• 8. Mai 2020

Kf 125: Zurück in die Zukunft

Kf 125: Zurück in die Zukunft

Kf 125: Zurück in die Zukunft 1024 536 Steuerköpfe

Angela hat sich diverse Zukunftsstudien vorgeknöpft, die in den vergangenen Jahren über den StB-Markt veröffentlich worden waren. Was kam wie erwartet, was kam anders?

Diese Folge hatten wir schon vor einiger Zeit aufgenommen. Wegen der Corona-Krise hat es mit der Veröffentlichung länger gedauert als geplant.

Werbung

Sonderkonditionen für Steuerköpfe bei:

  • Lunchit Digitaler Essenszuschuss – Mitarbeitermotivation und Steuerersparnis in Einem!
  • Lexoffice Persönliche Kanzleibegleitung in die Digitalisierung
  • E-Wise Flexible Fortbildung online mit Video im Abomodell
  • BuchhaltungButler KI-gestützte online Buchhaltungssoftware
  • Personio.de Digitalisierung der Personalarbeit und Datev-Schnittstelle
  • Ageras Mandantenakquise online
  • Kanzleiprozesse von StB Mario Tutas
  • DIGI-BEL Belege clever und mobil in Datev Unternehmen online bringen
  • kanzlei.land Dokumententausch und webbasierte Prozesse
  • sevDesk liefert Kanzleien Daten und Marketingpower
  • Honorarrechner von den StB-Kollegen von smarteagle
  • taxdoo EU-weite USt und Fibu für Online-Händler und Steuerkanzleien
  • Opti.Tax Doku die Komplettlösung für GoBD-Verfahrensdokumentationen von hsp-Software
  • kontool Controlling für Ihre Mandanten, direkte Anbindung und Bilanzpräsentation für Kanzleien.

Shownotes

Transkript

[00:00:00] Claas: Herzlich willkommen zu Kanzleifunk 125 was sie gleich hören sollte eigentlich Kanzleifunk 119 werden aber irgendwas
[00:00:08] Claas: irgendwas in den vergangenen Wochen ist dazwischen gekommen und dieser Podcast hat ein bisschen auf der Festplatte zu bringen müssen bis er dann endlich ins Schnittprogramm geladen wurde
[00:00:18] Claas: das ist jetzt der Fall und jetzt geht’s los.
[00:00:24] Claas: Kanzleifunk 119 hallo Angela.
[00:00:29] Claas: Hallo du hattest eine gute Idee die wir heute Funktion die Tat umsetzen wollen und zwar rechtzeitig zum Beginn des neuen Jahres sozusagen ne einen Einblick zurück.
[00:00:41] Claas: Doch in die Gruppe gleichzeitig wie wie soll das gehen.
[00:00:44] Angela: Na ja
[00:00:45] Angela: mir ist aufgefallen als dieses verheißungsvolle Datum 20/20 jetzt tatsächlich auf dem Kalender steht das ja auch vor etlichen Jahren mehrere kluge
[00:01:00] Angela: oder ja
[00:01:01] Angela: hoffentlich kluge Köpfe sich schon mal Gedanken darüber gemacht haben wie denn das Jahr 2020 mal aussehen könnte als es noch in weiter Ferne
[00:01:11] Angela: Shein
[00:01:12] Angela: und er darf sich mal gucken war doch mal drauf was diese Menschen sich überlegt haben was vielleicht davon eingetreten ist oder was nicht bzw was uns das für heute mit
[00:01:24] Angela: Anregungen und Tipps auf den Weg gehen.
[00:01:26] Claas: Genau und da hatte die Kamera vor einigen Jahren Steuerberatung 20/20 herausgegeben ein ziemlich umfangreiches PDF mit mit vielen Gedanken Beobachtungen Bands.
[00:01:39] Claas: Schlussfolgerungen bei man.
[00:01:41] Angela: Genau also das.
[00:01:43] Claas: Wir haben uns gut.
[00:01:44] Angela: Haben 20/20 und 2012 wenn ich das richtig im Kopf habe wurden diese Thesen entwickelt das.
[00:01:54] Angela: Bekannt geworden oder also doch was eigentlich am meisten durch die Presse die Geister ist sind diese sieben Thesen,
[00:02:02] Angela: und ich weiß noch dass ich mir als die veröffentlicht wurden damals gedacht habe na ja okay das ist jetzt ja nicht das Gelbe vom Ei,
[00:02:10] Angela: also Freiberuflichkeit die vereinbaren Tätigkeiten und deklaratorischen und.
[00:02:21] Angela: Es wurde eigentlich nur des zementiert was jeder in schon wusste und im Kopf hatte,
[00:02:28] Angela: und erst als ich dann auf das ausführliche Papier gestoßen bin dachte ich mir Mensch die haben sich wirklich was,
[00:02:37] Angela: kluges ausgedacht was gescheites.
[00:02:40] Angela: Das hat ja warte mal ich habe es mir hier aufgemacht am Rechner hat das hat ja auch er stolze 112 Seiten.
[00:02:50] Angela: Und was die da gemacht haben was ich auch aus der heutigen Sicht noch jedem empfehlen kann er sich eine David ist ja auch die Zeit wo immer Planung macht,
[00:03:03] Angela: der der Planungs Wochenende vor sich hat sich das mal als Grundlage dazu zu nehmen und zu überlegen ja was bedeutet das für mich.
[00:03:13] Angela: Was haben die gemacht sie haben im Prinzip für verschiedene Kanzlei Typen,
[00:03:21] Angela: innerhalb mehrerer Zeithorizonte aufgezeigt was der jeweilige Kanzlei Typ sinnvollerweise an was der arbeiten sollte.
[00:03:31] Angela: Und nur mal als Beispiel sie unterscheiden finde ich dann auch schon wieder ganz niedlich es gibt die traditionelle Einzelkanzlei und die fortschrittliche Einzelkanzlei also aus der Sicht von 2012 habe Mathe noch einen Unterschied gemacht.
[00:03:47] Angela: Und wir traditionelle Einzelkanzlei.
[00:03:51] Angela: Sollte sich also mehr muss jetzt immer überlegen das haben die 2012 geschrieben in einem Zeithorizont bis drei Jahre als bis 2:15 Uhr soll mal klassischerweise Professionalisierung des.
[00:04:05] Angela: Klassischen Geschäftsfeld ist die Digitalisierung gehört da dazu sich Kooperationen mit rechts und Wirtschaftsberatung suchen,
[00:04:16] Angela: und bei betriebswirtschaftliche Beratung sollen die sich um Mahnwesen und Auswertungen kümmern.
[00:04:22] Angela: Das ist der Kerngeschäft und in einem Zeithorizont 4 bis 6 Jahre bzw 7 Jahre + hat die traditionelle,
[00:04:31] Angela: Einzelheiten nur eine einzige Aufgabe Zielgruppen Spezialisierung auf ein bis zwei Zielgruppen Praktika ma finde ich irgendwie,
[00:04:39] Angela: bemerkenswert weil da schreien ja immer die meisten Steuerberater ohohohoh Zielgruppe Zielgruppe schrecklich schrecklich kann ich nicht will ich nicht und die.
[00:04:49] Angela: Fortschrittliche Einzelkanzlei kriegt dann noch eine Zusatzaufgabe ja und das finde ich so süß also deswegen finde ich die Unterscheidung jetzt hinfällig für heutzutage
[00:04:59] Angela: die soll sich auch noch in einem Zeithorizont von vier bis sechs Jahren auf tdpresents konzentrieren Virtuelle Beratung machen.
