• 14. August 2020

Kf 133: Digitaler Personaleinkauf als Beratungsprodukt mit RA Max Vierhaus und Ulrich Troeller und Patrick Sagmeister (Enteos) – Werbung

Kf 133: Digitaler Personaleinkauf als Beratungsprodukt mit RA Max Vierhaus und Ulrich Troeller und Patrick Sagmeister (Enteos) – Werbung

Kf 133: Digitaler Personaleinkauf als Beratungsprodukt mit RA Max Vierhaus und Ulrich Troeller und Patrick Sagmeister (Enteos) – Werbung 1024 536 Steuerköpfe

Nicht nur für Händler interessant: Personaleinkauf als Mitarbeiterbenefit mit bis zu 1080 Euro jährlich. RA Max Vierhaus übernimmt für seine Mandanten das Lohnkostenmangement und kann einen vollständig digitalen Prozess dazu anbieten. Ulrich Troeller und Patrick Sagmeister liefern die App und die Technik dazu. Sie berichten, wie sie diesen Prozess aufgesetzt haben, wie er sich vermarkten lässt und über das Crowdfunding weiterer Ideen. (Diese Folge entstand im Auftrag von Enteos).


Werbung:

Digitalisierungsmanager Steuerkanzlei

Um die Kanzlei und auch die Mandantenbetriebe zu digitalisieren und zu betreuen, brauchen Sie in Ihrer Kanzlei Mitarbeiter mit Digital-Know-how. In der Ausbildung sind Digitalkompetenzen bei Steuerfachangestellten und -fachwirten bisher nur marginal vorgesehen. Diese Lücke schließt der Online-Lehrgang Digitalisierungsmanager Steuerkanzlei. Er vermittelt Basisqualifikationen zur Digitalisierung speziell für Mitarbeiter in Steuerkanzleien.

Digitale Prozesse einführen und betreuen – Digitales Lernen – von jedem Ort und zu jeder Zeit – 6 Monate Zugriff auf alle Inhalte – Vorlesungen mit Top-Referenten – Online-Tests – Erstellung eines Digitalisierungskonzepts – Zertifikat bei erfolgreichem Abschluss

Mehr Infos, gesamter Lehrplan und Anmeldung unter: deubner-digital.de


Sonderkonditionen für StB bei diesen Anbietern:


