• 24. April 2020

Kf 124: Was online-Händler von StB-Kanzleien erwarten mit Martin Walter

Kf 124: Was online-Händler von StB-Kanzleien erwarten mit Martin Walter

Kf 124: Was online-Händler von StB-Kanzleien erwarten mit Martin Walter 1024 536 Steuerköpfe

Die ersten e-commerce Erfahrungen sammelte Martin Walter mit dem Weiterverkauf von Handys über Ebay. Inzwischen hat er sich auf Reinigungs- und Gesundheits-Produkte spezialisiert, die er selbst herstellt und täglich 10.000-fach verkauft. Er ist findig, schnell und risikobereit. Eigenschaften, die er sich auch von Steuerberatern wünscht.

Werbung
Karriere bei EY
Martin Walter (Foto: privat)
Martin Walter (Foto: privat)

Martin Walter kam als Kind von Tschechien nach Bayern und spielte nach der Schulzeit professionell Eishockey, unter anderem bei den Hamburg Freezers. In der Zeit fing er auch mit den Ebay-Geschäften an.

Später verkaufte er verschiedenste Markenware online. Aber dabei ist die Marge gering und die Abhängigkeit hoch.

Also: Erneutes Umsatteln auf selbst hergestellte Produkte. „Am besten solche, die sich immer von selbst verbrauchen und immer wieder nachbestellt werden müssen“, sagt er. Zu seinen Rennern gehören Reinigungstabletten für Kaffee-Vollautomaten.

Mit viel Geschick und Anpassungsfähigkeit feilt er an jedem Aspekt seiner Produkte und deren Verkauf. 30 Mio. Euro Jahresumsatz verzeichnet er inzwischen und beschäftigt 15 Mitarbeiter. Im März war er europaweit der umsatzstärkste Nutzer der Plattform Plentymarkets. Mittels Amazon verkauft er seine Waren europaweit.

Der Kontakt zu Martin Walter kam über Stefan Kaumeier von der Firma dekodi zustande (danke dafür!). Denn Walter setzt die dekodi-Software Nexus ein, um die ganzen Transaktionen buchhalterisch zu verarbeiten.

Von seinem steuerlichen Berater erwartet er hauptsächlich Einsatz- und Lernbereitschaft, Schnelligkeit und Erreichbarkeit – salopp könnten man auch von Feuer sprechen. Über seine Suche nach einer solchen Kanzlei und das Honorar berichtet er im Podcast.

Und falls Sie noch Desinfektionsmittel für die Hände suchen: Walter hatte frühzeitig reagiert und entsprechende Mittel vorrätig. Ein Blick in seinen online-Shop lohnt!

Transkript

[00:00:09] Claas: Kanzleifunk 127 herzlich willkommen Martin walter.
[00:00:12] Martin Walter: Hallo schönen Tag.
[00:00:14] Claas: Hallo moin wir wollen heute sprechen über die richtige Reinigung von Kaffeemaschinen über Eishockey und vielleicht wenn wir noch dazu kommen.
[00:00:23] Claas: Darüber was online-Händler eigentlich von Steuerberatern erwarten denn sie sind einer wo kommen sie her und was verkaufen sie.
[00:00:31] Martin Walter: Genauso ich komme ursprünglich bin ich in Tschechien geboren ich bin mit 8 Jahren nach Deutschland gekommen nach Bayern
[00:00:38] Martin Walter: bin dann dort aufgewachsen bis zum 18 Lebensjahr nebenbei habe ich bisschen Eishockey gespielt oder versucht bisschen zu spielen.
[00:00:47] Martin Walter: Irgendwann mal hat einer gesagt komm wir versuchen es mal ab nach Hamburg mit dir dann habe ich dort.
[00:00:53] Claas: Ich habe auch gesucht Eishockey zu spielen und das hat keiner zu mir gesagt.
[00:00:58] Martin Walter: Manchmal benötigt man noch bisschen Glück da wird man jemand findet aber dann meinten die,
[00:01:04] Martin Walter: paar Leute kommt versuch’s mal ich bin nach Hamburg gekommen bin dann Eishockeyprofi ja geworden hier bei den Hamburg Freezers ja viele Jahre gespielt dann auch im Ausland ein Jahr in Tschechien
[00:01:15] Martin Walter: was natürlich mit meiner Sprache und so weiter sehr einfach war für mich bin dann wieder zurückgekommen nach Hamburg,
[00:01:21] Martin Walter: und mit 30 dachte ich mir irgendwas muss ich nach meinem Leben auch machen und bin dann auf den Bereich Online Handel gekommen.
[00:01:31] Martin Walter: Habe dann am Anfang.
[00:01:34] Martin Walter: Angefangen bei ebay kleinanzeigen Handys auf zu kaufen diese dann bei Ebay teurer zu verkaufen das hat ganz gut funktioniert
[00:01:42] Martin Walter: so dass sein Freund irgendwann mal gemeint hat kommen ich glaube du solltest dir mal ein kleines Büro holen habe dann angefangen in ja
[00:01:50] Martin Walter: 20 30 Quadratmeter mit vielen Produkten habe aber ziemlich schnell gesehen dass man mit Trading Ware oder Markenware
[00:01:57] Martin Walter: nicht so viel Geld verdienen kann man dass man da sehr angewiesen ist auf die Lieferanten auch auf die Hersteller was die da immer tun.
[00:02:06] Martin Walter: Bin dann eben darauf gekommen dass man Produkte selber herstellen muss hat mir dann geguckt ok welche am besten diese Produkte die.
[00:02:15] Martin Walter: Immer wieder benötigt werden von den Konten.
[00:02:17] Martin Walter: Und so sind wir dann auf Reinigungsprodukte gekommen haben auch ein Herz Linie auch eine Fashion Linie und so wollten wir das dann irgendwann mal auf mehrere Füße stellen.
[00:02:29] Claas: Ein ganz heißer Tipp schreib mir ja zurzeit Klopapier zu.
[00:02:32] Martin Walter: Habe ich Frage ist ob die Maße dort so gut ist aber ja das ist vielleicht ein heißer Typ aber ich glaube wir gehen heutzutage glaub ich nicht oft auf die Toilette auch nicht durch Corona deshalb wird sich das auch sicherlich wieder irgendwann weil legen mit dem gesunden Menschenverstand.
[00:02:47] Claas: Das hoffen wir doch alle ich muss nur kurz einmal dringend doof fragen was das denn Trading Ware also einfach zu Sachen die man weiter verkauft.
[00:02:54] Martin Walter: Ja genau es ist halt Varady natürlich durch diverse Händler angeboten wird Beispiel Unilever hat z.b. in dove Deo wo sie jetzt das Label ändern und dann kommen natürlich sehr viel Ware auf dem Markt.
[00:03:09] Martin Walter: Unilever als Beispiel haben dann vielleicht zum Teil irgendwelche Händler in die sieht es abgeben die verkaufen ist wieder weiter wieder weiter und das sind einfach so viele Leute dazwischen.
[00:03:18] Martin Walter: Dass man mit dieser Markenware letztendlich dann auf den Markt sehr schwer Geld verdienen kann es gibt da sicherlich auch Möglichkeiten aber ich denke dass der Markt
[00:03:28] Martin Walter: ja sehr sehr schwer zu bearbeiten ist und dass dort eben auch nicht die Maden drin gegen die man letztendlich wenn man in Deutschland einiges rechtlich gut darstellen möchte als online-Händler auf lange Sicht sich das sehr sehr schwer.
[00:03:43] Claas: Das mit dem Telefon über ebay lief aber auch gar nicht so übel ne also was war das dann für ein Volumen so zum Schluss.
[00:03:48] Martin Walter: Also ich habe das denn meine Aischa Zeit noch gemacht also da waren wirklich Umsätze von 3 400000 € im Monat man ist viel rumgekommen man hat viele Leute kennengelernt man hat viele.
[00:04:01] Martin Walter: Ja Leute gesehen und auch Problem erkannt weil man ganz nah dran war Leute meistens ein Gerät aus der Vertragsverlängerung bekommen haben das dann verkaufen wollen oder versilbern wollen und
[00:04:15] Martin Walter: da habe ich halt dann auch eine ordentliche E-Mail geschrieben bei ebay kleinanzeigen nicht nur hey gib mir ein besten Preis.
[00:04:22] Claas: Letzter Preis.
[00:04:23] Martin Walter: So wie man das persönlich genau kennt sondern ich denke auch in vielen Bereichen heutzutage man muss.
[00:04:31] Martin Walter: Vieles anders machen und man muss anders denken wie alle dann haben wir gerade jetzt sehen wir das auch in der aktuellen Zeit sonst wird es sehr sehr schwer auch für online-Händler und auch für online-Händler im richtigen Bereich.
[00:04:44] Claas: Ja anders machen wir kommen wir später noch mal zu wann ging das denn los mit der selber Hersteller werden und das online zu verkaufen also frei online anstatt überhaupt Plattform wie Ebay oder sowas.
[00:04:56] Martin Walter: Das ging vor 34 Jahren los wir haben einen Außendienstmitarbeiter hier bei uns gehabt der uns eigentlich unsere erste Palette zu amazon verschicken wollte mit DeLonghi entkalken damals haben wir noch nicht eigene Produkte gehabt
[00:05:11] Martin Walter: der war letztendlich dann irgendwie sehr sympathisch und hat gesagt hey ich will bei euch arbeiten dann habe ich gesagt ja.
[00:05:18] Martin Walter: Man benötigt bei uns einfach nur Lust die anderen Sachen lernen wir einen schon oder man muss sich die selber lernen das heißt wir haben hier bei uns nicht hoch studierte Leute sondern ein Taxifahrer ist bei uns der Fotograf.
[00:05:32] Martin Walter: Und so versuchen wir wirklich viele Leute in irgendeinem Bereich hier unterzubekommen schauen ob die Leute an und
[00:05:38] Martin Walter: ich denke heutzutage man benötigt die gesagt Lust und viele andere Sachen kann man sich aneignen das heißt wir sind jetzt hier nicht alle hochbegabt oder studiert sondern
[00:05:49] Martin Walter: bisschen Menschenverstand bisschen austauschen und ich glaube dann hat man ganz gute Möglichkeiten im Markt.
