• 17. Juni 2020

Aktives Empfehlungsmarketing

Aktives Empfehlungsmarketing

Aktives Empfehlungsmarketing 150 150 Steuerköpfe

Aktives Empfehlungsmarketing 5 praktische Empfehlungen, wie Sie dem Zufall auf die Sprünge helfen Angela Hamatschek „Einmal im Jahr intensiv Benchmarking, Ursachensuche, Zielfindung und Maßnahmenplanung. Und danach: Die Kontrolle der Zielerfüllung versickert im Treibsand des Arbeitsalltags! Immer wieder nimmt man sich vor, sich „“das alles““ mal in Ruhe anzusehen. Meine Idee heißt daher: 30 Minuten Fitness wöchentlich.“ „Einmal im Jahr intensiv Benchmarking, Ursachensuche, Zielfindung und Maßnahmenplanung. Und danach: Die Kontrolle der Zielerfüllung versickert im Treibsand des Arbeitsalltags! Immer wieder nimmt man sich vor, sich das alles““ mal in Ruhe anzusehen. Meine Idee heißt daher: 30 Minuten Fitness wöchentlich.“““

„Im Kanzleialltag bestimmt die Kanzlei selbst, was angenommen wird. Der Vertrieb von „“Buchführung mit Zukunft““ kann daher nur Chefsache sein. Nur wenn die Chefetage die Umstellung von FiBu-Mandanten als ihr eigenes Projekt annimmt, ist in den meisten Fällen von einem erfolgreichen Projektverlauf auszugehen. Damit ist nicht gemeint, daß der Chef nunmehr selbst die Ärmel hochkrempeln und alle Mandanten ansprechen sollte. Nein, vielmehr ist der Inhaber gefragt, wenn es um die nachhaltige(!) Motivation seiner Mitarbeiter geht, wenn es darum geht, sich von möglicherweise auftretenden Misserfolgen nicht entmutigen zu lassen und wenn es darum geht, der Belegschaft den positiven Umgang mit diesem Thema sowie die Erfolge in der Mandantenansprache vorzuleben. Nur wer Vertrauen schafft, gewinnt die Akzeptant – sowohl bei den eigenen Mitarbeitern, als auch bei den Mandanten.“““ Aktives Empfehlungsmarketing


Dieser Artikel erschien erstmalig am 17.11.2009 auf der Internetseite von Gerhard Schmidt (IT-Forum steuerberater-mittelstand.de) und wird hier archiviert.