Shownotes

Enteos GmbH
Unsöldstr. 2
80538 München

+49 89 2154 6151
kontakt@enteos.com

Vierhaus Lohmnkostenmanagement
Sarrazinstraße 11.
12159 Berlin

+49 30 859948320
info@vierhaus-lkm.de

Transkript

[00:00:08] Claas: Kanzleifunk 133 heute zum Thema Personaleinkauf und mit einem vollen Haus wir sind zu viert ich habe dabei Max Vierhaus aus Berlin 9 max.
[00:00:19] Claas: Dann noch Patrick Sagmeister von der Firma Enteos in Siegen moin Patrick.
[00:00:24] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Guten Morgen.
[00:00:25] Claas: Und dann noch dabei Ulrich Troeller auf von Andreas auch aus Wien moin Oli hallo Max fangen wir mit dir an.
[00:00:35] Claas: Wir wollen sprechen zum Thema Personaleinkauf und dann denkt man sich ja
[00:00:39] Claas: was was soll das denn jetzt bitteschön aber man muss das glaube ich Vororten unter das große Stichwort Mitarbeiterbenefits und du hast eine Kanzlei in Berlin du bist der Rechtsanwalt aber,
[00:00:51] Claas: deine Kanzlei ist eine multidisziplinäre Kanzlei aber vorher mit dem Personaleinkauf
[00:00:56] Claas: Anfang und sagen wie man auch als Steuerberater damit Geld verdienen kann erzählen so erst mal bitte was für eine Kanzlei das bitte ist in der du arbeitest.
[00:01:05] Max Vierhaus: Ganz klassisches Familienunternehmen mein Vater hat 2001 alle Störungen gegründet
[00:01:14] Max Vierhaus: mittlerweile sind wir 60 Mitarbeiter Steuerberater Wirtschaftsprüfer
[00:01:21] Max Vierhaus: Rechtsanwaltsgesellschaft die den rechtlichen rechtlichen Teil unserer Beratungen gekümmert und wir haben
[00:01:29] Max Vierhaus: unsere Lohnkostenmanagement GmbH ruhig und da beraten wir deutschlandweit Unternehmen im Bereich ja die Vergütung.
[00:01:39] Claas: Lohnkostenmanagement ist er schon das verräterische Stichwort ihr habt auch noch Nachbarn die sie auch schon mal hier bei uns im Podcast waren Schröder und Partner sitzt im gleichen Haus ne.
[00:01:50] Max Vierhaus: Sehr freundschaftliches Verhältnis und so kam übrigens auch der Kontakt zu nto.
[00:01:58] Claas: Aha siehst du und aber da hast du ja gleich den Ball rüber gespielt nach Wien Patrick dann mach du noch mal kurz die Vorstellung was ist Enteos bitte.
[00:02:07] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Als mit Enteos sind wir 2010/2011 aktiv in der Digitalisierung von Steuerberatungskanzleien
[00:02:14] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: wir machen in Zusammenarbeit mit mit Steuerberatungskanzleien Softwareprodukte die Kanzlei ein
[00:02:24] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: in der Automatisierung essen also Kosten sparen und auch eben neue Services zu machen für die für die man dann.
[00:02:33] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Unter die Softwareprodukte die wir für Steuerberatungskanzleien anbieten die sind immer komplementär zum Buchhaltungssystem des bereits im Einsatz ist also.
[00:02:45] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Es geht ums Thema Automatisierung es geht um Kosten sparen und es geht darum um neue Services zu generieren wie z.b. das Thema
[00:02:54] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Personaleinkauf über dass wir heute sprechen wird.
[00:02:58] Claas: Okay also ihr macht keine Kanzleisoftware im engeren Sinne sondern es ist euch egal womit die Kanzleien arbeiten muss kann sie auch in Zukunft tun ihr sorgt dafür dass z.b. Belege da reinkommen
[00:03:10] Claas: ihr bautet sagen einen großen Trichter hier verarbeitet die maschinell sodass aus Bildern Daten werden und dann können die da mit irgendeinen.
[00:03:18] Claas: Automatisierungs evolo starten in ihrer Kanzlei neu.
[00:03:22] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Ganz genau also wir haben hier auch das Thema künstliche Intelligenz in der Bildverarbeitung für Steuerberatungskanzleien spioniert und bin quasi so ganz
[00:03:33] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Lösungen die vielleicht für bei ganz großen Unternehmen bereits im Einsatz ziehen in die Steuerberatungskanzleien in Deutschland in Österreich,
[00:03:42] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: und wie du richtig gesagt hast das ist immer unabhängig vom Buchhaltungssystem das im Einsatz ist dass wir bedienen unterschiedlicher Kanzleisoftware,
[00:03:54] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: NDR und arbeiten auch sehr gut zusammen mit den Herstellern dieses auf der Produkte.
[00:04:00] Claas: Das letzte Mal als ich mit Enteos zu tun hatte das war während der digitalen Expo also der let’s get Digitals von der DMS
[00:04:07] Claas: STB Expo Oli habt ihr den fetten jungen Mann den er der uns darüber Enteos aufgeklärt hat inzwischen fest angestellt und
[00:04:16] Claas: ordentlichen Lohn und Brot gebracht.
[00:04:19] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Haben jetzt angestellt aber der ist diese Woche in Urlaub und ich glaube auch noch die nächste Woche wo er genau weiß dass weiß ich jetzt nicht.
[00:04:33] Claas: Aber ich stell das Video davon auch noch mal bei dir in die Schnauze dazu und dann kann man sich informieren und er hat mir auch schon mehrfach miteinander zu tun soll aber jetzt geschlossen
[00:04:42] Claas: gibt es noch mit dem rum Getränke wir wollen wissen wie man als Steuerberatungskanzlei vielleicht mit zusätzlichen Service noch ein bisschen Geld verdienen kann und sich ein
[00:04:50] Claas: bisschen oder noch unentbehrlicher machen kann für die Mandanten Max da sind wir wieder bei dir.
[00:04:58] Claas: Wenn ich jetzt so einen Mann dann wäre für den das in Frage käme was würdest du mir andrehen wollen.
[00:05:06] Max Vierhaus: Also erstmal geht es also vielleicht vor der Tür dem zu dem grundsätzlichen Thema also dass es dieses Thema Personaleinkauf oder
[00:05:18] Max Vierhaus: digitaler Personaleinkauf ist ein ganz klassisches benefit Thema für den für den Einzelhandel.
[00:05:27] Max Vierhaus: Grundsätzlich drüber hinaus gibt auch wieder andere Anwendungsfälle aber als Steuerberater kann ich eben.
[00:05:36] Max Vierhaus: In diesem in diesem Bereich mein Mann und mein Mann da gehen beraten dass er hebt mit mit der Lösung die Enteos geschaffen hat.
[00:05:48] Max Vierhaus: Ja weniger weniger auf und hat weniger weniger Verwaltungsaufwand hat und für seine Mitarbeiter eben einfach über Möglichkeit bietet sieht ein Mitarbeiter Einkauf einfach.
[00:06:00] Max Vierhaus: Zeitgemäß modern.
[00:06:04] Claas: Und warum ist das Ganze unter dem Thema Mitarbeiterbenefits zu verorten.
[00:06:09] Max Vierhaus: Ja das also für mich ist dieses Thema mitarbeiterrabatte Personaleinkauf mit Rabatt.
[00:06:18] Max Vierhaus: Draußen Unternehmen der ureigenste benefit steht eigentlich ein Unternehmen seine Mitarbeiter,
[00:06:26] Max Vierhaus: die Waren und Dienstleistung die Unternehmen sozusagen,
[00:06:29] Max Vierhaus: fremden Dritten zur Firma stellt in den eigenen Mitarbeiter zur Führung zu stellen und das ist so das Hauptthema was Wasserunternehmen sein Mitarbeitern an
[00:06:40] Max Vierhaus: Extras benefits neben dem normalen normalgehalt bieten kann oder was weiß ich Tag Gutscheine
[00:06:49] Max Vierhaus: Dennis sitzt im Haus und kann ihn für seine Mitarbeiter so attraktiv machen durch diese Lösung die wir geschaffen haben.
[00:06:58] Max Vierhaus: Dass sie dies ist einfach die Leute wieder zufrieden macht Unternehmen.
[00:07:07] Claas: Okay also nehmen wir nicht wäre was ich Einbecker mit meinen 34 Jahren meinen 30 Leutchen und die wollen vielleicht auch mal ein Brötchen kaufen und oder haben und ich kann es ihm geben in welchem Umfang kann ich das denn machen.
[00:07:22] Max Vierhaus: Gesetz zum Einkommensteuergesetz steht dass das bis 1080 € ganz genau geht in Deutschland das ist eine.
[00:07:35] Max Vierhaus: Eine Größenordnung Jahresbetrag im Kalender kann man das einsetzen,
[00:07:40] Max Vierhaus: und darüber kann praktisch der Unternehmer frei verfügen Missgeburten ihr gesagt.
[00:07:46] Max Vierhaus: Ich schaffe das Unterteil das jeden Monat 90 € als Rabac dass ich muss ein Schlag ausgeben Unternehmen,