[00:05:55] Claas: Ja wie viele Leute sind Duden.
[00:05:57] Martin Walter: Wir waren zwischenzeitlich 26 Leute bei uns wir haben das bisschen runter geschrumpft sind in den Systemen
[00:06:05] Martin Walter: sehr gut geworden das wird bei uns alles papierlos gemacht hier kommt keine einzige Brief an also Brief kommt schon noch an aber
[00:06:13] Martin Walter: die schicken wir dann sehr oft postwendend zurück aus es ist das Finanzamt.
[00:06:18] Martin Walter: Deshalb also wir sind jetzt zur Zeit hier ca 15 Leute waren zur Spitze auch schon 26 Leute nur wie gesagt sehr sehr viele Quereinsteiger.
[00:06:28] Martin Walter: Und das ist auch der Weg den wir weiter gehen wollen.
[00:06:31] Claas: Ja und jetzt hauptsächlich mit ja selbst hergestellten Reinigungs Gegenständen Sachen Dinge.
[00:06:38] Martin Walter: Genau also wir sind auch im Herzbereich tätig das heißt im Nahrungsergänzungsmittel Bereich der aber sehr sehr schwer ist
[00:06:46] Martin Walter: mit sehr sehr viel Marketing verbunden zumindest im Online Bereich es gibt natürlich diverse Brands aber die Verdrängung dort ist
[00:06:53] Martin Walter: extrem rechtlich auch der Nahrungsergänzungsmittel Markt
[00:06:58] Martin Walter: das eine oder andere Mal muss man da auch sehr sehr aufpassen was man verkauft und an wen und wie das halt der Reinigung Sektor der ist für uns sehr sehr spannend weil wir da natürlich auch sehr große Volumina stream.
[00:07:11] Martin Walter: Wir sind zeitweise bei 15 bis 20.000 Bestellungen hier bei uns und dementsprechend ist auch eben die Arbeit dahinter
[00:07:20] Martin Walter: sei es steuerrechtlich Rechnungserstellung Umsatzsteuer da gibt es natürlich sehr sehr viele Bereiche die man auf dem Schirm haben muss und
[00:07:29] Martin Walter: wo man sich auch selber ein wenig zumindest auskennen muss da man doch finde ich als Onlinehändler oft nicht die Hilfe hat die man sich so benötigt.
[00:07:39] Claas: 15000 Bestellungen pro.
[00:07:42] Martin Walter: Tag.
[00:07:45] Claas: Ich kann es mir nicht vorstellen aber gut ich nehm das jetzt mal so hin.
[00:07:50] Claas: Ja Wahnsinn also wir können jetzt noch mal kurz auflegen die unser Kontakt zustande gekommen ist und zwar über Stefan kaumeier von dekodi.
[00:07:58] Martin Walter: Genau also wir.
[00:07:59] Claas: Aushalten Softwareanbieter und er sagte der Martin weiter als er so verrückt ist hattest du mal sprechen.
[00:08:05] Martin Walter: Ja also wie gesagt wir machen das schon länger mit Nexus dekodi haben damals auch eine Lösung gesucht wir arbeiten ja mit plentyMarkets
[00:08:12] Martin Walter: da sehr sehr eng zusammen und ja sind auch sehr zufrieden mit der Software natürlich muss man sich die Software auch selber einstellen dasselbe Vinexus
[00:08:22] Martin Walter: die Software.
[00:08:24] Martin Walter: Kann oft nur so gut sein so gut die Leute auch sie einstellen natürlich benötigt man den einer anderen Support aber auch bei Nexus bei Herrn kaumeyer bei dekodi ja.
[00:08:37] Martin Walter: Durch dieses Volumen was wir da natürlich auch in irgendeiner Weise drehen benötigen wir dann natürlich auch engen Austausch mit,
[00:08:43] Martin Walter: ja unseren Partnern und das funktioniert sehr sehr gut gerade im Bezug auf Amazon und auf
[00:08:49] Martin Walter: PayPal auf Amazon Payments dass die Zahlungen ordentlich zugeordnet werden ist das ein Tool auch für mich persönlich das natürlich sehr oft
[00:08:59] Martin Walter: dann auch mal meckert und sagt hey hier da passt was nicht gerade bei diesem Volumen ist es wichtig dass man bisschen selber auch im Gefühl hat was läuft im Hintergrund und wo hakt.
[00:09:10] Martin Walter: Wo muss was getan werden.
[00:09:13] Claas: Okay und das ganze Bild noch mal kurz abzurunden also sie haben einen Onlineshop sie verkaufen über Amazon weitere Plattform die wir vielleicht noch mal erwähnen sollten.
[00:09:23] Martin Walter: Also wir haben es auch versucht oft auf Plattformen wie real.de oder so die
[00:09:28] Martin Walter: vielleicht waren wir zur falschen Zeit vielleicht ist es heute ein bisschen anders aber wir sind Hauptlast ich Amazon natürlich auch sehr im be-to-be Bereich das heißt wir bekommen auch sehr viele Anfragen.
[00:09:40] Martin Walter: Diverse Sachen stellen wir auch komplett selber her und füllen wir auch komplett selber ab
[00:09:43] Martin Walter: das ist glaube ich gerade jetzt in der Phase wo wir uns jetzt befinden ein sehr sehr großer Vorteil weil viele Firmen einfach nicht lieferfähig sind und wir haben die waren auf Lager können die selber füllen und sende einfach bisschen unabhängiger.
[00:09:56] Martin Walter: Was die Plattformen angeht hat eBay unserer Meinung nach in unserem Sektor sehr sehr abgenommen.
[00:10:04] Martin Walter: Jetzt vielleicht zu dieser Zeit geht das ein bisschen nach oben ebay arbeitet ein bisschen dran die Frage wird sein ob sie es schaffen
[00:10:13] Martin Walter: persönlich denke nicht dass sie den Anschluss zur Amazon in irgendeiner Weise schaffen könnten in den nächsten Jahren dass ich Amazon da einfach ja sehr sehr schnell verändert für die Größe
[00:10:24] Martin Walter: und der Webshop.
[00:10:26] Martin Walter: Da habe ich auch bisschen meine persönliche Meinung dass es sehr schwierig ist heutzutage im Eckbereich dann nach oben zu kommen ich bin noch ziemlich sicher dass.
[00:10:36] Martin Walter: Google einen nicht so weit nach oben bringt wenn man nicht viel Geld dort lässt
[00:10:39] Martin Walter: ich denke die Möglichkeit hätten wir dort sehr viel Geld zu lassen aber gucken da eben auch dass wir sauber abwickeln können viele Unternehmen verdoppeln ihre Umsätze aber verdoppeln auf ihre Kosten.
[00:10:52] Martin Walter: Das sehe ich persönlich nicht so den Sinn dahinter das heißt ich muss versuchen meine Umsatz zu verdoppeln mein Ertrag dementsprechend auch zu verdoppeln und mit dem selben Team
[00:11:03] Martin Walter: oder eben mit besseren Systemen das macht für mich Sinn aber die anderen Sachen machen für mich nicht den Sinn
[00:11:10] Martin Walter: den Umsatz einfach zu verdoppeln sondern wir müssen versuchen unsere Marschen zu verdoppeln und eben da schlauer.
[00:11:17] Martin Walter: Schlauer wie die anderen sein und einfach die Sachen besser machen und den Kunden besser zu verstehen.
[00:11:22] Claas: Also ich höre daraus Amazon ist ja die Haupt Plattform und bietet zurzeit für Sie den besten Mix aus Verkauf Bequemlichkeit aber halt auch das bewerben können und das hochkommen in den Suchergebnissen.
[00:11:35] Martin Walter: Sie müssen sich vorstellen dass wir natürlich am Tag ein zwei LKWs zu Amazon schicken auch direkt in die einzelnen Länder
[00:11:43] Martin Walter: jetzt gerade nicht jetzt geht’s sehr viel nach Deutschland aber sonst schicken wir die LKWs auch nach Frankreich direkt in die leger das heißt wir sind im paneo Programm drin ja.
[00:11:53] Martin Walter: Wir schicken auf die Wade trotzdem selber noch in das Land was erstens viel viel schneller ankommt und unserer Meinung die Algorithmen erst.
[00:12:03] Martin Walter: Wenn eine große Nachfrage in einem Land ist erst dann reagieren nur wir wissen ja was in Deutschland läuft,
[00:12:09] Martin Walter: sollte in Frankreich auch laufen die Erfahrung haben wir uns glaube ich jetzt irgendwie erarbeitet dass wir wissen.
[00:12:16] Martin Walter: Was in welchem Land läuft und dafür muss man auch in diesen Ländern hin und wieder sein und die Leute auch ein bisschen verstehen das heißt wir sind regelmässig in Italien in Spanien in UK und sind da vielleicht mal einfach nur eine Woche und besuchen einen Lieferanten.
[00:12:30] Martin Walter: Und danach schauen wir uns aber an in der Fußgängerzone wie laufen die Leute rum wie also,
[00:12:36] Martin Walter: Kleinigkeiten Musik hinter sehr sehr viel ableiten ja das Beispiel Italien Kaffee Reinigungsprodukte
[00:12:44] Martin Walter: Kinder unserer Meinung so gut wie gar nicht weil die Leute gehen in die Stadt die trinken an der Espressi bei ihren Espressi und die haben keinen Kaffeevollautomaten daheim.
[00:12:54] Claas: Ist das ein deutsches Phänomen diese Vollautomaten oder.
[00:12:57] Martin Walter: Ja ganz vorsichtig gesagt ja aber das haben wir halt gesehen haben wir gesehen okay was wollen wir uns die Arbeit in Italien machen und alles zu übersetzen und die Bilder und,
[00:13:07] Martin Walter: das macht keinen Sinn dort müssen wir einfach mit ganz anderen Produkten ja.
[00:13:14] Martin Walter: Werben und diese dort verkaufen in dem Bereich sind wir da eben nicht so stark aber da kommen dann andere Bereiche wie vielleicht fashion oder eben auch Nahrungsergänzungsmittel da sind die Italiener Ski viel offener
[00:13:27] Martin Walter: als in diesem Klinikbereich.
[00:13:30] Martin Walter: Wo andere nur Paragraphen sehen sehen sie Zusammenhänge.
