsächlich in den fünf Stunden am Vormittag wir haben über wie eine Kommunikation mit dem anderen per E-Mail.
[00:22:26] Erich Erichsen: Wir haben es jetzt so gelöst dass der grundsätzlich erstmal alle E-Mail-Benachrichtigungen über Outlook abgestellt haben dass die die lenkt nur von der Arbeit ab
[00:22:33] Erich Erichsen: wir haben mittelfeste E-Mail Kontrollzeit zuzusagen E-Mails werden von 8 Uhr bis 8:15 Uhr priorisiert.
[00:22:40] Erich Erichsen: Und schon beantwortet was beantwortet werden kann und der Rest der müssen um aufwendiger ist im Laufe des Vormittags und dann haben wir von 8:15 Uhr bis 8:30 Uhr täglich istent ab
[00:22:51] Erich Erichsen: da wo wir im Bett liegen in der maximal Viertelstunde im Stehen auch ganz klar wie schon sagt Standup im stakkatoartige Ton,
[00:23:00] Erich Erichsen: Probleme lösen oder auch Hilfe anfordern von einem Kollegen.
[00:23:04] Erich Erichsen: Oder von mir wird angefordert von meinen Mitarbeitern und haben wir vier Stunden richtige Arbeitszeit zum Arbeiten und dann wird noch mal von 12 Uhr dreißig Uhr bis um 13 Uhr auch noch mal wieder E-Mails priorisiert und beantwortet die dann im Laufe des Vogel hast du auf
[00:23:17] Erich Erichsen: taucht sind und das klappt ganz gut und dann haben wir uns einfach mal zehn Gesetze gesagt wir schreiben einfach mal alle Telefonate auf diese an anmachen da haben
[00:23:24] Erich Erichsen: über längeren Zeitraum und das haben wir von Anfang bis Ende Oktober gemacht und da das herausgekommen dass wir im Durchschnitt drei Telefonate am Nachmittag haben.
[00:23:34] Erich Erichsen: Also eher untergeordnete Rolle ich habe jetzt ein weiteres im iPhone besorgt
[00:23:39] Erich Erichsen: mit der sogenannten Hotline-Nummer ab Januar wird ab 13 Uhr das Telefon umgeleitet für zwei Monate lang auf diese Hotline Nummer und die damit aber da muss das wöchentlich.
[00:23:51] Erich Erichsen: Reihum mitnehmen inklusive mir als Chef auch,
[00:23:54] Erich Erichsen: und da kann man ziemlich die telefonische Erreichbarkeit am Nachmittag gewährleisten bis ich das bis die Mandanten sich darauf dran gewöhnt habe das am Nachmittag hier keiner mehr ist.
[00:24:02] Erich Erichsen: Die und dann ab dem dritten Monat wird das so gemacht dass auf den AB dieselben Handynummer besprochen wird
[00:24:09] Erich Erichsen: und die gilt dann das tatsächliche Notfallnummer also wenn wirklich irgendwas brennt und die Steuerfahndung hier vor der Tür steht oder weil andere Dinge sind dann kann diese Notfallnummer anrufen werden und dann kommt halt jemand
[00:24:19] Erich Erichsen: ich oder einer meiner Mitarbeiter und das Telefon wird dann auch wirklich weitergegeben letztendlich über Handwerker denn im Notfall Hotline hat.
[00:24:27] Erich Erichsen: Er ist auch jeder mal dran und muss das Telefon mitnehmen und das wird ganz gut klappen glaube ich,
[00:24:33] Erich Erichsen: terminliches so ich ja freitags habe ich immer nur bis 13 Uhr gearbeitet montags ist mein Schicksal fester Tag wo ich in ab 13 Uhr ein i never Termine nehmen werde,
[00:24:42] Erich Erichsen: Dienstag Mittwoch Donnerstag ist er noch für Mann dann nachmittags reserviert
[00:24:46] Erich Erichsen: und zwar jeder kann ja nicht immer zwischen 8 Uhr und 13 Uhr und da wird es dann so sein dass wir das was versuchen die
[00:24:53] Erich Erichsen: Termine zu kanalisieren also wenn Termine vereinbart werden für ein Tag als Beispiel Dienstag und Nachfolge Termine für andere Mandate komm rein dafür Schule dia laufen Dienstag oder auf Mittwoch auf Donnerstag zu legen dass die Woche nicht so zersprengt wert und
[00:25:06] Erich Erichsen: jetzt bin ich persönlich auch Termin habt ihr abends sind mit Mandanten um 8 Uhr mal wieder normal essen sosimi geschäftliche Termine da muss ich einsehen sagen früher habe ich immer durch gearbeitet bis zum 8 Uhr,
[00:25:15] Erich Erichsen: und dann war ich auch in diesen Termin nicht mehr so konzentriert und er unangenehm wirds dann wenn er wann dann das merkt dass man nicht mehr so richtig zugehört.
[00:25:23] Erich Erichsen: Heute wirst du so ich fahre nach Hause um 13 Uhr und fahre dann um 5:30 Uhr oder 6:30 Uhr wieder in die Kanzlei da habe ich aber fünf oder sechs Stunden Freizeit gehabt.
[00:25:33] Erich Erichsen: Rasenmähen zu meinem Hund rausgehen kann mich um meine Familie kümmern
[00:25:37] Erich Erichsen: kann man Hobbys frönen ich bin eine Juli digitale Kanzlei ich habe sogar eine digitale Carrerabahn auf dem Dachboden ja bei mir ist Digitalisierung Motto ja also und wird die habe ich schon lange nicht mehr gespielt und die muss jetzt mal wieder
[00:25:50] Erich Erichsen: gereinigt und entstaubt werden und mal wieder umgebaut werden und solche Themen und das freue ich mich schon riesig drauf ja das alles mal wieder machen zu können
[00:25:59] Erich Erichsen: und wir werden das sehen wie sich das entwickelt also ich habe keine Angst dass du das nicht schaffen,
[00:26:04] Erich Erichsen: ich glaube man muss den Willen haben man muss den Gedanken dafür haben und was ganz enorm wichtig ist dass man auch.
[00:26:12] Erich Erichsen: Erkennt und einzig dass wir sicherlich in einem Janne Teller haben werden warum denn wenn die Teller haben weil meine Mitarbeiter sichern.
[00:26:19] Claas: Hat gefragt.
[00:26:20] Erich Erichsen: Ja
[00:26:21] Erich Erichsen: weil meine Mitarbeiter sich an den fünf Stunden Tag gewöhnt haben also das ist ja mal das die Frage habe ich auch oft häufig gehabt ja das kann man nicht mehr gar nicht vorstellen das geht ja einfach nur Umgewöhnung umbum Rhythmen ja also ist ein mattiert und 2014 die Studie rausgebracht.
[00:26:35] Erich Erichsen: Die empirisch belegt hat dass der Mensch zwischen 21 und 250 Tagen benötigt um sich an eine Sache zu gewöhnen und die in sein.
[00:26:44] Erich Erichsen: Flussbereich in der Lebenslust Bereich Einzug führen und 21 Tage sind einfache
[00:26:50] Erich Erichsen: Dinge wie z.b. in Fahrtenbuch zu führen oder solche Geschichten wenn man beim steuerlichen gereicht Bleibt und 250 Tage brauche ich vielleicht irgendwie ein bisschen 54 zu verstehen ja
[00:27:00] Erich Erichsen: ist mit dem komplexer und der Durchschnitt liegt bei 66 Tagen und ich glaube diese Arbeitsprozess ich glaube wir brauchen vielleicht,
[00:27:06] Erich Erichsen: 2 Monate 3 Monate dann haben wir das implementiert dann haben wir das aber nach einem Jahr haben uns dran gewöhnen und dann ist natürlich die Gefahr da dass man in den acht Stunden Rhythmus sie da verfällt,
[00:27:16] Erich Erichsen: und da muss man natürlich mal wieder gegen arbeiten das ist doch ganz interessant dass der lasse Rheingans gesagt hat ist es ja nicht so wenn der jetzt viel zu tun haben dass wir immer komplett bei 5 Stunden bleiben,
[00:27:25] Erich Erichsen: ich bin jetzt einen Abschluss fertig muss der muss auch mal der eine Mitarbeiter bis um 15 Uhr bleiben wir bis um 16 Uhr
[00:27:31] Erich Erichsen: wenn wir sind ein kleines Team mit fünf Leuten wenn einer jetzt längere Zeit ausfällt du muss ich mal überlegen wir haben dieses Jahr 18 krankheitswochen gehabt von zwei Mitarbeitern.