[00:07:58] Max Vierhaus: große Bio hätten die geben Ihre Mitarbeiter tatsächlich gleich im Januar die Möglichkeit 1080 € zu sitzen die Leute das im Januar nutzen oder übers Jahr verteilt ist dem Unternehmer das Wetter genauso machen wie.
[00:08:12] Max Vierhaus: Eine große Pirat.
[00:08:14] Claas: Oder was eigentlich interessant zu hören dass ich das stückeln kann.
[00:08:18] Claas: 90 € ist ja schon doppelt so viel wieder übliche Sachbezug aber ich kann es auch Ausschlag aus auskehren wenn ich was so ich Fernseher verkaufe oder zurecht was sie halt nicht so.
[00:08:29] Claas: Nicht so günstig sind ne okay ich möchte das gerne machen ich schätze ich muss darauf Steuern zahlen als Arbeitgeber oder.
[00:08:38] Max Vierhaus: Deshalb dass das Ganze also 1080 € netto steuerfrei SV frei im Kalender
[00:08:47] Max Vierhaus: das ist also 1000 bis 1000
[00:08:55] Max Vierhaus: welches ist Arbeitgeber steuerfrei deshalb kann es recht normalerweise müsste ich in Deutschland wenn ich ein Mitarbeiter 1000 € netto gebe muss er 2000 € brutto
[00:09:07] Max Vierhaus: berechnet auf dem Tisch legen plus Arbeitgeber Nebenkosten bin ich ungefähr bei 24,
[00:09:13] Max Vierhaus: als Vater in Europa ankommen und somit die Möglichkeit die
[00:09:18] Max Vierhaus: ein zu eins ankommt zulassen ohne da Abgaben als Arbeitgeber oder Arbeitnehmer zahlt.
[00:09:24] Claas: Okay und das ganze ist unabhängig vom üblichen sachbezogene den kann ich noch oben drauf packen wenn ich will.
[00:09:32] Max Vierhaus: Gottseidank würdest eine komplett andere gesetzliche Regelung das hat mit dem normalen Sachbezügen Richtung Essen Richtung Konsum also Tankgutscheine ist ja nichts zu tun.
[00:09:45] Claas: Welches kurz recherchieren will Personalfreibetrag ist glaube ich das Stichwort wohl was ich.
[00:09:51] Max Vierhaus: Freibetrag in Deutschland Rabattfreibetrag so heißt das Wort ist im Einkommensteuergesetz geregelt oder Paragraph 8 Absatz 3.
[00:10:02] Claas: Haha genau für die DS nach,
[00:10:03] Claas: sehr gut so gut klingt ja interessant ich möchte das gerne umsetzen ich schätze mal da gibt es ein paar Sachen die ich berücksichtigen muss als Arbeitgeber was muss ich da alles festhalten was muss ich organisatorisch bei mir einrichten.
[00:10:18] Max Vierhaus: Das ist genau das Thema so bin ich auch vor einigen Jahren auf dieses Thema gestoßen und.
[00:10:27] Max Vierhaus: Bin froh dass ich die.
[00:10:30] Max Vierhaus: Kollegen von Enteos kennengelernt habe also ich muss als Arbeitgeber praktisch dokumentieren welcher Mitarbeiter was,
[00:10:38] Max Vierhaus: wie viel Euro eingekauft hat bzw ich muss checken den Rabatt,
[00:10:45] Max Vierhaus: wäre eben erreicht ein Mitarbeiter 1000 €
[00:10:58] Max Vierhaus: wann wann ist das sage schluss mit mit diesem Gudi mit diesem Bett und wie lange geht das auch und,
[00:11:05] Max Vierhaus: und verlange Dokumentation des Finanzamts.
[00:11:17] Max Vierhaus: Ich muss gestehen wie du Brötchen,
[00:11:31] Max Vierhaus: 100 % Rabatt gewähren.
[00:11:34] Max Vierhaus: Ich muss irgendwie 1080 von alleine bleiben aber das muss ich dir jedenfalls dass jedem Mitarbeiter für jeden Mitarbeiter zuordnen,
[00:11:46] Max Vierhaus: oder eben zum nachweisen zu können wann sind die Höchstgrenzen erreicht und bei euch.
[00:11:53] Claas: Man kann sich.
[00:11:55] Max Vierhaus: Wecker bitte die Torten dann kaufen Sie für die für die Nachbarn für die Oma für die Tante zur Geburtstagsparty
[00:12:08] Max Vierhaus: könnte sich schon da.
[00:12:10] Claas: Ja also die kleinteiliger der Ankauf umso größer wird der Aufwand und du hast mir berichtet und Vorgespräch du hattest mit einem Elektromarkt zu tun was hast du da beobachtet wie haben die das geregelt.
[00:12:22] Max Vierhaus: Also das ist eine große große Elektromärkte Deutschland und die haben ja beschrieben wie dieser Personaleinkauf eines ab,
[00:12:33] Max Vierhaus: abläuft mit also fängt an dass die Mitarbeiter sich sozusagen das eine eine Freigabe von ihrem Vorgesetzten holen müssen dass sie einen Perso Einkauf tätigen,
[00:12:45] Max Vierhaus: können dann steht dass das zu einer bestimmten Kasse Sachen ein bestimmter Mitarbeiter abrechnen dann geht dieser ganze Vorgang ins Backoffice in der Filiale
[00:12:55] Max Vierhaus: und wir noch mal über die Zentrale gegengecheckt ganz genau habe ich das nicht verstanden aber,
[00:13:03] Max Vierhaus: plastisch geschildert und sagte dann er class wissen Sie wir haben einmal getrackt was der ganze Aufwand kostet sagen Sie mal eine Zahl und dann.
[00:13:14] Max Vierhaus: Europa Europa selbst ermittelt und sind auf eine Zahl von 80 € bekommen,
[00:13:23] Max Vierhaus: da bin ich jetzt vom vom vom vom Stuhl gefallen weil er sagte es ist vollkommen egal wie du gerade der Beispielland ist im Fernseher für 1000 € und den Rabattfreibetrag dafür oder ob er
[00:13:37] Max Vierhaus: Batterien gekauft für 3,50 € oder was kostet.
[00:13:43] Max Vierhaus: Dir auch einfach den Euro als Prozesskosten hinter den kein Verhältnis.
[00:13:53] Max Vierhaus: Hatte ich natürlich keine Lösung für das Thema und deshalb konnte ich eben nichts derartiges ja anbieten wie man diese Probleme löst und jetzt.
[00:14:04] Max Vierhaus: Jetzt habe ich.
[00:14:06] Claas: Jetzt gibt es eine und wir greifen mal den den Schluss vorweg sozusagen eure Lösung kostet dann an Prozesskosten im Hintergrund was.
[00:14:19] Max Vierhaus: Also ich also wir liegen bei o2 bis 3 €.
[00:14:27] Claas: Monatliche pro Mitarbeiter und pro.
[00:14:27] Max Vierhaus: Hobbit aber nicht kaufen hat der 38 oder zwei oder fünf das ist egal.
[00:14:42] Claas: Okay dann wären wir jetzt da quasi bei der Technik angelangt bei dem Thema wie kriegt ihr das hin Patrick dass dass ihr auch solchen niedrigen Kosten kommen weil wie läuft der Prozess mit eurem Service ab.
[00:14:56] Claas: Und was ist ja genau wie läuft ab.
[00:14:58] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Gerade der erste Schritt ist der Beleg eingang als wie kann die Rechnung überhaupt digitalisiert werden also wenn der Mitarbeiter im Unternehmen eine.
[00:15:09] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Ein billig bekommt eine Rechnung dann muss diese digitalisiert werden und dafür haben wir eine
[00:15:16] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: eine Smartphone-App geschaffen dass diese Rechnung abfotografieren kann und dann dann direkt in die Weiterverarbeitung schickt.
[00:15:27] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Bedeutet der Mitarbeiter bekommt ein Beleg und er machte ein Foto mit seinem Smartphone und,
[00:15:35] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: dann ist eigentlich wieder Mitarbeiter der Prozess behindert weil der Rest passiert im Hintergrund,
[00:15:41] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: was dann passiert mit dem Beleg oder ist das der Bericht gelesen wird Rechnungsmerkmale werden erkannt,
[00:15:50] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: und im Bett auf folgenden Schritt prüft das System an quasi ob die rechtlichen Gegebenheiten erfüllt
[00:16:00] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: also ist es überhaupt was sie dieser Lieferant für den ich einen Gutschein bekommen kann Hintergrund automatisch.
[00:16:08] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Geht auch geprüfte für diesen Mitarbeiter habt ihr bereit sein wie mit Rasierer beschrieben.
[00:16:18] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Kann ich diesen Beleg überhaupt noch weiterverarbeiten.
[00:16:22] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Und wenn diese automatischen Prüfung erfolgreich waren dann bekommt der Mitarbeiter eine Meldung smartphone ab der kann.
[00:16:35] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Ich bekomme eine Meldung und auch die Info ja toll ist es tatsächlich über den Lohn mit ausgezogen mit ausbezahlt bekommen.
[00:16:45] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Das ist gerade die Seite auf dem Aufsatz ist es mit dabei.
