• 4. Mai 2020

Die Kanzlei als Datendrehscheibe der Finanzbuchhaltung

Die Kanzlei als Datendrehscheibe der Finanzbuchhaltung

Die Kanzlei als Datendrehscheibe der Finanzbuchhaltung 150 150 Steuerköpfe

Die Kanzlei als Datendrehscheibe der Finanzbuchhaltung

Peter tom Suden Die deutsche Post will zum Jahreswechsel 2009/2010 einen internetbasierten Briefbeförderungsdienst starten. So zu lesen in der Wirtschaftswoche Nummer 23/2009. Die Post will damit ein Konkurrenzangebot zu DE-Mail in den Markt bringen. DE-Mail will seinen Bürgerportaldienst, der einen sicheren elektronischen Datenaustausch zwischen Bürger und Behörden aller Art, aber auch zwischen Unternehmen bietet, sowie weitere Dienste wie qualifizierte elektronische Signatur im Frühjahr 2010 starten. Vor allem das Angebot der Deutschen Post auf sogenannte Hybrid-Mail bietet große Chancen in der Auftrags-Finanzbuchhaltung. Die deutsche Post will zum Jahreswechsel 2009/2010 einen internetbasierten Briefbeförderungsdienst starten. So zu lesen in der Wirtschaftswoche Nummer 23/2009. Die Post will damit ein Konkurrenzangebot zu DE-Mail in den Markt bringen. DE-Mail will seinen Bürgerportaldienst, der einen sicheren elektronischen Datenaustausch zwischen Bürger und Behörden aller Art, aber auch zwischen Unternehmen bietet, sowie weitere Dienste wie qualifizierte elektronische Signatur im Frühjahr 2010 starten. Vor allem das Angebot der Deutschen Post auf sogenannte Hybrid-Mail bietet große Chancen in der Auftrags-Finanzbuchhaltung.

„Was ist es ein schönes Gefühl, die FiBu schon am jeweils 5. des Folgemonats fertig zu haben, so kürzlich ein Berufskollege zum Thema BMZ. „“So bin ich jederzeit brandaktuell und kann stets agieren, anstatt zu reagieren.“““ Die Kanzlei als Datendrehscheibe


Dieser Artikel erschien erstmalig am 24.06.2009 auf der Internetseite von Gerhard Schmidt (IT-Forum steuerberater-mittelstand.de) und wird hier archiviert.