[00:13:33] Martin Walter: Dann wechseln Sie nicht da Beratung von ihr denken sie Wirtschaft und Steuern global entwickeln sie Strategien für internationale Mandanten und treiben sie den digitalen Wandel voran.
[00:13:43] Martin Walter: Herausforderung meistern wir im Team ihre Karriere wird ganz individuell wir fördern sie und sie bestimmen den Weg die Richtung immer nach oben.
[00:13:53] Martin Walter: Dann bei Ebay gelang Steuer Talente ansteuer ihre Karriere bei Ebay Deutschlands führender Steuerberatung der schnellste Weg zu den Karriereseiten bei ihr ist hier hinterlegt in den Shownotes einfach wischen tippen und dann,
[00:14:08] Martin Walter: Karriere machen herzlichen Dank für die Unterstützung des Kanzleifunk.
[00:14:14] Claas: Wann haben Sie denn gemerkt III ich brauche vielleicht doch mal ein Steuerberater oder dass diese ganze Abrechnung Gedöns das ist ja doch sehr viel ich brauche Unterstützung.
[00:14:23] Martin Walter: Also damals war’s halt so wir angefangen haben dann hat man gefragt in den Freundeskreis hey hast du meinen guten Steuerberater sind natürlich sehr schwierig was ist gut was ist nicht gut ich persönlich bin kein Steuerberater ich denke dass das menschliche da sehr oft passen muss was die Steuerberater zum Teil auch nicht immer so sehen zu
[00:14:42] Martin Walter: Beispiel unser Gefühl der damals sehr viele Gespräche geführt und natürlich wenn man als kleiner Laden dorthin kommt und bisschen so eine kleine Vision hat
[00:14:51] Martin Walter: es ist auch schwierig in deine Business für einen Steuerberater eben dazu erkennen ok der Typ der ist ein bisschen verrückt da könnte was ich draus werden ja
[00:14:59] Martin Walter: ich denke die haben sich nur gedacht der ist verrückter dass daraus könnte was wäre das habe ich vergessen oder habe ich nicht gut vermittelt.
[00:15:06] Martin Walter: Aber so war das dass wir dann eben auch unser Steuerberater dass ein zwei Jahre gemacht hat und dann wo das mit Amazon gekommen ist die Panne u78 umsatzsteuernummern da war natürlich sehr viele Steuerberater ohohohoh Gefahr Gefahr da möchte ich nicht mit in der Haftung sein ach lieber nicht
[00:15:24] Martin Walter: so ein kleiner Händler mit ich weiß nicht nach Millionenumsatz also nein nein nein das lieber nicht dann machen wir lieber unsere großen Mandate
[00:15:32] Martin Walter: und da können wir sauber abkassieren das war so bisschen mein Gefühl ganz böse gesagt wir haben daneben.
[00:15:41] Martin Walter: Ja unter Steuerberater doch dann geraten kommen das ist nicht unser Bereich such dir mal jemand der im Online-Bereich ist
[00:15:48] Martin Walter: da haben wir ja ganz normal ich weiß nicht online Steuerberater Hamburg gesucht,
[00:15:53] Martin Walter: ja genau und dann sind wir haben viele Gespräche geführt auch viele interessante Gespräche und ja am Anfang war alles
[00:16:01] Martin Walter: gar kein Problem ja können wir alles machen wir alles das ist alles kein Problem
[00:16:06] Martin Walter: und ja da haben wir uns auch dann letztendlich auch bisschen unser Bauchgefühl mein Bauchgefühl gehört und sind dann in einer Kanzlei gelandet die ein bisschen kleiner ist aber wo der Steuerberater eben auch.
[00:16:19] Martin Walter: Bock hatte ein zweimal die Woche bei uns zu sitzen auch eben mit diesen Invest ok das kriege ich jetzt vielleicht nicht bezahlt die der Stunde immer
[00:16:27] Martin Walter: 200 € sondern das ist erste Mal in learning
[00:16:31] Martin Walter: und haben da wirklich sehr sehr gute Erfahrung damit gemacht so dass wir jetzt eben zwei dreimal die Woche hier vor Ort den Steuerberater sitzen haben also nicht die Steuerfachangestellte das so sondern der Steuerberater sitzt bei uns und ab einer gewissen Unternehmensgröße
[00:16:48] Martin Walter: finde ich sollte das auch da sein nur die Wege sind einfach kürzer und da muss natürlich jeder Steuerberaterin gucken okay,
[00:16:55] Martin Walter: gib mir die Firma so viel Geld dass ich das kompensieren kann hat natürlich auch was mit dem Geld zu tun aber.
[00:17:02] Martin Walter: Finde ein Steuerberater muss heutzutage auch diese Systeme verstehen auch die Systeme in
[00:17:08] Martin Walter: plentyMarkets in Amazon verstehen und ja es passieren manchmal viele verrückte Sachen in dem der Steuerberater z.b. sagt ja schreib doch mal Amazon die sollen das da ändern mit der Rechnung die ist nicht sauber.
[00:17:23] Martin Walter: Ja das ist sehr schwierig ja Jeff zu schreiben hey wir sind ja da Hamburg und könntest du das mal bitte ändern das geht natürlich nicht in so ein großen Konzern und
[00:17:32] Martin Walter: somit müssen wir uns anpassen und das so gut wie möglich machen und eventuell das Finanzamt darüber informieren vorab hey wir haben hier ein Problem,
[00:17:41] Martin Walter: das und das können wir nicht und ich glaube wenn dann in einer Prüfung sowas aufploppt dann hat man zumindest bessere Karten.
[00:17:49] Claas: Okay nur damit die der Steuerberater von früher sich jetzt ein bisschen fühlt wie der fünfte Beatle bei welchem Umsatz seid ihr denn heute.
[00:17:58] Martin Walter: Also heute liegen wir zwischen 20 und 30 Millionen im Jahr.
[00:18:04] Martin Walter: Und versuchen dann natürlich auch weiter auch eine saubere Säbel zu haben das ist sehr sehr wichtig für mich dass wir nicht in den Umsatz verdoppeln oder steigern sondern
[00:18:13] Martin Walter: ich möchte mehr Rohertrag und nicht mehr Rohertrag indem wir die Tabletten leichter machen sondern ich möchte mehr Rohertrag und wir,
[00:18:21] Martin Walter: damit wir unseren Kunden einen Mehrwert bieten und daran arbeiten wir jeden Tag das heißt bei uns werden jeden Tag täglich Rezensionen ausgelesen wir sind persönlich auch am Telefon
[00:18:34] Martin Walter: bei dieser Art von Bestellungen ist sehr schwierig.
[00:18:37] Martin Walter: An jedes Telefonat dran zu gehen das hoffe ich dass das so bisschen verstanden wird aber wir müssen einfach dann nah dran sein nur dann können wir die Probleme verstehen und.
[00:18:50] Martin Walter: Egal Keyboard hin oder her ich brauche ein cooles Produkt zum coolen Preis und ich muss einen coolen Service liefern und.
[00:18:58] Martin Walter: Diese drei Sachen wenn man die ordentliche macht dann glaube ich hat man sehr gut geschossen aber wir ändern unsere Produkt auch sehr oft das heißt wir drucken heute 200.000 Etiketten und morgen werden die eventuell weggeworfen.
[00:19:12] Martin Walter: Und deshalb benötigt man.
[00:19:14] Martin Walter: Sauberen EBIT damit das Unternehmen einfach solche Sachen auch verkraften kann nur es langt nicht heutzutage einfach,
[00:19:22] Martin Walter: daheim zu sitzen und es gibt zwar etliche Videos was heißt mit FDA bin ich reich geworden ja also
[00:19:32] Martin Walter: ich bin mit SWR dich reich geworden ich muss trotzdem noch jeden Tag hier sein aber ich möchte auch hier sein und es macht doch super viel Spaß mit jungen Leuten hier zu arbeiten und sehen wie die sich entwickeln von der Putzfrau
[00:19:46] Martin Walter: zur Assistentin der Geschäftsführung also das sind einfach coole Stories und das treibt uns hier jeden Tag an.
[00:19:53] Claas: Das klingt gut ich darf man, hat er erzählt dass sie sich ein paar Steuerberater auch haben kommen lassen sozusagen zum Casting.
[00:20:01] Claas: Wenn man das so sagen kann.
[00:20:02] Martin Walter: Ja also.
[00:20:04] Claas: Ich habe aufgehört Sie achten auf auf ihr Bauchgefühl hat der hat das Gegenüber Bock da drauf wir sind bisschen schnell hier verändert sich viel.
[00:20:15] Claas: Wir geben gern aber du musst dich auch reinhängen dass du so die Anforderung die ich raus gehört habe was für Antworten gab es noch.
[00:20:22] Martin Walter: Naja diese Umsatzsteuer Thematik ist natürlich ein riesen Thema sehr viele Steuerberater haben gesagt okay ich kenne das Produkt und ich kenne das und das und das und letztendlich hat es aber letztendlich dann doch
[00:20:36] Martin Walter: in irgendeiner Weise nicht geklappt ich glaube man muss da halt immer so bisschen aufpassen
[00:20:42] Martin Walter: was hat man für Erwartungen ja mir ist klar wenn man heutzutage eine größere Kanzlei anschreibt und sagt hey.
[00:20:49] Martin Walter: Könnt ihr uns mal helfen okay man kommt hierher mit
[00:20:54] Martin Walter: weiß ich nicht in der Tür wir sind jetzt nicht so dass wir im marco-polo-tower oben hinter der Glasfassade sitzen und ich glaube diese Erwartungshaltung an den Mandanten wenn man sagt okay Wir haben diesen Umsatz wir können das
[00:21:09] Martin Walter: was das immer so bisschen locker genommen wird und gesagt wird okay da kann ich vielleicht viel Geld verdienen
[00:21:15] Martin Walter: kannst du sie gesagt und es wird nicht so nachhaltig gesehen sondern ich
[00:21:20] Martin Walter: denke gerade zu Anfang würde ich da reingehen und sagen hey ok von dem können wir erst mal was lernen eventuell
[00:21:28] Martin Walter: nicht lernen weil wir besser sind wie andere sondern weil wir sehr viele Transaktionen haben und sehr viele Probleme haben
[00:21:35] Martin Walter: und das habe ich so ein bisschen vermisst sondern da hat am Anfang geheißen ok hier ist mein Blatt Papier das und das muss ich verdienen dass es mein Stundensatz wenn das meine Angestellte macht dann
[00:21:46] Martin Walter: kostet das 70 € und nicht 250 und,
[00:21:50] Martin Walter: das fand ich so ein bisschen schade also ich hatte schon das Gefühl dass man bisschen Bock hatte auf dieses Mandat ja aber ich habe nicht oder.
