BSI veröffentlicht Überblickspapier zu IT-Consumerisation und BYOD

BSI veröffentlicht Überblickspapier zu IT-Consumerisation und BYOD

„Die Form des elektronische Rechnungsaustauschs verändert sich gerade rapide. Es ist allerdings nicht in erster Linie der Wegfall der Rechnungssignatur, der den Effizienzgewinn in den Rechnungsprozessen ausmacht, sondern der Austausch strukturierter Rechnungsdaten anstelle von bildhaften Rechnungen auf Papier oder als PDF. Das funktioniert allerdings nur, wenn Sender und Empfänger das selbe Rechnungsdatenformat verwenden. Ein (nationaler) Rechnungsdatenstandard ist dazu nötig. Dessen Entwurf wurde gerade unter dem Namen „“ZUGFeRD““ veröffentlicht und der Wirtschaft zur Begutachtung vorgelegt. Bereits zur CeBIT 2013 werden Pilotanwendungen auf Basis des Standards erwartet.“ Im Rahmen einer Online-Konsultation der EU können KMU per Kreuz Angaben zu Bürokratielasten in einer Vielzahl von Bereichen machen, etwa Dienstleistungen, Zollwesen, Energie oder Produktsicherheit. Überdies haben Sie die Möglichkeit, weitere Belastungen in einem kurzen Text darzustellen. Die Teilnahme an der Konsultation ist bis zum 21.12.2012 möglich.

  1. Wie lange? BSI zu IT-Consumerisation und BYOD

Dieser Artikel erschien erstmalig am 03.05.2013 auf der Internetseite von Gerhard Schmidt (IT-Forum steuerberater-mittelstand.de) und wird hier archiviert.