• 16. Mai 2020

Erfolgreiche Kanzleiorganisation als Projekt

Erfolgreiche Kanzleiorganisation als Projekt

Erfolgreiche Kanzleiorganisation als Projekt 150 150 Steuerköpfe

Erfolgreiche Kanzleiorganisation als Projekt Nicht koordinierte Einzelmaßnahmen versumpfen im Tagesgeschäft Robert Hebler praxisnahe Hilfe. Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) praxisnahe Hilfe. Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG)

“ Wer sich nicht mit der Psychologie seiner Mitarbeiter auseinandersetzt, wird kaum ein Kanzleiprojekt erfolgreich beenden können. Ein weiteres Dilemma wird nämlich offenbar: „“Jetzt soll ich auch noch wissen, was der Mandant Meier so alles macht““, beklagte sich kürzlich eine (Neu-)Anwenderin von BMZ. Geht man dieser oder ähnlichen Aussagen der Belegschaft auf den Grund, so stellt man immer wieder fest, daß die eigentlich positive Grundausrichtung (nämlich den Mandanten wirklich zu „“kennen““) sich hier ins Gegenteil umkehrt: Der Mitarbeiter hat Bedenken, daß er sich nun noch intensiver mit der Geschäftswelt seines Mandanten auseinandersetzen muss, als es bei der reinen Erfassung von Buchungen mittels mehr oder weniger anonymen Belegordnern der Fall war. “ Kanzleiorganisation als Projekt


Dieser Artikel erschien erstmalig am 11.08.2009 auf der Internetseite von Gerhard Schmidt (IT-Forum steuerberater-mittelstand.de) und wird hier archiviert.