• 28. Mai 2020

„Neues Partner-Portal „“rechnungsaustausch.org“““

„Neues Partner-Portal „“rechnungsaustausch.org“““

„Neues Partner-Portal „“rechnungsaustausch.org“““ 150 150 Steuerköpfe

„Neues Partner-Portal „“rechnungsaustausch.org“““ Durch den Versand von elektronischen Rechnungen an Stelle von Rechnungen auf Papier kann volkswirtschaftlich ein Betrag im zweistelligen Milliardenbereich eingespart werden. Noch viel zu wenige Unternehmen, insbesondere die klassischen Mandanten des Steuerberaters, die KMUs profitieren heute davon. Vielen ist nicht bekannt, dass es für den elektronischen Rechnungsaustausch heute praktikable und wirtschaftliche Lösungen für Unternehmen jeder Größe gibt. Klarheit schafft hier seit 1. September 2009 das Internetportal „rechnungsaustausch.org“.

conwiras ist ein Netzwerk selbstständiger Rechtsanwältinnen, Steuerberaterinnen und Unternehmensberaterinnen und wurde 2008 gegründet. In zwangloser Atmosphäre wird der fachliche Austausch unter den selbstständigen Beraterinnen aller Sparten gefördert. Die brennendsten Fragen des Arbeitsalltags – wie neue Markt-Trends, Fragen zu Spezialisierung, perfekter Kanzleiorganisation und zum optimalen Marketing – stehen auf der Agenda der Mitstreiterinnen. In erster Linie geht es um Anregungen, fachlichen Austausch und Unterstützung sowie Tipps für das eigene Business. Auch fruchtbare Kooperationen und die Vermittlung von Mandaten/Projekten sind willkommen. conwiras ist ein Netzwerk selbstständiger Rechtsanwältinnen, Steuerberaterinnen und Unternehmensberaterinnen und wurde 2008 gegründet. In zwangloser Atmosphäre wird der fachliche Austausch unter den selbstständigen Beraterinnen aller Sparten gefördert. Die brennendsten Fragen des Arbeitsalltags – wie neue Markt-Trends, Fragen zu Spezialisierung, perfekter Kanzleiorganisation und zum optimalen Marketing – stehen auf der Agenda der Mitstreiterinnen. In erster Linie geht es um Anregungen, fachlichen Austausch und Unterstützung sowie Tipps für das eigene Business. Auch fruchtbare Kooperationen und die Vermittlung von Mandaten/Projekten sind willkommen.

“ So sollten auch die Mitarbeiter – wenn sie zu Mandantengesprächen hinzugezogen werden – auch entsprechende Begeisterung zeigen. Zugegeben: es ist nicht Jedermanns(-frau) Sache, vor „“seinen““ Mandanten zu treten und ihm etwas zu „“verkaufen““. Oftmals traut aber die Kanzleileitung ihren FiBu-Kräften in dieser Hinsicht wenig zu („“Das können die nicht, das sind FiBu-Sachbearbeiter““), anstatt ggf. ungeahnte Potenziale bei den Mitarbeitern zu fördern.“ rechnungsaustausch.org


Dieser Artikel erschien erstmalig am 01.09.2009 auf der Internetseite von Gerhard Schmidt (IT-Forum steuerberater-mittelstand.de) und wird hier archiviert.