[00:27:40] Erich Erichsen: Bei 5 Leuten und wir haben trotzdem alles geschafft das zu implementieren,
[00:27:45] Erich Erichsen: wir haben keinen einzigen Fall Einkommensteuer oder Bilanz 2018 mehr offen wir sind
[00:27:51] Erich Erichsen: ich gucke heute den letzten Fall nach wir sind bei Null wir gehen also glatt ins neue Jahr ich will nur sagen
[00:27:57] Erich Erichsen: das ist dank Digitalisierung schon möglich kam Prozesse gut definiert und gut ab arbeitet ja man muss das aber auch im vom Kopf her wollen und da muss man immer dran arbeiten und da lasse Rheingans erzählte
[00:28:09] Erich Erichsen: es fing an das Eine Mitarbeitern Mama länger arbeitete weil sie ein Projekt nicht zu Ende schaffte und das hat die anderen infiziert und die haben dann auch angefangen länger zu arbeiten
[00:28:18] Erich Erichsen: das ist wie so ein Virus also man muss auch gegen diesen Virus arbeiten muss das sagen nee nee jetzt hast du das Projekt abgearbeitet jetzt gehst du mal wieder schon um 13 Uhr musste ich wieder in deine Spur bringen
[00:28:28] Erich Erichsen: konzentrier Dich wieder auf deinen auf deinen auf deine Arbeit auf deinen Projekt was du gerade hast da muss man halt immer dran arbeiten das ist doch ein ewiger dauernder Prozess und ich glaube wenn man das mehrere Monate oder nachher ein zwei Jahre macht ich glaube dann ist es ja gut drin in dem Rhythmus dass man das gar nicht mehr anders kennt.
[00:28:45] Erich Erichsen: Und jetzt kommt natürlich viele Kollegen oder bin ich auch drauf angesprochen wollen die sagen da das ist ja super mache ich die 25 Stunden Woche dann schaffen wir das alles,
[00:28:52] Erich Erichsen: guten Abend sieht die andere schon einmal oben zusätzlich obendrauf und nie mehr Mandate an der ist mein Prophet noch höher ja.
[00:28:59] Erich Erichsen: Da sind ja sind ja meine Kollegen Teile echt sehr auf sich bezogen und fixiert was ihre maximale Gewinnoptimierung angeht ich muss dir ganz ehrlich sagen ich möchte dass es meine mitarbeiter gut geht,
[00:29:09] Erich Erichsen: ja ich möchte das.
[00:29:11] Claas: Dann könnt ihr doch schon die hauen 5 Stunden ran und und drei Stunden gucken was ich also.
[00:29:16] Erich Erichsen: Genau ne so und ich will halt dass meine Mitarbeiter sich gut
[00:29:18] Erich Erichsen: für meine Mitarbeiter haben auch viele Buddhisten Leben bei ihrem alten iPhone alle zwei Jahre neues iPhone haben iPad pro meine mitarbeiter allen Firmenwagen ich bin hier am in den Elbvororten am Rand von hamburg ich habe natürlich auch die Konkurrenz in Hamburg die sehr gut bezahlt ja als heiß,
[00:29:34] Erich Erichsen: ich habe mir schon irgendwo Monaten in einer anderen Headhunter Anruf bei Mitarbeitern die dann Anfragen und da Angebote raushauen
[00:29:41] Erich Erichsen: wo ich denn als kleine Kanzlei geschwungen er meine Probleme habe.
[00:29:45] Claas: Also ich hätte das Modell dann ja anders gemacht also anstatt dass ich den dann wieder acht stunden auf Brumme und sie schneller arbeiten müssen und ich doppelt und dreifach verdienen hätte ich gesagt ich mache eine Frühschicht und eine Spätschicht also ich schaffe mir noch mal die gleiche Anzahl.
[00:30:00] Claas: Gestellten Antrag und dann habe ich eine Frühschicht und eine Spätschicht.
[00:30:04] Erich Erichsen: Das ist eine gute Idee das ist eine gute Idee und ähm ich sage jetzt mal wenn wir ein größeres Team sind dann hätte ich z.b. keine Problem zu sagen.
[00:30:14] Erich Erichsen: Der eine Blockade des von 8 Uhr bis 13 Uhr unter anderem von 10 Uhr bis 15 Uhr meinetwegen welche noch von 12 Uhr bis 17 Uhr oder von 15 Uhr bis 20 Uhr das ist mir egal wann die Arbeit gemacht wird muss wir sind halt ein kleines Team ich kann das tv auseinanderreißen das ist das Problem.
[00:30:28] Erich Erichsen: STB muss bei 5 Leuten muss zusammen sein morgens ja ich habe ein Mitarbeiter wäre würde liebend gern erst um 10 Uhr anfangen ich bin gerade im Innern
[00:30:35] Erich Erichsen: innerhalb handlungsphasen mit der Kanzlei die wohl übernehmen werde und dann hatten wir so eine kritische Größe von 10-12 Leuten und dann würde ich das auch frei stellen und würde Teams anbieten zu sagen ob sie arbeitet in anderen Phasen wo ihre Lebensplanung euch besser
[00:30:49] Erich Erichsen: hast du ja besser mit klar kommt ne ich finde grundsätzlich 8 bis 13 Uhr charmant weil wenn ich jetzt schicke um 12 Uhr anfangen das mache ich denn ich schlafe erstmal bis um 10 Uhr bis um 10:30 Uhr vielleicht,
[00:31:01] Erich Erichsen: ja der bleibt nicht mehr so viel Freizeit übrig die ich irgendwie nutzen kann,
[00:31:05] Erich Erichsen: die habe ich die verschlafen letztendlich aber wenn ich von 8 Uhr bis 13 Uhr arbeitet dann habe ich ja effektiv
[00:31:11] Erich Erichsen: bis zum Abend hin 6 Stunden oder 5 Stunden die ich für mich privat nutzen kann für Freizeitaktivitäten für die Familie für neue Hobbys oder fehlt auch für eigene Fortbildung in anderen Bereichen
[00:31:23] Erich Erichsen: andere Sprache lernen oder oder in der Digitalisierung fitter zu werden oder oder whatever ist da gibt’s ja so viele Themen das findet auch jeder mit aber dafür sich raus.
[00:31:33] Erich Erichsen: Aber wir sind da guter Dinge und ich finde es auch gut dass kritische Fragen kommen von Kollegen und meine mein Ziel ist letztendlich ich will für mich mehr Freizeit haben für meine Mitarbeiter wir wollen ein gutes Leben haben indem.
[00:31:48] Erich Erichsen: Mit allem im Einklang sind und ich ganz ehrlich nicht für die Branche ein bisschen aufrütteln ne also die so verstaubt unsere Branche das muss man ganz klar sagen überlegst es 50% aller Berater über 55 sind das ist ja schon erschreckend genug ja also.
[00:32:02] Erich Erichsen: Das ist schon ziemlich ziemlich heftig und wir sind halt sehr konservativ für hat die meisten Kollegen sind es zumindest und.
[00:32:11] Erich Erichsen: Da glaube ich kann man mal einfach frischen Wind reinbringen.
[00:32:14] Claas: Also deine Arbeitszeit soll auch auf 25 stunden rauslaufen.
[00:32:18] Erich Erichsen: Ja genau.
[00:32:19] Claas: Bist du das schon.
[00:32:21] Erich Erichsen: Ich bin da schon ja also ich habe ja Zeit mich um die 25 Stunde Woche zu kümmern und um meine ganze Vorträge und Projekte ich habe dieses Jahr 19.
[00:32:29] Claas: Erzählst du nicht dazu.
[00:32:30] Erich Erichsen: Doch das hielt ich mit dazu aber ich habe da die Zeit jetzt dafür also hätte ich jetzt diese digitalisierungsgrad nicht da hätte ich Zeit dafür nicht gehabt.
[00:32:38] Erich Erichsen: Ja und ich habe die Zeit dadurch ich kontrolliere natürlich ihr alles soweit aber meine mitarbeiter laufen durchweg alleine und die haben das im Griff
[00:32:47] Erich Erichsen: und die Prozesse sind halt gut definiert und
[00:32:50] Erich Erichsen: ich habe dadurch Zeit dass ich fehlt nicht immer die 25 Stunden Woche habe das ist mir auch bewusst als Chef das können auch mal 30 sein und das wird auch verschiedene Phasen geben glaube ich in einem Jahr wo man,
[00:33:01] Erich Erichsen: die hat was ich auf alle Fälle weiß weil wir jetzt heute
[00:33:04] Erich Erichsen: null Fehler haben für 2018 und im Januar neu starten das Fangen wir ja ganz anders an wir fangen ja nicht mit den alten 18 erzählen an im Januar und Februar um die fertig zu kriegen sondern wir fangen im Januar an wenn die Dezember Buchhaltung reinkommen mit digital von den ganzen Gewinner mit langen,
[00:33:20] Erich Erichsen: der machen wir gleich die Gewinnermittlung Mitchell ich ja also wir wir definieren das alles weiter vorne das heißt wir haben diesen permanenten Druck nicht mehr also die haben auch mal.