[00:16:50] Claas: Also kurz gesagt er legt es erlebt es aus und wenn die Vorgaben erfüllt sind kriegt das beim nächsten Lohn halt oben drauf.
[00:17:00] Claas: Golf Gut Mitarbeiterseite habe ich verstanden was passiert mit den Daten auf Arbeitgeberseite dann.
[00:17:07] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Also der Arbeitgeber hat auch einen Zugang zum System über eine Weboberfläche und kann dort alle Belege einsehen die durch durch seine Mitarbeiter übertragen wurden
[00:17:22] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: und auch noch den billig buchen und hat einen Überblick über die übertragenen Dokumente.
[00:17:29] Claas: Kann muss aber nicht nach weil im Grunde will ich eine Arbeit haben haben sondern soll ja laufen ohne dass ich was tun.
[00:17:36] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Genau genau und monatlich erzeugtes dem ein Ort,
[00:17:41] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Export pro Mitarbeiter wie viele Belege wurden eingereicht wie viele Belege wurden erstattet und die von Reports der wird in das entsprechende Logo eingespielt.
[00:17:56] Claas: Und das läuft soweit automatisch ich sehe der Lohn fällt nächstes nächsten Monat ein bisschen höher Auswahl Personaleinkauf und das war es.
[00:18:06] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Also das System erzeugt diesen Report und dieser Report ist ein Spiel bei uns Buchhaltungssystem und solltest dann zu einzelnen Rechnungen von irgendjemanden Rückfragen geben diese
[00:18:20] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Rechnung wenn noch alle aktiviert und sind dann einsehbar aber das muss nicht passieren wie du richtig gesagt hast.
[00:18:26] Claas: Die Blick Bilder wandern auch automatisch in die Buchhaltung des Mandanten oder muss ich dann auf eurem Service suchen und forschen.
[00:18:35] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Das ist auch möglich dass die billig Bilder direkt ist Buchhaltungssystem über die Schnittstellen ins Buchhaltungsprogramm weitergegeben werden aber es ist kein Muss.
[00:18:47] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Also das ist je nachdem wie wie der Kunde wie die Kanzlei.
[00:18:53] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Aber die Daten sind digital die belegbilder sind da und mit den Enteos Schnittstellen in die Buchhaltungssysteme könnt ihr auch direkt weitergegeben.
[00:19:03] Claas: Was ist Prinzip ist ja inzwischen hinlänglich bekannt einerseits belegte aus für die FiBu oder sei es auch wenn ich mit meiner Versicherung zu tun habe die bieten ja auch jetzt ständig an dass ich irgendwas abfotografieren und dann rüberschicken soll.
[00:19:17] Claas: Und ihr biegt diesen Service dann noch mal sozusagen auf dem auf dem Personaleinkauf um.
[00:19:26] Claas: Max W wie verdiene ich dann damit als Steuerberater Geld.
[00:19:33] Max Vierhaus: Also ich habe mir erzählt habe das wichtigste ist eigentlich dass ich praktisch meinen Mandanten die.
[00:19:42] Max Vierhaus: Entweder habe ich Mandanten die diese Themen schon nutzen und dann einen aufwendigen Verwaltungsaufwand,
[00:19:48] Max Vierhaus: sozusagen haben Unternehmen um wieder auf deinen Wecker zurückzukommen also diese Vorgänge bei 30-40 Minuten also ich kann mir schon vorstellen jeden Tag eine rohe oder Brötchen kaufen.
[00:20:02] Max Vierhaus: Da muss ich 30-40 mal U2 in der wahrscheinlichen Excel-Tabelle eintragen die hotelrabatte waren um das zu dokumentieren.
[00:20:12] Max Vierhaus: Das ja, sicher vorstellen dass das ein paar Minuten dauert für den Chef dass das vielleicht auch nicht richtig gepflegt wird jetzt hat und dass das eben bei einer Steuerprüfung.
[00:20:23] Max Vierhaus: Schluss aus Ärger machen kann.
[00:20:27] Claas: Und jetzt ist ja auch der Service der Vorteil jetzt kriegt man ja beim Bäcker ständig Bons hinterher geworfen und der Mitarbeiter im Personaleinkauf muss den Bon dann in seiner Freizeit in der Pause fotografieren also das spart ja auch noch mal richtig Arbeitszeit.
[00:20:42] Max Vierhaus: Uns geht es ja vor allem um diese diesen ganzen Verwaltungsaufwand der für Insidergeschäften bleibt beim Eigentümer beim Inhaber hängen bleibt und,
[00:20:51] Max Vierhaus: auch auf mit dem ist das ja ein benefit mehr Zeit haben für die wichtigen Sachen um seine Familie und Freunde und seine Hobbys Stadt für mich Excel-Tabellen Zuschlägen
[00:21:01] Max Vierhaus: und heute heutzutage zeitgemäß und sinnvoll als Berater?
[00:21:11] Max Vierhaus: Den Mandanten dahingehend beraten.
[00:21:14] Max Vierhaus: Den rechtlichen Rahmen zu ziehen auf dem platten rechtlichen Probleme gibt es dann nicht mehr.
[00:21:22] Max Vierhaus: Busausfälle in der Presse,
[00:21:25] Max Vierhaus: Namen zu nennen da sind in diesem bei diesem Mitarbeiter einkaufen tatsächlich Fehler passiert die ja in die Millionen gehen.
[00:21:35] Max Vierhaus: Das kann man aber so Google ich bin jetzt nicht drauf rumreiten aber also diese ganzen Themen spare ich mir oder Steuerberater
[00:21:45] Max Vierhaus: das nicht dazu wenn man Daten von solchen Themen zu bewahren und ich kann praktisch das Thema wunderbar beraten die die Themen so aussetzen und impressum Enteos als als tja als Lösung mitbringen.
[00:21:58] Max Vierhaus: Um diese Themen ebend Akkusativ schwarze halten und.
[00:22:05] Max Vierhaus: Unternehmer was Gutes zu tun und wie gesagt auch die Mitarbeitergesundheit.
[00:22:11] Claas: Gut ich bin jetzt dieser Bäcker ich bin heiß du bist mein Steuerberater ich will das haben du hast mir schon erzählt dass ich die Zettelwirtschaft abschaffen kann dass die das einfach abfotografieren euch weiß alle Mitarbeiter haben am Handy,
[00:22:23] Claas: ich weiß das funktioniert ich möchte das loswerden so mein Geld sitzt locker sie es mir aus der Tasche.
[00:22:31] Max Vierhaus: Also ich,
[00:22:36] Max Vierhaus: war gestern er bei dem Bäcker täglich durch Zufall genau genau das sagte er an dir hat.
[00:22:51] Max Vierhaus: A67 Filiale richtig recht viel und er sagt
[00:22:59] Max Vierhaus: er weiß dass er das auch alles nicht ordentlich dokumentiert das weiß er und er sagte in dem Gespräch was vielleicht auch wichtig ist für,
[00:23:07] Max Vierhaus: für die Lösungsmöglichkeiten.
[00:23:11] Max Vierhaus: Die wir jetzt bieten können wir nicht warten Gutschein machen also nicht eine prozentuale Erstattung,
[00:23:18] Max Vierhaus: Antoine Richard.
[00:23:27] Max Vierhaus: Das können wir nicht auf diese Gutscheine machen dass die Leute betrachten Monat haben von 50 € sagt Eltern.
[00:23:33] Max Vierhaus: Und dass die dass das die falschen Funktions Freibetrag sozusagen bei mir in den Bäckereien einkaufen.
[00:23:40] Max Vierhaus: Ja können sie machen und er hatte die Idee im Gutscheine zu Mark.
[00:23:47] Max Vierhaus: Ich zeige dir mal was geht ohne dass sie wieder papiergutscheine ausgeben einlösen an den Kassen dafür wie dokumentiert und dann wieder pro mitarbeiterzuordnung müssen das läuft einfach über die App kann die App nämlich auch.
[00:24:02] Max Vierhaus: Das Produkt ich kann praktisch ein festes Kontingent an.
[00:24:07] Max Vierhaus: Euro Freibetrag in dieser App mit einbauen für den Personaleinkauf.
[00:24:16] Max Vierhaus: Das Schöne das schöne daran ist eben wenn ich das auch aus der Sicht einer Gehaltserhöhung mache kann ich eben als Arbeitgeber dass ich durch Geld sparen und,
[00:24:28] Max Vierhaus: das ist ein Thema wo Steuerberater aktiv auf ihrer Mandanten zu gehen können sagt er pass mal auf wir haben eine Lösung die es auf der einen Seite einfacher macht die Verwaltung aber auf deiner Seite auch.
[00:24:39] Max Vierhaus: Du kannst den mitarbeiter dass sie dich.
[00:24:42] Max Vierhaus: Diese Gehaltserhöhung über die App zu kommen was denkt ihr komisch ist aber so die haben einen bestimmten Wert zugreifen die 50 €.
[00:24:54] Max Vierhaus: Und dieses steuerfreies im eigenen Unternehmen spricht.
[00:25:03] Max Vierhaus: Arbeitgeber gibt bleibt zu 100 % der Unternehmen die geht nicht zu amazon zur nächsten Tankstelle oder zum nächsten Supermarkt im Unternehmen.