[00:21:59] Martin Walter: Selten das Gefühl gehabt ok der hat wirklich Bock drauf der hat Bock auch selber sich auszukennen.
[00:22:07] Martin Walter: Nicht nur die Steuerfachangestellte solltest schnell mal abfertigen ohne Nexus auf.
[00:22:12] Martin Walter: Ich was neues Daten holen klicken oder Rechnungen abrufen weil sie kann sich vorstellen bei 20 30.000 Rechnungen.
[00:22:20] Martin Walter: Kann ich nicht am 9. anfangen die Rechnung zu ziehen ja also,
[00:22:24] Martin Walter: das muss dann irgendwie täglich geschehen und wenn man sagen würde ok Verwalter haben hier eine Angestellte die stellen wir für Sie habt das kostet so eine Ex mich stelle ich auch ab 1 Tag die Woche das kostet auch die Summe legst
[00:22:36] Martin Walter: aber wissen Sie was Sie können mich 24 Stunden erreichen ich kann mich 7 Tage der Woche sieben Tage in der Woche können Sie mich anrufen das ist jetzt übertrieben ja aber,
[00:22:46] Martin Walter: so ein System habe ich zumindest nicht gesehen.
[00:22:51] Claas: Da ich weiß nicht vielleicht tut man den Unrecht aber die müssen heute mal zusehen dass das der Mandant sozusagen in der Standard Ski bei der Kanzlei passt und.
[00:23:00] Martin Walter: Genau aber ich denke gerade.
[00:23:01] Claas: Online-Handel ist kein Standard ne.
[00:23:03] Martin Walter: Gerade sich genauso aber gerade wenn man sich da aufstehen will und wir sind ja jetzt auch mit der Zeit also die Leute.
[00:23:11] Martin Walter: Unsere Meinung werden sich verändern ja und die Leute haben sie davor schon verändert nur langsam und ich denke wir haben wie gesagt
[00:23:20] Martin Walter: wann in einigen Steuerberatungskanzleien und wenn die mir gesagt haben ja wir sind digital also und nicht da rein gekommen bin in den Meetingraum und dort waren die Ordner gestanden,
[00:23:31] Martin Walter: dass die gar nicht mehr wussten wo die die hinlegen sollen also wir buchen hier alles mit OCR-Erkennung and und so weiter
[00:23:39] Martin Walter: natürlich ist nicht alles top wir müssen uns auch weiterentwickeln auch DATEV ist ein riesen Laden und da heißt dann auch 8 Uhr PayPal das können wir ganz locker gar kein Problem das ist nächste Woche fertig und
[00:23:52] Martin Walter: dann der Mann testet,
[00:23:54] Martin Walter: hat man Verbindungsabbrüche und es funktioniert doch nicht und wenn man sich da komplett auf den Steuerberater immer verlassen würde glaube ich ist es sehr sehr schwer deshalb,
[00:24:03] Martin Walter: sehe ich das mit dem Steuerberater als Team und der muss auch manchmal vor Ort sein dass es bisschen unser Profil und unsere Anforderung.
[00:24:11] Martin Walter: Und wenn das gegeben wird dann sollte er auch Geld verdienen ja also das ist ganz wichtig dass der steuerBerat auch Geld verdient aber erstmal,
[00:24:20] Martin Walter: müssen wir eine gewisse Basis schaffen und ich glaube gerade jetzt wenn man dann die Erfahrung hat wie macht man,
[00:24:27] Martin Walter: implementiert man neu Online-Händler viel einfacher ich bekomme täglich sehr viele also sehr viele Anrufe in der Woche wo es heißt
[00:24:35] Martin Walter: hey hat jemand Steuerberater der durchsieht meiner der meldet sich seit einer Woche nicht der macht das immer zu C&A der gibt mir keine Rückmeldung der braucht drei Tage
[00:24:46] Martin Walter: naja also wenn ich heute nach drei Tagen Rückmeldung bekommen ob ich in UK 200.000 Umsatzsteuer zahlen muss oder nicht,
[00:24:52] Martin Walter: dann ist es vielleicht schon vorbei ja und das ist sehr sehr wichtig dass man das im Griff hat.
[00:24:58] Claas: Also ich hör da raus wir haben so einen hohen Umsatz so viele Transaktionen am Tag wir können uns keine Verzögerungen leisten.
[00:25:08] Martin Walter: Definitiv gerade die Systeme,
[00:25:10] Martin Walter: die Systeme wenn sie sich heute die Rechnungen ziehen wollen aus dem System und so weiter die Verarbeitung in DATEV dann 2019 über 8000000 Buchungen gehabt
[00:25:19] Martin Walter: in DATEV sie können in DATEV unsere OPOS Konto gar nicht mehr aufmachen
[00:25:24] Martin Walter: das ist gar nicht machbar weil sonst warten Sie zwei Stunden und da muss ich auch sagen wenn ich von DATEV höre okay wir wollen jetzt umstellen auf online und wir werden digitaler,
[00:25:34] Martin Walter: ja klar ist DATEV nur diese laden aber ich finde von digital hat das jetzt noch nicht so viel zu tun wenn DATEV uns anruft
[00:25:42] Martin Walter: uns kleinen online-Händler mit 10-15 Leuten und sagt also ihr müsst euch jemand anders suchen geht mal zu SAP oder so das kann halt meine Meinung nicht sein.
[00:25:53] Claas: Okay 8000000 buchen ja wie kriege ich das denn überhaupt hin.
[00:25:57] Martin Walter: Na ja jetzt muss man das.
[00:25:59] Martin Walter: Vor Systemen genau also Nexus dekodi fangt ja natürlich einiges ab wir müssen die Daten dort sauber bereitstellen aber die Systeme in DATEV sind natürlich nicht für diese Voluminas ausgelegt
[00:26:12] Martin Walter: nicht umsatztechnisch sondern transaktions technisch und ich glaube dass wir jetzt in dem ersten Quartal fast die Buchungen vom letzten Jahr komplett übertroffen haben also unsere Systeme ist jetzt schon so langsam wie,
[00:26:27] Martin Walter: im Dezember 2019 und es ist natürlich sehr schwierig heutzutage deshalb diese Austausch mit hängt kaum her und auch mit anderen Leuten okay.
[00:26:36] Martin Walter: Mit welchem System sollen wir arbeiten sollen wir mit entwischen arbeiten sollen wir mit SAP arbeiten und wir haben wir halt auch schon diverse Gespräche geführt und viele kommen dann und die sagen also
[00:26:47] Martin Walter: ich kann dir in SAP das Bauen aber also
[00:26:50] Martin Walter: das kann ich Dir nicht sparen da brauchst du wieder ein anderen Partner und also ich bin nur für die Schnittstelle zuständig ich mache wieder das nicht und das ist halt sehr schwer heutzutage und ich glaube die
[00:27:02] Martin Walter: guten online-Händler die werden das alles überleben die nie ihre Umsätze werden steigen steigen und die kleinen so wie man das kennt die früher aus der Garage
[00:27:12] Martin Walter: bei Ebay groß geworden sind es nur unser Gefühl
[00:27:16] Martin Walter: die wird das bald nicht mehr geben zumindest nicht in diesen Massen sowie draußen jeder nach dem Studium denkt okay ich werde jetzt online-Händler.
[00:27:25] Claas: Okay und aufgrund der wenn ich das richtig verstanden hab technischen Probleme weil es einfach.
[00:27:33] Martin Walter: Es ist halt sehr umfangreich und heutzutage ich denke auch dass die Finanzämter zum Teil immer schlauer werden und wir merken das auch in den Prüfungen sind immer jüngere Leute da also.
[00:27:43] Martin Walter: Auch ältere Leute im Finanzamt sind schlau das möchte ich damit nicht sagen aber die Jüngeren sind natürlich da was Technik angeht und so weiter sicherlich also mehr interessierter wie vielleicht ein 62-jähriger der in zwei Jahren in die Rente geht oder vielleicht im 4
[00:27:59] Martin Walter: da muss man immer so bisschen abwägen aber wir merken das auch dass dir das Thema Amazon immer besser verstehen ja.
[00:28:07] Martin Walter: Natürlich ändert sich bei amazon.de sehr sehr viel tagtäglich aber trotzdem muss man da bisschen aufpassen
[00:28:15] Martin Walter: dass man da alles sauber macht und ich denke auch die Hürden Isais.
[00:28:20] Martin Walter: Diverse Richtlinien was in Deutschland haben mit der Berufsgenossenschaft wie muss der Arbeitsplatz aussehen meine Elektrogeräte wie oft müssen die geprüft werden und
[00:28:29] Martin Walter: Aldi Sachen da kommen die Behörden zum Teil gar nicht hinterher ja muss man ja wirklich so sagen was sind stichprobenart.
[00:28:37] Martin Walter: Ich wäre mal gespannt wenn die mal jeden online-Händler in deutschen Küchen wenn was da rauskommen würde also bei uns sind sie gefühlt jede Woche
[00:28:44] Martin Walter: ja und wir haben die Sachen ja müssen diese auch haben klar sonst würden die uns den Laden hier dicht machen aber ich bin gespannt wenn die Finanzämter mal kommen und sich richtig auskennen.
[00:28:56] Martin Walter: Und es heißt warum wurde denn hier die Umsatzsteuer das war doch gar nicht von dem Land in das Land da bin ich mal gespannt wie viele ihre Systeme dann im Griff haben und auch wir.
[00:29:08] Martin Walter: Müssen da täglich unsere Systeme überprüfen.
[00:29:11] Martin Walter: Und haben diverse Verfahrensdokumentation aufgestellt weil es natürlich sehr wichtig ist dass man das irgendwann mal nachvollziehen kann bei dieser Art von Transaktionen ist es sehr schwer im einzeln zu prüfen.
[00:29:24] Claas: Okay was macht denn der Steuerberater wenn jetzt ein zweimal die Woche kommt was was für Aufgaben erledigt er konkret was tut er.