[00:33:28] Erich Erichsen: Vor fünf Jahren ihre lasst ihr habt die unterdrückt hat und dann haben wir beim Team als Junge was jetzt hauen wir mal im Monat oder sechs Wochen jeden Samstag mal durch.
[00:33:39] Erich Erichsen: Von morgens bis abends und arbeiten das mal alles ab ja und dann haben wir diesen diesen diesen diesen diesen riesigen Ballast,
[00:33:48] Erich Erichsen: runter gehabt und heute ist es zu möchte so weil wir betreuen relativ viele Einkaufs schon mal da hatte die anderen ja mit ihren Erklärung zu uns kommen von ganz simpel bis recht komplex und bei uns ist so dass du eine Steuerrechnung wenn alle Unterlagen vorliegen.
[00:34:00] Erich Erichsen: Ist es vom Eingang bis zur Endbearbeitung dauert es 48 Stunden.
[00:34:05] Erich Erichsen: Na as hast also in allen Bereichen wir uns optimiert und und das macht auch
[00:34:11] Erich Erichsen: die Arbeit entspannter wir mehr gar keine Akten mehr im Büro wir noch alle Handakten digitalisiert wir haben leere Schreibtische und
[00:34:18] Erich Erichsen: dass das macht den Kopf auch freier für die Mitarbeiter die fühlen sich nicht so Papier belastet auch.
[00:34:26] Erich Erichsen: Und ich habe letztes Jahr im Sommer ungefähr 500 leere Leitz Ordner in die Müllverbrennung gebracht Ja und als ich die letzte Fuhre dahin gefahren habt.
[00:34:34] Erich Erichsen: Claas dass das so ein geiles Gefühl.
[00:34:36] Claas: Ja das höre ich ab.
[00:34:38] Erich Erichsen: Palast der Meere von der Schulter gefallen ist ja es einfach
[00:34:43] Erich Erichsen: toll also das ist einfach ein cooles Gefühl und du kannst ja dadurch auch und ich pauli weil ich viel unterwegs bin ich kann überall arbeiten ich habe mein DMS mir ist ja alles ich habe alles perfekt permanent
[00:34:53] Erich Erichsen: im Zugriff Schweizer 1 Monat in USA Mitte April bis Mitte Mai,
[00:34:57] Erich Erichsen: ich habe eine ganz ganz leider gemanagte USA ja okay dann sagte Anna leben oder will ich damit zutun haben aber mich stört es halt nicht im Grand Canyon in der Loge oder amarelli zu sitzen
[00:35:07] Erich Erichsen: Mit dem schönen Bier und die Sonne geht unter ich habe am iPad auf und beantworte mal kurz zwei Fragen vom Finanzamt was meine Mitarbeiter nicht konnten oder weil sie sich nicht sicher waren das weiß dann ja selber gemacht.
[00:35:18] Erich Erichsen: Und da bin ich ja mit durch ja und was war ich bin einer Montag wieder angefangen zu arbeiten nach vier Wochen und am Dienstag habe ich meinen mitarbeiter umziehen gesagt ist ja was ich habe wieder nur abgehen ich habe alles abgearbeitet.
[00:35:28] Erich Erichsen: Bin fertig ja so a das muss jeder für sich wissen wie er seinen Rhythmus findet das ist für mich ein entspannter Rhythmus und das Gefühl,
[00:35:36] Erich Erichsen: in der puren Natur zu setzen und das geile ist ja in USA man kennt das Land sagen was man will aber sobald bei Mercedes Zionist hast du Bomben wlan das hast du Deutschland überall
[00:35:45] Erich Erichsen: also das ist echt ein Problem manchmal
[00:35:47] Erich Erichsen: da hast du wirklich über ein letzter bist du mitten in der Wildnis in der Lodge was ich im Yosemite-Nationalpark oder im Sequoia waren wir drei Meter 50 Schnee ja also wir in der Weg alles mitgemacht und
[00:35:57] Erich Erichsen: du sitzt da mit deinem Laptop draußen oder besser gesagt mit dem iPad und hast ein schönes heinick in der Hand und denkst echt die geilsten das jetzt schreibst du mal eben für einen der tollen Natur
[00:36:06] Erich Erichsen: digital in Einspruch und das Ding ist erledigt also mich freut sowas also ich habe da Freude dran also das ist für mich ein gutes Gefühl und das alles führt dazu dass wir ein glaube ich für dieses Projekt gut gerüstet sind und das auch
[00:36:19] Erich Erichsen: schaffen können und und machen aber wie sagt ich behaupte nicht dass es auf jede Branche passt und ich behaupte auch nicht dass es einfach wird aber ich behaupte das funktioniert.
[00:36:27] Claas: Okay es ist eigentlich morgens leiser wenn ihr eure Arbeitszeit begonnen hat danach den nachdem Stan ab.
[00:36:33] Erich Erichsen: Ja wir sind nicht leiser wir sind nicht leiser es ist fast still.
[00:36:38] Erich Erichsen: Na also in dem ein Berufsfeld Musik gehört die beiden Damen die finde Musik ganz cool und die brauchen das für die Arbeit dass das einzige was du hörst ansonsten wirst du eigentlich nichts aus das Telefon klingeln.
[00:36:50] Erich Erichsen: Und ich habe auch mit dem an Tanja geredet ich habe mit meinem Mandanten vorher.
[00:36:53] Claas: An was haben die denn eigentlich so gesagt.
[00:36:55] Erich Erichsen: Ja ehrlich habe nicht einmal dann zu mir hat gesagt er ist ein Spinner,
[00:36:58] Erich Erichsen: oder Erich ich wäre bei dir gehen wenn du die vor uns haben schon Woche ein Fürst ja dir mal gesagt hättest dann mal mutig dass du mir kodi.de uneinig hast du recht.
[00:37:06] Erich Erichsen: Natürlich die Handwerker sagen auch wie bei mir klappt das nicht logisch klappt doch nicht du bist acht stunden fakturieren am Tag
[00:37:12] Erich Erichsen: da kann der letzte gar nicht sagen ich komme von 8 Uhr bis 13 Uhr und dann ist Feierabend ja erstmal geht die Heizung mich zwischen 8 und 13 Uhr kaputt sondern vielleicht auch erst 14 Uhr und zweitens müsstest du dann doppelt so viel Mitarbeiter einstellen was geschaffen
[00:37:24] Erich Erichsen: aber es gibt ja viele Beispiele also wie sagte der Eissturm in San Diego hat das eingeführt mit seinem stand-up-paddling-board Firma als erstes Unternehmen weltweit ich schon uns an sich schon über 110 Umsatz verfünffacht damit.
[00:37:37] Erich Erichsen: Nadi Stern zusatzherd diese stand-up-paddling-board,
[00:37:39] Erich Erichsen: und der hat auch ein Buch darüber geschrieben und ist auch sensationell Ja und in Schweden gibt es ein Autohaus und Toyota Werkstatt die haben auch ihren Umsatz vervielfacht und jetzt doppelt so viel Angestellte wie vorher
[00:37:53] Erich Erichsen: nicht weil sie in zwei Schichten arbeiten oder weil die Leistungen besser geworden ist die Reparaturleistung ist besser geworden
[00:38:00] Erich Erichsen: das weniger viel Reparatur Lüge ist im Auto aus der Werkstatt kommt Saft hat ja immer noch.
[00:38:06] Erich Erichsen: Ja der Kunde kommt wieder an das ist alles weg gefallen weil die einfach konzentrierter Fokus geht da gearbeitet haben ja und das hat sich rumgesprochen in der Region.
[00:38:14] Erich Erichsen: Gardianne alternativ hat in Schweden einen Pflegedienst in Göteborg ist eingeführt die sind gescheitert,
[00:38:20] Erich Erichsen: ja warum weil sie Personal einstellen mussten die Kosten sind aus dem Ruder gelaufen das geht indem Branche nicht na das behaupte ich auch nicht und das war das was die.
[00:38:29] Erich Erichsen: Das meine Kollegen oder auch was ich generell als Erfahrung mitgenommen habe in dieser Zeit und was ich auch mit lasse Rheingans direkt auch in dem Gespräch was er dabei herausgefunden haben das erstmal immer gesucht wird warum es nicht funktionieren könnte.
[00:38:41] Erich Erichsen: Es wird nicht mehr was probiert und ich arbeite sehr gerne mit mir Tassen und ich.