[00:05:09] Claas: Ja und das ist vielleicht der Punkt der am ersten paar Zeilen und wie eingeschlagen hat weil.
[00:05:16] Claas: Die Kommunikationsform werden immer vielfältiger,
[00:05:22] Claas: und das mal einfach mal per FaceTime Person Person was sich zusammen geschaltet ist inzwischen ziemlich normal gebrochen also nach wie vor ein lesenswertes Dokument.
[00:05:32] Angela: Genau und wenn mal ganz kurz noch mal weitergeht also dir das ist sehr schön in so mit diesem Zeitstrahl und den einzelnen Aufgaben gegliedert also da kann sich wunderbar dran ab.
[00:05:46] Angela: Arbeiten und im gucken dann
[00:05:48] Angela: nächste Kanzlei der Typ ist die Sozietät mit klassischer Ausrichtung und das sieht man auch hier größer die Kanzlei also das natürlich auch mit kannst gleich Größe verbunden desto mehr hat die zu arbeiten desto mehr hat sie sich oft verschiedenen Feldern zu betätigen
[00:06:06] Angela: und die sagen dann eben bei einer Sozietät mit klassischer Aussicht Richtung die wird sich dann auch in der Betriebswirt,
[00:06:13] Angela: betriebswirtschaftliche Beratung noch stärker fokussieren also Steueroptimierung Coaching Mentoring Controlling.
[00:06:26] Angela: Investitionsplanung und solche Geschichten,
[00:06:29] Angela: warte mal noch dann kommt die Sätze zur Titel mit spezialisierter Ausrichtung da geht es daneben in die stärkere Zielgruppen und Lösungs Spezialisierung,
[00:06:39] Angela: ah auch in der Unternehmensberatung dann Prozessberatung Organisationsberatung dann kommt eine die nationale Steuerberatungsgesellschaft und die
[00:06:48] Angela: multiprofessionelle Beratungsgesellschaft und was ich aber gut finde noch mal ist für
[00:06:55] Angela: also durch diese Unterscheidung der verschiedenen Kanzlei Typen ist einfach auch die Überlegung was schafft eine Kanzlei also was kann die überhaupt bewältigen bei
[00:07:04] Angela: das glaube ich hat jeder gemerkt in den letzten Jahren.
[00:07:09] Angela: Dass du als Einzelkanzlei ehrlich gesagt ja kaum noch weißt wo hinten und vorne ist womit sollst du denn anfangen was suchst du denn noch alles machen und tun damit du.
[00:07:20] Angela: Das Tempo mit hältst in der Digitalisierung in der Weiterentwicklung auch rechtlicher Form und da finde ich das sehr schön,
[00:07:29] Angela: sehr konzentriert die fortschrittliche Einzelkanzlei.
[00:07:34] Angela: Konzentriere dich auf deine Zielgruppen konzentriere ich auf bestimmte Themen guck dass du dich in dem in der digitalen Welt.
[00:07:41] Angela: Dass du mit da präsent bist und das ist dein Job und erst wenn die nächstgrößere Kanzlei kommt die können bisschen mehr wurden.
[00:07:50] Angela: Dafür finde ich es ja gut.
[00:07:52] Claas: Stinkt man den Spruch von Stefan kaumeier sagte dass das neue Geschäft sichert dir das alte ich finde das ist irgendwie auch eine gute Richtstuhl Uhr um sich zu orientieren,
[00:08:03] Claas: die ganzen klassischen Tätigkeiten dir auch bezahlbaren oder,
[00:08:07] Claas: was heißt vernünftig funktioniert hat sozusagen ne das kann man sich aufhalten indem man sich doch ein bisschen öffnet in Richtung.
[00:08:15] Claas: Neue Tätigkeiten ungefaltet Dienstleistungen anbieten sozusagen entwickeln und den Kunden schmackhaft machen dann kann man halt auch die alten Stühle,
[00:08:26] Claas: noch mitnehmen mach die nächste.
[00:08:30] Claas: Dieses Papier eigentlich auch sich ein bisschen geäußert zu denen für den aufkommenden Selfservice Diensten so im Internet werden die da als Konkurrenz oder als obersten Phänomen erwähnt.
[00:08:43] Angela: Ja ja also sie wären jetzt nicht explizit.
[00:08:46] Angela: In die Handlungsempfehlungen mit aufgenommen aber im allgemeinen Teil steht explizit auch drin dann wird der Wettbewerb.
[00:08:55] Angela: Stärker werden da müssen sich die Kanzleien drauf einstellen deswegen eben diese Zielgruppen Spezialisierung er hat das klassische einfache buchhaltungs Geschäft wird Automat,
[00:09:07] Angela: automatisiert werden also insofern ist das absolut der Ausblick bei da muss ich sagen aus meiner eigenen Erfahrung.
[00:09:15] Angela: Bzw das tut mir ja auch des öfteren entgegengehalten wenn man wieder mal mit dem Spruch kommt ja die Buchführung und covid wegfallen für Steuerberater und
[00:09:29] Angela: zurecht sagen dann die meisten upsi das höre ich schon seit 20 Jahren oder länger und.
[00:09:36] Angela: Ich weiß auch dass wir das bei Hübner und Hübner vor 25 Jahren schon gepredigt haben und es tritt ja doch nicht ein bzw nach wie vor.
[00:09:47] Angela: Hab sie die genaue Zahl aus der aktuellen staxe Umfrage nicht nicht parat aber es ist ja nach wie vor so dass 30% des,
[00:09:58] Angela: Umsatzes in Kanzleien mit Buchhaltung gemacht werden also es ist nicht weniger geworden.
[00:10:06] Angela: Ich am See nur bzw das sehen ja alle in ihren Kanzlei die Art wie wir das Ganze abwickeln hat sich natürlich massiv verändert.
[00:10:15] Claas: Warum ist das denn nicht so gekommen was glaubst du.
[00:10:19] Angela: Weil,
[00:10:22] Angela: die Bequemlichkeit der Unternehmer dieses Feld dieses ungeliebte Feld einfach loswerden zu können glaube ich nach wie vor eine ganz große Rolle spielt und ich.
[00:10:36] Angela: Sag inzwischen auch nicht mehr die,
[00:10:39] Angela: Kanzleien werden in Zukunft keine Buchhaltung mehr machen sondern eher im Gegenteil wenn die Kanzlei wenn der es gelingt die Buchhaltung,
[00:10:48] Angela: sage ich mal zusammen mit dem Mandanten zu machen im Sinne von der kann seine,
[00:10:55] Angela: Sachen wie Rechnungsschreibung Forderungsmanagement RH am Zahlungsverkehr.
[00:11:03] Angela: Viel einfacher und schneller abwickeln und wir greifen einfach auf diese Daten unmittelbar zu was sie heute passiert
[00:11:10] Angela: dann macht immer noch der Steuerberater die Buchhaltung und der Mandant ist froh dass er sich um den Kram nicht kümmern muss und keine extra Gedanken und es.
[00:11:21] Angela: Also wenn ich meine eigene Buchhaltung mache merke ich sehr wohl da stecken dann immer wieder,
[00:11:27] Angela: sehr komplexe Fragen drin oder vielleicht sind sie nicht komplex ich weiß halt nicht die Antwort und da bin ich froh dass ich mir denke ok der schaut da noch mal drüber und guckt dass das rechtlich alles an Hand und Fuß hat.