[00:25:18] Max Vierhaus: Und das mit der Nähe also der Unternehmer um diese 50 € netto einem Mitarbeiter zukommen zu lassen müsste er um die 100 € brutto plus Nebenkosten bin ich auch wieder über 120 €
[00:25:29] Max Vierhaus: die Mitarbeiter sozusagen als Personalaufwand.
[00:25:36] Max Vierhaus: Difference kann ich nichts unternehmen sprach und das ist auch natürlich ein Beratungsschwerpunkt an Steuerberater sagt dass wir beraten Dich eingehend wie du als Unternehmen Geld sparen kannst und die steuerlichen Möglichkeiten in Deutschland.
[00:25:51] Claas: Max das habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht für dich die Gute ist ich will das haben die schlechte ist ich gehe jetzt gleich direkt zu Enteos warum muss ich denn mit dir machen.
[00:26:04] Max Vierhaus: Du musst gar nicht wir haben das Produkt gemeinsam entwickelt, das Produkt funktioniert mit Max und der ganz genauso.
[00:26:18] Claas: Wir wollen ja daraufhin aus wie Steuerberater dass ihre Mandanten verkaufen können damit sie selber schneller auf ihre eigenen ja.
[00:26:24] Max Vierhaus: Ich würde den über den Ball in dem Punkt gerne was zu tun bei Ulli ist der Diesel.
[00:26:39] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Wir arbeiten mit vielen Kanzleien sehen und zusammen unseren neuen innovativen Produkten und da war es so dass die Kanzlei Vierhaus die haben dann gesagt sie wollen dieses Problem wir müssen dann jetzt haben wir
[00:26:53] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: systemtechnischer mir eine vollständige Lösung für jede Kanzlei reinsetzen kann,
[00:27:01] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: das ist aber ein rein des System gesehen also keinen Steuerberater ist in ein reinersdorff der Anbieter das heißt wenn eine Kanzlei,
[00:27:11] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: in diesem Bereich Personaleinkauf die Kompetenz hat wie eine Katze Haus und S-Line
[00:27:19] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: bei unseren mehr als 200 Kanzleien die das auch schon machen dann sagen die zu uns wir hätten gerne die.
[00:27:28] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Wir hätten gern also die app der kommt ja dann Brandon auf die Kanzlerin
[00:27:33] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: und dann sagen dir noch ein übrigens ich hätte noch gar nicht Schnittstelle in lodas in Unternehmen online oder was auch immer und das hat dann gar nichts mit der Kanzlei Vierhaus zu tun,
[00:27:44] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: natürlich könnte auch eine eine Steuerberatungskanzlei einen Mandanten hat,
[00:27:52] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: der jetzt würde in Personaleinkauf passend ist und er auch eine eigene Interesse hat könnten die natürlich auch zum zur Kanzlei 4 rausgehen und sagen wenn der diesen einen Teil der Beratung übernehmen.
[00:28:05] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Für uns ist es.
[00:28:08] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Total egal wir sind aber eine Software Anbieter in diesem Bereich und ganz Verlosung essen,
[00:28:16] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: es jemanden einzurichten und den Leib zu setzen ist eine Viertelstunde dann läuft.
[00:28:24] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Claas ganz kurz auf deine Frage noch zu kommen warum kaufst du das nicht direkt bei Enteos.
[00:28:31] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Enteos bedient nur Steuerberatungskanzleien als Mandanten können nicht bei MTS kaufen seist leider nein.
[00:28:41] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Bei der Digitalisierung der Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Mandanten wir noch einen langen Weg vor uns und die Berater und die Beraterinnen können das wieder fachlich noch zeitlich leisten.
[00:28:50] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Deshalb ist es höchste Eisenbahn das Thema in Mitarbeiter Hände zu legen und genau dazu hat die Deutsche Akademie den Digitalisierungsmanager Steuerkanzlei aus der Taufe gehoben,
[00:29:00] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: damit machen Sie Ihre Mitarbeiter zum Fachmann oder zur Fachfrau für Digitalisierung die auch in der Lage sind technische Dienstleister zu beauftragen und zu steuern.
[00:29:09] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: In der Ausbildung lernt man sowas nicht da er hat die deutner Akademie erfahrene digitalisierungs Experten zusammengebracht und diesen neuen Lehrgang starte.
[00:29:19] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Ihre Mitarbeiter lernen also von erfahrenen Praktikern und betreut werden sie im täglichen lernen von Tutoren.
[00:29:27] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Das heißt ihre Mitarbeiter lernen über eine Plattform das werden dann hauptsächlich Video Kapitel sein und auch Wissenstest die sie absolvieren müssen aber sie haben immer einen persönlichen Tutor an der Seite,
[00:29:39] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: den sie auch ansprechen können für Ihre ganz persönlichen Rückfragen und für den ganz persönlichen Lernfortschritt.
[00:29:46] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: In den zehn Kapiteln geht es um die Themen rechtliches Wissen technisches Wissen und Projekt wissen also die Kommunikation.
[00:29:53] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Und zum erfolgreichen Abschluss dieses Fortbildungslehrgang es gehört ist dass die Teilnehmer ein eigenes digitalisierungskonzept für die Kanzlei erarbeiten und umsetzen.
[00:30:04] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Suchen Sie das frisch Gelernte gleich praktisch anwenden für die eigene Kanzlei zu ihrem Nutzen.
[00:30:10] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Die Fortbildung dauert ungefähr ein halbes Jahr kostet 1250 € und netto pro Teilnehmer und ist zu finden unter Deubner – akademie.de.
[00:30:22] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Also.
[00:30:23] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Falls er sich jemanden an ihrer Seite wünschen der sie bei der Digitalisierung der Abläufe in der Kanzlei oder bei Mandanten Betrieben besser unterstützen kann dann sollten Sie mal einen Blick auf den Deubner Digitalisierungsmanager Steuerkanzlei werfen,
[00:30:37] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: alle Infos dazu finden Sie auf Deutsch na – digital.de,
[00:30:42] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: dort finden Sie das detaillierte Programm kann mal einen Blick auf die Referenten werfen und sich näher mit dem Ablauf vertraut machen,
[00:30:48] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: ganz einfach unter Deubner – digital.de ein herzlichen Dank an Teubner für die Unterstützung des Kanzleifunk.
[00:30:57] Claas: Okay dann habe ich doch zwei gute Nachrichten für dich Max ich möchte es gerne haben und ich kann es nur über dich machen weil ein Tierarzt mich zu dir schickt.
[00:31:06] Max Vierhaus: Ja dann freue ich mich natürlich dass du kommst dann richten wir das gucken uns gucken uns deine Systeme an die du hast zwischen Datum.
[00:31:20] Max Vierhaus: Informiere alle Mitarbeiter was wichtig ist dass Sie auch wissen wie funktioniert was muss ich beachten,
[00:31:29] Max Vierhaus: dann gehen wir zu deinem örtlichen Finanzamt und machen eine sogenannte lohnsteuerrechtliche Anrufungsauskunft das auch das Finanzamt vor Ort
[00:31:37] Max Vierhaus: ohne den ganzen Prozess zustimmt und weiß was du mit deinem Mitarbeiter machst,
[00:31:44] Max Vierhaus: Image Problem bei der nächsten Prüfung vorzubeugen das kann ich in jeden über nur empfehlen auch das ist ein.
[00:31:51] Max Vierhaus: Steuerberaterin mitnehmen können egal wo immer ganz sitzt,
[00:31:56] Max Vierhaus: das ist ein Instrument wie ich eben eine verbindliche Auskunft meines Finanzamts vor Ort bekomme zu solchem lohnsteuerlichen Tee.