[00:38:47] Erich Erichsen: Sag doch auch mal stell dir vor es hat in Südengland und Cornwall an der klippenküste und unter euch ist das Wasser es rauscht es brodelt und es wir gehen mal davon aus dass tief genug ist um rein zu springen die meisten Leute die noch nicht mal einen Rand der Klippe ran weil ich es haben
[00:38:59] Erich Erichsen: und die die dran stehen machen sie die Hose und gehen wieder weg.
[00:39:02] Erich Erichsen: Aber ich springe die Klippe runter und nicht auch in dieses tiefe nasserein und der Körper bebt es prickelt das Herz rast es ist erfrischend und ich schieße raus und denke wie geil ist die 25 Stunden Woche das will ich immer haben.
[00:39:14] Erich Erichsen: Ja oder wie geil ist Digitalisierung das will ich immer haben also einfach mal machen und nicht immer nur nur Bedenkenträger sein ja.
[00:39:23] Erich Erichsen: Das Hemd unser gesamtes Land und unsere gesamte Branche dass wir immer nur Fehler suchen und Hemmnisse suchen warum es nicht funktionieren kann vielleicht um zu beruhigen mit für uns nicht damit auseinandersetzen ich weiß es nicht.
[00:39:35] Claas: Na ich weiß ja ich hatte noch zu den Gedanken des Status ja also als Chef bist du ja nur gut wenn du unter Dauerstress stehst sozusagen wenn du total gefragt bist willst du was gelten mach dich selten.
[00:39:48] Claas: Und dann kannst du heute Abend war heute wieder zwei Stunden oder was dass ich wahnsinnig werde nie auf ja und wenn du wenn du halt so locker was weg arbeitest unter 6 Stunden sagst du.
[00:40:00] Claas: Meine beste Arbeits und Energie Zeit liegt hinter mir ich könnte bleiben aber das wäre ehrlich gesagt wird Adel.
[00:40:11] Claas: Hab das auch so eine Status Frage ist dass man sagt nee also werden nur so wenig Arbeit hat er der will entweder nicht genug oder so.
[00:40:19] Erich Erichsen: Ja ich ich also dass du doch ein Thema sich mit ihm lasse Rheingans versprochen das war ihm Designagenturen Problem ist die mal wir kennen alle Werbeagentur und dass wir unsere Werbeagentur Vorstellung gerade wir hier in Hamburg sind die Hochburg der Werbeagenturen ja alleine im Schanzenviertel gibt’s doch einer Werbeagentur Anja.
[00:40:34] Erich Erichsen: Und und die großen kempertrautmann und Scholz and friends und Jung von Matt wir kennen sie alle die Werbeagenturen und ganz ehrlich bin jetzt mal ein bisschen bisschen ja
[00:40:47] Erich Erichsen: sarkastisch was erwarten wir von dem klassischen verba na ja ein zugekokst im kreativen Typen der in die 16 Stunden am Tag arbeitet und das erwartet auch.
[00:40:56] Claas: Bei die geniale Idee hat.
[00:40:57] Erich Erichsen: Genau und das erwartet der Kunde und das sagt lasse ist dass es teilweise sein Problem dass er gewisse Aufträge nicht bekommt,
[00:41:04] Erich Erichsen: weil die Kunden sich nicht vorstellen können dass sie die Geist gleiche Leistungen haben 5 Stunden Tag absolvieren weil die eigentlich genau die sind zugeguckt und Werber erwarten weil das in dem Bild so implementiert ist.
[00:41:16] Erich Erichsen: Was wir aufhaben von einer Branche und das ist das große Problem das musst du aufbrechen diese Kruste das ist ganz ganz schwierig.
[00:41:24] Claas: Ja gut aber das ist ja nur Star Beratung ehrlich das Problem da hat man mehr für die sedierten Berufsträger.
[00:41:31] Erich Erichsen: Ja ja genau sind und da gebe ich dir Recht für die definieren sich über die Arbeitszeit.
[00:41:36] Erich Erichsen: Na der wird das eigene Leistungsspektrum über die lange Arbeitszeit definiert ich habe eine 80 Stunden Woche damit bin ich vielleicht wichtig und und auch.
[00:41:47] Erich Erichsen: Schick mir Siri Mama dunton also ich bin erfolgreich damit ich habe viel zu tun wie er mir auch nicht wenig zu tun wenn ich überhaupt nicht behaupten und ist auch nicht so dass wir jetzt hier Personal Überschuss haben oder sowas das haben wir nicht.
[00:41:59] Erich Erichsen: Und.
[00:42:04] Erich Erichsen: Kein Mitarbeiter kann 8 Stunden vor der Leistung bringen das ist einfach die Faktur so das schafft keiner das schafft mal vier ich mal an einem Tag oder an zwei Tagen weil sein muss weil der fertig muss
[00:42:14] Erich Erichsen: aber ansonsten schafft es keiner ich habe ja auch Phase wo ich im Büro wenn ich viel zu tun habe wo ich um 3 Uhr im Büro bin nachts,
[00:42:21] Erich Erichsen: von 3 Uhr bis 8 Uhr das ist meine meine effektivste Phase warum weil er kommt kein Mitarbeiter fragt mich was da kommt kein Telefon rein ich habe absolut Ruhe und er kann ich aber auch irgendwie richtig was wegschaffen in der Zeit,
[00:42:33] Erich Erichsen: ja und da sind wir wieder bei dem.
[00:42:35] Erich Erichsen: Da haben wir ja die Ruhe okay wir haben immer noch das Telefon nebenbei aber wir haben halt jetzt am Vormittag diese Ruhe dafür und sagen wir machen das effektiv und arbeiten da stringent ab das Thema
[00:42:47] Erich Erichsen: und dann haben wir halt einfach diesen Freitag Gewinn und man darf diese gut ivation da Mitarbeiter nicht unterschätzen die dadurch im Unternehmen getragen wird,
[00:42:57] Erich Erichsen: lass die Leute einfach die kommen rein und sagen Alter 5 Stunden oder mich hier durch und das mache jetzt mal richtig hackengas mäßig jetzt aber dieses Mal gut ab und wir werden jetzt im Januar überall noch in den Bus timelines anbringen.
[00:43:09] Erich Erichsen: Wo die fünf Stunden hat optisch runterlaufen mit man immer wieder auch optisch daran erinnert wird das die hier jeden Tag um die fünf stunden kämpfen.
[00:43:17] Erich Erichsen: Na dass wir jeden Tag das haben das soll die nicht unter Druck setzen das soll die unterstützen.
[00:43:23] Claas: Na also ist schon eine Art von Trockner also.
[00:43:25] Erich Erichsen: Ja aber wie.
[00:43:27] Claas: Und mich schon bisschen Druck.
[00:43:29] Erich Erichsen: Ja und ohne ohne also das dass das ist ja auch jetzt hier kein Ponyhof ja es ist auch
[00:43:33] Erich Erichsen: kann keine Spaßveranstaltung das ist schon Druck und da muss ich schon fünf stumm konzentriert arbeiten und das ist ein ganzes Rabatten als wenn ich acht Stunden lang arbeite ja oder nein paar Stunden Tag sind auch viele soziale Dinge völlig in Ordnung dass die da stattfinden.
[00:43:45] Erich Erichsen: Aber wir machen halt was ich die Chance eingangs sagte die sozialen Sachen machen wenn anderen Bereich einfach und dann anderen Zeitfenstern und was ihr auch machen und wir machen jetzt immer Quartal saufen ja wie die anderen Portal richtig an ob Lampe geben.
[00:43:58] Erich Erichsen: Ja und dann gehen wir eigentlich coole Bar und dann hauen wir uns die Hucke voll und dann gibt’s da Sammeltaxi fahre nach Hause
[00:44:05] Erich Erichsen: Ja und ist morgen treffen uns dann wieder in der Kanzlei und habe nen tollen Abend gehabt und habe mal richtig so ich sagte mal die Sau rausgelassen,
[00:44:13] Erich Erichsen: so das ist auch wichtig für das für das Publikum also für das Mitarbeiter-Team dass das dass die wissen.
[00:44:22] Erich Erichsen: Wir sind ein Team gegönnt zusammen wir sind hier nicht nur eine Eier legen und Städte ja wie in so einem großen Hühnerhof sondern wir sind hier auch noch wir bleiben ja Menschen und wir bleiben ja auch habe ich auch Persönlichkeiten Alma persönliche Befindlichkeiten.
[00:44:34] Claas: Kannst also wie festgestellt dass bestimmte Arbeiten liegen bleiben.
[00:44:39] Erich Erichsen: Nein bleibt keiner arbeiten liegen nichts.
[00:44:42] Claas: Also ich bin ehrlich gesagt nicht so überrascht dass das funktioniert.