[00:29:30] Martin Walter: Wir sitzen zusammen schauen uns die Probleme an unter der Woche sehen wir ok die daten sitzen sind nicht sauer übermittelt worden dass wir benötigen eine neue Umsatzsteuernummer in Belgien ok das ist alle Sachen die wir jetzt selber hier erledigen aber
[00:29:44] Martin Walter: die muss man auch in DATEV implementieren man muss neu Sachkonten schaffen okay wollen wir mit Kostenstellen jetzt arbeiten
[00:29:52] Martin Walter: damit wir das ganze System noch runterskalieren können wo haben wir welches Geld warum ist die Zahlung nicht rausgegangen bei Unternehmen online also es sind wirklich so
[00:30:01] Martin Walter: Kleinigkeiten die wir auch eben mit dem Steuerberater versuchen auch zu arbeiten weil.
[00:30:07] Martin Walter: Wenn die Sachen bekannt sind dann kann der Steuerberater unsere Meinung auch viel besser buchen und kennt sich auch viel besser aus
[00:30:14] Martin Walter: und wir haben zur Zeit zwischen 200 und 300 Eingangsrechnungen das ist jetzt nicht
[00:30:19] Martin Walter: die Masse aber wenn sie natürlich irgendwie 20000 Einheiten am Tag irgendwo hinfahren müssen sie auch aufpassen in welches Land geht das zm-meldungen und so weiter was melde ich da was melde ich da das muss natürlich stimmig sein und es gibt natürlich sehr viele Anbieter auf dem Markt isala das können wir alles das können wir alles aber
[00:30:39] Martin Walter: der Steuerberater hat davon ein richtig zum Schluss kein Einblick was haben wir denn da gemeldet er meldet eventuell ganz andere Zahlen und deshalb denke ich muss ich der Steuerberater einfach,
[00:30:49] Martin Walter: auch in diesen Bereichen gut auskennen
[00:30:51] Martin Walter: die kennen sich sicherlich steuerrechtlich alle sehr sehr gut aus ja das möchte ich jetzt nicht da so hinstellen aber ich glaube man muss sich einfach auskennen.
[00:30:59] Martin Walter: Wie laufen die Systeme bei der Mandanten und dann muss man mal Mandat weniger annehmen und vielleicht den Preis mal erhöhen und sagen das kostet nicht mehr 400 € sondern kostet 1000 € aber ich kümmere mich ordentlich um dich
[00:31:13] Martin Walter: ich glaube da wäre sehr sehr vielen Online-Händlern geholfen aber wie gesagt das ist alles nur meine persönliche Meinung.
[00:31:20] Martin Walter: Und ich kann da nicht für alle sprechen aber mit den Leuten mit dem ich spreche die haben sehr sehr ähnliche Ansichten.
[00:31:27] Claas: Okay was wäre denn ein faires Abrechnungsmodell für für Sie mit dem Steuerberater also wenn man es wenn man die üblichen Maßstäbe anlegt dann weiß ich nicht.
[00:31:41] Claas: Dann wird’s mal schnell schnell zu teuer für Sie.
[00:31:43] Martin Walter: Ja das frage ist ja immer was ist zu teuer und wie wichtig ist mir dieses Thema und ich finde wenn ein Steuerberater hier einmal die Woche sitzt oder zweimal die Woche sitzt und sagt ok ich brauche dafür 5000 € weil ich muss hierher fahren und ich brauche dafür 7000 € dann ist es so,
[00:31:57] Martin Walter: dann muss man sich damit abfinden dann sagt man okay das sind 8 Tage die acht Tage Teil ich dann kommt der vielleicht auf den Tag von 1000 €
[00:32:04] Martin Walter: das ist für so ein Steuerberater will ich sagen vielleicht auch nicht so ein doofer Tagessatz dann sitzt er 8 Stunden hier dann soll er doch 1000 € verdienen aber ich
[00:32:13] Martin Walter: muss doch versuchen mein Geld woanders zu finden,
[00:32:17] Martin Walter: also zu verdienen und dieses Thema ist ja super wichtig was hilft es mir wenn ich die ZM Meldung nicht sauber mache
[00:32:24] Martin Walter: ganz andere Zahlen melde die ich vielleicht über meinen Softwareanbieter gemeldet habe in UK in Frankreich in Italien irgendwann mal kommt das raus.
[00:32:34] Martin Walter: Jetzt haben die Finanzämter in Italien in Tschechien in Polen ganz andere Sorgen nur gerade Polen Frankreich wie erleben das doch bei Amazon was gerade in Frankreich los ist
[00:32:45] Martin Walter: die französische Regierung ist Ende Amazon hinterher und auch,
[00:32:49] Martin Walter: hinterher hinterher den Händlern und die werden sich definitiv dort die Transaktionsdaten schicken lassen was sie bekommen wir als Händler in Frankreich am Ende des Jahres.
[00:33:00] Martin Walter: Meine Übersicht wie viel Transaktion wie viel Umsätze in Frankreich gemeldet worden sind von Amazon an die Regierung und wenn da Ihre Daten nicht übereinstimmen mit dem was sie melden oder ihr Anbieter oder wie auch immer.
[00:33:14] Martin Walter: Dann würde ich behaupten haben sie in Riesenproblem die werden nicht jeden fangen und auch nicht.
[00:33:19] Martin Walter: Innerhalb der nächsten zwei Monate aber ich bin mir sicher wenn denen irgendwann mal bisschen langweilig ist,
[00:33:25] Martin Walter: werden die gerade auf die Leute im Ausland zu kommen.
[00:33:30] Martin Walter: Und sagen hey jungs ihr schuldet uns hier noch Umsatzsteuer weil das und das ist nicht sauber gelaufen und.
[00:33:36] Martin Walter: Deshalb denke ich sollte man gucken dass man in der freien Zeit vielleicht nicht mit dem Steuerberater über 100 oder 200 € verhandelt.
[00:33:44] Martin Walter: Je nach Unternehmensgröße sondern sagt hey du machst eine sehr sehr gute Arbeit du musst sehr sehr gut verdienen aber du musst auch sehr sehr gut performen und du musst meine Systeme verstehen.
[00:33:54] Martin Walter: Und dafür finde ich sind zumindest nach unseren Gesprächen nicht so viele bereit das war nicht eine Preisfrage es ist nicht hat
[00:34:02] Martin Walter: erstmal nichts mit Geld zu tun das hat was damit zu tun habe ich bock oder habe ich nicht Bock nur wenn sie sich mit jemanden treffen dann treffen sie sich zwei drei Stunden und zum Schluss des Gespräches bekommen Sie eine Mappe und da steht drin wie gut jeder ist
[00:34:16] Martin Walter: und da stehen die Stundensätze drin die Tagessätze und das ist das was uns immer vorgelegt worden ist.
[00:34:23] Martin Walter: Das einer sagt hey ich habe Bock und guck mal meine Arbeit muss gut bezahlt werden solche Gespräche habe ich so oft noch nicht geführt.
[00:34:31] Claas: Was erwarten Sie denn bei der Kommunikation wie wollen sie den erreichen.
[00:34:36] Martin Walter: Naja also es gibt ja sehr viele Methoden wie man heutzutage auch kommunizieren kann ich finde E-Mail.
[00:34:44] Martin Walter: Sprechen sehr viele E-Mails wir schreiben sehr wenig E-Mails das heißt wir sprechen ins Mikrofon mit einer
[00:34:50] Martin Walter: coolen Erkennung so kann ich am Tag halt zwei 300 E-Mails abarbeiten und ich denke auch ein Steuerberater sollte offen sein vielleicht für Microsoft Teams er sollte offen sein für neue Sachen wo man wirklich.
[00:35:03] Martin Walter: Leute implementieren kann dass es überhaupt kein Problem heutzutage als Gast oder wie auch immer,
[00:35:11] Martin Walter: Office 365 würde ich sagen am auch viele Steuerberater ganz vorsichtig gesagt wieder aber ich finde immer dieses Outlook und immer öffnen das sind halt zu viele Klicks und immer hallo und guten Tag.
[00:35:25] Martin Walter: Los geht’s Problem schildern eine saubere Nachricht und Antworten auf die Nachricht und.
[00:35:32] Martin Walter: Wenn möglich schnell und dass das bezahlt werden muss ist mir vollkommen klar.
[00:35:36] Claas: Okay prima gibt’s den Themenbereich wo wir noch den den Steuerberatern und Beraterinnen hier in Deutschland was was mit auf dem Weg geben können also.
[00:35:48] Martin Walter: Wie gesagt das ist halt immer nur so eine Sache von Händler wie wir das wie wir das sehen und so haben wir auch viele Gespräche aber es ist halt immer
[00:35:57] Martin Walter: immer wieder das gleiche egal ob sie auf einer plentyMarkets Konferenz sind oder auch auf anderen online-Händler Veranstaltungen Zeit immer das Thema hey wie macht ihr das wie macht ihr das steuerrechtlich und ja das Steuerberater ja da hattest keine Zeit nächste Woche macht er das fertig und so.
[00:36:18] Martin Walter: Hat natürlich damit auch zu tun dass die Leute für die Buchhaltung im Monat im Steuerberater 200 € geben wollen und ihn auch twentyfourseven erreichen wollen das passt natürlich nicht ja also man muss auch die Händler da so bisschen finde ich ja Briefen das einfach
[00:36:32] Martin Walter: gute Arbeit Geld kostet und manchmal auch viel Geld kostet nur wenn ich viel zurück bekomme.
[00:36:38] Martin Walter: Dann sollte das wert sein und die online-Händler sollten sich auf das konzentrieren was sie können verkaufen.
[00:36:44] Martin Walter: Neu Gedanken machen wie man Mehrertrag machen kann damit man solche Leute auch sehr gut bezahlen kann und das finde ich darf man nicht nur den Steuerberater den Schuh anziehen und sagen ja die haben alle keine Lust.
[00:36:56] Martin Walter: Da gibt’s sicherlich ganz viele die Lust haben aber ich denke das Durchschnittsalter der Steuerberater ist ja in Deutschland ich weiß nicht wie hoch das ist ich habe mal etwas gelesen das ist jetzt nicht die Jüngsten sind alle und ich glaube die haben die.