[00:11:41] Claas: Also die.
[00:11:42] Angela: Geldwerten nicht das also meine mein Steuerberater kriegt die Buchhaltung von Mirja,
[00:11:49] Angela: auch nicht und muss sie dann kontieren das macht das Programm inzwischen aber dieses ganze dass das gobd mäßig sauber ist das der mich zurück fragt wenn irgendwo
[00:12:00] Angela: kritischer Sachverhalt ist und ich zahle.
[00:12:05] Angela: Gerne und werde auch in Zukunft gerne das gleiche monatliche Honorar zahlen wie früher es ist nur eine andere Art was er jetzt ist was anderes was er für mich macht jetzt.
[00:12:15] Claas: Und dann so wie du angefangen ist bei deiner Überlegung eben gerade die einfachen Tätigkeiten sind alles was auf direkt mit dem Kunden zu tun hat ich weiß nun mal am besten wann ich die Rechnung abschicke wann ich die Mahnung los trete oder nicht,
[00:12:30] Claas: bleib halt im Unternehmen und ja,
[00:12:35] Claas: für die Beförderung auf dem Firmenevent sogar die anderen so dass die Leute ausklamüsern.
[00:12:43] Angela: Genau.
[00:12:44] Angela: Und dann gibt’s da so so da macht ja zum Glück für die Steuerberater nach wie vor da denkt sich der Gesetzgeber ja jedes Jahr immer wieder neue schöne Dinge aus auf die man noch mal wieder achten soll also von wegen einfacher wird er tatsächlich nicht
[00:12:59] Angela: und und ich muss halt dann nicht drüber nachdenken wie es da jetzt wieder der Steuersatz sind,
[00:13:06] Angela: also gerade jetzt in in in Zeiten von jeder Unternehmer kauft online ein und das ist mal das eine aus England oder aus China oder irgendwoher und dass ich dann rum zu schlagen mit und wie geht das jetzt mit der Umsatzsteuer noch mal,
[00:13:20] Angela: kann auch ich mich zumindest nicht damit auseinandersetzen und da bin ich froh drum.
[00:13:25] Claas: Kennst du den Kanzlei wieder schon ein vernünftiges Kooperation Prozessmodell laufen haben die also.
[00:13:33] Claas: Einsatz die Mandanten so ein bisschen im Selfservice haben und da wo sie halt dann hintenrum schauen ob alles.
[00:13:42] Claas: Das ist das wird das ein neues gängiges Modell deiner Beobachtung.
[00:13:47] Angela: Also
[00:13:48] Angela: die Kanzleien mit denen ich zusammenarbeite die sind da ja schon sehr auf dem digitalen vorträglich weg und das machen da viele von denen vielleicht
[00:13:57] Angela: nicht jetzt mit allen ihren Mandanten aber die Lösungen er sich sei jetzt mal klassischerweise oder wie ich es mache ich habe lexoffice oder es gibt jetzt es gibt im buchhaltungsbutler oder es gibt sevdesk es es gibt ja erkennen dass es gibt ja ganz viele solche vor
[00:14:12] Angela: Erfassungssysteme sage ich jetzt mal für den Mandanten und der Steuerberater und das finde ich jetzt wichtig dass Steuerberater greift einfach direkt auf diese Daten zu ich muss jetzt nicht
[00:14:23] Angela: noch mal extra mit belegaustausch meine einiges,
[00:14:26] Angela: Sachen die ich eh schon in lexoffice drin hat noch mal irgendwie übermittel das finde ich den überflüssigen Schritt er greift direkt drauf zu und kann dann auch.
[00:14:35] Angela: Sag ich mal wenn wenn ich jetzt mit meinem Steuerberater vereinbart habe ich gucke immer dass ich wöchentlich meine Sachen drin habe.
[00:14:44] Angela: Der guckt vielleicht auch mal dazwischen rein ob schon so alles seine seine Ordnung hat oder Fragen auftauchen er hat dann funktioniert es sehr gut und da kenne ich schon selber viele Kanzleien ditis
[00:14:56] Angela: so handhaben und wo die Mandanten sehr glücklich drüber sind dass sie im im.
[00:15:01] Angela: Ihre Nierenbereich machen oder Steuerberater jeder das was er halt am besten kann aber man hat einen Datenbestand mitnehmen arbeitet.
[00:15:10] Claas: Hier noch mal ein Hinweis in
[00:15:11] Claas: eigener Sache die Steuerkoepfe Deals wurden renoviert die Deals sind bei mir ein vorteilsprogramme und dort bieten Anbieter von Software und von Lösungen den Steuerkoepfe Sonderkondition die diese dann gerne in Anspruch nehmen können,
[00:15:25] Claas: die Tiere sind jetzt zu finden direkt auf der Startseite unter dem großen Slider oder rutschen sie einer nach dem anderen durch Steuerkoepfe. De gar nicht zu verfehlen.
[00:15:35] Claas: Hallo diese Anbieter haben sich ein Spezial Problem aus der Steuerberatung und den angrenzenden Dienstleistungen herausgesucht und versuchen das mit viel Herzblut und Divergenz und Witz zu lösen,
[00:15:46] Claas: und auch wenn es bei dieser Aktion um den Verkauf geht schlussendlich kann ich nur empfehlen sich mal mit diesen Anbietern zu beschäftigen denn alle haben sich ein Spezialprobleme genommen und das auf ihre Art und Weise gelöst das heißt man findet dort sehr kompetente,
[00:15:59] Claas: die dieses Problem dass es sich vorgenommen haben wirklich von A bis Z verstehen und auch wissen wie andere Kanzleien das umsetzen und wie es vielleicht noch besser laufen kann,
[00:16:08] Claas: das sind unter anderem mit dabei lexoffice lunch jetzt mit
[00:16:12] Claas: Jan Mitarbeiter benefits der buchhaltungsbutler ist dabei Eiweiß mit den Fortbildungen per video personio falls jemand sich mal die ihr Personal Arbeit genauer angucken und
[00:16:22] Claas: digitalisieren möchte ageras die in Online Konto Kunden und Mandanten zu Schanzen die Kanzlei Prozesse von Mario Tutas und dort zu haben digi-bel ist mit dabei die auch.
[00:16:32] Claas: Stark gemausert haben muss ich sagen von einem reinen belegtransfer tue Hinrichtung ja Workflows und Integration Kanzlei Land mit dabei auch einen tollen neue Auftritt hingelegt gerade vor ein paar Wochen sevdesk.
[00:16:46] Claas: Eine sehr potente Firma muss man sagen die ein unheimliches Marketingbudget haben und da kann man sich genau wie bei anderen auch in einen steuerberaterverzeichnis ein
[00:16:55] Claas: tragen lassen so dass man da besser gefunden wird es gibt den Hunderter Rechner von Text Igel die beiden cleveren Steuerberater aus Schleswig-Holstein Text du es mit dabei falls jemand online enter verarzten muss
[00:17:08] Claas: optitax Doku von HSP Software ganz frisch mit dabei zum Thema Verfahrensdokumentation und control,
[00:17:16] Claas: das beliebte Controlling Tool für die Hosentasche also wie gesagt alles sehr kompetenter Ansprechpartner die eine Menge Wissen haben dass sie bereitwillig teilen und wenn sie dann noch deren Produkte kauft hat dann ist natürlich das wäre traumhaft,
[00:17:30] Claas: also Steuerkoepfe. De dirty Deals nicht zu verfehlen vielen Dank für die Beachtung.