[00:32:05] Max Vierhaus: Kann ich immer noch wegen super wichtig weil es verhindert Ärger in der Zukunft ja und dann.
[00:32:14] Max Vierhaus: Geht’s los entheos wird informiert der ganze onboarding-prozess,
[00:32:22] Max Vierhaus: Deutschstunde 20 Minuten dann ist das Ganze live und dann können die ersten Mitarbeiter mit Rabatt.
[00:32:31] Claas: Nicht schlecht also du.
[00:32:32] Claas: Der Spaß mit den Papierkram beim Personaleinkauf machst da sind digitale Lösungen vor du hältst mir den Weg frei Richtung Finanzamt indem du sagst pass mal ausfällt machen lassen Zukunft so und so hier sind die entsprechenden Dokumente bitte bei allen zukünftigen Sachen beachten.
[00:32:46] Claas: Na also das gibt mir ja auch als Mandant auf wie ein bisschen das Gefühl von Unsicherheit also kümmerst dich im Voraus okay also da verstehe ich die Dienstleistungen dann gib mir jawoll daran erkenne ich auch für mich einen Wert,
[00:32:59] Claas: was ist das denn wer etwas was soll ich denn dann für diese Einrichtung für den laufenden Betrieb für deine Beratung.
[00:33:09] Max Vierhaus: Klassische klassische Beratung aus Steuerberater das wird ein paar Stunden dauern dieses System auszusetzen ganz normale Stunde.
[00:33:23] Max Vierhaus: Nicht schlecht über den Mandanten in die in die nächste Liquiditätskrise bringt und dann läuft das System so wie es soll.
[00:33:33] Claas: Das wäre auf deine Empfehlung an die Kollegen die die so etwas auch vermarkten wollen also war sie eine Einrichtungsgebühr und da steckt halt ein paar Stunden.
[00:33:43] Claas: Kanzlei Arbeit drin und entsprechend fällt der Preis aus.
[00:33:46] Max Vierhaus: Ich sage es mal 5.
[00:33:48] Max Vierhaus: Zur 500 ab mit der Anfrage beim Finanzamt das ist ein bisschen Arbeit bei dem zweiten Rückfragen haben vom Finanzamt aber dann habe ich den mal dann so aufgesetzt dass Sie zufrieden ist und
[00:34:02] Max Vierhaus: mich mich als Steuerberater ebend wahrnimmt und gemeinsam weiter die Zukunft
[00:34:11] Max Vierhaus: auch in diesen Themen.
[00:34:12] Claas: Also 1000 € finde ich jetzt gar nicht so besonders besonders teuer okay da hast du mich muss ich mir dann welchen laufenden Kosten rechnen als Mandant.
[00:34:22] Max Vierhaus: Also ja dass du die Enteos Lösung dass bei mir das schon gesagt Sonnenschein sagt das wird je nach Mandant als ich erwarten zwischen 2 und 3 Uhr Kosten pro pro.
[00:34:34] Max Vierhaus: Mitarbeiter was sind die laufenden Kosten die anfallen im überschaubaren.
[00:34:42] Claas: Was ja auch immer so ein Thema ist wenn es um digitalisierte Belege ist kann ich die dann wegschmeißen und ich wette wenn Bäckerei Mitarbeiterin da gerade ihr Brötchen gekauft und den Beleg fotografiert hat das der Beleg als nächstes im hohen Bogen
[00:34:56] Claas: Papier Kopf liegt ist das in Ordnung.
[00:35:00] Max Vierhaus: Gott sei Dank Gott sei Dank geht das genau
[00:35:05] Max Vierhaus: die Belege werden alle wieder wie der Patrick schon gesagt hat und der Uli werden alle
[00:35:10] Max Vierhaus: alle gespeichert in Deutschland auf deutschen Servern da kann auch ein Prüfer des Finanzamts halt wenn er es will
[00:35:18] Max Vierhaus: kann sich die die Belege des also Mitarbeiters geben lassen einer eine eines Zeitraums einer Dekade eine Mitarbeitergruppe das
[00:35:26] Max Vierhaus: kann alles Enteos so wie er das wünscht
[00:35:29] Max Vierhaus: der Prüfer dann kann es die Belege angucken und sieht genau was passiert ist passt das mit den mit den gewährten Rabatten ist das passt das zusammen ist das geht das Wein und dann,
[00:35:43] Max Vierhaus: diese Prüfungsthemen mit Enteos gewährleistet dass da keiner.
[00:35:51] Max Vierhaus: Ja kein Missbrauch passiert und der Prüfer genau sehen kann.
[00:35:55] Claas: Muss mal kurz Gegenfragen ist korrekt also ich brauche es nicht aufbewahren als Mitarbeiter Ulli ist doch so typisch dein Thema noch.
[00:36:04] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Ja also wir haben die illegal schwirrt und diese aufbewahrungs
[00:36:12] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: ist von 2 bis 10 Jahren dann werden die Belege dann auch für eine Betriebsprüfung oder Abgaben Prüfung können die dann vorgelegt werden und abhängig auch unter dem Umfang
[00:36:26] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: und wenn es dann auch selektieren also alle Mitarbeiter ein Mitarbeiter ein Monat was auch immer.
[00:36:34] Claas: Okay gut
[00:36:36] Claas: noch mal zum Preis Hintergrund für für die Kanzleien also ich verkaufe die Einrichtung sozusagen und dass das jetzt diesen tollen digitalen Prozess in Zukunft haben und keine Sorgen mehr mit der Zettelwirtschaft das ist ja gut muss ich als Kanzlei bei euch auch so ein Einrichtungs Betrag
[00:36:51] Claas: abdrücken oder ist es bei euch wirklich nur die laufenden Kosten pro Mitarbeiter pro Monat.
[00:36:57] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Wir machen wir den Kanzler ein sogenannter onboardings das heißt wir stellen die Lösung bereit wir brannten die
[00:37:04] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: willst kannst du ein Logo contraindicatii haben komm rein Mitarbeiter werden geschult und das verrechnen dir pauschal für 190 €
[00:37:13] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: einmalig und dann ist das die laufenden Kosten und die laufenden Kosten beim von 2 bis 3 € Mitarbeiter.
[00:37:22] Claas: Personalrabatt ist das Stichwort willst könnten glaube ich noch mal auflisten wer dafür infrage kommen da sie offensichtlich der Handel aber nicht nur ne.
[00:37:36] Max Vierhaus: Genau also wenn man sich mit diesem Thema beschäftigt und sowieso bisschen nachdenkt klar der hat viele Vorgänger,
[00:37:50] Max Vierhaus: genauso wie wir abends ihr Irmi Butter Butter Käse Milch,
[00:37:56] Max Vierhaus: Brotsuppe sodass in der gewissen Regelmäßigkeit.
[00:38:01] Max Vierhaus: In einem Bereich.
[00:38:08] Max Vierhaus: Aber das geht über Baumärkte wir haben durch Zufall ein Thema entdeckt das auch Krankenhäuser für das Thema interessant sein könnten weil Krankenhäuser haben eine Krankenhausapotheke,
[00:38:21] Max Vierhaus: Apotheke gibt es in dieser Krankenhausapotheke gibt es durchaus Rabatte für die eine Mitarbeiterin Krankenhaus,
[00:38:29] Max Vierhaus: und die Vorgänge dort sind ja ähnlich manuell die schon geschrieben was muss erfasst werden abgegeben also,
[00:38:38] Max Vierhaus: wirklich große Prozesse aber wenn man drüber nachdenkt Personalrabatt im Krankenhaus passt eigentlich nicht passt doch also über über normale Apotheke natürlich auch.
[00:38:53] Claas: Was ist denn mit Dienstleistern was soll ich vom Friseur bis.
[00:38:57] Max Vierhaus: Die Flasche.
[00:38:59] Max Vierhaus: Klar das auch also ein Beispiel für die Klasse ist immer ganz klassisch sowieso nur die Mitarbeiter,
[00:39:10] Max Vierhaus: diskusprolaps ist ein bisschen schwierig aber das wird sich ja wahrscheinlich aber das ist so eine Handwerksleistung könnten das sein.
[00:39:26] Claas: Darauf wollte ich hinaus.
[00:39:28] Claas: Wie kann das alles sein.
[00:39:31] Claas: Werbung alle 30 Jahre.
[00:39:34] Max Vierhaus: Also das könnte da könnte man den Rabattfreibetrag genauso anwenden genau wie beim Bäcker Untereck also Dienstleistungsbereich klassisch classic Autohäuser natürlich auch die geben.
[00:39:49] Max Vierhaus: Ich bin gleich zum Reifen auf den neuen Wagen gebraucht
[00:39:55] Max Vierhaus: die Neuanschaffung eines Pkw natürlich auch und ich kenne einige Autohäuser meiner normalen Tätigkeit da.
[00:40:06] Max Vierhaus: Ja passiert viel mit Excel und Co wenn das ein kleines Autohaus es geht das alles noch aber wenn ich dann 50 oder 100 noch mehr Mitarbeiter das ist dann auch.
[00:40:17] Claas: Warum denkt dann kommen wir ganz viele Betriebe für infrage den man diesen Prozess andienen kann ein weiterer Vorteil wäre ja auch als Mann die Mandanten noch nicht soweit hat dass sie dann sehen was möglich ist und,
[00:40:29] Claas: bin das digital ablaufen kann und sich dann denken das möchte jetzt einen anderen Unternehmensbereichen Haut bist auch so haben mehr also.