[00:37:09] Martin Walter: Jahre schon mitgenommen also die werden schon ihre Häuschen irgendwo stehen haben und wenn nicht und sie 60 sind dann haben sie halt irgendwas falsch gemacht dann wären sie es jetzt auch nicht mehr schaffen
[00:37:19] Martin Walter: Ja und gerade die Jungen
[00:37:22] Martin Walter: ich weiß nicht für wie viel man so eine Kanzlei heutzutage seid mal übernehmen kann aber sich so ein Mandat aufzubauen und.
[00:37:29] Martin Walter: Auch eine Kanzlei sauber aufzubauen kann stelle ich mir schwierig vor
[00:37:34] Martin Walter: zu Anfang zumindest weil man gerade da sagt okay das ist ein Invest und 200 € Buchhaltung ok das nehmen wir doch mal mit jetzt das ist doch schnell gemacht aber das die vergessen dass du Steuerfachangestellten auch nicht mehr für 30 oder 40000 € bekommst,
[00:37:50] Martin Walter: zumindest bekommen wir denn nicht dass der vielleicht heutzutage 60 will und der will auch ins Fitnessstudio gehen und der will danach noch in der Innenstadt
[00:37:59] Martin Walter: zweimal die Woche zum Essen gehen am besten auch noch auf die Filme Kosten RH das passt halt nicht und deshalb muss ich mir halt Gedanken machen,
[00:38:06] Martin Walter: wie kann ich einfach mehr Ertrag erwirtschaften mit denselben Personenanzahl und ich würde sagen das geht einfach heutzutage nur wenn ich.
[00:38:16] Martin Walter: Microsoft Teams wenn ich vielleicht nicht 10.000 E-Mails schreibe wenn ich natürlich nicht permanent telefoniere und sondern sage ok ich arbeite jetzt meine Arbeit ab eine Stunde eine Stunde kann mich keiner erreichen,
[00:38:29] Martin Walter: ich bekomme eine Stunde keine E-Mails und nur so kann ich meine Effektivität steigern so haben wir das bei uns auch gemacht ganz oft.
[00:38:38] Martin Walter: Hat da das geklingelt aber das Handy da WhatsApp noch mal also ich sehe das ja auch bei Angestellten ja nur.
[00:38:46] Martin Walter: Versuchen wir das dann klar zu kommunizieren hey jetzt arbeiten wir eine Stunde und danach geht 20 Minuten spazieren aber.
[00:38:53] Martin Walter: Arbeite bitte eine Stunde und lass dich nicht ablenken und das sind halt bisschen solche Themen die für uns zumindest ihren kleinen Maße ganz gut gewirkt haben.
[00:39:02] Claas: Also wenn ich das richtig verstehe kein Problem wenn der Steuerberater teuer ist aber sie wollen die Zusage erreichbar.
[00:39:12] Claas: Problemlösung bitte innerhalb von 24 Stunden oder die Ansage zumindest dafür brauche ich 48 Stunden und dann 48 Stunden und nicht länger also die Leute müssen schnell sein und dann darf es auch Kosten aber unter dem.
[00:39:26] Claas: Aspekt können die Leute an sie ran treten und sagen.
[00:39:30] Claas: Wir muckeln uns etwas zurecht und vielleicht müssen wir nach einem halben Jahr noch mal gucken wie das mit dem Preis ist aber ich ziehe mich jetzt rein und dann sind sie offen für sowas.
[00:39:39] Martin Walter: Voll also genauso sehe ich das genauso wie sie das jetzt geschrieben haben wie gesagt das so
[00:39:45] Martin Walter: Titus muss ein bisschen da sein und ich kann es nachvollziehen wenn man seit 10 Jahren irgendwie im Mandat hat und die haben 200 Immobilien im Portfolio den Jahresabschluss und so weiter das natürlich ein geiles Geschäft,
[00:39:57] Martin Walter: ja natürlich,
[00:39:59] Martin Walter: und mit den Leuten muss ich nicht telefonieren sondern die schicken mir ein meinen Ordner im Jahr den lasse ich durch durch meine Empfangsdamen lasse ich den einscannen also
[00:40:07] Martin Walter: nicht dass ich dir jetzt irgendwie abwertend möchte oder so ja ja und dann schaue ich mir das an dass ich mir das vorbereiten und dann gucke ich mir das ein bisschen an das ist eh jedes Jahr dasselbe immer das gleiche nur.
[00:40:19] Martin Walter: Ich denke halt dass wir auch als Händler und Steuerberater und Steuerfachangestellte wir sind so in unserem Schema drin und wir brauchen so lange bis wir uns verändern.
[00:40:28] Martin Walter: Und ich glaube da draußen geht’s zur Zeit sehr sehr schnell zu und heute ist es so morgen ist es so.
[00:40:35] Martin Walter: Da muss man persönlich auch dafür bereit sein und ready sein und ich glaube die Unternehmen die das sein werden.
[00:40:41] Martin Walter: Oder die ebenda in irgend einer Form was machen werden die wären es schaffen und ich bin gespannt auch wie die Steuerberater sich entwickeln die.
[00:40:52] Martin Walter: Zeig mal viele online-Händler haben vielleicht im Bereich Fashion oder im Bereich ich glaube das wird auch alles nicht so einfach,
[00:41:01] Martin Walter: er wird sich das in Zukunft verändern dass wir ein Steuerberater vorab bezahlen,
[00:41:06] Martin Walter: wie wird sich diese Branche verändern weil auch wir persönlich zurzeit müssen auch gucken okay was lassen wir uns per Vorkasse ziehen und was lassen wir uns auch gleich nur machen wie sicher ist das alles
[00:41:18] Martin Walter: weil man sieht auch große sind jetzt in Gefahr gelaufen.
[00:41:22] Martin Walter: Und da muss man eben bisschen aufpassen und abwägen und ich denke dass das vielleicht der ein oder andere Steuerberater damit auch ganz gut beraten wäre der Sack guck mal,
[00:41:31] Martin Walter: Sophie vielleicht auch einige Anwälte das jetzt schon tun gerade Anwältin die bisschen mehr Geld verdienen guck mal hier wird Vorkasse bezahlt und.
[00:41:40] Martin Walter: Dann kann ich per Formen ich denke dass dafür auch Händler bereit werden nur,
[00:41:45] Martin Walter: das hat noch nie einer gemacht zu mir das habe ich noch nicht gehört dass ein Steuerberater sagt hey du tust mir jeden Monat erstmal vorab hier 5000 und dann perform ich auch richtig das heißt diese Bereitschaft zur Veränderung und etwas anders machen wie alle anderen,
[00:42:00] Martin Walter: ich glaube das fehlt uns so ein bisschen.
[00:42:02] Claas: Okay es gibt ja noch andere Themen beim verstaubarer dass ihre FiBu kompliziertes bei 15000 Transaktion täglich.
[00:42:09] Claas: Verstehe ich ja sogar als Laie dann noch diverse europäische Länder und so weiter und so fort aber was ist denn mit den anderen Standard Themen 15 angestellt haben sie zurzeit wie es mit Lohn wenn macht das.
[00:42:19] Claas: Wirst mit Jahresabschluss.
[00:42:24] Martin Walter: Also das lassen wir natürlich auch in einer Handvoll gerade am Jahresabschluss glaube ich kann man sich da noch mal bisschen so ein Bonbon dazuverdienen gerade wird es ein bisschen besser läuft dann kann er auch mal eine Zahl bisschen verdreht werden also
[00:42:37] Martin Walter: nicht dass ich das jemand auf der Stelle aber essen sie werden wenn man gut verdient soll man noch,
[00:42:41] Martin Walter: geben können und das finde ich wirklich so und es gibt auch viele ja Möglichkeiten wie man einfach da zusammen arbeitet und das macht da uns auch der Steuerberater die Gehälter als bei 10-15 Leuten
[00:42:55] Martin Walter: die bleiben alle gleich ich sag mal die 450 Euro Kräfte die kommen jeden Monat auf ihre Stunden da ist der Steuerberater auch mit unseren Systemen verbunden,
[00:43:05] Martin Walter: wo genau sieht wer hat die viel Stunden gearbeitet und hier Briefen wir die Leute auch hey du musst jeden Monat deine 54 voll kriegen ja da mit der Steuerberater,
[00:43:14] Martin Walter: möglichst gleiche Abläufe hat und nicht die Buchhaltung sage ich mal jeden Monat dazu sehr kompliziertes aber
[00:43:24] Martin Walter: dafür muss man zusammen sitzen dafür muss man sich austauschen und dafür muss man das System auch ein bisschen verstehen als Geschäftsführer als Controlling Mitarbeiter das heißt ich buche z.b. die Sachen auch zum Teil persönlich mit Nexus ich schaue mir auch in DATEV die Systeme an ich schaue mir die Sachkonten an okay
[00:43:42] Martin Walter: wollen wir es auf Kostenstellen umändern ja Nein auf was buchen wir was.
[00:43:47] Martin Walter: Ich finde ein Geschäftsführer muss ich auch in diesen Bereichen auskennen er muss kein Experte sein aber dafür muss man zusammen sitzen und dafür frage ich auf den Steuerberater Hey zeig mir mal heute wie übermittelt du die Umsatzsteuer.
[00:43:59] Martin Walter: Und dann verstehe ich das und dann weiß ich auch in Zukunft wie ich vielleicht besser buchen muss.
[00:44:04] Martin Walter: Und diese Prozesse zu erarbeiten das ist viel Arbeit aber wenn es mal läuft dann.
[00:44:11] Martin Walter: Läuft und dann kann ich das halt sehr gut auf alle anderen Händler adaptieren und wenn ich ein neues Mandat annehme dann sage ich ihm okay du benötigst Nexus du benötigst Unternehmen online du benötigst diese Vorlage wenn die eine ein Brief schickt.
[00:44:24] Martin Walter: Dann mit einer Rechnung dann sagst du die können wir nicht bezahlen bitte schick mir eine E-Mail mit der PDF-Rechnung das heißt wir müssen auch die Leute.
[00:44:34] Martin Walter: Erziehen ist das falsche Wort aber wir müssen unsere Lieferanten auch erziehen und diese Prozesse reinbekommen und zu sagen nein.