[00:17:38] Claas: Okay wir hatten jetzt da gerade.
[00:17:41] Claas: Jetzt auch schon wieder Gras drüber gewachsen aber es gab ja gerade ein bisschen Ärger weil einige Berater sauer aufgestoßen da gab es ein Werbevideo von lexoffice drin und Gehalt,
[00:17:53] Claas: Liebe Mandant angesagter wie schwierig das ist und das glaube ich auch noch mal
[00:18:00] Claas: was ist eine aufgestossen
[00:18:04] Claas: gesperrte Gebäude das Video hat die machen Kiste gelegt weiterverwenden.
[00:18:12] Claas: Aber ja das Gefühl dass da Konkurrenz da ist trifft man schon ab und zu an.
[00:18:21] Claas: Also diese neue Art der Kooperation wird auch manchmal so bestimmt als Butter vom Brot nehmen verstanden von 1.
[00:18:29] Angela: Ja und und ganz ehrlich das ist es ja auch also,
[00:18:33] Angela: jedes andere Unternehmen des Lohnabrechnungen verkauft ist klassischer Konkurrenz zum Steuerberater der Lohnabrechnung verkauft und,
[00:18:43] Angela: das hat gar nichts mit der Zukunft zu tun oder wie man uns da,
[00:18:49] Angela: Zukunft sicher aufstellen sondern ich muss mich ans Kanzlei dann natürlich fragen na ja was mache ich denn anders besonders oder wertvoller für den Mandanten dass er bei mir bleibt,
[00:19:02] Angela: so und wenn es die nette Frau Meier ist die einfach so super hinterher ist bei den Daten und dabei freundlich und und herzlich dann ist es genau die Frau Mai und es ist okay,
[00:19:15] Angela: wenn ich aber keine Frau Meier habe und 15 € für die Lohnabrechnung
[00:19:20] Angela: verlange und mich dann vielleicht noch ärgere darüber oh jetzt nehmen jetzt wollen die mein geschnitten greifen.
[00:19:29] Angela: Ja so geht sauber Marktwirtschaft,
[00:19:34] Angela: und auch wenn ja die groß die Freiberuflichkeit hier immer hochgehalten wird bewegen wir uns ja trotzdem in einem ganz normalen Wettbewerbs Betrieb.
[00:19:47] Angela: Wir können nicht sagen wer wissen ein freier Beruf und deswegen dann wird’s in Watte gepackt und keiner darf uns irgendwie in unser Geschäftsfeld hinein pushen und das halt dich einfach wenn man da an der sich aufregt.
[00:20:01] Angela: Ich würde sowas über als Anlass nehmen und mir genau überlegen erstens ist es überhaupt ein Geschäftsfeld für mich,
[00:20:10] Angela: in Zukunft und heute auch das kann ich ja überlegen und das immer wieder bei ich Gerät öfter mit,
[00:20:16] Angela: Leinen kannst du ein also wenn ich halt ein Chef mit 567 Mitarbeitern bin und alle meine Mitarbeiter müssen Lohn machen das ist weder wirtschaftlich noch gescheit.
[00:20:28] Angela: Ganz ehrlich und die Rede von ja aber die Mandanten wollen das doch ich kann doch nicht,
[00:20:36] Angela: Buchhaltung und Jahresabschluss anbieten ohne den Lohn die möchten das von mir mitgemacht haben das ist eine Frage der Kommunikation.
[00:20:45] Angela: Also ich kann jedem Mandanten erklären warum es Sinn macht,
[00:20:49] Angela: wenn ich mir natürlich im Hintergrund einen guten Partner und verlässlichen Partner Suche dass er wieder bei Netzwerk und Kooperationen der das für mich übernimmt und ob jetzt dann derjenige der die Lohn,
[00:21:01] Angela: Abrechnungen macht.
[00:21:05] Angela: Ob da drunter steht Kanzlei Schmidt oder lohnabrechner Weber.
[00:21:12] Angela: Es ist doch den Mandanten egal wenn ich sind gut erklären die Leistung gut erbracht wird.
[00:21:17] Claas: Und wenn der Mandant immer noch das Gefühl hat da ist jemand der sich kümmert weil das hast du ja auch wenn du es selber machst und eine App benutzt in unserem Formular das Gefühl hast du halt nie.
[00:21:27] Claas: Ist immer so ein bisschen an rumstochern hoffst dass alles richtig gemacht hast ob es bestätigt ja keiner und hätte auch keiner dich sind verhindern wenn du mal verbockt hast uns,
[00:21:37] Claas: und das ist das covid immer noch gucken kann persönliches.
[00:21:41] Claas: Und dann muss man da vielleicht auch tatsächlich Fragen habe ich die richtigen die richtigen blöden oder sind die nicht tatsächlich besser da darauf gehoben.
[00:21:50] Angela: Genau also da muss man mal ehrlich auch zu sich sein weil ich im Service biete ich und was bedeutet es auch für meine eigene Kanzleiorganisation also gerade beim Lohn kleine Kanzlei wenn ich das sage ich habe da kannst du nicht einen Mitarbeiter nur für Lohn.
[00:22:05] Angela: Einstellen weil du brauchst mindestens eineinhalb weil wenn einer krank wird kennen wir alles das Spielchen aber es alle Mitarbeiter machen zu lassen ist auch nicht,
[00:22:14] Angela: gescheit bei bei all den Anforderungen und ständigen Änderungen und was du dann wissen vorhalten musst und es muss ich dann bei allen Mitarbeitern vorhalten,
[00:22:24] Angela: die haben besseres zu tun wenn man sich Fachkräftemangel und Co anguckt.
[00:22:32] Angela: Das vielleicht noch eine kleine auch noch ein Hinweis also,
[00:22:36] Angela: das haben alle 2012 richtig prognostiziert also jeder der auf 2020 geguckt hat hat geschrieben Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter das wird richtig brutal,
[00:22:50] Angela: und da müssen sich Kanzleien,
[00:22:53] Angela: Aufstehen rechtzeitig frühzeitig damit sie als Arbeitgeber attraktiv sind egal welche Größenordnung der Kanzlei du hast da
[00:23:02] Angela: dann wirst du kämpfen müssen in den nächsten Jahren wenn du auf Mitarbeitersuche dich begibst und das tatsächlich auch eingetreten.
[00:23:10] Claas: Eine gewisse Autorennamen sub. Hamatschek hat aber auch eine eine Zukunftsvision abgesondert.
[00:23:24] Claas: Ist aber kurz vor also das habe ich da jetzt drauf komme es weil du hast ja die Probleme mit sich schon gelöst und dazu kommt er hat sich Stau
[00:23:31] Claas: Operatoren in Top Ten der beliebtesten Berufe ausgestiegen weil ihr alle erkannt und jetzt immer schön Werbung machen und sagen wir haben’s gut wenn ihr was bieten das ist richtig zuhören oder video
[00:23:45] Claas: wie ist das Buch.
[00:23:49] Angela: Also das Buch heißt Steuerberatung 2020 ist im NWB Verlag erschienen 2013.