[00:44:48] Claas: Ich glaube jeder kennt das so und du kommst auch zur Arbeit und um drei Leute sind krank und eigentlich keine Chance dass das schafft aber es muss und dann geht’s so,
[00:44:58] Claas: und so ähnlich stelle ich mir das mit den fünf Stunden halt auch vor und wenn du halt keine Zeit zu verschenken hast weil deine Arbeitszeit vielleicht doch begrenzt ist und dass er auch durchaus in deinem Interesse ist und du
[00:45:09] Claas: hast du auch keine 14 Einbußen sozusagen
[00:45:12] Claas: dann klemmst du dich vielleicht ganz gerne dahinter dass das auch so so kommt und so ist ne also ich hatte auch schon Jobs wo ich fürs fürs absetzen bezahlt wurde kennt auch.
[00:45:21] Erich Erichsen: Ja kennt jeder.
[00:45:22] Claas: Und unsinnig ist.
[00:45:25] Erich Erichsen: Das macht total keinen Sinn also das ist dafür ist man muss sich erstmal auch in überlegen wir sind vielleicht sag ich mal durchschnittlich 83 Jahre auf diesem Planeten und die meiste Zeit verbringen wir mit der Arbeit.
[00:45:36] Erich Erichsen: Ja und auch in den Büro also mehr als mit unserer Familie verbringen wir hier im Büro also mit dem der komme ich erst Stunden Tag oder oder nach 40 oder 50 Stunden Woche
[00:45:46] Erich Erichsen: und ich finde wir müssen einfach diesen Freizeit Faktor mehr ins Leben rein bringen also müssen besser in Einklang bekommen weil wenn man sich erstmal im galaktischen kostenlos anguckt was für eine Zeitspanne wir hier sind ist nicht mal ein Wimpernschlag sind wir schon wieder weg.
[00:45:59] Erich Erichsen: Ja und ich finde die kurze Zeit die wir auf diesem Planeten leben müssen einfach effektiv nutzen und gut nutzen mit dem guten Leben und das ist.
[00:46:09] Erich Erichsen: Meine Intension dass ich und meine Mitarbeitern dieses Leben so dass wir das so gemeinsam gestalten dass wir uns gut damit fühlen dass wir alle nach Hause gehen sagen wir haben echt einen tollen Job wir haben gutes Team
[00:46:21] Erich Erichsen: und wir haben aber auch die Familie betreut und wir haben eigentlich keine sozialen Verluste erlitten oder sogar noch soziale Gewinne dazu bekommen.
[00:46:31] Claas: Genau jetzt loben wir noch mal die Steuerberatung weil es da halt möglich ist ne wie du es eingang gesagt hast. Du redest arbeiten diese Informationsverarbeitung und wenn man das vernünftig strukturiert.
[00:46:42] Claas: Die Prozesse definiert dann kann man da sehr sehr effizient arbeiten.
[00:46:47] Erich Erichsen: Ja genau und ich glaube wir sind gerade wir sind gerade prädestiniert dafür.
[00:46:53] Erich Erichsen: Wir sind prädestiniert dafür weil wir gerade genau diese strukturierte Arbeit haben und gerade im Rahmen dieser Digitalisierung die halt noch die doch.
[00:47:03] Erich Erichsen: Dezidierter geworden sind die Prozesse noch feiner noch kleiner noch schneller geworden sind ja das ist glaube ich der Vorteil die man hat und das muss man glaube ich so sehen.
[00:47:13] Claas: Super wie gesagt du warst im DATEV Blog haben sie dich interviewt das kommt natürlich alles in die schauen uns sowas bei Daniel terwersche Newton hast drüber gesprochen und DATEV die Pampers da drüber gesprochen.
[00:47:25] Claas: Welche Möglichkeiten wird es das Vorgespräch schmeißen erwähnt ich dachte.
[00:47:30] Claas: Maxxis öffentlich sein gibt es eine Möglichkeit dass ich mir das von dir ab gucke und du mir vielleicht ein bisschen dabei hilfst wenn ich so etwas einrichten will.
[00:47:37] Erich Erichsen: Ja also ich habe jetzt durch die große Resonanz gemerkt dass ich von vielen Leuten allein beim Digicam Barbie mehrere konkrete Anfragen bekommen wenn ich vs Werte habe im April ob ich da die Kanzlei zu dem Thema beraten kann
[00:47:50] Erich Erichsen: und da habe ich mich auch in deine Tasche schon über unterhalten das hatte ehrlich deine Zeit ist ja letztendlich endlich die du hast in der Woche und zwar 25 Stunden wenn Mama auf diese Stundenzahl,
[00:48:00] Erich Erichsen: Und festlegen und das kann ich alles gar nicht persönlich abarbeiten ja das klappt ja gar nicht muss ich mir ja trotzdem noch mal die Kanzlei kümmern das ist ja nicht so dass es ganz alleine läuft
[00:48:09] Erich Erichsen: ich werde hier im wir investieren haben ja noch mal richtig viel Geld in die Kanzlei neue Schreibtische 3 ISO Monitore also immer noch mal alles schickt jetzt alles Amy 20 Jahre alter ist im Jahre gekommen sind alles immer neu gemacht und wir haben ja ein Archiv und das brauchen wir gar nicht mehr.
[00:48:23] Erich Erichsen: Das heißt das halbe Archive zur Küche und funktioniert also die Küche wird vergrößert und der restliche Teil des Archivs wird ein Studio mit greenroom also komplette Technik und ich biete halt ab Februar an der Bina Reihe
[00:48:35] Erich Erichsen: zu dem Thema 25 Stunden Woche und generell alle möglichen steuerlichen Themen auch Webinar ein zur Digitalisierung
[00:48:42] Erich Erichsen: ich bin da auch jetzt vermehrt durch meine Kollegen voran da habe ich jetzt 19 Stück dieses Jahr gehalten 150 Kollegen beraten im Auftrag der DATEV
[00:48:50] Erich Erichsen: oder kriegt immer vermehrt Anfragen wo die Kollegen auch mich fragen sagen mit herrichten das alles toll was sie erzählen aber ich brauche eine Unterstützung dafür kriegst vereinigte back
[00:48:58] Erich Erichsen: und dass die dich halt alles an über der neue Technik die über deinstallieren und dann halt auch aus Augenmerk Webinar Reihe 25 Stunden Woche und dann wird das über face
[00:49:09] Erich Erichsen: beworben und ich glaube ich sowieso schon relativ bekannt in der Branche mittlerweile und wie du schon gesagt hast in einem relativ kurzen Zeitraum und der das möchte.
[00:49:18] Erich Erichsen: Der kann sich da gerne bei mir melden und den werde ich da aufnehmen auf die Liste und dann kann ich halt natürlich mehr Kollegen
[00:49:26] Erich Erichsen: bedienen soll alles selbst sondern Seminarreihe die denn irgendwie so um die 10 Stunden Leistungsinhalt umfasst wo denn zum Schluss einigen
[00:49:36] Erich Erichsen: am Ende ist am Ende der Seminarreihe also ein halbes Jahr nachdem diese vepina Reihe beendet worden ist.
[00:49:42] Erich Erichsen: Ein dreistündiger Termin in Hamburg ansteht wo wir uns in dem netten coolen Hotel treffen an der Location und einfach nach dem halben Jahr mal besprechen was ist draus geworden.
[00:49:51] Erich Erichsen: Ist das umgesetzt worden woran hat’s gehapert lohnsicherung gesetzt worden ist oder wenn es umgesetzt worden ist sie hat’s geklappt hat toll geklappt dass man sich also mit dieser Teilnehmerzahl noch mal zusammensetzt und einfach mal mit mir live das einfach mal in sumsum Meeting unserem Workshop
[00:50:07] Erich Erichsen: spricht und auch jetzt noch alle positive Erkenntnisse bekommen und ich nehme ich davon nicht aus
[00:50:12] Erich Erichsen: ich bin ja weitgehend vom perfekt sein entfernt ja und ich bin das ja auch toll wenn denn andere Leute das Implementieren und
[00:50:19] Erich Erichsen: andere Erfahrung haben als ich oder vier Zucker Erfahrung übernehmen kann von denen weil es anders gestaltet haben als die anderen Gedankengang hatten und das finde ich es auch sehr spannend da können glaube ich alle von profitieren und das
[00:50:31] Erich Erichsen: dätgen ab Februar angeboten.
[00:50:33] Claas: Super Kontakt zu dir kriegt man auch ganz einfach deine Link und alles kommt Kontaktdaten kommen die schauen ob es gibt noch ein Zimmer er.