[00:40:38] Max Vierhaus: Und die die die die Grundidee des Produktes das ja sozusagen die bestehenden Prozesse zu vereinfachen aber es gibt durchaus
[00:40:47] Max Vierhaus: Unternehmen die an mich gedacht haben Sie dass du das durch
[00:40:51] Max Vierhaus: du bist dieses diesen Tag nutzen und weil die Absagen habe ich mich nicht beschäftigt bzw,
[00:40:59] Max Vierhaus: ich weiß die die die Anforderung Dokumentation sind zu hoch dass ich das ganze Zimmer lasse und mit uns ist hier die Möglichkeit jetzt da das wirklich.
[00:41:10] Max Vierhaus: Verwaltung sarm einzuführen und für meine Mitarbeiter sozusagen als echten Benny.
[00:41:15] Claas: Also wenn man drauf rum denkt dann kommen da verschiedene Mandanten Betriebe ganz unterschiedlicher Art auf einmal infrage für so etwas
[00:41:22] Claas: und es hat euch ja auch also es war ja auch das Prinzip bei euch Nani hattet ihr hattet dieses Produktes Belege auslesen und weiterreichen an die Kanzlei und habe das jetzt entsprechend umgebogen auf den Personaleinkauf der glaube ich
[00:41:35] Claas: bei diesen ganzen Mitarbeiterbenefits immer eine etwas unterbelichtete oder unter beleuchtete Rolle spielt wird gar nicht so oft erwähnt geht immer um Sachbezug und da.
[00:41:45] Claas: Das lange erwartete schreiben und großes Pipapo na und da scheint mir doch noch ein bisschen mehr Ruhe.
[00:41:50] Max Vierhaus: Trapp.
[00:41:52] Claas: Im Karton zu herrschen und so viele Leute haben das noch gar nicht auf dem Schirm also ich habe diesen Prozess dann umgebogen darauf aber da seid ihr ja nicht stehen geblieben er hat es mir im Vorgespräch noch gesagt dass ihr,
[00:42:02] Claas: das auf ein weiteres Produkt was er schon ein bisschen bekannter ist glaube ich umbiegen wollt wollt ihr müsst nur noch vorstellen.
[00:42:09] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Ja das war wiederum eine sehr gute Idee. Also dann.
[00:42:16] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Apotheke Belege abfotografieren und dann werden die billige geprüft 6 eines eines Gutscheins lässt sich auch um Münzen für das Thema Essen Gutschein
[00:42:30] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: der Mitarbeiter geht in ein Restaurant essen bekommt ein Beleg
[00:42:36] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: fotografiert diese Beleg und bekommt deine entsprechenden Betrag über sein Lohn ausgezahlt,
[00:42:41] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: scheiß da mussten wir quasi nur vom um Regelwerk etwas ändern und haben das auch so designt dass er Mitarbeiter sowohl den Essensgutschein,
[00:42:54] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: ja auch seinen den personalgutschein parallelnutzung,
[00:42:58] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: also es heißt der Mitarbeiter geht essen macht ein foto mit der app und,
[00:43:04] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: fotografiert dass in den Hintern Essensgutscheine und er geht einkaufen im Unternehmen macht ein foto mit der gleichen app kategorisiert das für Personal für personalgutschein.
[00:43:16] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Und bekommt dann den entsprechenden Betrag rückerstattet als beide Funktionen sind über diese App verfügbar.
[00:43:25] Claas: Nenn mir gar nicht gesagt wo die Leute die app her kriegen ist die ganz normal im AppStore oder.
[00:43:30] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Genau also die ist frei verfügbar im AppStore wie heißt die Magix die Last lässt sich frei,
[00:43:38] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Schrei Laden Zoll für Android wieder für Apple iPhones und die Benutzer,
[00:43:47] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Zugänge die bekommt der Mitarbeiter per E-Mail quasi zugeschickt dass er registriert sich dann über ein Dialog per E-Mail.
[00:43:55] Claas: Und als Mitarbeiter habe ich dann in der App halt auch den Überblick habe ich meinen Rahmen ausgeschöpft oder sind noch 3,50 € drin für für ein Hotdog.
[00:44:07] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Gelände billiger als Belege die basiert auf Regeln abgelehnt werden auch die sind für den mitarbeiter ersichtliche.
[00:44:15] Claas: Also wenn mal was schief läuft und ich etwas eingereicht habe was ich nicht hätte einreichen dürfen.
[00:44:24] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Der Arbeitgeber sagt ist ein Budget von 1080 € und wenn der Arbeitnehmer jetzt wir waren ja vor und bei dem Beispiel Fernseher,
[00:44:34] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: der kauft dann an Fernseher der an teurer ist als diese 1080 € dann würde das System automatisch ist bei 1080 € kappen,
[00:44:44] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: und dann wäre dieser Beleg nicht vollständig rückerstattet.
[00:44:48] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Aber die 1080 € würde man natürlich im Arbeitnehmer mit dem nächsten Lohn auszahlen.
[00:44:55] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Alles darüber gehende hätte der Arbeitnehmer so oder so schon voraus Lars seinem Nettoeinkommen und das vereinfacht auch wieder
[00:45:05] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: erstens also wie viel habe ich noch ein Budget über
[00:45:09] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: es war sowohl der Arbeitnehmer wieder Arbeitgeber und zweitens der Arbeitnehmer kann auch bis zum letzten Cent ausnutzen.
[00:45:18] Claas: Okay,
[00:45:19] Claas: gut also die App ist da natürlich auch für die Mitarbeiter kostenlos das Onboarding bei euch brennt erst da bin ich mit 199 € dabei an meinen Berater ja
[00:45:29] Claas: muss ich zahlen was er aufruft deine Weinstraße von 500 bis 1000 je nach Betrieb und Aufwand und dafür bekomme ich halt die
[00:45:37] Claas: die Voranmeldung sozusagen beim beim Finanzamt dass mir da die Sorgen genommen werden du kannst auch das Archivieren der Belege entsprechend mit anbieten und mir da auch den Rücken freihalten als man dann wunderbar
[00:45:52] Claas: bei eurer das müssen wir doch ich noch erwähnen nur zwei bis 3 € pro Mann pro Mitarbeiter und pro Monat sind die laufenden Kosten ich glaube dann haben wir alles glaube das ist,
[00:46:01] Claas: interessantes Produkt und würde mich nicht wundern wenn das zukünftig häufiger mal von Steuerberater Seite an,
[00:46:08] Claas: angeboten wurde oder wird.
[00:46:12] Claas: Alle Links und auch die Links zu Enteos zu zu dir Max die kommen natürlich in die schauen aus aber wir können ruhig noch mal erwähnen wer sich für Max und seine Kanzlei interessierter,
[00:46:22] Claas: kann man gucken und auf 4 Haus Minus L km.de LKM steht für Lohnkostenmanagement Enteos ist zu erreichen und ein Teehaus.
[00:46:31] Claas: Komm nicht richtig erinner komm ist die richtige Änderung und wer eine Frage hier an den Kanzleifunk stellen will der kann das einfach tun an per Mail Kanzleifunk at,
[00:46:41] Claas: steuerköpfe. De gibt es etwas was wir vergessen haben und noch ansprechen sollten.
[00:46:47] Max Vierhaus: Ja vielleicht also damals vor vor 56 Jahren um die Anekdote von vorhin noch mal so bisschen zu komplettieren,
[00:46:57] Max Vierhaus: dieser benefits von 1000 € den mitarbeiter gewährt oder diesen komplizierten Prozess mit anmelden beim beim Vorgesetzten und und und bestimmte Kassen etc.pp und die Mitarbeiter ganz genau dass ich ihren Kollege sozusagen eine mehr Arbeit aufbürden durch diesen Mitarbeiter Einkauf und da sagt er mir
[00:47:14] Max Vierhaus: die Mitarbeiter Dittmar der Prozess zu blöd regnet es bei uns sagen selber komm ich lasse es also ich nutze diesen Rabatt nicht aus.
[00:47:24] Max Vierhaus: Weil der Prozess dahinter so doof ist
[00:47:26] Max Vierhaus: das ja auch dass sie sagen pass mal auf ich gehe woanders hin und die die 10% und wie viel Prozent wird immer damals gegeben haben kriege ich auch woanders ja
[00:47:35] Max Vierhaus: und also das eigentliche gute was das Unternehmen machen will den den den den ureigensten Rabatt benefit sozusagen zugeben schwingt durch diesen.