[00:23:58] Angela: Ich fand es unglaublich bereichernd für mich damals
[00:24:02] Angela: und spannende dass ich da zwei Kapitel habe mit schreiben dürfen also das ist ein Gemeinschaftsprojekt von verschiedenen Autoren und jeder hat sich einfach Gedanken zu seinem Bereich gemacht dass er da war,
[00:24:17] Angela: geht dann erst auch der Herausgeber der hat es mal einfach von der
[00:24:21] Angela: von berufsrechtlichen hier aufgezogen hat die ganzen Statistiken genommen von damals und hochgerechnet wie sich dann Umsatz und onora und
[00:24:30] Angela: Anzahl und so weiter alles entwickeln könnte das zum einfach mal sehr sehr spannend man muss man sagen da konnte man auch und es ist auch eingetreten sehen,
[00:24:40] Angela: die lineare Hochrechnung der einzelnen Statistiken ist mehr oder weniger so auch passiert.
[00:24:47] Angela: Es wird 2012 hat er hochgerechnet wird zur Not 100000 Steuerberater geben damals waren es noch 70 75000 glaube ich und ja hammer jetzt.
[00:25:00] Angela: Sich aber für meinen Bereich lustig fand oder damals einfach so aufgezogen habe ich habe
[00:25:08] Angela: aber ich habe ja das Thema Marktentwicklung
[00:25:12] Angela: mir mir vorgenommen sich das in verschiedenen Szenarien zu überlegen also was wäre wenn ich habe dann einfach gesagt ok Ausgangspunkt 2012 was wäre wenn es so bleibt,
[00:25:26] Angela: linear was bedeutet dann für die Kanzleien da kann man eigentlich sagen
[00:25:30] Angela: das sind dann ähnliche Ergebnisse wie jetzt auch das tolle Papier von der Bundessteuerberaterkammer was die sich da überlegt haben aber ich habe auch ein Worst-Case-Szenario entwickelt also was wäre.
[00:25:44] Angela: Wenn alle wirklich diese Automatisierung Buchhaltung komplette krallenbacken andere und Co sich.
[00:25:54] Angela: TFA Buch die Steuerberatung zur Brust nehmen und der normale Steuerberater quasi.
[00:26:01] Angela: Deine Geschäftsgrundlage braucht es oder III war da das war dann Desktop Szenario best case also die Mandanten rennen dir die Bude ein
[00:26:13] Angela: und wollte eigentlich alles nur noch vom Steuerberater wenn es um Wirtschaftsfragen geht.
[00:26:21] Angela: Und wie sich dann halt die Kanzleien da drauf einstellen.
[00:26:27] Claas: Was was ich in verschiedenen Sachen gefunden habe die nicht mehr noch geschickt hattest du hast noch andere fangen von Windrädern
[00:26:36] Claas: accent hören wie die ausgesprochen werden auch so kurze Zukunftsszenarien wie alle betonen und hast du auch noch im deutschen Anwaltsverein die alle betonen die relative Unabhängigkeit
[00:26:49] Claas: Sockel.
[00:26:54] Claas: Das fand ich tatsächlich interessant aus da gibt es weiterhin ein ein Wachstum zumindest achso aber auch in diesen Zeiten.
[00:27:04] Claas: Elativ stabile.
[00:27:06] Claas: Wieso das die steuerberatungs Branche jetzt bleiben 5000 Steuerfachangestellte vor die Tür setzt zusammengezählt oder so etwas ist einfach nicht.
[00:27:18] Angela: Also das ist aus meiner Sicht logisch zu erklären weil eben solange es die
[00:27:24] Angela: gesetzlichen Vorschriften und Regulatoren gibt staatlicherseits das im Jahresabschluss erstellt werden müssen dass diese Steuererklärung zu einem bestimmten Termin abgeben werden mit bestimmten recht komplexen Vorgaben muss man ja sagen oder einfache
[00:27:38] Angela: Unternehmen mich da einfach dass der falsche Begriff wo normaler Unternehmer der einfach was anderes gelernt hat.
[00:27:45] Angela: Aussteigt und aussteigen musst solange hat jede Kanzlei
[00:27:49] Angela: schon eine ganz vernünftige und normale Geschäftsgrundlage auf der sie aufsetzen kann einzige wo halt die Kanzleien
[00:27:57] Angela: immer drüber nachdenken sollten aus meiner Sicht ist ist meine Honorar Politik dem angemessen also was passiert im Wettbewerb wo ich vielleicht eine Mum,
[00:28:08] Angela: Honorar technisch Veränderungen erzielen sollte an umsetzen sollte unter II.
[00:28:17] Angela: Wie bewältige ich diese Aufgaben also bin ich effizient genug um damit auch Geld zu verdienen.
[00:28:25] Angela: Und das immer in der Technologie und in der Digitalisierung dann.
[00:28:31] Claas: Was mir am besten gefallen hat an deinem See Marius man kann es übrigens auch nachlesen weil du es öffentlich bestellt hast auf deiner Internetseite Kanzlei Optimisten und dann links natürlich in der schornau
[00:28:42] Claas: einen kleinen Ausschnitt öffentlich zu eurer.
[00:28:50] Angela: Ja genau das hat mir am meisten Spaß gemacht das habe ich.
[00:28:54] Claas: Wir denken.
[00:28:55] Angela: Das habe ich übrigens schon drei Jahre bevor ich den Auftrag bekommen hatte da an diesem Buch zu schreiben mal entwickelt nämlich einen Tag im Leben von Steuerberater Thomas Lindner.
[00:29:07] Angela: Anzuschreiben das war damals angeregt haben wir hier öfter schon mal drüber gesprochen über das Buch von
[00:29:15] Angela: Sven Gabor janszky 20.20 so leben wir in der Zukunft,
[00:29:20] Angela: unbedingt lesenswert das schreibt der alle fünf Jahre neu also es gibt jetzt auch eine 20-25 schon dass man nachlesen kann es sind quasi auch schon Fortsetzungsgeschichten es geht immer um die gleiche Familie und wir.
[00:29:33] Angela: Die bewegt in diesem Umfeld in dem veränderten Zukunftsbild und ich habe mir dessen.
[00:29:40] Angela: Grundgedanken einfach hierher genommen weil er macht auch so 7 Uhr aufstehen.
[00:29:47] Angela: Ja da wird er dann mit entsprechender Wellenrauschen und Vogelgezwitscher Tapete geweckt weil alle LED an der Wand veränderbar ist und,
[00:30:00] Angela: wo ich am meisten Spaß dran hatte diese ganzen Abkürzungen zu erfinden.
[00:30:04] Angela: Für die verschiedenen Technologien also es gibt z.b. das habe ich auch.
[00:30:13] Angela: Sportjacken hatte aykurt und nightowl das sind natürlich dann die Smartphones von heute die aus meiner Sicht tatsächlich.
[00:30:22] Angela: Diese Funktionen alle schon
[00:30:23] Angela: haben der persönliche Begleiter für sämtliche Lebenslagen aber auch hatte mal Auge sie der die automatisch Geschäftsform mit dem,
[00:30:37] Angela: wann ist es nicht geht verstehe ich nicht erreichen allein ist schlecht hat er europäische Kontenrahmen mit einem,
[00:30:46] Angela: mit einer be-to-be Anwendung das wieder belegt einfach entsprechend Code hat der sofort zu unterscheiden Oma Zuge,
[00:30:56] Angela: zugeordnet wird und damit sich die Buchhaltung tatsächlich von selber machen ich habe gerade schon die blockchain vorher,
[00:31:03] Angela: von wem ein Lied meine lieblings abgedreht am Opel Mitarbeiter Online-Tool für Einzelleistungen also aus dem Gedanken heraus wenn,
[00:31:14] Angela: Fachkräfte knapp sind und ich habe immer wieder mal Arbeitsspitzen warum gibt’s dann eigentlich nicht eine,
[00:31:21] Angela: Personalvermittlung für Freelancer in der Steuerberatung die dann schnell zur Verfügung gestellt werden können für Fisch,
[00:31:34] Angela: ein Ausgaben lauter solche Sachen habe ich mir ausgedacht.
