• 18. November 2020

Europäische Kommission wünscht bis 2020 Einführung der elektronischen Rechnungsstellung auf breiter Front

Europäische Kommission wünscht bis 2020 Einführung der elektronischen Rechnungsstellung auf breiter Front

Europäische Kommission wünscht bis 2020 Einführung der elektronischen Rechnungsstellung auf breiter Front 150 150 Steuerköpfe

Europäische Kommission wünscht bis 2020 Einführung der elektronischen Rechnungsstellung auf breiter Front

Dieser umfassende Praxis-Leitfaden aus dem NWB-Verlag bietet Ihnen Antworten auf alle regelungsbedürftigen Sachfragen beim Kauf bzw. Verkauf einer Steuerberaterpraxis. Er erläutert neben der zivilrechtlichen Seite auch die berufs- und steuerrechtlichen Aspekte und gibt Ihnen wertvolle Gestaltungsempfehlungen zur Steueroptimierung. Klassische Steuerberater sind nicht nur Experten für das komplizierte Steuerrecht. Zugleich sind sie Universalberater und erste Ansprechpartner für viele Mandanten. Kann man daraus mehr machen? Lohnt sich eine Profilierung zum Unternehmensberater? Mit diesen Fragen setzt sich das Buch aus dem UBV Verlag auseinander. Es ist für Berater von Nutzen, die mit Unternehmensberatung bzw. betriebswirtschaftlicher Beratung mehr als bisher Mandanten gut beraten möchten und neue Geschäftsfelder für einen höheren Umsatz erschließen wollen.

Strukturen schaffen – für eigene und gesetzliche Anforderungen EU-Kommission zur elektronischen Rechnungsstellung


Dieser Artikel erschien erstmalig am 29.11.2010 auf der Internetseite von Gerhard Schmidt (IT-Forum steuerberater-mittelstand.de) und wird hier archiviert.