[00:50:43] Erich Erichsen: Ja und dann ist mein Name auch relativ eingängig Erich Erichsen also das muss man über Google ihre Erichsen Steuerberater Hamburg oder was eine tauschen oder tief oben auf also wer mich da nicht findet solltest mir die Namen probieren weil den Namen wieso in Deutschland nur zweimal mein Vater und mich so.
[00:50:58] Claas: Und du hast die Kanzlei übernommen weil ich es richtig in Erinnerung hab ne.
[00:51:03] Erich Erichsen: Ja ich habe die 2007 übernommen mehr mein Vater hat die 19870 gegründet und aufgebaut und ich habe sie denn 2007 übernommen ja.
[00:51:12] Claas: Was sagt denn 25 Stunden Projekt.
[00:51:17] Erich Erichsen: Ja ich habe erst gedacht oha der wird bestimmt denkt nur an den Schwerter ja schon davor der Junior das für Ideen ja war voll begeistert er zu mir sagt wenn ich ungarisches auch machen.
[00:51:26] Erich Erichsen: Oder wenn ich nochmals jung wäre ne also mein Vater war auch damals für damalige Verhältnisse immer sehr weit was DATEV Anwendung anging also immer so auch mit führend so wie wir das heute aus sind
[00:51:36] Erich Erichsen: Und ja aber die Zeiten sind heute andere ne damals was halt analog alles und okay auch mit PCs aber du weißt ne
[00:51:43] Erich Erichsen: Claas das halt alles ein bisschen langsamer und behäbiger gewesen und zeitaufwendiger gewesen ne.
[00:51:49] Claas: Also toll wie gesagt toi toi toi ne und wir sprechen dann wahrscheinlich noch mal ein paar Monaten wenn es wenn es angelaufen ist.
[00:51:56] Erich Erichsen: Sehr gerne sehr.
[00:51:57] Claas: Also Freiheit hast du ja ob was in deiner Arbeitszeit schaffen weiß ich dann nicht aber.
[00:52:01] Erich Erichsen: Stahlfelge schon hinkriegen class.
[00:52:05] Musik/Werbung: Lexoffice setzt seinen Siegeszug durch die Reihen der Mandanten und der Steuerberater weiter fort,
[00:52:11] Musik/Werbung: inzwischen sind mehr als 2000 Steuerberater und Steuerberaterinnen in der steuerberatersuche von Lexoffice registriert und dort als Lexoffice kundige Berater aufzufinden.
[00:52:23] Musik/Werbung: Falls Sie noch nicht dazu gehören dann hat Lexoffice erzeugt interessantes Angebot für Sie und zwar können Sie jetzt das Lexoffice Starterpaket führen Nudel anstatt 159 € bekommen was ist in diesem Paket drinne mein Gewissen.
[00:52:36] Musik/Werbung: Und zwar persönlich vermittelt.
[00:52:39] Musik/Werbung: Und das ist der Clou wenn Sie das Starterpaket bestellen dann bekommen Sie eine persönliche Begleitung in die Digitalisierung und Kanzlei Betreuer wird mit ihnen die drei Schritte gehen.
[00:52:48] Musik/Werbung: Die sie gehen müssen wenn sie Mandanten mit Lexoffice betreuen möchten einen persönlichen Beratungsgespräch wird erstmal ihr persönlicher Bedarf analysiert dann legen Sie gemeinsam Maßnahmen fest einigen sich auf Ziele und Termine und planen die nächsten Schritte.
[00:53:02] Musik/Werbung: Zweite Phase da geht es um das Onboarding der Kanzlei.
[00:53:06] Musik/Werbung: Das heißt auch wieder im persönlichen Besuch durch einen Kanzlei Betreuer werden ihre Mitarbeiter und sie in Damme Nutzung von Lexoffice geschult und in der dritten Phase geht es um das Onboarding der Mandanten auch dabei bekommen sie persönlich Unterstützung.
[00:53:20] Musik/Werbung: Durch den ganz ein Betreuer dann sehen Sie auch ob sie vernünftig geplant haben ob alles funktioniert liebe.
[00:53:25] Musik/Werbung: Und wenn das nicht der Fall ist dann werden sie mit dem Kanzlei Betreuer die nötigen prozessanpassung noch vornehmen und dann können Sie selber fliegen dieses persönliche betreuungspaket gibt es wie gesagt zurzeit für eine Null statt 150 €.
[00:53:38] Musik/Werbung: Also anmelden lohnt sich am schnellsten geht das natürlich auf Lexoffice. De Schrägstrich Steuerberater oder Aufstocker ver.de in den Deals dort finden Sie auch den Eintrag von Lexoffice.
[00:53:50] Musik/Werbung: Also nicht lange zögern sondern lassen Sie sich persönlich beraten und mit in die Cloud helfen.
[00:53:55] Musik/Werbung: Mit den ganzen Betreuern und dem Starterpaket von Lexoffice dann gehören sie dazu dann können Sie das nächste Mal wenn ein Mann dann fragte können Sie auch Lexoffice Antworten mit aber sowas von denn sie haben ja nicht nur sich und Ihre Mitarbeiter,
[00:54:08] Musik/Werbung: durch den Kanzlei Betreuer schulen lassen sondern habe ich den Kanzlei Betreuer Lexoffice in ihrer Kanzlei Abläufe eingebaut so dass sie das sicher beherrschen,
[00:54:17] Musik/Werbung: und leicht Mandanten aufnehmen können also Lexoffice punkt de Schrägstrich Steuerberater dort das kostenlose Starterpaket bestellen und durch start.
[00:54:27] Musik/Werbung: Mein herzlichen Dank an Lexoffice für die Unterstützung ist kanzleifunk.
[00:54:31] Claas: Geht aber noch ein anderen. Ich mit dir kurz vor Schnaken wollten zwar ist ganz interessant erzählt als wir uns am Berlin getroffen haben offen da ist Kongress.
[00:54:40] Claas: Verfahrensdokumentation also irgendwann in deiner reichlichen Freizeit ja er ist ja ein Gedanke gekommen wie du die sinnvoll,
[00:54:49] Claas: Amazon kannst
[00:54:51] Claas: bist ja ein toller aufhängen und da sind sich glaube ich viele einiges ist Prozessberatung und so weiter und so fort aber wie immer andere Steuerberater nicht unbedingt Verkaufstalent und und wie kriegt man so eine so eine Bürokratie Ausgeburt dann irgendwie doch attraktiv.
[00:55:06] Claas: Vermarktet verpackt dass die Mandanten auch sagen ja nicht schlecht erzähl mir mal mehr was ist da deine Lösung.
[00:55:13] Erich Erichsen: Ja meine Lösung war so als
[00:55:15] Erich Erichsen: Klimagerät Verfassung dazu SMS schon seit paar Jahren im Raum und ist ja nun eine Ausgeburt der gobd und über etliche hundert Randziffern ist das ja schon ziemlich heftig Ausgabe das ganze Ding und glaubt keiner weiß so richtig wie eine richtige Verfahrensweise zum perfekter Weise aussehen soll auch die Finanzbeamten nicht aber das Thema wird immer mehr brisant und wird immer mehr im Prüfung angefordert oder nachgefragt
[00:55:36] Erich Erichsen: und im,
[00:55:38] Erich Erichsen: ich hatte mir dann mal überlegt hast du ein Verfahren zur Nation da müsste ich ja sicherlich so anderen 1:30 Uhr 1000 € für haben für die erstmalige Erstellung und dann habe ich mal testen wie es sich bei den Mandanten angefragt und da habe ich Test mäßig Backpfeifen bekommen Verb.
[00:55:52] Erich Erichsen: Das war war denn nicht so der Burner ja Oma mit den Geistes zu reden ne also kann mich so gut an
[00:56:02] Erich Erichsen: dann habe ich überlegt ja irgendwie müssen wir das ganze Ding Alter implementieren und wenn wir die Probleme haben in der Zukunft in den Prüfung
[00:56:09] Erich Erichsen: dann heißt es eines Tages na ja aber das hast du mir ja nicht gesagt nach 56 Jahren eine Sache ja habe ich ja doch gesagt und dachte mir dann nee hast du mir nicht gesagt weil aber dann vergisst solche Sachen gerne,
[00:56:19] Erich Erichsen: ja so also habe ich überlegt wie kriege ich das preislich eskaliert und hat mir eine monatliche IV auf Dauer des Mandates,
[00:56:28] Erich Erichsen: also auf Lebensdauer des Mandates überlegt und wir fangen die haben gesagt eine kleine feine Kanzlei wir mal vier kleinere Mandate.