[00:31:38] Claas: Das war mein Favorit muss ich nachher mal.
[00:31:42] Angela: Eherne iPhone diesen wunderbaren Erfindungen ist zwar nichts eingetreten aber wer weiß irgendwer hat jetzt kommentiert dazu wird es gibt ja dieses Zitat wir
[00:31:54] Angela: überschätzen was in den was kurzfristig passiert und wir unterschätzen was langfristig passiert unter das,
[00:32:04] Angela: kann natürlich auch sein dass es wenn das jetzt mal jemand liest der da auch technisch des umsetzen kann dass er die Idee sich greift und dann den mopel,
[00:32:13] Angela: Beckmann.
[00:32:14] Claas: Aber da wird mich auch interessieren warum geht das nicht also freie Mitarbeit in Kanzleien ist ja zu nichts Neues gibt’s ja schon aber so eine Plattform.
[00:32:26] Claas: Zur Arbeit.
[00:32:28] Angela: Verstehe ich das.
[00:32:29] Claas: Morgenimpuls also ich habe nur so gemein und die Buchhaltung oder eher Buchhaltungsbüros oder laufender Geschäftsvorfälle oder wie diese Tätigkeit ohne Titel machen kannst.
[00:32:44] Claas: So so besonders lukrativ oder kann man das einfach noch in den Kanzleien hatten.
[00:32:50] Angela: Ist schwer zu sein also jetzt rein vom plattformgeschäft wäre das ja das perfekte Modell für die heutige Welt.
[00:32:58] Angela: Das über so eine App zu lösen wo ich eben ge matched
[00:33:03] Angela: zeige ich jetzt mal Freelancer Steuerfachangestellte Freelancer Berufs Burkhalter und Co die sich dort versammeln und ich die dann für meine,
[00:33:14] Angela: Kanzlei zu buchen kann das glaube ich liegt noch sehr am Denken erstens es gibt meines Wissens so gut wie keine Freelancer Mitarbeiter.
[00:33:26] Angela: Jetzt wirklich sagen ich habe mein eigenes,
[00:33:29] Angela: one woman one man Geschäft und verkaufe meine Dienstleistung auf Abruf wüsste ich jetzt ehrlich gesagt nicht da ist das Sicherheitsbedürfnis dieser Mitarbeiter so hoch ich glaube.
[00:33:42] Angela: Auf die Idee kommt so schnell keiner dass es sich das traut und was ich aber auch merke in den Diskussionen mit Steuerberatern wenn ich dann mal sag also.
[00:33:52] Angela: Tschuldigung,
[00:33:53] Angela: für die Zuhörer draußen ich wette gerne mal voll gejammert und mein Gott wir kriegen die Arbeit nicht geschafft und ist alles so viel und es ist so furchtbar und ich finde keine Mitarbeiter und dann frage ich immer da ja.
[00:34:07] Angela: Ganz ehrlich kennst du irgendwo oder bei uns im Netzwerk da du kennst doch andere Steuerberatungskanzleien das muss jetzt nicht der um die Ecke sein ruf doch da mal an.
[00:34:17] Angela: Und frag ob der gerade mal für zwei Wochen eine Mitarbeiterin Kapazitäten frei hat und bei euch unterstützen kann boah
[00:34:27] Angela: also da gibt’s Hemmschwellen und noch und nöcher nach dem Drucken das geht nicht dann ist immer die Technik irgendwie die das nicht möglich macht angeblich,
[00:34:35] Angela: Bike Technik ist heute wirklich noch nicht und ja bis der sich dann wieder ein arbeitet in den Fall und dann denke ich mir mal so kompliziert sind jetzt die Sachen auch nicht lassen soll,
[00:34:47] Angela: gut.
[00:34:50] Angela: Gelernter Steuerfachangestellte wenn der eine Bilanz für einen Schreiner machen soll dass es jetzt so komplex wäre dass er nicht sich den Fall her nehmen kann und da
[00:35:01] Angela: Internet vernünftigen Zeit vielleicht braucht eine Stunde länger den Abschluss macht aber da gibt’s Ressentiment ohne Ende ich nicht.
[00:35:11] Claas: Ich will man muss andere rein gucken lassen und das und will die Leute ja nicht mal die Küche lassen.
[00:35:17] Angela: Das verstehe ich gut.
[00:35:19] Claas: Dreh mal die Webcam bitte.
[00:35:23] Angela: Nee.
[00:35:24] Claas: NDR oder selbst Unterhalt nur 75% dieses Auftrags machen könnten.
[00:35:34] Claas: Wäre auch schon erreicht also es läuft ja auch so auf freundschaftlicher Basis und dann ist auf einmal ganz viel möglich also erst muss das Vertrauen sein und dann funktioniert ganz viel.
[00:35:46] Angela: Also wie gesagt auch bei uns im Delphin nett ist es mir zumindest nicht bekannt also es wird auch nicht auf auf größere Ebene betrieben,
[00:35:54] Angela: und ich weiß auch von den anderen Netzwerk die das mal so im Angebot hatten zumindest soweit ich das in Erinnerung habe ist es so gut wie gar nicht in Anspruch genommen.
[00:36:09] Angela: Wobei es ewig nix sagt ich halt für eine gute Idee und wer weiß das kann sich ja in der nächsten zehn Jahren ich will ja noch mal Thomas Lindner 2030 schreiben da kommt jetzt wieder auf die Tagesordnung.
[00:36:20] Claas: Okay gibt aber auch etwas was ich vermisst habe in deiner Aufstellung.
[00:36:26] Claas: Deine Aufstellung ist sehr heftig verliebt also die Vorstellung dass ein diverse was ich Bildschirme und Geräte anders schön machen und dass ungerne Biorhythmus anfassen und so weiter
[00:36:38] Claas: wo ist denn dein Humor geblieben kein montagsspaziergang durch die Kanzlei.
[00:36:45] Angela: Den nehme ich das so selbstverständlich für mich.
[00:36:51] Claas: Bei uns eine Geschichte der Zauberei nur ein Podcast im Büro mal gemacht hatten vorgestellt einfach um zu wissen was läuft und Beziehung lebendig zu halten in der Kanzlei,
[00:37:03] Claas: kannst du vorgeschlagen dass man,
[00:37:05] Claas: jeden Montag morgen tatsächlich einmal und die Kanzlei einem geht und sich für jeden Mitarbeiter ein bisschen Zeit. Wie geht’s wo drückt der Schuh womit bist du gerade beschäftigt ist alles im Lot,
[00:37:20] Claas: also die menschliche Komponente.
[00:37:27] Angela: Naja machen dir nicht Kanzlei Mittag und mir in ihrer Couchecke 15 bis 30 Minuten was so los ist das und bisschen an menschlicher das und dann noch die After-Work-Party.
[00:37:41] Angela: Also da passiert schon noch was wobei also so ein Mond Mond Torcman Borg,
[00:37:47] Angela: halt dich auf alle Fälle immer für gut hat nichts mit der Zukunft zu tun und wenn man dann zunehmend Mitarbeiter im Homeoffice hat dann macht man das halt per skype,
[00:37:57] Angela: also dieses Kontakten und kurz mal 5 Minuten was läuft,
[00:38:04] Angela: was steht an wie geht’s auch so was von mir das ist immer eine gute Idee.