[00:44:42] Martin Walter: Wir wollen keine Briefe mehr schickt uns keine Briefe schick uns eine PDF Rechnung.
[00:44:49] Martin Walter: Das sind unsere Voraussetzungen du möchtest das Geld von uns und deshalb musst du dich an unsere Systeme.
[00:44:56] Martin Walter: Zeig mal anpassen und von ganz vielen Händlern.
[00:45:00] Martin Walter: Kann wird auch positives Feedback natürlich ist es am Anfang bisschen schwer wenn man dieses Thema anspricht ja da ist immer so und die wollen jetzt dass wir das so machen und Ohr Komplex aber irgendwann mal heißt es
[00:45:11] Martin Walter: okul die Frau die muss nicht mal zur Post laufen wir haben uns Porto gespart es geht schneller.
[00:45:18] Martin Walter: Es heißt nicht wir haben die Rechnung nicht erhalten genau und so müssen wir uns auch erweitern so müssen wir auch neue Postfächer schaffen mit.
[00:45:27] Martin Walter: Weiß ich nicht rechnung.at.
[00:45:29] Martin Walter: Weiß Gott was und so funktioniert es dann auch sehr gut zumindest bei uns aber es ist schon bisschen Arbeit und man muss sich da verändern.
[00:45:39] Claas: Okay zum Abschluss wollte ich gerne noch mal auf ein Thema kommen Alkohol.
[00:45:46] Claas: Zwar dachte ich mir das so als Beispiel dafür wie schnell sie sich anpassen und diese Schnelligkeit erwarten natürlich auch von ihren Mitarbeitern Lieferanten Dienstleister sie sind einer der wenigen.
[00:46:00] Claas: Der jetzt auch in der Krise noch irgendwie ja Handreiniger griffbereit hat und ihn auch keine verkauft also wer wer malt
[00:46:07] Claas: will auf Amazon einfach nach woldoshop oder woldoclean suchen und er hat die ganzen Adressen natürlich aber das kannst du das war nämlich vorher kein Produkt von ihnen das hatten sie nicht.
[00:46:20] Claas: Wann haben Sie das aufgenommen und wie flott ging das.
[00:46:22] Martin Walter: Also die haben vor ca einem Jahr schon dieses Thema hier was wir immer wieder raus lesen aus Rezensionen und was wir auch jeden Tag hier
[00:46:32] Martin Walter: zeig mal verändern und Leute hier wirklich Produkte sich anschauen was könnte interessant sein und vor allem wo können wir einen Mehrwert bieten.
[00:46:39] Martin Walter: Ja und da haben wir gesehen dass es euch mal Bode Chemie Sterillium in Desinfektionsmittel Bereich da sehr starkes natürlich
[00:46:47] Martin Walter: durch den Vertrieb durch sag ich mal die großen Player die dahinter stehen aber wir gesehen haben okay sie kann nicht online
[00:46:55] Martin Walter: das ist halt Trading Ware so die kauft hat irgend jemand an und irgend Apotheke tut es dann dem verkaufen und der hat dann noch 10 cm schon verkauft bei Amazon
[00:47:04] Martin Walter: vor der Krise ja also ich nenne es mal jetzt Krise
[00:47:07] Martin Walter: und wir haben uns dann auch eben ein Hersteller rausgesucht der eben diese Zertifikate hat vom Robert-Koch-Institut von der AH und so weiter dass der das Herstellen darf
[00:47:16] Martin Walter: und wir seine Nummer nutzen dürfen jetzt sind wir soweit also wir haben es covid schon vom halben Jahr gehabt ja nicht in diesen Mengen aber.
[00:47:26] Martin Walter: Schon da schon ganz gute Menge dahinter gehabt und jetzt wo die Krise kam es ist auch wieder ein gutes Beispiel ein Lieferant von uns hat uns gesagt hey das Produkt kostet,
[00:47:36] Martin Walter: ein Euro 30 also das ist jetzt nur ein Beispiel ja nicht dass es ich will gleich jetzt hat’s lügt werden.
[00:47:41] Martin Walter: Genau so ist es leider nicht und dann haben wir dann haben wir gesehen okay.
[00:47:49] Martin Walter: 132 okay wir bekommen für das Produkt sag ich mal 10 € in VK und haben den Händler damit konfrontiert oder den Hersteller und habe gesagt hey.
[00:48:00] Martin Walter: Komm wir wissen du hast eine Abfüllung 56 Cent und also du musst auch Geld verdienen.
[00:48:06] Martin Walter: Wenn der andere mehr Geld verdient dann wird er Ihnen auch mal sagen hey jetzt passiert das oder den Rohstoff gibt es nicht und da haben wir gesagt hey mach mal 150.
[00:48:16] Martin Walter: Ja also 18 cm es ging da ohne Bestellung um 66000 Flaschen also war schon coole Ertrag mehr einfach so auf Knopfdruck weil sonst kennt man das natürlich von großen Discountern.
[00:48:29] Martin Walter: Wie lange falsch wird im Cent Bereich und.
[00:48:32] Martin Walter: Das darf man nicht machen unsere Meinung nach und so versuchen wir das partnerschaftlich aufzuziehen und zusammenkommen guck mal und stellen die 18 Cent nicht dir
[00:48:40] Martin Walter: trinkt das aber richtig viel und so hat natürlich derjenige deine gesagt herkommen wir haben jetzt durch diese Krone Krise ebendiese diese Zertifizierungen wir dürfen das jetzt auch herstellen und kommt wollen wir da mal was drehen und uns war klar dass
[00:48:56] Martin Walter: Heiner.
[00:48:57] Martin Walter: Jetzt in den Markt ist der 45 100000 € sich mit Desinfektionsmittel ein DECT zumindest nicht mit Preise Label Ware und so sind wir in diesem Bereich eingestiegen sehr scharf sehr hart.
[00:49:10] Martin Walter: Auch mit Risiko aber das können wir machen und weil wir,
[00:49:13] Martin Walter: im Hintergrund Produkte haben die einfach Magen bringen das was wir uns erarbeitet haben und Sie müssen das ganze Thema natürlich auch besser machen okay.
[00:49:22] Martin Walter: Wir verkaufen 5 Liter Kanister wir ham ein Ausgießer dabei wir haben eine Flasche dabei und das sind so Kleinigkeiten sie einfach besser machen müssen und das
[00:49:32] Martin Walter: kann kein Sterillium das kann kein Bode Chemie weil die das nicht machen die sind zu groß die beliefern die Krankenhäuser das ist nicht in ihrer Kompetenz und deshalb muss man versuchen.
[00:49:44] Martin Walter: In die großen Schaden reinzukommen in das große Geschäft reinzukommen aber trotzdem flexibel zu bleiben.
[00:49:50] Martin Walter: Und das ist das was sie hier jeden Tag versuchen hier besser zu machen und so ist das jetzt auch dass wir nächste Woche einen Spuckschutz Reiniger auf den Markt bringen das heißt sie sehen es vielleicht überall in Apotheken.
[00:50:03] Martin Walter: Überall die Leute reinigen dass alle mit dem Glasreiniger und ich war am Wochenende ich war am Wochenende in
[00:50:11] Martin Walter: ja im Einzelhandel und darf ich die Frau an der Kasse gefragt hallo wie reinigen Sie die Scheibe denn eigentlich hat die Frau zu mir gesagt oder so eine Frage noch nie gestellt bekommen oder hat sie gesagt ja das macht unsere Putzfrau Glasreiniger stellen sich mal vor ein Reiniger
[00:50:26] Martin Walter: der reinigt und desinfiziert hat sie gesagt das wäre ja mal gut ja und dann also unsere Designer arbeiten in der Nacht
[00:50:35] Martin Walter: ja also unsere dann seiner kommen um 10 Uhr in der Nacht in die Arbeit arbeiten bis 6 Uhr in der Früh damit wir die 24 Stunden vom Tag optimal nutzen und so haben wir halt innerhalb von 45 Tagen,
[00:50:46] Martin Walter: Spuckschutz Reinig auf dem Markt gebracht ja und das sind halt solche Kleinigkeiten der desinfiziert und reinigt ja und das sind halt solche Kleinigkeiten.
[00:50:55] Martin Walter: Jeder guckt jetzt muss ich jetzt Plexiglasscheiben bauen da kann man richtig Kohle verdienen aber.
[00:51:00] Martin Walter: Der Markt ist schon vorbei da sind schon paar prayer drin und bis sie da einsteigen bekommen sie gar kein Plexiglas mehr und das Heim muss man versuchen okay was werden die Leute noch benötigen und so haben wir jetzt eben den Reiniger mit dem geilen Tuch ja mehr wert.
[00:51:13] Martin Walter: Mehrwert ein Buch das Buch haben wir sonst auch schon im Portfolio und das sind solche Kleinigkeiten wo wir denken wo es drauf ankommt.
[00:51:23] Martin Walter: Den Markt einfach anders zu machen und ich bin mir ziemlich sicher egal ob in Apotheke egal wo und ich bin mir auch sicher dass er auch hin UK auch in Frankreich und Spanien auch in Italien wird das Produkt benötigt und so haben wir das bekloppte Herz.
[00:51:37] Martin Walter: Gleich auf fünf Sprachen übersetzt in fünf Ländern angemeldet und.
[00:51:42] Martin Walter: Das ist eben die Schnelligkeit und heute müssen wir schon Gedanken machen was passiert nach Spuckschutz Thema in Sachsen wie wird das in Taxen aussehen was macht über und so weiter und ich glaube diese Flexibilität.
[00:51:57] Martin Walter: Die und diese Schnelligkeit vor allem diese Schnelligkeit die benötigen Sie heutzutage.
[00:52:02] Martin Walter: Denken wir wie gesagt sind das alles nur unsere Einschätzungen und das muss nicht immer richtig sein jeder hat da so eine andere Meinung dazu und jeder sagt du kannst doch nicht.
[00:52:15] Martin Walter: Haus Produkte verkaufen und du kannst doch nicht cleaning Produkte verkaufen das passt doch gar nicht ja also ich habe noch kein Buch gelesen wo es nicht passt also die Leute wollen cooles Produkt und Unilever macht auch Eis von Unilever macht auch Reinigungsmittel.