[00:56:35] Erich Erichsen: Und die haben 4414 Stufenmodell und zwar fange an mit 50 € Monat Bikeline Mandate
[00:56:41] Erich Erichsen: die nächste Stufe zu 100 im Monat den 150 und 200 und ich habe dir Mandanten gesagt ich bau euch diese Verfahren zu meiner zione auf mit eurer Unterstützung natürlich hat dadurch ja auch ein ganz cooles Tool jetzt entwickelt also,
[00:56:54] Erich Erichsen: perfekter geht’s immer aber es ist zumindest erleichtern von der Hilfe,
[00:56:59] Erich Erichsen: und wir haben das jetzt so gemacht dass wir die man dank des Preismodell erklärt haben und ich habe.
[00:57:04] Erich Erichsen: Bin aufeinander. Gegangen welches Produkt läuft am besten in Deutschland weltweit und zwar Versicherung der Deutsche ist gerne versichert gegen alles.
[00:57:13] Claas: Okay.
[00:57:13] Erich Erichsen: Ja gehen alle Risiken und ich habe meinen Daten ganz sogar zwei Haftpflichtversicherungen fragst du manchmal so einer Steuererklärung wo hast du zwei Pflichtversicherung falls ja eine nicht zahlt.
[00:57:21] Erich Erichsen: Also es sind sogar doppelt versichert nach oder überversichert immer so schön sagt also das machen wir echt gut ist der kannst du Jana Lehnert Fragen in USA sonstwo Dateien die Alessa materna nachfeilen oder ganz Versicherung braucht kein Mensch.
[00:57:33] Erich Erichsen: Und ich bitte die letztendlich eine Versicherung ich habe das einfach an einem ganz klaren Beispiel im tiefen definiert und habe.
[00:57:45] Erich Erichsen: Habe gesagt wenn du als Beispiel eine GmbH bist und du hast 300000 Umsatz.
[00:57:54] Erich Erichsen: Und du hast keine Verfahrensdokumentation.
[00:57:57] Erich Erichsen: Dann kommt der Prüfer an und wird eine Buchhaltung zwar nicht verwerfen aber er wird ein formellen Mangel feststellen Visa formelle Mangel führt dazu dass der Finanzbeamtin zu schätzen darf
[00:58:08] Erich Erichsen: und zwar fange in der Regel mit 5% vom Umsatz an das sind also 15000 € Gewinn hinzuschätzung bei einer GmbH
[00:58:17] Erich Erichsen: wann hat 30% durchschnittliche Steuerbelastung sind das 5000 € körperschaftsteuernachzahlung
[00:58:24] Erich Erichsen: und natürlich sind wir diese 15.000 zu Schätzung auch der Umsatzsteuer unterworfen als normal 2250 € Umsatzsteuer das heißt sie haben pro Jahr 7250 €.
[00:58:36] Erich Erichsen: Umsatzsteuer mehr Last.
[00:58:38] Erich Erichsen: Durch für alle eine komplette richtige Buchführung ich red jetzt mal nicht vom Gastronomie oder bargeldintensiven Geschäft nicht redet von ganz normal weiß Beispiel Immobilienmakler.
[00:58:48] Erich Erichsen: Ja
[00:58:50] Erich Erichsen: Eigentlich gar kein Risiko ist oder wird von einem Versicherungsvertreter der für eine Versicherung arbeitet da was gibt’s denn da in der BP das Fahrtenbuch vielleicht aber sonst noch nichts die Umsätze sind noch definiert über den Auftraggeber so und wenn ich das mal drei nehmen.
[00:59:04] Erich Erichsen: Das sind nicht bei 21750 Euro Steuer Belastung.
[00:59:13] Erich Erichsen: In 3 Jahren Betriebsführung für Wasser sich hätte sparen können und da gegensätzlich jetzt mal einfach eine Verfahren zu ganz und wenn Mabo 100 € sind für den Durchschnitt 2 bei uns in der Kanzlei von 1200 € im Jahr,
[00:59:24] Erich Erichsen: sicherlich mache ich im ersten Jahr mit der Aufstellung relativ großen Verlust weil die Zeitaufwand wesentlich höher ist als diese 1200 die Izmir bringt aber über die Jahre hin gesehen
[00:59:34] Erich Erichsen: werde ich damit ganz gutes Geld verdienen und ich bitte die Mandanten halt an die jährlich zu reviewen die Verfahren zu Mutation im Laufe.
[00:59:43] Claas: Brennraum muss ich erst nach extra drin.
[00:59:44] Erich Erichsen: Na das ist mit drin und dafür habe ich halt monatlich diese kalkulierbare Größe und diese Geschichte ist,
[00:59:52] Erich Erichsen: echt gut angekommen einem Mandanten das haben die alle.
[00:59:54] Claas: Eine Backpfeife mehr.
[00:59:55] Erich Erichsen: Keine Backpfeife mehr dass es für die skalierbar das ist wie bezahlbar das ist.
[01:00:03] Erich Erichsen: Das ist vertretbar und ich bin versichert und mit dem Begriff war dazu arbeiten ich habe den Mandanten abgesichert und das brauche etwas Villa der will eine Sicherheit haben.
[01:00:15] Claas: Ja wann denn du bist jetzt versichert dass es sprachlich so kurz und prägnant es ist fast Donald Trump mäßig kurz und verständlich ja sehr gut.
[01:00:24] Erich Erichsen: So und wir haben das jetzt mal hoch eskaliert auf alle sind Mandate wir arbeiten jetzt unter sie so dass ich nur die Verfahren Zunge dazu mach wir haben also wir haben sie Dathe Schule gemacht Online-Schulung.
[01:00:36] Erich Erichsen: Wir machen das jetzt so ja also ich habe für mich als erstes den Verfahrensdokumentation aufgestellt in den Gesamtbereich und was bei uns natürlich immer noch eine große Anfrage war darf ich das ja so viele digitale
[01:00:44] Erich Erichsen: mandata Hamburger ausschließlich digitale madata bekomme ich seit Vermeer 2 Jahren immer wieder die Frage wann kann ich denn meine Belege wegschmeißen,
[01:00:52] Erich Erichsen: habe ich immer gedacht nein wir müssen eine Verfahren Zunge zu versetzen scannen machen so ah da muss ich mich beschäftigen.
[01:00:58] Erich Erichsen: Und die Fragen werden immer mehr und jetzt kann ich jemanden sagen du kannst mir nicht alle Belege wegschmeißen Verträge zollbelege muss im Original da sein aber einen großen Teil der Buchhalter ganze wegschmeißen das Schrei jetzt wahrscheinlich wieder einige Kollegen ja und das gibt doch keine Rechtssicherheit.
[01:01:11] Erich Erichsen: Ist mir egal er steht in der gobd drin und dann gehe ich halt mit einem falls zum BFH und der wird der B Fall dafür entscheiden,
[01:01:19] Erich Erichsen: wahrscheinlich pro und wenn wir dieses Wortteil mal irgendwann haben welcher Steuerberater auch immer dass er streitet mit seiner Mandanten in sind doch Tor und Tür geöffnet für den 6. ist der Belege.
[01:01:29] Erich Erichsen: Und wir haben doch in zehn da gar keine Belege mehr Papierform ihr kommt doch dann alle digitale an ich bekomme keinen einzigen Blick mit Papier in der Kanzlei ich habe die alle letztes Jahr umgestellt.
[01:01:38] Erich Erichsen: Er hat die alle angeschrieben und kriegst als digital also das ist kein Hexenwerk das ist ja nichts nichts kennt kein Luftschloss oder sowas und in dem Zuge.
[01:01:47] Erich Erichsen: Ist das natürlich auch noch ein Argument für die man dann zusammen und du bist dein billig Kram los.
[01:01:54] Erich Erichsen: Du hast diese Mengen an Papier nicht mehr in der Kanzlei oder in deinem Büro stehen oder in deiner Akten Räumen oder Garage oder wo auch mit dir das alles lagern oder auf dem Dachboden das belastet die auch die Mandanten oder lastet jemand an.
[01:02:08] Erich Erichsen: Ja so und das ist halt so ein Punkt und in diesem Konglomerat haben wir das eigentlich ganz gut hingestellt und ganz ehrlich ich habe das jetzt hochskaliert wir werden ungefähr 8 Uhr bis 9000 € im wir wollen im Sommer durch sein damit.
[01:02:20] Erich Erichsen: Wir werden acht bis 9000 € monatliches Honorar damit steigern nur mit der Verfahrensdokumentation,
[01:02:26] Erich Erichsen: weil das hört sich klein an aber die Masse machts da sind wir ja bei der Skalierung und bei Internet verbinden und sonstigen Geschichten du kannst das Skalieren und du bietest ihr Mandanten ein benefit an und endlich,
[01:02:40] Erich Erichsen: der Mandant auch im Gefühl dass ich aufgestellt zu sein.