[00:38:10] Claas: Und dann hast du ja noch geschrieben die Virtuelle Afterworkparty so ne Angst kriegen treffen ja wohl auch deine lebendige Fototapete oder TV Trapez oder wie auch immer.
[00:38:22] Claas: Kann man sich sozusagen
[00:38:24] Claas: virtuell treffen und das ist ja ein bisschen Realität gewordene soldat Experimentieren mit solchen Sachen hat sowas auch schon irgendwie in der Apo und das ist die Geschichte.
[00:38:39] Angela: Meins auch im Dezember genau.
[00:38:41] Claas: Wie warm wird es immer.
[00:38:45] Angela: Also,
[00:38:47] Angela: es war für mich jetzt gefühlt ein eine Abfolge von vielen Webinar und über so eine Plattform wo man sich ein gewählt hat hat man sich dann halt jetzt mal optisch
[00:38:59] Angela: hör auf so einem Messegelände bewegt was ich persönlich ist das hat mir optisch einfach auch nicht,
[00:39:05] Angela: gefallen es gab dann auch noch so ein Chat Room wo jeder Teilnehmer sich einloggen konnte und dann mit allen anderen eingeloggten Teilnehmern,
[00:39:14] Angela: chatten konnte das war für mich aber sehr.
[00:39:19] Angela: Altbacken aus also da hatte ich nicht das Gefühl ich bin jetzt auf einer modernen SecondLife Oberfläche oder sowas und deswegen habe ich mich da irgendwie kaum oder gar nicht drin bewegt unterm.
[00:39:34] Angela: Dann gab’s zu Virtuelle Messestände aber dass mir war das zu startet was sagen an der Stelle noch aber das ist eine Geschichte die
[00:39:42] Angela: das ist jetzt mal als im im Ansatz ne tolle Sache darf müssen auch unglaublich viele Teilnehmer gewesen sein ich habe die Zahlen nicht gehabt nur bei meinem Vortrag alleine habe ich gesehen waren so größenordnungsmäßig 100 Zuhörer
[00:39:55] Angela: sind ich für so ein Webinar.
[00:39:59] Angela: Und insgesamt der konnte sich ja für die einzelnen Vorträge unterschiedlich anmelden.
[00:40:07] Angela: Wir werden das sicher ein paar hundert Leute gewesen sein.
[00:40:11] Claas: Also kann das jetzt ausprobieren das ist ja super und der nächste wird besser.
[00:40:14] Angela: Genau genau.
[00:40:18] Claas: Aber erst beschreibst du noch mal optischen bisschen was habe ich ja genau gesehen habe und der Chat war das zu tippen oder konnte ich da sprech.
[00:40:26] Angela: Zum Tipp.
[00:40:27] Angela: Chat zum Tippen und gesehen hast du ich kann mal gucken es gibt ja Anbieter die die sowas haben ich schicke dir da mal einen Screenshot den kannst du dann in die Scheune zu packen das ist so,
[00:40:41] Angela: ja wie weißt du wie in Messeplan wieder gezeigt wird.
[00:40:46] Angela: So schaut es aus ein bisschen auf 3D noch und du siehst ebenso ein Messegelände in dieser in diesem 3D Format und dann kannst du die einzelnen
[00:40:56] Angela: Messestände anklicken und dann macht sich dieser Messestand auch sieht aus einfach wie ein 3D Modell von dem Messestand und dann sind da die Informationen abgelegt
[00:41:08] Angela: zu diesen Messestand aber zu zu diesem Anbieter und du kannst eben,
[00:41:15] Angela: eine Anfrage machen nach dem Motto ich möchte mit dem in chat treten und dann bist du in diesem Chat Plattform gegangen und konntest mit dem.
[00:41:22] Angela: Reden also so von der Sache her war das ganz ganz ordentlich.
[00:41:29] Claas: Das ist nicht so eine 3D Welt gewesen durch die möglichen Durchbewegen kann.
[00:41:35] Angela: Geklickt hatte immer von Station zu Station gekriegt.
[00:41:38] Claas: Also ich klicke auf den Messeplan auch auf stand 31 und da ist dann wieder so und so vielleicht dann 48 okay.
[00:41:49] Claas: Das heißt gefilmt wurde da nicht also du kannst nicht immer wieder in die Webcam anmachen und dann kannst du den anderen sehen und der dich und sowas.
[00:41:57] Angela: Deswegen nicht dieses Chat System fand ich so ein bisschen altbacken besorgen reines da ist mir in diesem Chat Funktionalität eingetreten auch und hat dann eben.
[00:42:09] Angela: Messenger vor 2005.
[00:42:13] Claas: Weiße dass er bei den Kindern wenn die so bestimmte andere Spiele spielen da gibt’s dann halt manchmal auch im Sex Chat,
[00:42:22] Claas: und da fliegen man also die Abkürzung rein,
[00:42:26] Claas: oder die Alternative ist dass sie dann parallelen haben oder sonst was und dann sprechen die halt miteinander sprechen Sie.
[00:42:38] Angela: Es ist kenne ich auch von Erwin der macht ihr diese ganzen Onlinespiele diese Games
[00:42:45] Angela: die sind dann da in ihren Chat Rooms und du quatschen ich weiß nicht über Gott und die Welt ist war sehr lustig weil ich da mit einem Ohr zu höre und das geht dann natürlich durch dieses
[00:42:57] Angela: du die Sprachnachricht noch mal ganz anders als wenn ich da hier hin und her tippen müsste ja und dann damit steuern die auch ihre Spielzüge wird es zum Tipp.
[00:43:07] Angela: Ganz andere Welt was ich aber entdeckt habe das bitte ich dich dann nachher auch noch mal in die Shownotes zu geben also nur mal,
[00:43:16] Angela: also wenn man sich heute Gedanken über die Zukunft in 10 in 20 Jahren macht man hat halt nur mal seine beschränkte Sicht der Welt
[00:43:26] Angela: was ist heutzutage an Möglichkeiten gibt mit der man sich dann die Welt in der Zukunft vorstellen kann und das ZDF hat meine Doku gemacht
[00:43:34] Angela: aus dem Jahr 1972 wie die Welt im Jahr 2000 ausschaut.
[00:43:42] Angela: So lustig so goldig und bei dir sehr viele Sachen tatsächlich richtig interpretiert haben,
[00:43:51] Angela: also man macht z.b. Homeshopping von seinem von der Couch aus da lockt man sich allerdings es gibt halt nur Fernseher also Internet.
[00:44:01] Angela: Wahrheit nicht in der Vorstellungswelt alles wird übern Fernseher gegessen gelöst,
[00:44:07] Angela: über Fernseher kann man sich in seinen Supermarkt einwählen sieht die Regale und mach dann das so ein lustiges Knöpfe Bord was er da hat dann macht er mit zwei Knöpfen
[00:44:18] Angela: bestellter dann die Sachen die dann am Nachmittag bei Ihnen ins Haus kommen und es wird aber auch schon
[00:44:24] Angela: und automatisch digital von seinem Konto abgebucht also diese ganze Einkaufs ID Amazon und Co ist schon komplett gedacht
[00:44:33] Angela: nur er macht mein Fernseher und auch ganz süß also wie gesagt jetzt gibt mir kein Internet aber die größte Errungenschaft ist es dann er kann 15 internationale Fernsehprogramme.