[00:52:29] Martin Walter: Da passt es und bei uns passt das nicht deshalb,
[00:52:32] Martin Walter: dem kann ich nicht so folgen und das Teil ich auch nicht so aber ich weiß es gibt da sehr sehr viele weidegeld und nicht viele sind meiner Meinung.
[00:52:40] Claas: Aber ich glaube das war ein guter Vorgeschmack dafür wie man tippen muss wenn man mit windigen schnellen online-Händler zusammenarbeiten will dass er hätte den Kaffee ich hätte auch noch eine Idee für den,
[00:52:51] Claas: Bereich im Supermarkt ich verstehe z.b. nicht warum sie nicht bei jeder Kasse noch ein Sparschwein hinstellen weil ich glaube jeder sieht jetzt ich möchte nicht mit der Kassiererin tauschen.
[00:53:00] Claas: Ja das Geld und nehme täglich 500 Leute direkt vor meiner Nase zu haben und so etwas na und wenn die da einfach ein Sparschwein hingestellt hat nicht glaube die hätten ihren Verkäuferin da.
[00:53:11] Martin Walter: Definitiv und es gibt halt viele Sachen und wenn dann die großen Player sagen hey wir gehen den Leuten jetzt 500 € mehr ja wissen Sie die Verkäufe in einer Kasse also ich will nicht sagen aber
[00:53:22] Martin Walter: die wird durch die 500 auch nicht reicht dies meistens alleinerziehend oder weiß Gott was die kriegt dann netto vielleicht 250 raus es verändert ihr Leben auch nicht für das dass ihr samstags kommen muss und so weiter und ich finde
[00:53:34] Martin Walter: man sollte gerade jetzt ein bisschen gucken okay was benötigen wir alles nicht diese Konsum Geilheit die wir jahrelang so verfolgt haben sondern einfach auch bisschen auf die anderen schauen
[00:53:44] Martin Walter: und zugucken okay wie kann ich denen helfen und ja würde ich eine super Idee finden und müsste man mal an die großen Discounter schreiben aber ich befürchte da bekommt man keine Antwort.
[00:53:56] Claas: Okay aber herzlichen Dank für die Einblicke.
[00:53:59] Martin Walter: Ja vielen Dank Herr Beckmann dafür und ja hat mich sehr gefreut und ja wie gesagt es ist alles.
[00:54:07] Martin Walter: Schwierig auch Ali fares zurzeit ich glaube es gibt ja so viele Chancen es wird sehr sehr viele Gewinner geben die sehr stark aus der Krise rauskommen werden wir sehen es im Online Bereich jetzt gerade wie sich echt viele Unternehmen.
[00:54:21] Martin Walter: Pool aufstellen wieder zurück zu den Basics gehen und nicht sagen alles outsourcen alles billiger alles billiger alles outsourcen sondern.
[00:54:29] Martin Walter: Ich möchte eine Steuerberaterin Haus haben der Steuerberatung muss cool verdienen,
[00:54:33] Martin Walter: der Steuerberater muss aber auch Performance Performance nicht an gut sein oder schlecht sein sondern einfach arbeiten und ich glaube dann ist man.
[00:54:43] Martin Walter: Meine Meinung ganz ganz vorn dabei und das können ganz ganz wenige liefern und vor allem auch noch eine letzte Sache wenn ich mir manchmal Homepage anschaue von Steuerberatern so sucht man ja heutzutage also klar viele große Kanzleien super
[00:54:57] Martin Walter: cool
[00:54:59] Martin Walter: und so aber wenn ich Steuerberater auch noch mehr digitaler werden als sie schon sind könnte man auch okay man stellt sich ein bisschen vor das ist so eine Vertrauenssache
[00:55:08] Martin Walter: und oft bin ich in die Termine reingegangen wusste gar nicht okay.
[00:55:12] Martin Walter: Wenn ich meinen Typen da irgendwie auf der Seite gesehen habe dann habe ich mich schon gefreut ja wenn ich mein Bild gesehen habe aber
[00:55:18] Martin Walter: wenn ich in einem kleinen Video das kann man heute mit der Handycam machen das muss einfach authentisch sein das muss nicht immer mit einem Regisseur geschnitten sein einfach sagen würde hey ich bin Herr soundso ich mache das seit drei Jahren
[00:55:32] Martin Walter: ich bin engagiert wir sind hier ein kleines Unternehmen oder ein großes Unternehmen einfach mit auf die Seite packen oder bei YouTube man googelt die Namen man googelt die Kanzlei.
[00:55:42] Martin Walter: Also ich finde nicht viele Videos ja und das ist so eine Kleinigkeit und ich glaube auch da würde man viel viel neue Mandate.
[00:55:50] Martin Walter: Zeige ich mal bekommen oder zumindest angeboten bekommen und dann kann ich ja immer noch zu diktieren und sagen.
[00:55:56] Martin Walter: Hey das ist interessant das ist nicht interessant aber einfach nur in den Basics drin zu bleiben halte ich für die Zukunft ja sehr sehr schwer.
[00:56:06] Claas: Guten weiß.
[00:56:09] Claas: Also man will ja einfach wissen mit wem hat was zu tun.
[00:56:11] Martin Walter: Voll und gerade zum ersten Kontakt also wir haben sehr viele Feedbacks bekommen und hätte mir da einer in Anhang geschrieben hey hi hier schauen sich mal an das bin ich.
[00:56:20] Martin Walter: Und einfach bisschen anders und nicht dass es mein Stundensatz also dafür schauen wir uns das an und dafür kommen wir einfach bisschen anders sein das Geld wird nicht mit dem ersten Termin verdient das wird dann irgendwann mal verdient.
[00:56:34] Martin Walter: Wenn ich den Mandanten manchmal habe und bisschen per Formel ja und wenn ich dir nur sage die Buchführung Kosten nicht 1000 sondern jetzt 2000 weil ich habe mich separat das handy ich bin für dich immer available ich bin ob das dann so ist oder nicht ist eine andere Sache ja aber.
[00:56:48] Martin Walter: Ich meine nur einfach dieses anders denken einfach anders sein wie alle anderen wenn sie heutzutage irgendwie eine Kanzlei haben kommen sie nie beim Steuerberater durch.
[00:56:59] Martin Walter: Ruf mich einfach an und dann hast auch erst gerade im Gespräch auch der ist gerade so.
[00:57:05] Martin Walter: Ich finde das ist nicht mehr zeitgemäß ich bin ready hier implementiere mich in Teams und schreib mir und ich antworte dir und ich glaube wenn man da sich bisschen ja schlauer oder anders aufstellt gleich nicht schlauer anders aufstellt.
[00:57:19] Martin Walter: Glaube ich kann man das sehr sehr viel rocken.
[00:57:21] Claas: Okay ja dann besten Dank für diese Einblicke ich glaube ich werde gleich mal 5 Liter bestellen weil ich habe ja als das so losgehen habe ich auch noch mal hastig Sterillium bestellen wollen und das letzte was ich.
[00:57:33] Martin Walter: Sehr guten Preis Herr Bergmann hoffentlich.
[00:57:35] Claas: 30 € für den halben Liter aber ich dachte mir das ist mir meine Familie wert.
[00:57:40] Martin Walter: Ja genau so geht das leider sehr.
[00:57:41] Claas: Lieferung Lieferung ist nie gekommen aber ich habe mein Geld wieder gekriegt.
[00:57:45] Martin Walter: Ja gerne das ist natürlich ein riesen Thema noch ganz zum Abschluss noch ein letzter Satz also was auch die Isopropanol Preise angeht und auch die Ethanol Preise
[00:57:54] Martin Walter: da ist das natürliche Mark dass die großen Player wie die Schellen und so weiter da waren sie nicht angezogen haben also sie haben Isopropanol verkaufen wir schon seit 23 Jahren
[00:58:02] Martin Walter: haben sie für Preise gehabt für eine Tonne von ich sag mal 1 € ja das Kilo,
[00:58:08] Martin Walter: ja und jetzt haben sie Preise von 89 EUR ja also es sind nicht nur Wucher unterwegs ja das muss man auch ganz vorsichtig sagen sondern die Hersteller und so weiter durch die Rohstoffkosten zum Teil
[00:58:23] Martin Walter: an der verrückte Sachen gemacht das bei ihnen was sie erzählt haben ich würde sagen das ist Wucher ja vollkommen aber gerade.
[00:58:30] Martin Walter: Genau aber gerade ja genau das ist das Problem und gerade die großen Player die,
[00:58:36] Martin Walter: ja die tun die Preise nicht von heute auf morgen da schnell mal verfünffachen das würde keiner mehr kaufen aber auch unser Mittel.
[00:58:45] Martin Walter: Ja wir verdienen noch Geld aber 5 Liter ich weiß nicht was sie kosten 16 70 € das ist jetzt nicht übertrieben da ist auch nicht die größte Marge drin.
[00:58:54] Martin Walter: Und das sieht dann auch ein Steuerberater was da eigentlich so verdient wird und dann wundert er sich auch manchmal war da nicht alle Produkte einige Produkte sind auch Marken zickig nicht für die Marke einfach strategisch wichtig,
[00:59:06] Martin Walter: so sind wir das dass wir jetzt z.b. auch jeden konnten noch was dazu legen wir wegen der Schutzmaske dazu unser weiter einfach,
[00:59:14] Martin Walter: die Chance jetzt nutzen nicht Geld zu verdienen sondern,
[00:59:17] Martin Walter: sich einfach eine brennt aufzubauen und sich einfach abzugrenzen weil ich glaube irgendwann mal wird auch alles vorbei sein was dieses Thema ist angeht und.
[00:59:27] Martin Walter: Ich weiß nicht ob man dann wieder den Lieferanten wechseln wird sondern man kann sich jetzt ein.
[00:59:32] Martin Walter: Coole Gelegenheiten da draußen der Markt wir müssen nur alle bisschen aufwachen und nicht nur im Homeoffice sitzen und Netflix gucken sondern die Zeit vielleicht auch mal sinnvoll nutzen.
[00:59:44] Claas: Okay gut also wer es sich angucken will woldoshop Martin Walter der Geschäftsführer Gründer und Tausendsassa hinter dieser interessanten Geschichte also noch mal ganz herzlichen Dank
[00:59:56] Claas: war sehr interessant und hoffentlich laufen wir uns mal in besseren Zeiten persönlich über.
[01:00:00] Martin Walter: Super danke wecken.