[01:02:44] Erich Erichsen: Ja und das mal das geht ja dann endet das Mandat in habe ich ihr verfahrensgrenzen aufgestanden Teddy mit ob der andere Berater das weiter macht das sei dahingestellt aber er hat erstmal eine und dann ist das Heim und Honorar halt sehr genau wie das man das Honorar vergisst also
[01:02:55] Erich Erichsen: wie ich dir Husumer zu Reise Leute möchte ich auch nicht aufhalten wenn die gehen sollen dann sollen die gehen und manchmal ist er wieder Ehemann hat sich den Andy auseinandergelebt und dann ist das auch so
[01:03:05] Erich Erichsen: aber und interessant ist es bei den neuen Mandaten die ich jetzt bekomme damit ich das ja gleich von vorne rein mit an und da gibt’s überhaupt.
[01:03:15] Erich Erichsen: 0 Nachfragen mehr die sagen ja klar okay weiß ich für 50 € r24 Verfassung Nation 200 € Buchführung 19 € oder 20 € für die Lohnabrechnung Abschluss irgendwie 2000 € mal 2 Spiel das kann er von vorne einkalkulieren.
[01:03:30] Erich Erichsen: Und dann macht er das und dann kann er sich das dass man da hat sich das bei mir aussuchen ob er den Abschluss auch schon im Monat voraus zahlt als Vorschuss ich habe mittlerweile das geschafft dass ich 60% meiner Jahresumsätze im monatlichen einfügen drin habe ich finde das einfach entspannter.
[01:03:45] Claas: Was mir auch.
[01:03:46] Erich Erichsen: Was ist Arbeiten entspannter.
[01:03:47] Claas: Mit deinem Verfahrensdokumentation Modelle du kannst dann ja auch sagen was mal wusstest du dass du die anpassen musst wenn du was ich ne neue Waage in einem Laden stehen hast ja.
[01:03:56] Claas: Oder neue Mitarbeiter.
[01:03:58] Claas: Was der für Aufgaben und Rechten und Pflichten und so weiter was ich was man da reinschreiben muss hat ne und ich sehe das ja alles hier in der Kanzlei und wenn es da Aktualisierung wenn die nötig sind.
[01:04:09] Erich Erichsen: Ja nimm doch mal ein Bäckerei Filialbetrieb zehn Filialen Kassier Protokolle
[01:04:16] Erich Erichsen: müssen aufgelistet werden mit aber da muss aufgelöste Handy kassieren an kassieranweisung sie hat Geld entgegengenommen wie wird Geld drauf gegeben und wenn er neue Mitarbeiter kommen ist das neu machen,
[01:04:26] Erich Erichsen: ja das ist so richtige aufhören und solche solche Verfahren zu meiner zu unserer Tür auf eurer logischerweise ne
[01:04:32] Erich Erichsen: als den klassischen Handwerker hast mit drei Mitarbeitern wo immer ein Stück und das die gleiche turn ausläuft und du kommst besser in die Prozesse beim Mandanten rein
[01:04:40] Erich Erichsen: du verstehst es besser weil du dich mit dem anderen mehr beschäftigen musst weil du das eine Prozess erfragen muss die Prinzessin die du nicht weißt von ihm.
[01:04:48] Erich Erichsen: Welche vorsysteme hatte der Tat also vorsichtig mit dieser gar nicht so ein Prozess haben
[01:04:54] Erich Erichsen: Bindestrich oder sowas wo ich dass Du grundsätzlich weiß dass das macht aber da muss ich mich ja mal auseinandersetzen was das für ein System und da bekommt er manchmal auch heraus dass ich aus der Stechuhr Software
[01:05:04] Erich Erichsen: die Stunden in DATEV übermitteln kann was sie vorher gar nicht was mir vor gar nicht klar war also es ist.
[01:05:11] Erich Erichsen: Entwickeln sie auch noch Synergieeffekte in diesen Prozessen auf einmal das glaubt man immer gar nicht und.
[01:05:18] Erich Erichsen: Natürlich ist das ein Bürokratiemonster schlechthin und staubtrocken hoch zehn ja aber was nützt es ist nützt ja nichts wenn ich hier gegen immer rum meckere.
[01:05:28] Erich Erichsen: Untergärige Bundesgesetzgeber ich muss ja irgendwie die Mandanten da in dem Bereich durch den Dschungel führen und das ist doch letztendlich ob dafür bekommen also Geld.
[01:05:36] Erich Erichsen: Und ich jemanden so ein Produkt anbieten kann und das so verständlich mache und so,
[01:05:41] Erich Erichsen: klar definieren den Zahlungsprozess wie er das Honorar bezahlen muss dafür dann ist der Mandant auch da mit fein und dann gesagt auch ja das ist für mich verständlich sag jetzt begriffen als wenn ich ankomme und sag du musst ja Verfassung mehr zu machen Kurs 2000 €.
[01:05:53] Claas: Sehr schön.
[01:05:54] Erich Erichsen: Möchte einer 2000 € das wäre mein Mallorca oder nächstes Jahr
[01:05:57] Erich Erichsen: und die Mandate die ist ja eines Tages nicht machen wollen die müssen Protokoll unterschreiben ganz klar wo ich sie darauf hingewiesen habe dass das für Folgen hat
[01:06:05] Erich Erichsen: und dann wird das in die digitale aktiver nommen und der Mann dann kriegt er selber auch eine Ausfertigung für und wenn wir dann in sechs Jahren in Prüfung haben und das Thema kommt.
[01:06:14] Erich Erichsen: Dann kann ich sagen du ich habe dich darauf hingewiesen wolltest es nicht jetzt können wir natürlich gerne in der Verfahrensdokumentation nach GT aufstellen aber das kostet natürlich entsprechen noch mehr Geld.
[01:06:25] Erich Erichsen: So ist es so ist das Business denn letztendlich.
[01:06:29] Claas: Interessantes Mutter super schönen Dank für die Zeit.
[01:06:35] Claas: So langsam zum Ende komme ich habe gleich noch Gefühl eine private Frage aber machen wir später ich muss erst noch mal sagen also wenn dann schreiben will.
[01:06:46] Claas: Kannst iPhone-App sparkasse.de E-Mail-Adresse unter der man uns mal gut erreichen kann und wir sollten uns einen Folgetermin vornehmen Erich.
[01:06:56] Claas: Wenn du das mal laufen hast vielleicht im Sommer setzen uns mal in die Elbe komme ich mal mit dem Mikro vorbei.
[01:07:02] Erich Erichsen: Jacken wir gerne machen, bei mir in der Elbe ist ja schön da.
[01:07:05] Claas: Glaube ich gern.
[01:07:07] Erich Erichsen: Ja und das zum Abschluss des gibt auch von mir ab Februar in YouTube channel.
[01:07:11] Erich Erichsen: Und es gibt auf alle Fälle eine feste Einheit werden es gibt Steuern du es von der Fischbude direkt in Colmar an der Elbe.
[01:07:18] Erich Erichsen: Zu irgendeinem leichten steuerlichen Thema nichts tief brisante ist einfach so ein bisschen netter benefit
[01:07:24] Erich Erichsen: und da der Herr wich der die Fischbude betreibt das ist man dann von mir und die kenne ich schon mal mein ganzes Leben lang das so ein echt.
[01:07:32] Erich Erichsen: Colmar Anna original so norddeutscher wie man sich vorstellt und ihr bekommt dann in diesem YouTube Channel Video anderthalb Minute die Möglichkeit.
[01:07:42] Erich Erichsen: Über dieses Thema aus seiner Sicht der Dinge zu reparieren ja das geht so in die Richtung Ditsche oder Büttenwarder falls das jemand kennt.
[01:07:49] Erich Erichsen: Mit ganz ganz weg ganz cool werden sowas wollen wir gerne weiter aufbauen.
[01:07:54] Claas: Privat sonst muss man um Colmar gleich bei Glückstadt dabei Affäre.
[01:07:58] Erich Erichsen: Genau bei Glückstadt genau wo der tolle Glückstädter Matjes herkommt.
[01:08:01] Claas: Mach das in unserer war ich auch schon.
[01:08:04] Erich Erichsen: Ja doch das ist gegenüber direkt unser Nachbar Dorf auf der anderen Seite der Elbe schöner Flecken Erde.
[01:08:08] Claas: Okay ja muss ja sagen.
[01:08:13] Erich Erichsen: Ja danke Klaas.
[01:08:14] Claas: Suzuki also Erich auch bald wir laufen uns über den Weg und wer Kontakt zu dir haben will du bist auch nicht zu übersehen mit deinem grünen 25 Greuther Fürth T-Shirt.
[01:08:22] Erich Erichsen: Nee genau.
[01:08:25] Claas: Okay Erich hau rein bis bald ciao.