[00:47:46] Max Vierhaus: Komplizierten Club Prozess für alle Beteiligten ins Negative
[00:47:51] Max Vierhaus: und das geht es ganz einfach zu verhindert mich und es ist das macht überhaupt keinen Sinn und mit unserer Lösung kann ich der Prozess so klar und einfach für jeden dass jeder Mitarbeiter weiß was er damit machen kann ob er das nachts einlöst im Onlineshop,
[00:48:03] Max Vierhaus: oder eine Nr Filiale sich hinstellt das ist mir auch ein Vorteil des Systems oder die die Filiale sozusagen geschlossen ist durch Corona durch was auch immer der
[00:48:13] Max Vierhaus: mitarbeitereinkauf geht mit Enteos und Erlösung eben weiter.
[00:48:17] Max Vierhaus: Ich kann die Rabatt einstellen für Unternehmen die Liquidität brauchen Curry außer Liebe Mitarbeiter also die können ihre eigene Mitarbeit ich zum Mitarbeiter zum Kunden machen ja zum zu Premiumkunden und können sag noch mal 10% und 25% wieder Wecker gestern
[00:48:34] Max Vierhaus: aber.
[00:48:36] Max Vierhaus: Ich brauche mal ich rufe das Lager leer und ich komme ein bisschen Liquidität ab morgen gibt’s 35% ne das kann ich einfach einstellen über unsere App und dann an die Mitarbeiter morgen 35% Rabatt,
[00:48:47] Max Vierhaus: ganz simpel ich muss auf nichts achten es wird immer zu meinem mitarbeiter zugeordnet und bei dann
[00:48:54] Max Vierhaus: den zweiten Fernseher kauft für den für den Nachbarn oder die Oma das geht trotzdem für den mitarbeiter wird der dokumentierte und fertig also Missbrauch gibt es sozusagen nicht und das Unternehmen safe der Mitarbeiter ist safe und,
[00:49:06] Max Vierhaus: es ist ein echter benefit für die Mitarbeiter und ja
[00:49:12] Max Vierhaus: Hauptanliegen von einem Unternehmen glückliche Mitarbeiter Mitarbeiter zu haben macht irgendwie Sinn.
[00:49:17] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Enteos operiert mit Steuerberatungskanzleien und wir sind zu sehen und zu äußern.
[00:49:25] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Als ausführende Hand für Innovationen die aus Steuerberatungskanzlei bedeutet Personalrabatt.
[00:49:33] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Ein schönes sehr schönes Beispiel Innovation einer Kanzlei und seine Kanzlei braucht auch auf Steinen ja ein Software-Unternehmen mit dem es kooperiert um solche Produkte an den Mann zu bekommen,
[00:49:45] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: heißt es der draußen neu Ideen gibt zu innovativen Produkten für Mandanten,
[00:49:51] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: dann jeder Kanzlei von uns einfach kontaktieren Enteos bekommen oder Kontakt Ärztin die rausbekommen
[00:49:59] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: bisschen hierfür Ideen offen und wir sprechen die gerne durch und kommt dann wieder zu dir klar mit neuen Erfolgsgeschichte.
[00:50:06] Claas: Ja super seid ihr herzlich willkommen wir hatten die damals einen gemeinsamen Artikel gemacht haben juve-steuermarkt war das wünsch dir was süßes gleich wie ich mich richtig erinnert er kommt natürlich in die Shorts darstellt dir dieses
[00:50:18] Claas: Projekt ein bisschen näher vor ihr macht daraus nämlich in Gründe einen eine Leine Crowdsourcing oder Crowdfunding
[00:50:25] Claas: Geschichte also was ja viele Berater so im üblichen Stau Beratermarkt vermissen ist.
[00:50:32] Claas: So eine gewisse Geschwindigkeit von den von den Softwareherstellern also sie geben den Softwareherstellern Feedback und vielleicht mal gute oder mal schräge Ideen und was Sie hören ist aber immer gleich interessant hören wir uns mal an.
[00:50:45] Claas: Und dann passiert nichts Sohn und diesem wollt ihr ein bisschen was entgegensetzen indem ihr das.
[00:50:52] Claas: Ja die diese Ideen schneller aufgreift und realisiert mittels eines Crowdfundings ist das noch mal kurz
[00:51:00] Claas: erklären für die Leute die keinen Bock haben das nachzulesen.
[00:51:03] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Also es kommen Ideen bei uns rein und die werden dann von uns gesammelt die verproben wäre dann in der Gruppe der Kanzleien die.
[00:51:16] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Unsere anderen Kunden sind bekommen dann eigentlich sehr sehr schnell,
[00:51:20] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: auch ein Feedback zu einem potentielle nen Produkt und dann geht es in den nächsten Schritt dass sie dann nur noch Ordnung Entscheidung wenn wir dann sagen wir realisieren dass,
[00:51:33] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: geht es darum wie man das realisiert also wer die Kosten dafür ergibt die Erlöser da funktionieren und das funktioniert so,
[00:51:44] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: das wird Erfahrung gemacht haben dass wenn eine Kanzlei oder wenn ihre Kanzlei nein Interesse,
[00:51:52] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: deine Lösung haben dann ziehen die zum Rhein auch bereit dafür ein gewisses Investment zu tätigen und nicht alles ein Teil dazu und den anderen Teilen den übernehmen ihr dann,
[00:52:05] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: und auf der anderen Seite damit es nicht nur an den besseren für die Kanzlei ist gibt es da natürlich auch.
[00:52:12] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Wieder eine Rückvergütung wenn das Produkt im Markt ist und auch ein sehr gut läuft.
[00:52:20] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Das ist halt ein sehr sehr gutes in seine.
[00:52:23] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Tätowierung für innovative Kanzler ein Produkte das Softwareprodukte zu erstellen und auch dann in den Markt zu bekommen.
[00:52:35] Claas: Okay also er stellt das dann wenn ein Steuerberater oder eine Beraterin mit einer cleveren Idee zu euch kommt ihr stellt es dem Kundenkreis vor.
[00:52:44] Claas: Wenn es dann vorangeht dann macht ihr daraus ein ein.
[00:52:49] Claas: An investment Vorschlag ne liebe Leute wer sich beteiligen möchte da kann das mit so und so viel,
[00:52:55] Claas: von-bis Euro tun und dann gibt es halt auch entsprechend wenn das dann zum Produkt wird und jetzt alles läuft dann fließt auch wieder Geld zurück also ihr macht aus euren Mitstreitern oder aus einem Kunden macht ihr Mitstreiter Entwickler und Investoren.
[00:53:10] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Wenn zwei Punkte sind mir in diesem Zusammenhang noch wichtig zu erwähnen und zwar wenn eine Kanzlei.
[00:53:18] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Keine Personalabteilung hat oder Berater hat die in dem ganzen Thema Personaleinkauf bewandert sind dann können die natürlich.
[00:53:28] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Mit der Kanzlei Vierhaus und unseren Produkten in matrixprodukt Enteos die Lösung wiederum ihren Kunden zur Verfügung stellen alle anderen Kanzleien die,
[00:53:43] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: im Haus das Wissen haben die man dem Partner welche Tätigkeiten muss man vorab durchführen wo der vorhin hinreichend beschrieben die können dann auch sagen ja ich.
[00:53:56] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: Verkaufe die Beratungsleistung,
[00:53:58] Patrick Sagmeister & Ullrich Troeller: welcher bringe dir Beratungsanlass und wenn mein Mann dann selbstständig und kaufen nur dass die Software von Enteos hinzu um dann diese Prozesse.
[00:54:12] Claas: Okay was sind da so verschiedene servicestufen möglich den das Fachwissen fehlt und die app der wendet sich an Enteos und an Vierhaus und wer sagt ich kann das selbst vermarkten der wendet sich halt an Enteos.
[00:54:25] Claas: Okay dann danke ich Euch herzlich für die Zeit und die Vorstellung.
[00:54:31] Claas: Wie gesagt alle Links kommen die schauen uns wer mehr wissen will der kann sich dann an euch wenden Kontaktdaten sind natürlich auch dabei dann schönen Tag nach Berlin schönen Tag nach Wien.
[00:54:40] Max Vierhaus: Schönen Tag liebe Grüße nach Bremen glaube ich.
[00:54:43] Claas: Ja genau sehr gut.