[00:44:48] Angela: Großen Bildschirm im Wohnzimmer muss er sich anschauen ganz ganz großen also da kann man sich dann ungefähr vorstellen wie uns.
[00:44:59] Angela: Wenn wir uns jetzt 2013 vorstellen oder 2040.
[00:45:04] Claas: Das wird ein Rückblick genauso.
[00:45:07] Angela: Ja ja
aber genau.
[00:45:11] Claas: Bitte auf die populäre Überlegung dass so viele Filme quasi hinfällig sind,
[00:45:17] Claas: wenn es schon Handys gegeben hat oder oder Star Wars dass da irgendwie nie
[00:45:23] Claas: Informationen über ein Roboter gesteckt wird er dann irgendwie riecht das ganze Weltall reisen muss mich irgendwo hin zu bringen dass man das auch vielleicht wachsen oder als an Facette.
[00:45:35] Angela: Nee das ist sehr niedlich.
[00:45:42] Angela: Achso übrigens das hatte ich gesehen diese,
[00:45:46] Angela: von von dem Datum 20/20 da kann man sich zwei Kapitel auch tatsächlich gratis bestellen auf Steuerberater seite.de wenn du das in den Shownotes vermerkt,
[00:45:59] Angela: finde ich es einfach zum Lesen immer gut.
[00:46:05] Angela: Wie die Zukunft der Kanzlei aus schauen kann und was ich dir auch noch in die Scheune mit gebe das hatten wir mal 2017.
[00:46:14] Angela: Bei uns im Delphin nicht diskutiert da haben wir auch über Planung und und.
[00:46:20] Angela: Was wäre wenn Überlegungen diskutiert und haben für für die planungstage mehrere was wäre wenn Fragen,
[00:46:31] Angela: uns ausgedacht weil ich habe einen schönen ich habe einen schönen Satz gelesen ich weiß jetzt leider nicht habe nichts notiert von wem haben Komplexität ist die anzahl der Überraschungen mit denen ich rechnen muss.
[00:46:44] Angela: Und Dynamik ist die anzahl der Überraschungen die ein Unternehmen erträgt.
[00:46:50] Angela: Gefällt mir super der sollte der Satz ist er zum Nachdenken und die empfehlen eben also das habe ich auch so ein Buch rausgenommen die empfehlen eben mal in,
[00:47:00] Angela: Worst Case Szenarien sich
[00:47:03] Angela: zu überlegen was wäre wenn und wie reagiere ich dann drauf weil wenn ich drauf vorbereitet bin auf der schrecklichste Szenario dann habe ich ja schon,
[00:47:13] Angela: kann ich mir schon Maßnahmen in die Schublade packen wobei ganz so schlimm wird’s ja nie und unsere lustigste Frage die wir da entwickelt haben war was wäre wenn drei Mitarbeiterinnen gleichzeitig schwanger werden.
[00:47:28] Angela: Und muss mal wirklich mal dieses aktiv mit Krisen umgehen.
[00:47:34] Angela: Heißt für mich immer nicht erst drauf warten bis die Krise da ist und dann erschrocken und mein Gott was mache ich jetzt sondern einfach meine Krise.
[00:47:44] Angela: Simulieren.
[00:47:46] Angela: Dann tut es noch nicht weh aber ich kann mir überlegen was könnte ich tun in dem Fall oder was wäre wenn die drei top Mandanten kündigen was wäre wenn eine Woche Strom und Internet ausfällt.
[00:48:00] Angela: Also man denken drüber so schlimm kommt dann ja nie aber ich bin vorbereitet und und habe nicht den panikmodus wenn es dann tatsächlich passiert das ist eigentlich so der Gedanke.
[00:48:12] Claas: Ja und irgendwann reicht es ja auch wenn du dich gedanklich damit beschäftigt sein denkst ja automatisch daran was du was tue ich damit es nicht so kommt.
[00:48:21] Claas: Und da hast du dann wieder so die zwei Pole die du brauchst um dich vernünftig zu motivieren wenn du magst
[00:48:28] Claas: welcher Kanzlei will ich eigentlich arbeiten
[00:48:33] Claas: itsy bitsy und in welcher möchte ich nicht tot überm Schreibtisch liegen wär das ist ein dass das Negative und Laune kannst du dann das Gute oder das Schlechte Szenario dir überlegen um dich motivieren.
[00:48:48] Angela: Also das habe ich auch noch für heute dann mitgebracht gehabt.
[00:48:53] Claas: Okay.
[00:48:55] Angela: Soweit zur Zukunft.
[00:48:57] Claas: Soweit zur Zukunft hätten wir die hier auch endlich abgehandelt.
[00:49:01] Angela: Genau darf ich noch was in eigener Sache berichten.
[00:49:06] Claas: Nur zu.
[00:49:07] Angela: Also 2020 gibt es ein neues Projekt von mir.
[00:49:13] Angela: Nämlich ich hatte dir das ja auch schon mal erzählt und jetzt schadet es hoffentlich wirklich im Januar gehe ich mit den lese Optimisten an den Start das heißt das,
[00:49:25] Angela: Kaarst bei dem ich ein Buch mir vornehme.
[00:49:30] Angela: Unter mit einem Gast der das Buch ebenfalls gelesen hat einfach besprechen und wir unsere Gedanken zu diesem Buch und darüber hinaus was das für Kanzleien bedeutet diskutieren und da werden wir jetzt im Februar den
[00:49:45] Angela: ersten die erste Folge erstarrten zu einmal im Monat sein und die Überlegung ist,
[00:49:51] Angela: vor allem sich englischsprachige Bücher zu nehmen,
[00:49:56] Angela: Die für Steuerberater geschrieben sind aus Amerika aus England aus Australien weil ich die Erfahrung gemacht habe dass so die englische
[00:50:04] Angela: Fachliteratur für Steuerberater in Sachen Management nicht so oft und gerne gelesen wird bzw auch kaum bekannt ist und da gibt’s einfach tolle Bücher und
[00:50:14] Angela: dann suche ich mir ein Zimmer 1 Monat aus und.
[00:50:18] Claas: Februar soll starten das heißt wahrscheinlich das ist schon.
[00:50:24] Angela: Anime auf dem Spielplatz im Januar.
[00:50:27] Angela: Müsst mich Ende Januar schon starten das heißt wenn diese Folge rauskommt.
[00:50:34] Claas: Wahrscheinlich schon in der Vergangenheit.
[00:50:36] Angela: Genau das immer wieder genau dann kann ich dir auch das für die Shownotes dazugeben.
[00:50:42] Claas: Ja super dann passt ja wieder ja viel Glück viel Erfolg.
[00:50:47] Angela: Und wenn.
[00:50:47] Claas: Ich bin eine Besprechung Gedankenaustausch für dieses Projekt.
[00:50:52] Angela: Genau und wenn du mal ein Buch mit mir besprechen möchtest gib Bescheid.
[00:50:57] Claas: Lustige Taschenbuch würde ich gerne machen.
[00:51:08] Claas: Okay dann die üblichen Hausmeister Hinweis wenn Sie eine E-Mail an Hand Kanzleifunk Steuerkoepfe. EG eine Antwort, wir freuen uns über Gedanken in weißer Kritik Verbesserungsvorschläge.
[00:51:23] Angela: Genau alles klar.
[00:51:25] Claas: Dann.
[00:51:26] Angela: Cavalier stoppen und sagen schauen bis zum nächsten Mal.
[00:51:30] Claas: Bis dann ciao.